Solidarisches Verhalten in Corona Zeiten.

  • Nach meinem Einkauf, bin ich heute total platt.

    Keiner hält sich mehr an Abstände.

    Trage selber einen Mundschutz um andere evtl. nicht anzustecken falls ich selber infiziert bin.

    Da laufen da junge Leute mit Ihren Kindern durch die Einkaufszonen, alls wäre alles so wie früher.

    Klar ist, das jüngere ein gutes Immunsystem haben und der Verlauf weitaus geringer ist wie bei Älteren.

    Aber bedenken diese Menschen auch, das sie Alte und Kranke anstecken können.

    Das ist für mich ein voll asoziales Verhalten.

    Ich wünsche denen , das sie kein Klopapier mehr haben um sich ihren selbst gefälligen Arsch abzuwischen.

  • Es hat doch wohl nicht wirklich irgendwer geglaubt das es Solidarität unter den Menschen gibt. Wenn dann nur ganz wenige. Jeder hat Ellenbogen und ist sich selbst der nächste. Was geht mich der andere an.

    Bestes Beispiel (ich mag B. Johnson nicht) aber Ihn jetzt mit spott und Häme zu überziehen wo er auf intensiv liegt ist das allerletzte. Ich könnte dauernd <X<X<X<X

  • Ja, jeder ist sich selbst der Nächste.

    Es ist einfach nur traurig wie sich viele Menschen verhalten, meist aus Dummheit oder Ignoranz.

    Aber wenn sie dann selbst in Not geraten schreien sie um so lauter, und erwarten Hilfe.

  • Das kenne ich auch vom DRK her. Auf der einen Seite werden wir für blöd versch..., auf der anderen Seite wird laut geschrien.

    Ich war gestern auch einkaufen. Bei Netto war neben den Kassiererinnen ein einzelner Mann damit beschäftigt, den Kundenstrom zu regulieren bzw. die Einkaufswagen zu desinfizieren. Immer wieder wurde er übelst angemacht, weil jemand warten musste oder weil jemand seinen Einkaufschip nicht binnen 2 Sekunden zurückbekam. Der Mann tat mir wirklich leid.

    Bei meinem Einkauf habe ich dann Kinder-Schokolade mitgenommen und den Kassiererinnen je ein Riegelchen dagelassen. Auch den Mann am Eingang habe ich nicht vergessen. Der hat auch ein Riegelchen bekommen und es sah so aus, als würde er sich darüber freuen.


    Den Rest habe ich selbst gegessen - hab' ich gebraucht. :saint:

  • Es ist bei vielen Menschen nicht die Dummheit oder Ignoranz ... es sind schlicht die Nerven .... so meine Betrachtungssicht.


    Ich bin ja nun notgedrungen auch jeden Tag auf Suche nach bestimmten Einkaufsartikeln. Ich hab als optimistischer Bürger mal den Politikern vertraut ...die do tönten: " Wir sind gut aufgestellt" , " bei uns braucht keiner zu hamstern" (hät ich mich mal bevorratet). Wir hatten nun noch eine Packung von diesem weißen Goldblättern .... ihr wisst schon (am Ende sind sie doch nur zum säubern des hintersten Teiles des Individiums Mensch) ... aber ... da gibt es ältere Menschen, Gepflegte, die nixs mehr haben, und so nette Pflegerinnen haben wie meine Frau, die eine Rolle mitbringen (von ihrem spärlichen Vorrat) ... demzufolge ich unsere Zeitungen als Notpapier schon langsam aufhebe ...


    Gestern gab es bei uns wieder Milch ... aus Österreich ... (wo ist unsere Milch hin ... die kann man doch nicht horten). Glaube, muss langsam Mineralwasser kaufen, das haben letzten Tage die Berlin bei uns gehortet (wie vorher andere Sachen ...)


    Nein, ich sag mir auch, warum nun grad so nen großes Thema ums Toilettenpapier machen ...aber ...in wichtigeren, sicherheitsrelevanteren Sachen sieht es ja noch viel Schlimmer aus ("wir sind aufs beste vorbereitet") .... der Witz ist dann diese Regierung, die ihr eigenes Volk nur wegsperrt, statt gezielt untersucht ... und dann in Quarantäne (so passiert es eben bei uns, dass sich Krankenschwestern im Krankenhaus bei uns anstecken von einer vermeintlich gesunden Patienten, weil es Niemand weis...) ... noch besser ist es, wenn Krankenschwestern (fast ohne Schutzzeug ...ab diese Woche haben sie wenigstens Mundschutz) zu ner Patientin kommen, die kurz vorher Besuch von ihrem Sohn hatte, der infiziert ist ...(nur Keiner wusste es) ... (und diese Krankenschwester ja auch Familie Zuhause zum anstecken hat ... mich zum Beispiel) ...


    Aber wir halten uns schön an Kontaktverbot, Reiseverbot (damit wir erst später infiziert werden ...die Coronakrise ist sowieso erst vorbei ,wenn sie 60 % infiziert haben ...) jetzt müssen ja erst mal die neuen Flüchtlinge und Erntehelfer für das Luxusgemüse ins Land geholt und behandelt werden ...


    ..ich bekomm nen dicken Hals ... nein ... noch keine Krankheit ....


    ?(

  • Oh ja Hala, den Frust kann ich verstehen. Hinzu kommen ja dann auch noch die Menschen, die anderen das Leben zusätzlich schwer machen - was völlig unnötig ist. Das eigene Leben wird nicht dadurch leichter, wenn man es anderen schwer macht.


    Der Politik vertrauen? Irgendwie beschleicht mich der Eindruck, so ganz klar ist deren Linie auch nicht wirklich. Denk nur mal an eine Maskenpflicht. Erst mal gibt es keine - nicht mal Stoffe, um sich selber welche zu nähen, also woher nehmen, wenn nicht stehlen.


    Sich gegenseitig unterstützen wäre eine Option, die ich selbst auch vertrete. Auch diese Menschen gibt es und dafür bin ich auch dankbar.

  • Ich denke, kommende Woche wird es wohl noch so bleiben wie bisher. Aber bewegen muss sich die Politik schon, denn nicht nur die Verschwörungstheorien nehmen rasant zu. Der Unmut in der Bevölkerung wird größer und auch die von der Telekom anonym zur Verfügung gestellten Bewegungsprofile zeigen andere Muster.


    Abgesehen davon wird der Politik die Wirtschaft aufs Dach steigen. Die vielen kleinen Betriebe werden eventuell nicht wirklich ernst genommen. Geht es aber an die großen, die können erheblich mehr Druck aufbauen.

  • Wenn dann auch den großen Betrieben die Mitarbeiter fernbleiben, wegen Krankheit, dann wird es mit dem Druck auch nicht so doll werden.

    Ich hab viel mehr Bedenken, am 20.04.20 will ich umziehen. da frag ich mich:

    1. Kommt das Umzugsunternehmen ?

    2. die ganzen Menschen in meiner Wohnung, sind die alle ohne Virus ?


    Ich kann den Umzug aber nicht absagen. Für April zahl ich schon doppelte Miete.

  • Meines Wissens ist umziehen erlaubt. Wenn du ein Unternehmen beauftragt hast und dieses den Auftrag angenommen hat, müssen die gute Gründe haben, den Umzug nicht zu machen.


    Ob die Menschen in deiner Wohnung auch wirklich alle ohne Virus sind, lässt sich bei Corona nur dann herausfinden, wenn sie das entweder wissen oder positiv getestet sind. Ansonsten bleibt dir nur, das Risiko einzugehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!