Guten Morgen

  • Das Morgengedicht


    Die Woche hat ihren Anfang

    namentlich mit dem Montag,

    jener sagt sich heute an

    und um halb Acht sind´s 18 Grad.


    Ansonsten ist der Morgen grau

    da am Himmel zuviel Wolken sind,

    was uns heute, laut Wettervorschau,

    schauerartigen Regen bringt.


    Die Teperaturen werden nicht steigen,

    es bleibt also bei 18 Grad,

    zur Nacht werden sie dann wieder fallen,

    da sind es dann angenehme 14 Grad.


    Ein leichter Westwind soll noch wehen,

    als lauer Fön, so über'n Tag.

    Und was ferner noch ist zu sehen,

    hier informativ zum Jahrestag:


    Der Tag der Macht des Lächelns*

    ist für heute angesagt,

    auf das ein Lächeln dazu spricht.

    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 15. Juni 2020



    *Informatives...


    Der Tag der Macht des Lächelns wird gefeiert am 15. Juni 2020. Das Lächeln ist ein Gesichtsausdruck, der durch das Spannen der Muskelpartien vor allem in der Nähe der Mundwinkel aber auch um die Augen erzeugt wird. Bei Menschen ist das Lächeln normalerweise ein Ausdruck der Freude, des guten Willens, und dient z. B. der Aufnahme von Kommunikation.


    Lächeln führt angeblich dazu, dass das Hirn Endorphine produziert, die körperliche und seelische Schmerzen verringern und das Wohlbefinden steigern. Einem Lächeln kann sich kaum jemand entziehen, wenn das Lächeln ehrlich ist. Ein Lächeln ist ansteckend und somit ein Weg Fröhlichkeit und Wohlbefinden zu übertragen.


    (Mit Material von: Wikipedia und http://www.kleiner-kalender.de)

  • Das Morgengedicht


    Der Dienstagmorgen gibt sich grau,

    zu viele Wolken - dich gedrängt,

    wodurch der Himmel von ihnen zuhängt,

    deshalb kein Morgenhimmelblau.


    Die Zeit sagt uns etwas von Sechs,

    die Temperatur beträgt 14 Grad,

    das ist recht angenehm am frühen Tag,

    und was uns der Tag noch gibt zuletzt:


    Am Vormittag gibt es einige Regenschauer

    und nNachmittags dann leider auch,

    der Regen wird zum Tagesbrauch

    und ist dadurch leider von Dauer.


    Die Höchstwerte liegen bei 17 Grad.

    Ein Wind geht ferner noch aus Nordwest

    und nachts werdens 14 Grad zunächst.

    Und somit:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 16. Juni 2020


  • Das Morgengedicht


    Der Mittwochmorgen gibt sich jetzt,

    die Zeit sagt uns dreiviertel Sechs,

    also nicht zu früh am Tag.

    Das Himmelszelt zeigt sich bedeckt,

    doch wenigstens ist der Regen weg,

    der sich in der Nacht so gab.


    Die Temperatur ist angenehm,

    es sind 16 Grad gemessen und zudem

    braucht man die frische Luft nicht missen.

    Auch ist der Morgen schön zu hören,

    das Vogelgezwitscher mag betören,

    eine Harmonie gibt sich beflissen.


    Der Tag heute, soll wechselhaft sein,

    ein Nebeneinander von Wolken und Sonnenschein

    und nachmittags soll´s sogar regnen.

    Die Tageshöchstwerte von 22 Grad

    werden dazu uch noch angesagt,

    zur Nacht sind 14 Grad zu sehen.


    Zu guter Letzt geht ein schwachewr Wind,

    zur Richtung wird da Ost bestimmt,

    das sei zum Wetter noch gesagt.

    Und was der Tag heut´sonst noch spricht(?),

    der 17. Juni, welcher eine Erinnerung wert ist.

    Und zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 17. Juni 2020

  • Das Spätmorgengedicht


    Wir haben Donnerstagvomittag,

    den man als späten Morgen

    vielleicht auch sehen kann,

    da regnet es bei 16 Grad,...

    ...das Wetter macht uns feuchte Sorgen,

    ein Regenschirm kommt da gut an.


    Alles in Allem ist es grau,

    die Wolkendecke ist sehr dicht,

    es scheint ein Nebelhimmel zu sein,

    und wüßte man es nicht genau,

    denn schließlich sieht man die Wolken nicht,

    fällt einem dazu nichts weiter ein.


