Guten Morgen

  • Das Morgengedicht


    Heute ist der Donnerstag.

    Und was gibt es da zum neuen Tag?

    Natürlich gibt es das Morgengedicht,

    mit Reimen von der Morgenkund´

    und das natürlich zu früher Stund´,

    also was der Morgen spricht.


    Es ist recht kalt kurz nach Fünf,

    minus 2 Grad die Früh bestimmt,

    doch langsam gibt sich die Dämmerung.

    Es ist wolkenlos ohne Sternenlicht,

    und auch den Mond sieht man nicht.

    Und was der Tag uns sonst tut kund:


    Der Vormittag ist sonnenreich,

    richtig schön Frühling, denkt man gleich,

    doch denkt man auch was nicht schön ist.

    Doch gibt es ja noch den Nachmittag,

    und da ist auch viel Sonne angesagt,…

    …visuell ein schöner Frühlingstag an sich.


    Die Temperaturen steigen am Tage auf 9 Grad.

    Zur Nacht werden 1 Grad angesagt.

    Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost.

    Natürlich ist es der Ostwind,

    der uns die kühle Brise bringt.

    Und was gibt es heute denn noch(?):


    Erst einmal zum Jahrestag,-

    Es ist Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag*

    also, dann los und selbst erfunden(!),

    ein Feiertag zu dem was einem liegt,

    der einem logisch selbst was gibt,

    das soll der Titel schon bekunden.


    Freilich, …das macht wenig Sinn,

    beschränken wir uns ohnehin

    auf das, was uns die Zeit momentan so sagt.

    Und leben wir auch dementsprechend,

    dann können wir irgendwann wieder lächeln.

    Und zu heute:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 26. März 2020


    Mit den besten Grüßen…


    …von Ralf



    * Informatives,...


    Der Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag wird veranstaltet am 26. März 2020. Jetzt bist Du dran: Erfinde Deinen eigenen Feiertag! Heute darfst Du Deinen eigenen Feiertag erfinden und das Thema ganz alleine aussuchen. Was soll Deiner Meinung nach gefeiert werden? Dein Mitbewohner? Dein selbst erfundenes Lieblingsrezept? Deine Freundin, die immer Deine Tiere während des Urlaubs versorgt? Dein Toast, der nach vier Tagen noch immer immer nicht verschimmelt ist? Ganz egal, was Du für feiernswert hältst: Widme dem Menschen oder der Sache einen eigenen Feiertag!


    Unter einem Feiertag oder Festtag wird allgemein ein arbeitsfreier Tag mit besonderer Feiertagsruhe verstanden. Alle Kulturen und Völker feiern regelmäßig bestimmte Ereignisse von gesellschaftlichem oder religiösem Rang. Diese sind oft durch die Rechtsordnungen der einzelnen Staaten besonders geschützt. Man spricht dann von gesetzlichen Feiertagen. Ein inoffizieller Feiertag beeinflusst das Arbeitsleben hingegen nicht. (Mit Material von: Wikipedia)


    Wo ist das Event?


    Weltweit


    Welt


    Wann ist das Event?


    Donnerstag, 26. März 2020


    (Quelle: http://www.kleiner-kalender.de)

  • Heute ist zwar "Erfinde - deinen - eigenen - Feiertag - Tag", mein Feiertag ist allerdings nicht erfunden.

    Ich habe mittlerweile für jedes Datum des Jahres einen Feier - bzw. Gedenktag. Neben Geburts- und Sterbedaten von Freunden und Verwandten gedenke ich z. B. auch immer den Tag meiner Heimeinweisung ?(.

    Der heutige 26. März ist für mich auch ein persönlicher Feiertag. Am 26. März 1952 ist mein Stiefvater (er war Maurer und zu dem Zeitpunkt 19 Jahre alt) beim Wiederaufbau einer Kirche in Essen aus einer Höhe von ca. 10m abgestürzt. Das ist natürlich kein Grund zum Feiern ;(, dass er diesen schweren Unfall überlebt hat allerdings schon :). Ich habe ihm viel zu verdanken. Ab dem 15. Lebensjahr hatte ich die Möglichkeit bei meiner Mutter und ihm zu wohnen (besonderer Feiertag 7. Februar - Heimentlassungstag^^).

