Guten Morgen

  • Das Morgengedicht


    Es ist Freitag, die Woche nähert sich

    dem Wochenende, was schön ist,

    das gibt Elan zum Arbeitstag,...

    ...vorausgesetzt sie ist angesagt,-

    die Arbeit nun mal am Freitag.


    Wenn nicht dann ist das auch

    nicht schlimm, denn man braucht

    für Freude, so am Morgen,-

    über selbigen, sich keine Sorgen

    machen, denn schön ist er auch,...


    ...wie er jetzt nun gerade ist,

    auch wenn die Bewölkung spricht.

    Da gibt es schönen Vogelgesang,

    ein Lüftchen geht dem noch voran,

    für leichte Erfrischung bei 16 Grad.,

    als die Zeit uns acht Uhr ansagt.


    Vorerst soll es bewölkt bleiben,

    es soll zwar auch die Sonne scheinen,

    doch bleibt das wohl die Seltenheit

    jetzt in der Vormittagszeit,

    noch weniger gibt's am Nachmittag,

    dafür werden Gewitter angesagt,...


    ...natürlich soll es dazu Schauer geben.

    Was wär ein Gewitter auch ohne Regen?

    Trocken, öde, stürmisch und nicht frisch,

    ein Trockengewitter, ungewürzt an sich!

    Zum Glück wird das nicht angesagt.

    Ach ja, die Höchstwerteliegen bei 24 Grad,....


    ...und das natürlich nur am Tage,

    zur Nachtfallen sie wieder, keine Frage,

    und zwar bis auf angenehme 11 Grad.

    Ein leichter Nordostwind geht noch über den Tag.


    Mehr ist zum Wetter leider nicht gegeben,

    mal schau'n ob's so wird, gestern ging's auch daneben.

    Nun noch zum heutigen Jahrestagevent,

    das uns den Ernte-Erdbeeren-Tag* nennt,

    dann wär' noch der Sei-ein-Millionär-Tag* angesagt,...

    ...und zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 19. Mai 2022




    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf


    *Informatives...


    Der Ernte-Erdbeeren-Tag wird gefeiert am 20. Mai 2022. Am heutigen Tag sollen Erdbeeren gepflückt werden, also ab ins Beet. Die Erdeeren können dann zu Hause zum Beispiel mit Quark oder Sahne vernascht werden, vielleicht ja sogar mit dem Liebsten...

    Die Erdbeere zählt aus botanischer Sicht nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelnussfrüchten. Sie spielt schon seit der Steinzeit eine Rolle in der menschlichen Ernährung, erst mit der Einführung von amerikanischen Arten im 18. Jahrhundert entwickelte sich jedoch die Gartenerdbeere.

    Erdbeeren können als Rohkost verzehrt werden, auch als Obstsalat, ggf. gezuckert und mit einer Portion Schlagsahne, oder sie können als Tortenbelag dienen. Üblich sind auch die Herstellung von Erdbeerkonfitüre oder die Zugabe zu Eiscreme oder Fruchtjoghurt.

    Der Sei-ein-Millionär-Tag wird begangen am 20. Mai 2022. Ein Millionär oder Vermögensmillionär ist eine Person, die Eigentum im Wert von mindestens einer Million Einheiten der entsprechenden Landeswährung besitzt, also zum Beispiel eine Million Euro. Die genaue Definition ist also abhängig von betrachteter Währung und Zeitpunkt. Oftmals wird die Währungsbezeichnung dem Wort Millionär vorangestellt, z. B. "Dollar-Millionär".

    Als Synonym für eine sehr wohlhabende Person wird die Bezeichnung aber im Allgemeinen nur in Bezug auf Währungen verwendet, deren Grundeinheit eine ähnliche Kaufkraft hat wie der Euro oder der Dollar. Entsprechend ist ein Multimillionär eine Person, die mehrere Millionen Einheiten der entsprechenden Landeswährung besitzt, also zum Beispiel mehrere Millionen Euro.

    Vom Vermögensmillionär zu unterscheiden ist der Einkommensmillionär. Als Einkommensmillionär bezeichnet man eine natürliche Person, die in einem Veranlagungszeitraum ein zu versteuerndes Einkommen von einer Million Euro oder mehr erzielt.

    In den Wirtschaftswissenschaften steht Vermögen für die Gesamtheit aller Güter und Ansprüche auf Güter, z. B. Geld und Aktien, im Eigentum eines Menschen oder einer Körperschaft. Vermögen im engeren Sinn wird unterteilt in Anlage- und Umlaufvermögen. Typische Arten von Vermögen sind zum Beispiel Bankguthaben, Bargeld, Immobilien, Aktien oder Patente.Verm ögenswerte können im Inland wie im Ausland bestehen.

    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Der Sonntag zeigt sich, gegen Zehn,

    als wirklich schöner Frühlingstag,

    zwar kann man ein paar Wolken seh'n,

    doch sind es jetzt schon 16 Grad,...