    Heute ist´s verbreitet regnerisch´

    und wo "hier" jetzt ist, ist doch egal,

    da wo es regnet und grauer Himmel sich zeigt,

    wäre das "hier", mal so an sich,-

    die präzise Beschreibung ist doch phänomenal(?).


    Die Höchstwerte am heutigen Tage

    kommen so an die 19 Grad,

    die Tiefsttemperaturen in der Nacht

    liegen bei 12 Grad, das geht - keine Frage(!),

    so das man eine gute Nacht haben mag.

    Zu Allem wird ein leichter Südwestwind angedacht.


    Tja mehr gibt es jetzt grad nicht zu sagen,

    es regnet halt so vor sich hin,

    dazu vielleicht die momentane Zeit angesagt,

    es ist kurz vor Elf,- sollt´jemand fragen,

    und damit macht der Spätmorgen Sinn.

    Und somit:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 18. Juni 2020

  • Das Morgengedicht


    Es ist Samstag, Wochenende,

    und auch die Jahreszeitenwende,

    denn heute ist auch Sommeranfang.

    Doch wenn man so auf´s Wetter sieht,

    das sich, gegen Acht, bewölkt noch gibt,

    kommt das erstmal nicht so gut an.


    Die Temperatur sagt 14 Grad,

    das passt zum Morgen eines Sommertag,

    wie auch der schöne Vogelgesang.

    Jede Menge frische Luft,

    die zum Wachwerden aufruft

    und das man etwas machen kann.


    Zuerst sollte man zur Vorschau seh'n,

    wie's heute nun soll weitergeh'n,

    mit dem Wetter, damit man planen kann,-

    für das, was dann den Tag ausfüllt

    und die Erlebnislust auch stillt.

    Der Wetterbericht sagt uns ferner an:


    Am Vormittag sollen zahllose Wolken

    (...die wir eigentlich nicht wollten)

    die Sonne leider wieder verdecken.

    Und nachmittags gibt es zwar Sonne,

    leider nur als kurzzeitige Wonne,

    da Wolken und Regenschauer dann necken.


    Die Temperaturen klettern am Tage

    auf 19 Grad, - angenehm, ganz ohne Frage.

    zur Nachts fallen die Werte auf 11 Grad.

    Der Wind säuselt leicht aus Nordwest.

    Das stellt man so zum Wetter fest.

    Und somit:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 20. Juni 2020

  • Das Spätmorgengedicht


    Da haben wir den Ruhetag,

    alias Sonntag, wer´s so mag,

    und halb Elf ist´s durch sogleich.

    Doch ist´s natürlich nicht zu spät,

    denn man weiß worum´s hier geht,

    das es für die Morgenreime noch reicht.


    Und die geht man hier schnell noch an,

    denn der Normalo schläft sonntags lang,

    und er hat die Zeit zum lesen.

    Dafür gibt´s das Spätmorgengedicht,

    das hier mit Infos zum Tage spricht,-

    für die Sonntagsplanung wohl auserlesen.


    Wie gesagt, nun erstmal zum Tag,

    da waren es um Zehn, an die 18 Grad,

    jetzt wird´s noch nicht viel wärmer sein.

    Selbst wenn der Himmel schön blau ist

    und wenige lockere Wolken in Sicht,

    dazu noch schöner Sonnenschein.


    Das soll tagsüber so weitergeh´n,

    die Sonne ist die meiste zu seh´n,

    was dem Namen Sonntag doch sehr zusagt.

    Ein leichtes Lüftchen geht aus Nordwest,-

    "der Sonntagsfön" stellt man so fest,

    die Höchstwerte liegen bei 22 Grad.


    Zur Nacht fallen die Werte dann wieder,

    egal(!), da schließen wir die Augenlider

    zum Schlaf der letztlich Jedem behagt.

    Das wäre zu heute beim Wetter zu seh'n

    und passt für eine schöne Sonntagsplanung zudem.

    Und somit:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 21. Juni 2020

  • Das Morgengedicht



    Der Donnerstag um dreiviertel Fünf


    gibt sich längst im Dämmerlicht


    und wird von Vogelgesang bestimmt,


    frühe Harmonie, die für sich spricht.