    Werde heute einen Blumenstrauß auf sein Grab stellen. :)


    Wo findet das Event statt?

    - auf dem Friedhof 8)


    Wann ist das Event?

    - gegen 15 Uhr. Denn nur um diese Zeit ist es bei Penny Markt (dort werde ich die Blumen kaufen) überhaupt möglich die Abstandsregel von 1,5 m einzuhalten. :rolleyes::)

  • Das Morgengedicht


    Na, schon wach(?),-

    es ist soweit

    der Sonntag lacht...

    ...es ist Sommerzeit!


    Und warum der

    Sonntag nun lacht(?),

    na weil doch vielmehr

    Herbstwetter ist angedacht.


    Regen und Schnee

    ist für heute angesagt

    und natürlich dazu okay

    sind dann Höchstwerte bis 6 Grad.


    Gar nicht schlecht

    für die Sommerzeit,

    ob´s nun ist recht

    erfährt man bald...


    ...von vielen Menschen

    die dann schimpfen

    und das vielleicht umlenken,

    ganz im Gedünken...


    ...des momentanen Ärgernis,

    das dann Schuld

    an diesem Wetter ist,

    das wird dann zum Kult...


    ...vielleicht noch stilisiert

    und mediengerecht verpackt,

    damit man´s zur Verbreitung führt,

    für jeden, der es dann glauben mag.


    Und da es davon viele gibt,

    lohnt sich so´n Fake

    als Kommunikationsumtrieb,

    wie´s hier beschrieben steht.


    Doch wer klar im Kopf ist

    den stören Sinnlosfakes nicht,

    der nimmt den Sonntag

    wie er nun mal ist...


    ...mit dem Wetter das anliegt

    und der Ruhe die man dann hat,

    weil darin der Tagessinn liegt.

    Und somit: Guten Morgen und einen schönen Tag!


    Ralf T. am 29. März 2020

  • Das Morgengedicht


    Es ist Mittwoch früh am Morgen,

    von dreiviertel Sechs spricht die Zeit,

    es gibt sich noch gähnende Dunkelheit,

    doch die macht uns ja keine Sorgen,…


    …denn bald gibt sich die Dämmerung,

    und richtig dunkel ist´s ja nicht,-

    der halbe Mond spendet noch Licht

    und Sternenlicht tut sich noch kund´.


    Doch mehr als frisch ist´s, um die Zeit,

    die Temperatur sagt -3 Grad,

    da fröstelt´s dem, der das nicht mag.

    Und was der Tag noch hält bereit:


    Heute herrscht strahlender Sonnenschein.

    Die Höchstwerte betragen 9 Grad,

    doch die fallen zur Nacht bis auf 0 Grad ab.

    Ein Westwind geht auch, aber nur leicht zuweil´n.


    Na wenigstens wird´s Wetter schön,

    das braucht man auch mal für´s Gemüt,

    es wird genährt, wenn´s Sonne gibt

    und so kann es dann vorwärts geh´n!


    Das zum Wetter und dem Aufbegehren.

    Doch jetzt noch schnell zum Jahrestag,

    was heute nun wär´ angesagt,

    da soll dato der 1. April uns lehren:


    Die Aprilscherze* wären gegeben,

    flunkern und rumspinnen ist angesagt,

    für jeden der das gern tun mag,

    dafür mag der 1. April stehen…


    …und zwar schon seit vierhundert Jahren,

    ein Jahrestag in alter Tradition,

    und etwas Spaß und Lachen beflügelt schon

    die Sinne, in so ernsten Tagen.


    Also leben wir doch den Jahrestag!

    Man kann sich ja dennoch mit Vorsicht bewegen,

    doch vergessen wir nicht dabei weiterzuleben!

    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 1. April 2020



    * Informatives,...