    ...und es geht ein leichter Wind,

    dazu Vogelgezwitscher am Ruhetag,

    ansonsten Ruhe, was Idylle bestimmt,

    bei Sonne, die ab und an scheinen mag.


    Wunderbar wie's grade ist,

    kann man diesen Morgen sehen,

    der zeitlich fast zu Ende ist,...

    ...und was es nun zum Tag mag geben:


    Es bleibt den ganzen Tag bewölkt,

    wie man es jetzt sehen kann,

    zwar ist auch Sonne am Himmelszelt,...

    ...doch wie schon gesagt, nur ab und an.



    Die Temperatur wird dann auch noch

    steigen und die 19 Grad erreichen,

    für einen Frühlingstag reicht das doch,

    was angenehm ist's ohnegleichen.


    Zur Nacht gibt es dann wieder Abkühlung,

    da sagt die Vorschau was von 9 Grad.

    Ein leichter Nordwestwind bringt Luftbewegung,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 22. Mai 2022

  • Das Morgengedicht


    Es ist Dienstag und halb Fünf,

    wo Vogelgesang schon Freude bringt,

    in der Dämmerung des frühen Tag,...


    ...selbst wenn uns das Himmelszelt

    von starker Bewölkung was erzählt,

    ist der Morgen schön, bei 16 Grad.


    Es gibt keinen Morgen, der nicht schön ist,

    weil aus ihm neues Leben spricht,

    das neu erwacht und grade das ist schön,...


    ...und wenn man's wahrnimmt wunderbar,

    dann ist der Sinn zum Leben da.

    Und was ist heut' zum Tag zu seh'n(?):



    Der Vormittag ist der Himmel bedeckt,

    und die Sonne bleibt wohl erstmal weg,

    sie zeigt sich dann am Nachmittag,...


    ...aber auch nur ab und an

    zu stark ist die Bewölkung und dann

    hat sie das Nachsehen, bei höchstens 19 Grad.


    Die Nachts soll sich bei 9 Grad geben,

    ein schwacher Südwestwind soll noch wehen.

    Und was gibt uns der Jahrestag(?):


    Den Tag der Parke*wär' zu sehen,

    zu feiern im Spazierengehen,

    wenn möglich auch durch einen Park,...



    ...vielleicht sieht man an mancher Ecke,

    ne Schnecke, zum Tag der Weinbergschnecke*,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"



    R. Trefflich am 24. Mai 2022




    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...



    Der "Tag der Parke" ist europaweiter Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke, der am 24. Mai 2022 gefeiert wird. Der Tag geht auf den 24. Mai 1909 zurück, als in Schweden neun Nationalparke als erste Schutzgebiete dieser Art in Europa ausgewiesen wurden.


    Ein Nationalpark ist ein klar definiertes, ausgedehntes Gebiet, das durch spezielle Maßnahmen vor schädlichen menschlichen Eingriffen und vor Umweltverschmutzung geschützt wird. Meist sind dies Gebiete, die ökologisch besonders wertvoll sind oder über natürliche Schönheit verfügen und im Auftrag einer Regierung verwaltet werden.


    Nationalparks befinden sich meist in abgelegenen, kaum besiedelten Gebieten und beheimaten oft außergewöhnlich viele verschiedene heimische Tier- und Pflanzenarten, die teilweise bedroht sind. Diesen soll in Nationalparks eine Umgebung gewährt werden, die ihr langfristiges Überleben sicherstellt.



    Am 24. Mai 2022 wird mit dem Tag der Weinbergschnecke die kleine gehäusetragende Landschnecke gefeiert. Der Tag wurde 2001 ausgerufen, um das kleine Tier zu ehren, das ausgewachsen bis zu zehn Zentimeter lang und rund 30 Gramm schwer ist. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in vielen anderen Ländern stehen Weinbergschnecken unter Naturschutz.


    Anders als in Deutschland sind Weinbergschnecken in Frankreich eine beliebte Delikatesse: Üblicherweise werden sie als halbes oder ganzes Dutzend als Vorspeise gegessen. Dazu werden sie mit Kräuterbutter im Backofen gegart - teils in Blätterteig. Der Tag der Weinbergschnecke soll daran erinnern, dass es sich bei der Schnecke um ein schützenswertes Lebewesen handelt.


    Die Weinbergschnecke kann bis zu acht Jahre alt werden, sofern sie in freier Natur lebt. In einem Gehege und bei guter Pflege hat die Schnecke eine Lebenserwartung von bis zu 20 Jahren. Sie ernährt sich vor allem von weichen, welken Pflanzenteilen sowie Algen. Diese weidet sie mit ihrer Raspelzunge ab, auf der sich rund 40.000 winzige Zähnchen befinden. Der Tag der Weinbergschnecke dient auch dazu, die Bevölkerung über die Tiere zu informieren.



    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!