    Außerdem gibt sich die Früh


    mit angenehmen 16 Grad,


    nicht grad frisch, wie man sieht.


    Und was es sonst noch gibt zum Tag:



    Der Vormittag soll meist grau sich geben,


    für Nachmittag sind Schauer angesagt,


    die beziehen sich auf Regen.


    Die Höchstwerte liegen bei 23 Grad.



    Nachts kühlt es sich dann wieder ab,


    nicht wirklich kühl wird´s, das ahnt man doch,


    angesagt werden dazu bis 13 Grad.


    Ein leichter Wind weht aus Nordost.



    Nicht grade ein sonniger Sommertag


    wird es, kann man dazu sagen,


    doch mit einer Temperatur, die genehm sein mag.


    Und was hat uns der Jahrestag zu sagen(?):



    Der Tag des Seefahrers* wär´zu erwähnen,


    ein internationaler Ehrentag


    für alle die sich auf See bewegen,


    von Beruf und Arbeitswegen, sei gesagt.



    Weltweit ist dieser 25. Juni


    dann auch noch der Blockhaustag*,


    ob der nun wirklich einen tiefen Sinn gibt(?)


    sei hier andeutungsweise hinterfragt.



    ann gibt´s noch den Welttag der Schulfreunde*,


    den man erinnerungsreich begehen mag,


    vielleicht mit eventuellen Treffen heute.


    Und somit:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“



    R. Trefflich am 25. Juni 2020


    *Informatives,...


    Die Internationale Seeschiffahrts-Organisation (IMO) machte den 25. Juni 2020 zusammen mit den Vereinten Nationen (UN) zum Tag des Seefahrers. Auf diese Weise soll für eine Karriere auf hoher See geworben und über den Beruf des Seefahrers informiert werden. Außerdem ist der Tag des Seefahrers eine Möglichkeit, die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung dieses Berufs hervorzuheben. Der Ehrentag wurde 2010 im Jahr des Seefahrers beschlossen und steht seitdem jährlich unter einem anderen Motto. Der IMO-Generalsekretär betont die Anerkennung und Wertschätzung, die den Seefahrern entgegen gebracht werden soll.



    Zu den Seefahrern werden jene Personen gezählt, die ihren Arbeitsplatz auf dem Meer haben. Dazu gehören Ingenieure, Offiziere, Maschinen- und Deckpersonal und natürlich der Kapitän eines Schiffes. Die Schiffsbesatzung sorgt dafür, dass Güter und Waren über den ganzen Globus transportiert werden. Sie leisten daher einen wesentlichen Betrag zur globalen Wirtschaft. Diese Arbeit, die in Deutschland durch das Seemannsgesetz geregelt wird, erfährt am Tag des Seefahrers eine besondere Ehrung. Deutschland ist als Exportland auf einen funktionierenden Seehandel angewiesen. Verschifft werden die Güter in weltweit genormten Containern.




    Der Blockhaus-Tag wird begangen am 25. Juni 2020. Ein Blockhaus ist ein in Blockbauweise errichtetes Gebäude mit Wänden aus übereinanderliegenden, rohen oder bearbeiteten Baumstämmen. In Nordamerika wurden Blockhäuser als sogenannte Log Cabins nur von einigen der ersten Siedler gebaut.



    Heutzutage wird die Blockbohlenbauweise vor allem als Konstruktionstechnik für Fertighäuser genutzt. Hierbei variiert die Konstruktion der Wände von klassischen Rundstämmen bis hin zu Vierkanthölzern oder modernen, mehrschichtig verleimten Einzellamellen.




    Ein Blockbohlenhaus kann sowohl ein einfaches Gerätehaus, also auch ein Gartenhaus/Sauna oder ein komplettes Wohnhaus sein. Mittlerweile stellt das Blockhaus eine Alternative beim Bau eines eigenen Hauses dar.




    Der Welttag der Schulfreunde wird gefeiert am 25. Juni 2020. Im Jahr 2003 fand dieser Tag zum ersten Mal statt. An ihm sollen sich Schulfreunde, die sich lange Zeit nicht gesehen haben, wieder treffen oder aber miteinander Kontakt aufnehmen.



    Freundschaft ist ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet. Eine in einer freundschaftlichen Beziehung stehende Person bezeichnet man als Freund oder Freundin.