    Am 01. April 2020 darf dank dem Aprilscherz wieder gelogen und gelacht werden, bis sich die Balken biegen. Als Aprilscherz wird der Brauch bezeichnet, am ersten Tag des Aprils andere Menschen hereinzulegen. Dazu können einfach nur falsche Geschichten oder Informationen erzählt werden, oder aber auch materielle Scherze gemacht werden. Die Opfer des Aprilscherzes können der Partner, Freunde, Kollegen, Bekannte oder die Familie sein. Ganz Mutige trauen sich auch Fremde in den April zu schicken. Medien wie Tageszeitungen, Nachrichtenwebseiten oder Fernsehsender nutzen den ersten April oft, um mit Schlagzeilen oder Sondermeldungen für Aufregung zu sorgen - beispielsweise wird der Einschlag eines Meteoriten auf der Erde gemeldet. Um einen Aprilscherz aufzulösen, wird "April, April" gesagt. In Frankreich werden für den 1. April sogenannte Aprilfische angefertigt, die anderen als Aprilscherz heimlich an den Rücken geheftet werden.


    Wer jemanden am 1. April mit einem Aprilscherz reinlegen möchte, sollte vor allem ernst bleiben. Wer selbst anfangen muss zu lachen, verrät sich schnell. Zudem sollten nicht allzu viele Mitwisser eingeweiht werden, da es die Gefahr des Auffliegens erhöht. Am wichtigsten ist es jedoch, fair zu bleiben und nur jene Aprilscherze zu machen, die auch tatsächlich Scherze sind und keinen bleibenden Schaden hinterlassen. Wer gerne als stiller Beobachter etwas zum Lachen haben möchte, kann beispielsweise einer nahestehenden Person einen Zettel ans Auto heften, auf dem steht: "Sorry für den Kratzer!" Der Betroffene wird überall nach dem Schaden suchen. Wer lieber Schreie aus der Entfernung hört, kann z.B. im Bad eine Ostereierfärbetablette in den Wasserhahn einlegen. Im Büro können leckere Pralinen mit Senffüllung verschenkt werden. Einfache Sprüche wie: "Dein Reifen hinten rechts ist platt", oder: "Du hast hinten einen Fleck auf dem Hemd", können aber auch eindrucksvoll sein.


    In Europa sind Aprilscherze weit verbreitet, wobei die Redensart "jemanden in den April schicken" erstmals 1618 in Bayern dokumentiert wurde. Durch Auswanderer gelangte der Brauch auch in die Vereinigten Staaten von Amerika, wo der Tag als "April Fools' Day" bekannt ist. Erst 1854 fand der Begriff des Aprilnarrs den Weg in Grimms Deutsches Wörterbuch und gegen Ende des 19. Jahrhunderts setzte sich dann auch der Begriff des Aprilscherzes im Zusammenhang mit diesem "Narrentag" durch. Im Volksglauben der Antike galt neben einem Freitag den 13. wohl auch der 1. April als Unglückstag. Weshalb genau sich der 1. April aber als Tag der Aprilscherze entwickelt hat, ist nicht abschließend geklärt. Mögliche Erklärungen sind das unstete Aprilwetter ("Der April macht, was er will ...") oder die Kalenderreform des französischen Königs Karl IX., die den Neujahrstag vom 1. April auf den 1. Januar verlegte. In Spanien und Lateinamerika werden die Menschen am 28. Dezember - also am Tag der unschuldigen Kinder - hereingelegt und nicht im April.


    Wo ist das Event?


    Weltweit


    Welt



    Wann ist das Event?


    Mittwoch, 28. März 2018


    (Quelle: http://www.kleiner-kalender.de)

  • Das Morgengedicht




    Es ist Montag, ein neuer Wochenanfang,


    und es ist nicht zu früh am Tag,


    Zehn nach Sieben zeigt die Uhr an,


    und dazu sind es frische 3 Grad.




    Der Himmel ist gänzlich ohne Wolken


    und die Sonne ist auch zu sehen,-


    ein wunderschöner Morgen ist gegeben.


    Und was wir noch zum Tag wissen sollten:




    Heute scheint fast überall längere Zeit


    schön strahlend und warm die Sonne,


    sie wiegt den Tag in Frühlingswonne,


    und dafür sind wir wohl bereit…




    …genießen wir doch so den Tag.


    Man kann im Freien sich bewegen


    ohne sich zu nah zu begegnen,


    denn Prävention ist angesagt…




    …und jeder, der klar denken kann,


    weiß dass dies sehr wichtig ist,


    woraus dementsprechendes Handeln spricht.


    Das führt nur zeitgemäß hier an.




    Die Höchsttemperaturen betragen 19 Grad,


    und die Tiefstwerte der kommenden Nacht


    werden mit 8 Grad bedacht.


    Ein leichter Südwestwind wird noch angesagt.




    Soviel zum Wetter und wichtigen Dingen.


    Nun informativ noch, zum Jahrestag,


    wo man am 6. April, wie folgt, sehen mag:


    Er steht im Zeichen von den Olympiaringen…




    …denn heute ist Welt-Olympiatag* !


    Es ist ein Gedenktag an den Beginn der


    Olympischen Spiele der Neuzeit, - also derer Wiederkehr.


    Und zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“




    R. Trefflich am 6. April 2020




    Mit den besten Grüßen…




    …von Ralf






    * Informatives,...




    Der Welt-Olympiatag 2020 ist am 06. April. Dabei handelt es sich um einen internationalen Gedenktag, welcher an die Wiederkehr des ersten Tages der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit 1896 in Athen erinnert. Vor 60.000 Zuschauern wurden am 6. April 1896 in Athen die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit eröffnet, an denen 295 männliche Sportler (ausschließlich Amateure) aus 13 Nationen teilnahmen. Seit 1896 finden alle vier Jahre Sommerspiele und seit 1924 Winterspiele statt.




    Die Olympischen Spiele sind in ihrem Umfang stetig gewachsen, so dass mittlerweile fast jedes Land der Welt mit Sportlern vertreten ist. Dieses Wachstum führte auch zu zahlreichen Problemen, darunter Boykotte, Doping, Bestechung und Terrorismus. Die Olympischen Spiele bieten zuvor unbekannten Athleten die Möglichkeit, national (in manchen Fällen auch international) zu viel beachteten Persönlichkeiten aufzusteigen. Für die Gastgeberstädte und -länder bieten sie eine prestigeträchtige Gelegenheit, sich der Welt zu präsentieren und für sich zu werben.




    1896 hatten noch rund 250 Athleten aus 14 Ländern teilgenommen. Diese Zahl erhöhte sich mit der Zeit ständig, so nahmen beispielsweise bei den Sommerspielen 2008 in Peking über 11.000 Athleten aus 204 Ländern an 302 Wettbewerben teil. Die Anzahl der Teilnehmer bei Winterspielen ist im Vergleich dazu bedeutend geringer, bei den Winterspielen 2006 in Turin waren etwas mehr als 2.500 Athleten aus 80 Ländern gemeldet, die in 84 Wettbewerben an den Start gingen. (Mit Material von: Wikipedia)




    Wo ist Welt-Olympiatag?




    Weltweit



    Welt




    Wann ist Welt-Olympiatag?




    Montag, 6. April 2020






    (Quelle: http://www.kleiner-kalender.de)

  • Moin ... aha ..Welt - Olympiatag ... da werd ich dann mal gehen, meinen bescheidenen Anteil leisten ... mit dem olympischen Gedanken "dabeisein ist alles" ... in der Mannschaft (der Wanderer) virduell die Ostsee zu umrunden (gestern waren wir in Finnland ...völkerverbindent) ...


    ...aber vorher treff ich mich mit den Hunden zur "Gassyrunde" ... dreri Kreaturen auf einem Haufen ... naja ...eine Familie ...


    :)

  • Moin ....schön ... dieser Tag, der Neumond gerade verschwunden, die Sonne pocht schon am Himmel ... langsam bewegen sich wieder alle ... wp laufen sie denn, ....ach ... in die Kaufhalle ... neee ... gibt schon seit Wochen kein Toilettenpapier .... ich geh dann auch mal wieder auf die Suche (weil meine Frau es an ihre nordüreftigen Patienten verteilt hat) ... an den abgeholzten Wäldern vorbei, hinter den polnischen Holzlastern (die ins nahegelegene Zellulosewerk fahren, wo auch Toilettenpapier hergestellt wird) .... ich bin dann mal auf der Suche ...


    :cursing:

  • "Guten Morgen!"

    an diesem Karfreitag,...

    ...und ohne Arbeitsorgen,-

    denn es ist ja schließlich Feiertag,

    den man wohl genießen kann

    (...auch mit Blumen gießen,

    wer will, also dann).