    Eine Schule ist eine Institution, deren Aufgabe das Lehren und Lernen ist, also die Vermittlung bzw. Weitergabe von Wissen und Können durch Lehrer an Schüler. Das Schulwesen ist aufgeteilt in Grund- und Sekundarschulen mit ihren Schülern sowie Hochschulen mit ihren Studierenden.



    Ein Klassentreffen ist ein organisiertes Treffen ehemaliger Mitglieder einer Schulklasse nach einer variablen Zeitspanne. Bei einem Klassentreffen kommen ehemalige Schüler einer Schulklasse zusammen, um ihre Kontakte untereinander aufzufrischen und Erinnerungen auszutauschen. Der Grund ist oft die Neugier, was aus den ehemaligen Gefährten aus der Schulzeit wurde. (Mit Material von: Wikipedia)



    (Mit Material von: Wikipedia und http://www.kleiner-kalender.de)



  • Ralf, nett geschrieben ...."der Morgen wird von Vogelgesang bestimmt" ... de ollen Möwen schrillen hier ständig von den Dächern .... hier in Rostock ...


    jo ...Welttag der Schulfreunde ist heute also ...was es nicht alles gibt ... meine, an Tagen ... und ...dass man noch kein diesbezügliches Trefen besucht hatte ... weil, es nicht stattgefunden hatte ... aber mal ehrlich, heute, mit Sechzig, brauchts auch keins mehr geben ... oder ...


    :)

  • Das Morgengedicht


    Es ist der Sonntag, und um Zehn,

    und der Morgen ist noch angesagt.

    Dieser gibt sich mit 22 Grad.

    Wolken kann man am Himmel seh´n.


    Ab und an ein Sonnenstrahl,

    gibt es so zwischen den Wolken,

    die wir heute nun einmal

    einfach so hinnehmen sollten.


    Natürlichkeit gibt sich auch,

    wenn man in den Morgen lauscht

    hört man schönen Vogelgesang,

    der hält sicher noch etwas an.


    Mit Sonne, Wolken, Vogelgesang

    und einer angenehmen Temperatur

    sieht man diesen Morgen pur

    als Anfangsarmonie des Tages an.


    Und wie es tagsüber weitergeht

    sagt uns wohl der Wetterbericht,

    der von Sonne wie Wolken erzählt

    und dazu noch von Schauern spricht.


    Ein Wettergemisch, von jedem etwas,

    hell, schattig und auch nass,

    damit schmückt sich der Ruhetag,

    und mit Höchstwerten von 24 Grad.


    Zur Nacht sind 13 Grad zu sehen,

    als eine kleine Abkühlung,

    auch angenehm zur nächtlichen Kund,

    und ein leichter Südwestwind soll wehen.


    Ein Sommertag der schön durchwachsen spricht,

    den man letztlich so hinnehmen mag,

    und danach gestalten kann, wie das Wetter ist

    Und somit:"Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 28. Juni 2020

    Wenig hervortreten, viel leisten - mehr sein als scheinen.

    Alfred von Schlieffen

    Edited once, last by Ralf T. ().

  • Das Morgengedicht


    Montag und die Woche beginnt

    und wenn man es richtig nimmt

    ist der Morgen angesagt.

    Die Vögel zwitschern ganz vergnügt,

    das Wetter schön, was man so sieht,

    die Temperatur beträgt 13 Grad.


    Es soll heute wenig Sonne geben,

    doch Schauer und Gewitter eben,

    bei Höchstwerten von 21 Grad.

    Also anders als man´s jetzt gegen Sechs,

    eigentlich wahrnimmt, und zuletzt:

    "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 29. Juni 2020

  • Das Morgengedicht


    Der Dienstagmorgen, gegen sechs,

    sagt uns was von 13 Grad,

    dazu noch schönen Vogelgesang

    und etwas Sonne zum frühen Tag.


    Die Sonne soll heute bei uns bleiben

    wird vom Wetterbericht gesagt,

    selbst wenn sich auch mal Wolken zeigen,

    lässt sie sich letztlich nicht vertreiben.


    Ansonsten geht ein leichter Südwestwind,

    bei Höchtwerten von 20 Grad.

    Das wars was, uns das wetter bringt.