    Aber Alles in Allem

    dazu nur kurz gesagt,

    so´n Tag mag gefallen,

    also: "Einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 10. April 2020



  • Moin Gemeinde am Karfreitag .... aber ich möchte nicht trauen (Kar = Trauer) ... auch wenn wir zur Zeit nee "Karzeit" haben ... wobei mir in Deutschland noch auf höchsten Niveau klagen können ob unseren - gegenüber anderen - guten Gesundheitswesen.


    Macht das Beste draus .... genießt den Tag ... ich werd heut auch nicht leiden (Karfreitag ist ja eigentlich, weil da Jesus gefoltert worden sein soll ..also gelitten hat) ... werd schön entspannt wandern (für Ostseewegvirtuell .. schön ..wenn man miträumen kann beim "Spaziergang" um die Ostsee ..z.Z. in Schweden).


    :)

  • Das Morgengedicht


    Wir schreiben jetzt das Wochenende,

    richtig(!), der Samstag gibt sich heute

    und für alle christlichen Leute

    ist es der Karsamstag, am Ende…


    …dieser Woche nun.

    Doch lassen wir die Religion ruh´n

    und widmen uns dem aktuellen Morgen,-

    der macht uns nicht wirklich Sorgen,…


    …denn ist´s zwar kühl bei nur 2 Grad,

    doch hört man schönen Vogelgesang

    und es dämmert schon der neue Tag,

    um Sechs sagt uns die Uhr jetzt an


    Ansonsten schön ruhig der Morgen ist,

    am Himmel ein paar Wolken ziehen.

    Doch nun was heut´ der Tag noch spricht,

    damit man weiß, was könnt anliegen:


    Sonne und Wolken soll es geben,

    im Wechsel ist das angesagt.

    Die Höchstwerte sind recht angenehm,

    denn diese liegen bei 15 Grad.


    Zur Nacht sollen es nur 7 Grad sein,-

    was aber nachts angenehm ist, zuweil´n.

    Und zu allem geht ein leichter Ostwind.

    Das zum Wetter. Und was der Jahrestag bringt:


    Der 11. April* ist Unsichtbarkeitstag

    Und den kann man nun so begehen,

    das man unauffällig ist und so nicht zu sehen.

    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 11. April 2020




    * Informatives,...



    Schau mal einer an (oder auch nicht?): am 11. April 2020 ist der Unsichtbarkeitstag. Der Tag wurde im Jahr 2006 eingeführt - die Gründe bleiben aber im Verborgenen. Feststeht: am Unsichtbarkeitstag soll man möglichst nicht wahrgenommen werden und nicht auffallen. Wie könnte das gelingen? Vielleicht sich einfach den ganzen Tag verstecken, die Hände vor die Augen nehmen und wissen, dass man nun verschwunden ist (wenn man die anderen nicht sieht, können sie einen schließlich auch nicht sehen) oder als Luft verkleiden ... Falls man doch angesprochen wird: die Sichtbarkeit leugnen und dies zur Ansichtssache erklären!


    Bei der Unsichtbarkeit im engeren Sinne handelt es sich um physikalische Umgebungsbedingungen, unter denen ein normalerweise sichtbarer Gegenstand für Menschen nicht mehr erkennbar ist. Für das menschliche Auge unsichtbare Phänomene sind abstrakte Konzepte wie Gefühle und Gedanken, z. B. Unendlichkeit, also Dinge, von denen man sich nicht oder nur durch Metaphern eine bildliche Vorstellung machen kann.


    Unsichtbarkeit ist seit jeher ein anziehendes Thema der SciFi-und Fantasie-Kultur. Am bekanntesten ist hier H. G. Wells Roman "Der Unsichtbare", der häufig als Grundlage für andere Verarbeitungen des Themas fungiert. "The Invisible Man" war eine beliebte TV-Serie mit einem unsichtbaren Helden. Invisible Girl ist Mitglied der Superheldengruppe Die Fantastischen Vier. Geschichten über unsichtbare Menschen thematisieren häufig auch den moralischen Verfall dieser, wie zum Beispiel den des Ringträgers in Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien. (Mit Material von: Wikipedia)


    Wo ist das Event?


    Weltweit


    Welt


    Wann ist das Event?