    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 30. Juni 2020



  • Das Morgengedicht



    Der erste Tag des Juli ist´s,


    den man mit Vornamen Mittwoch anspricht,


    um dreiviertel Sechs sind es da 16 Grad.


    Ein zugiger Wind geht durchs Geäst,


    was die Blätter rauschen lässt,


    das gibt dem Morgen luftigen Gehalt.



    Ansonsten ein paar Wolken zieh´n,


    am Himmel oben, so dahin


    und auch die Sonne ist zu sehen.


    Zu Allem schöner Vogelgesang,


    so das der Morgen hörbar aufleben kann,


    doch wie wird´s heute weitergehen(?):



    Am Vormittag viel Sonnenschein


    nur gelegentlich sollen Wolken zu sehen sein,


    eine Aussicht, die schon mal behagt.


    Doch dann gibt es vielfach Schauer,


    mit Blitz und Donner, doch nicht auf Dauer,


    verteilt über´n Nachmittag.



    Die Temperaturen klettern am Tage


    auf 24 Grad, angenehm, ganz ohne Frage,


    zur Nacht fallen die Werte bis auf 16 Grad.


    Der Wind weht schwach aus Südwest.


    Ein durchwachsener Sommertag, stellt man fest.


    Und was sagt uns der Jahrestag(?):



    Ein Internationaler Witze-Tag* gibt sich,


    der uns wohl fit hält, an sich,


    da Lachen ja gesund sein mag.


    Also schön gewitzelt heute,


    das wär´ des Jahrestags Ausbeute.


    Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“



    R. Trefflich am 1. Juli 2020




    Mit den besten Grüßen...



    ...von Ralf




    *Informatives,...




    Es darf gelacht werden am 01. Juli 2020, weil Internationaler Witze-Tag ist! Dieser Tag versucht dem einen oder anderen Lacher in die Welt hinaus zu schicken. Obwohl leider viel Zank und Unfrieden in der Welt herrscht, ist am Internationalen Witze-Tag alles anders. An diesem inoffiziellen Feiertag ist das einzige Ziel, ein paar gute Witze zu erzählen und andere zum Lachen zu bringen.



    Als Witz wird im Allgemeinen alles verstanden, was mit humoristischer Intension gesprochen, geschrieben oder dargestellt wird. Oft sind Wortspiele, Missverständnisse, Ironie, Übertreibungen oder Sarkasmus Teil der Komik eines Witzes. Da Lachen die beste Medizin ist, kann am Internationalen Witze-Tag auch etwas Gutes für die Gesundheit getan werden, indem sich gegenseitig Witze erzählt werden.



    (Mit Material von: Wikipedia und http://www.kleiner-kalender.de)


  • Moin ... (und für alle Nichtnordler ...Mahlzeit ...) Tag des Witzes ist heute ... man erfährt fast nixs mehr in dieser Welt, nicht mal mehr aus der Zeitung, außer bei Ralf seinem Morgenpost ....


    Interessant auch, was alles nen Witz ist ... ist ja sicherlich auch imer Ansichtssache, meine Frau sagt auch immer "das find ich aber nicht lustig" ... naja, muss auch jeder Witz lustig sein ? - das welche wie Trump Präsidenten sind, ist doch zum Beispiel nen Witz ...aber ist das lustig ? - eher tottraurig ...


    :)

  • Das Morgengedicht



    Heute ist der Donnerstag


    an dem sich ein


    schöner Morgen gibt,


    denn sind es, kurz nach Sieben,


    immerhin schon Siebzehn Grad,


    bei Sonnenschein,


    wie man sieht.



    Die Vögel zwitschern


    ihr Morgenlied,


    ganz in ihrer


    ganz eigen Art.


    Und was uns dieser


    Tag vom Wetter,


    heute noch gibt,


    so wie´s die Vorschau


    uns wissen lassen mag:



    Am Vormittag trüben


    zeitweise Wolken den


    jetzt noch blauen Himmel,-


    sehr ärgerlich so ein


    angesagtes Wolkengewimmel,


    doch soll das bis zum


    Nachmittag sein.



    Da gibt´s dann auch


    noch einige Regenschauer,


    also über die Nachmittagsdauer,


    so das es etwas nass sein mag.


    Die Temperaturen, so am Tage,


    bleiben angenehm, keine Frage,


    denn die liegen auf 23 Grad.



    Nachts sinken die Werte


    dann wieder bis auf 13 Grad.