    Samstag, 11. April 2020


    (Quelle: http://www.kleiner-kalender.de)

  • Das Ostermorgengedicht


    Es ist grade mal kurz nach Acht,

    der Himmel blau, die Sonne lacht

    und auch die Vögel zwitschern schön.

    Ansonsten schöne Ruhe ist,

    der sonntägliche Frieden spricht

    an diesem schönen Ostermorgen.


    Die Temperatur sagt uns 6 Grad,

    der Morgen schon noch frische hat

    doch diese passt und ist morgens schön,...

    ...man sieht den Tau glänzend im Gras

    und spürt den Morgen, das ist doch was(!),

    und was zum Tage wär zu seh´n:


    Der Sonntag soll recht sonnig sein,

    und fast wolkeenlos zuweil´n,

    und es werden bis 21 Grad.

    Die Werte der kommenden Nacht

    werden mit 9 Grad angedacht.

    Ein leichter Westwind ist angesagt.


    Ein Frühlingstag, wie wir in lieben,

    und da können die Kinder nach Belieben,

    die die Ostereier suchen, die man versteckt hat,...

    ...natürlich im Namen des Osterhasen,

    wie auch die Süßigkeiten und Gaben.

    Und somit: "Einen schönen Ostersonntag"*


    R. Trefflich am 12. April 2019


    *Informatives...


    Mit Ostern findet im Jahr 2020 am 12. April das wichtigste christliche Fest statt. An diesem Tag wird im Christentum die Auferstehung Jesu Christi nach seinem Tod am Kreuz gefeiert. Seine Auferstehung wird im Neuen Testament bezeugt und verkündet und fand am dritten Tag nach seinem Tod statt. Da mit dem Karfreitag der Todestag selbst als erster Tag gezählt wird, gilt der Ostersonntag als der dritte Tag und somit als Tag der Auferstehung Jesu Christi. Ostern wird heute oft mit Ostereiern, dem Osterhasen, Osterfeuern und Familientreffen in Verbindung gebracht. Das Osterfest wird von katholischen, protestantischen, griechisch-orthodoxen, koptischen und armenischen Christen gefeiert - jedoch nicht von allen zum selben Zeitpunkt. Es existieren unterschiedliche Grundlagen zur Berechnung des Osterdatums.


    Da es sich bei Ostern um einen beweglichen Feiertag handelt, findet das Fest jedes Jahr zu einem anderen Datum statt. Im Jahr 325 wurde als Datum für das Osterfest der Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond festgelegt. Ostern kann bezogen auf die Westkirche nur auf den Zeitraum zwischen dem 22. März und 25. April fallen, womit auch die deutschen Osterferien als Schulferien rund um Karfreitag und Ostermontag stets in diesem Zeitraum liegen. Karfreitag und Ostermontag sind zudem bundesweit gesetzliche und damit arbeitsfreie Feiertage. Die weiteren beweglichen Feiertage des Jahres wie Christi Himmelfahrt und Fronleichnam lassen sich über das Osterdatum berechnen, von dem sie abhängig sind. Mit dem Osterfest endet auch die 40-tägige Fastenzeit, die an Aschermittwoch beginnt und an Karfreitag endet und an die 40 Tage erinnern soll, die Jesus in der Wüste verbrachte.


    Zum Osterfest gibt es diverse Bräuche. Als Ostereier gelten bunt gefärbte Eier, die entweder echte Hühnereier oder aber auch Eier aus Plastik sein können. Ostereier werden zu Ostern versteckt, gegessen und verschenkt. Zudem gibt es eine große Auswahl an Schokoladeneiern und anderen Süßigkeiten in Eier-, Küken- oder Hasenform. Eier aus Holz werden zudem oft als Dekoration verwendet. Eine Osterkerze wird traditionell während des Gottesdienstes in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag entzündet. Diese Nacht steht für den Übergang vom Tod zum Leben. Als Osterhase gilt jener Hase, der zu Ostern die Ostereier bemalt und versteckt. Diese werden meist von Kindern am Ostersonntag gesucht. In den Geschäften finden sich Osterhasen aus Schokolade zum Osterfest. Bei Familientreffen zu Ostern, die sich aufgrund der Feiertage und dem verlängerten Wochenende anbieten, wird oft ein Osterlamm gebacken - also ein Kuchen in Form eines Lammes.


    Die Osterzeit dauert 50 Tage an, wobei sie in der Osternacht von Karsamstag auf Ostersonntag beginnt und mit Pfingsten endet. Als Vorläufer des christlichen Osterfestes gilt das jüdische Fest Pessach. Für Christen ist Ostern wichtiger als Weihnachten. Sie sehen in der Auferstehung Jesu Christi eine Nachricht Gottes und gehen davon aus, dass jeder Mensch, der an Gott, Jesus und den Heiligen Geist glaubt für immer jeden Schmerz und sogar den Tod überwinden kann. Gottes Zusicherung, dass jedes Ende gleichzeitig einen neuen Anfang bedeutet, gilt als die Botschaft des Ostersonntags. Für einige Protestanten gilt der Karfreitag als das höchste Fest, da Jesus an diesem Tag mit seinem Tod die Menschheit von der Erbsünde erlöst habe.


    Wo ist Ostern?


    Weltweit


    Welt


    Wann ist Ostern?


    Sonntag, 12. April 2020



    (Quelle: http://www.kleiner-kalender.de)





  • Ein neuer Tag, er ist nicht kalt,

    aber mit Feiertagsgehalt,

    nur schade das er nicht sonnig ist,

    der Himmel mit Bewölkung spricht.


    Naja, man kann nicht alles haben,

    gestern gab´s die Ostergaben,

    heute ist noch ein Tag frei

    und morgen Ostern schon vorbei.


    Macht nichts, das ist nunmal so

    die Zeit geht weiter und wir sind froh,

    das sie immer weiter geht,-

    es wäre schlimm, wenn die Zeit steht,...


    ...also praktisch stehen bleibt,

    dann würden wir das auch, in dieser Zeit,-

    in der Stellung so verharren,

    in der zum Zeitstillstandpunkt gerade waren.


    Ja, das wäre also nicht so schön,

    würd´die Zeit und alles mit ihr steh´n,

    was als Hinweis hier nun steht,-

    schön das die Zeit weitergeht.


    So kann man in ihr was machen,

    die Kinder spielen und wir lachen

    so in Feertagsmanier,

    denn der Feiertag ist ja noch hier...


    ...so ist noch Zeit sich auszuruh´n,

    zum entspannen oder freizeitlichem Tun,

    was auch immer man sich hingeben mag,

    und somit "Einen schönen Feiertag!"


    R. Trefflich am 13. April 2020






  • Das Morgengedicht


    Der April, der fiese lacht,

    denn heut´Nacht hat es geschneit,

    er hat wieder alles durcheinandergebracht,

    mitten in der Frühlingszeit.


    Aber wir sind das gewohnt,

    denn der April ist, wie er war,

    mit Überraschungen, was sich lohnt,

    irgendwie auch wunderbar.


    So freu´n wir uns der weißen Pracht,

    die ja schon am wegtauen ist,

    als einen letzten Gruß der Nacht,

    das ist es was von ihr übrig ist.


    Minusgrade sind auch nicht,

    wir haben jetzt genau 2 Grad,

    es wird noch wärmer, sicherlich.

    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 14. April 2020

  • Moin,...mehr wird´s heute nicht,

    weil die Zeit zu knapp ist,

    sei als Entschuldigung gesagt,...

    ...ach ja wir haben nur ein Grad,

    die bis 15 ansteigen, an sich.

    Also...einen schönen Tag!


    R. Trefflich am 15. April 2020

  • Das Morgengedicht


    Na, schon aufgewacht(?),

    es ist halb Sieben und die Sonne macht

    sich so langsam auf den Weg,

    bis sie nachher ganz aufgeht,

    um uns mit ihren wärmenden Strahlen,

    den Tag ganz wunderbar auszumalen.


    Das sagt uns jedenfalls

    die Vorschau des Wetterbericht

    und das mit 20 Grad zu rechnen ist,

    nachts geht es runter auf 6 Grad,

    wo man sich ja sonnen mag,

    weil da ja keine Sonne ist.


    Man könnte ja mal monden geh´n,

    vorausgesetzt der Mond scheint schön,

    was dann für Körperblässe spricht,

    denn braun wird man beim monden nicht,…

    …natürlich ist da das Gegenteil

    als bei Sonneneinwirkung der Fall.