    Der Wind säuselt allgemein


    nur leicht aus West.


    Das zum Tage, und hier zuletzt:


    "Guten Morgen und einen schönen Tag!“



    R. Trefflich am 2. Juli 2020

  • Das Morgengedicht


    Es ist der Samstag, Wochenende.

    Man sagt der Woche schöne Wende,

    denn Freizeit ist da angesagt.

    Und jetzt ist schon der Morgen schön,

    und um Viertel Zehn ist Sonnenschein zu seh´n,

    dazu sind´s angenehme 18 Grad.


    Am Himmel wenige dünne Wolkenschwaden,

    sie stören kaum die Sonnenstrahlen,

    ein harmonisches Morgenbild.

    Und die Vögel kann man hören,

    ihr Gesang mag wohl betören,

    unser Gehör wird somit auch gestillt.


    Schön, wenn ein Tag so beginnt

    und was dieser heute noch bringt,

    das wär´zuerst mal Sonnenschein.

    Von Wolken wird ferner gesprochen,-

    das muß nicht sein, alles ist offen,

    denn ohne Wolken wär´s auch fein.


    Die Höchstwerte des heutigen Tag

    liegen bei sommerlichen 24 Grad,

    die zur Nacht auf 16 Grad abfallen.

    Zu Allem geht ein Südwestwind,

    nur schwach, was den Sinn dann bringt

    an einen Fön, der lau ist vor allem.


    Soviel zum Wetter, mehr gibt es nicht,

    und was der Jahrestag so spricht,

    wird noch als Info angesagt:

    Der Brate-Eier-auf-dem-Gehweg-Tag* ist´s,

    von dem man unsinnigerweise spricht.

    Doch jetzt: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 4. Juli 2020


    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf


    *Informatives,...


    Der etwas merkwürdige Brate-Eier-auf-dem-Gehweg-Tag könnte am 04. Juli 2020 für heitere Verwirrung sorgen. An diesem Spaß-Tag aus den USA sollen Eier auf dem erhitzten Bürgersteig zum kochen gebracht werde. Wer am Brate-Eier-auf-dem-Gehweg-Tag teilnehmen will, benötigt also ein oder mehrere Eier und muss sich an einen Ort begeben, an dem die Sonne besonders heiß auf den Asphalt knallt, sodass genug Hitze entsteht um ein Ei braten zu können.


    Wer sich am Brate-Eier-auf-dem-Gehweg-Tag zufällig in London befindet, kann auch den bekannten Walkie Talkie Tower in Kombination mit der richtigen Sonneneinstrahlung nutzen, um sein Mittagessen zuzubereiten: dank der Krümmung des Gebäudes wurden seit seiner Fertigstellung schon diverse Gegenstände angebrannt.


    (Mit Material von: http://www.kleiner-kalender.de)

  • Das Morgengedicht


    Der Sonntag ist es, gegen Zehn,

    da hat man freilich sehr viel Zeit,

    so zu sinnen, vor'm Aufstehen,

    so das es einen zum reimen treibt.


    Also im Reime zum Sonntagmorgen,

    den kann man schon als schön anseh´n,

    denn erstmal entfallen die Alltagssorgen

    und dann ist der Sonntag überhaupt schön...


    ...am Morgen, wenn man's mal so sieht,

    auch wenn es reichlich windig ist,

    am Himmel manche Wolke zieht

    und dennoch auch die Sonne spricht.


    Die Temperatur ist angenehm,

    sie sagt uns 22 Grad,

    für heute ist der Wind ein heftiger Fön,

    den man aber auch so mal mag.


    Die laue Luft im starken Schub,

    der Naturkraft namens Wind,

    kommt im Gehör an, auch sehr gut,

    und wird von Südwesten her bestimmt.


    Die Ruhe nun, um diese Zeit,

    ist auch noch mehr als angenehm,

    Nichts und Niemand einen treibt

    am Ruhetag wohl ohnehin.


    Und diesen sollt man so genießen,

    bei den angesagten 24 Grad,

    wie die Wetterfrösche uns wissen ließen,

    aus der Vorschau zum heutigen Tag.


    Zur Nacht werden die Werte fallen

    auf angenehme 13 Grad,

    doch jetzt Entspannung und vor allem:

    "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 5. Juli 2020

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!