    Na wie auch immer, jetzt ist erstmal der Tag

    und momentan sind es 4 Grad,

    bei Vogelsang und der Sonne Horizont,

    wo sich die Wahrnehmung am Morgen schon lohnt,

    so das man erstmal gerne sagt:

    Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 16. April 2020

  • Das Morgengedicht


    Es ist Freitag und schon nach Sechs,

    also halb Sieben ist es jetzt,

    die Temperatur spricht von 7 Grad.

    Die Sonne ist schon unterwegs,

    man sieht´s am Horizont zunächst.

    Und was es sonst noch gibt zum Tag:


    Vormittags gibt es manchmal Wolken

    die wir aber nicht weiter beachten sollten

    selbst wenn sie manchmal die Sonne verdecken.

    Am Nachmittag soll es besser sein,

    mit locken Wolken und Sonnenschein.

    Die Temperatur liegt bei 17 Grad.


    Nachts sind die Werte bei 6 Grad,

    auch angenehm, mal so gesagt,

    nachts ist es immer etwas frisch.

    Doch wird es noch erträglich sein,

    der schöne Tag zählt mehr zuweil´n,…

    …und was zu dem noch zu sehen ist:


    Heute ist Welltag der Hämophilie*,

    zu jenem, wo man eine Erbkrankheit drin sieht,

    wär heute Aufmerksamkeit angesagt.

    Die kann man den Infos dazu vielleicht entnehmen,

    und sich, was nie schadet, etwas belesen.

    Und zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 17. April 2020




    Mit den besten Grüßen…


    …von Ralf



    * Informatives,...


    Mit dem Welttag der Hämophilie am 17. April 2020 soll über die Bluterkrankheit informiert werden. Der Aktionstag wurde 1989 durch die World Federation of Hemophilia (WFH) eingeführt. Das Datum am 17. April geht auf den Geburtstag von Hans Schnabel zurück, welcher die WFH im Jahr 1963 gründete.


    Hämophilie ist eine Erbkrankheit, bei der die Blutgerinnung gestört ist. Das Blut aus Wunden gerinnt nicht oder nur langsam. Häufig kommt es auch zu spontanen Blutungen, die ohne sichtbare Wunden auftreten. Hämophilie tritt hauptsächlich bei Männern auf. Betroffene Personen werden umgangssprachlich auch als Bluter bezeichnet.


    Hämophilie-Patienten bluten länger als Gesunde. Je nach Schweregrad können Spontanblutungen auftreten, d. h. ohne entsprechende Verletzung. Eine durch einen Unfall hervorgerufene oder eine schwere Blutung kann nur durch Gabe von Gerinnungsfaktoren in Grenzen gehalten werden. Ist diese Hilfe nicht rechtzeitig möglich, kann dies den Tod durch Verbluten bedeuten. Die Gefahr innerer Blutungen ist bei Hämophilie-Patienten ebenfalls erhöht


    Schnitt-, Riss- und Schürfwunden führen bei den häufigsten Unterformen der Hämophilie zunächst nicht zu stärkerem Blutverlust als bei gesunden Menschen. Erst die verzögerte Blutgerinnung führt dazu, dass die Verkrustung immer wieder aufbrechen kann und die Blutung je nach Schweregrad der Hämophilie nur sehr langsam oder gar nicht gestillt wird. (Mit Material von: Wikipedia)


    Wo ist das Event?


    Weltweit


    Welt



    Wann ist das Event?


    Freitag, 17. April 2020



    (Quelle: http://www.kleiner-kalender.de)


  • Das Morgengedicht


    Schön das jetzt Wochenende ist,

    genau(!), das hat erst angefangen,

    denn heute ist der Samstag.

    Der Morgen sehr schön und lebendig spricht,

    mit Sonne und Vogelzwitschern an sich

    und gegen Neun waren´s 9 Grad.


    Der Tag soll wieder sehr schön werden,

    harmlose Wolken und Sonnenschein,

    die Höchstwerte bis 19 Grad.

    Ein leicher Nordostwind soll uns beehren

    Und nachts sollen es 6 Grad sein,…

    …doch erst einmal ist es ja Tag.

    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!


    R. Trefflich am 18. April 2020

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!