Posts by Halavero

    Also ... wie ihr ja wisst ... bin ich gerade bewegungstechnisch etwas im Gange ...also ... jeden Tag paar Meterchen (am Heimatort) für nee virtuelle Strecke mit Ziel 7000 km einmal um die Ostsee (Gestern waren wir in Lettland) ..


    ..und stellt euch vor ... was sich da schon im Wald versteckt hatte ...(der kleine davon ...)


    .. ich war überrascht ...das der sich da hingetraut hat, bei den Wegen (früher nannte man das Panzerstraße ...

    ... neee ... Ralf ...neee ... nich wirklich .... also, da möcht ich keine Geräusche hören ...


    :)

    Der Schulrat prüft die Klasse. "Wer kann mir ein bekanntes sprichwort nennen ?"

    Darauf Fritz: "Ein Narr fragt mehr, als zehn Weise beantworten können!"


    :)

    Kliv - ich dachte, in diesen düstren Tagen "muffeln" schon genug herum ... da bräucht es etwas Abwechslung. Ich überlege schon, Ostern ist doch auch Hasen - Zeit. Mal sehen, ob es zu Ostern paar Häschen geben wird .... (so ganz mit Sommerfell...)


    :evil:

    Habt ihr schon gehört ?


    Ostern 2020 fällt aus.


    Der Osterhase ist im Homeoffice


    schade, ist wohl nixs mit "Eierspiele zu Ostern" ..



    ;(

    Ich hatte ja in meinen letzten 10 Jahren Freude an der Bewegung gefunden. Ob beim Laufen , Schwimmen, Rad, Kanu ..und seit vorigen Sommer auch Wandern (musste ja unbedingt gleich mit nen 100 km Marsch in - um Berlin anfangen, Nachts 29 Grad .... Hurra - ich war in den Tropen). So hatte ich mich im Winter nun mit einigen 50 km - Märschen für die Läufe im Sommer (versucht) vorzubereiten (super ...so kommt man auch mal nach Mallorca - und war über die zu bewältigenden Berge erschrocken).


    Warum es mir hier eigentlich geht: Wir sind ja nun alle zur Bewegungsarmut verdammt (wenn es auch nicht heisst - wir dürfen nicht hinausgehen - wie Manche es uns irrtümlicherweise weiss machen wollen). Man darf sich allein - zu zweit an der frischen luft bewegen.


    Ein Veranstalter socher Märsche (Ostseeweg) hat nun (für alle) eine virtuelle Wanderung vom 04.04. - 30.04. organisiert. Läuft wie folgt ab - wenn man möchte, geht - läuft man seine Runde - 1 - 5 - 10 - 15 ... Km ...schickt seine Kilometer an eine email - Abends werden die eingeschickten kilometer zusammengezählt und ein visuelles Tagebuch - "Wanderung um die Ostsee" 7000 km geführt. Am Ende solls nee Urkunde geben. Mitmachen kann Jeder. Man muss sich nur anmelden (und 15 € einzahlen, wobei 10 € gespendet werden). Mal sehen, ob ich noch den link hier hineingestellt bekomme ..

    Ich find, nee ganz interessante Geschichte (ich bin für verrückte Sachen immer zu haben..)




    #OstseewegVirtuell, 04.04.2020-30.04.2020 - race|result

    .... diese weißen Rollen auch gebacken ? Ist ja jetzt der große Renner, sieht man überall (im Fernsehen) ....also die "Tortenwischer" ...


    Sohnemann hat auch mal Bäcker gelernt, in Zeiten, als im Osten unseres Landes noch Lehrstellen wie Goldstaub so selten waren .... und dann Wachbataillon in Berlin und Havelklinik in Berlin .... um jetzt zu studieren ...aber das ist nee andere Geschichte) ....

    Mei ... nee ....alle an ihrem Ort ...darum visuelle Wanderung ... sinngemäß - man wandert allein für sich lokal, und visuel zusammen um die Ostsee (im Internet) ...schau mal unter "Ostseeweg" visuelle Wanderung ...

    Mei ... warst du bei uns einkaufen ? Seit so viele Berliner auf unseren Einkaufsparkplätzen zu sehen waren, gibt es auch bei uns kein Toilettenpapier mehr .... und ich hab net gehortet ....

    ...kurz ... neee ...man läuft, wandert etc. sein Teil (schön allein) in der Gegend, schickt Abends die Kilometer an nee email ... die rechnet die kilometer zusammen und stellt für die gesammelten Kilometer (sind wohl schon 94 Teilnehmer) nen viduelles Reisetagebuch über Polen, Litauen ...etc ... wenn ich mal Lust hab mach ich wieder nen Sportbeitrag auf und stell es rein - bei Interesse ...

    jo ... da hilft wandern ...begeb mich ab dem 04.04. (bis 30.04.) auf nee virduelle Wanderung. Organisiert von "Ostseeweg" - nen Verein, der Wanderung um Bad Doberan, Müritz, Usedom veranstaltet (Marathon bis 100 km) ... naja ... und man eben so allein - und doch zusammen wandern kann. Ziel ist es, mindestens einmal die Ostsee zu umrunden (7000 km) ... das ist doch mal wieder nen Ziel in dieser so düstren Krisenzeit. Mitmachen kann jeder .... nur anmelden, 15 € bezahlen (gehen 10 € noch in die Spende) und los geht es ...

    ... hm ...eigentlich hätte sie andere Aufgaben ...aber dazu muss sie noch in Hunderschaftsstärke mit Sonder-Schutzanzug in Asylbewerberunterkünfte, im Quarantäne durchzusetzen ... Tschuldigung, hab ich kein Verständnis mehr dafür ...

    ... ähm ... ich würd mal sagen, regt euch net so auf ....bleibt gesund ...morgen steht bestimmt in der Zeitung: "Übung beendet" ..


    ..oder warum haben die Mitarbeiter des Krankenhauses Havelberg zum 31.03. die Kündigung ?


    Zum Sachverhalt: Havelberg, eine ehemalige kreisstadt im nördlichen Sachsen-Anhalt hatte mal ein Kreiskrankenhaus. Von der KMG übernommen, hatte man es jahrelang persönell heruntergefahren. Nun wollt man es schon seit einiger zeit schließen. Laut Volksstimme Havelberg vom 29.03. , im Beitrag über die Ansteckung von drei mitarbeitern dieses KH mit dem virus, stand auch noch einmal dieser Termin der Kündigung.


    Also - Schlußfolgerung: "Übung beendet" oder was ...(naja, die Bundeswehr in Havelberg hätte auch noch ein paar Hallen, wo man Notbetten aufstellen könnte. Muss man alles nicht verstehen ..... aber gelernt haben wirs mal.


    :(

    ..alstes DDR - Toilettenpapier ..gut, gut ...ist wohl bald so gut wie heutiges Schmiergelpapier ...ich frag mich ja, ob die heutigen Zeitschriften papiermäßig genausogut sind wie damals, meine, vom Inhalt sowieso ... dafür geeignet ...

    Ich kam im Februar 1972 nach Moritzburg. Nachdem ich vorher ein halbes Jahr in einen Durchgangsheim in Dresden plötzlich hinter ungewohnten Gittern eine ungewisse Zeit verbracht hatte, fand man sich im Haus 4 bei den Herren Leitert und Lohse wieder. Möcht schon sagen, dass es nen großer Schock war. Möcht sagen, dass ich da nen ziemlich ruhiger, normalerzogener Bub ohne Auffälligkeiten war. Als Kind ist man allein durch Dresdens Gegend gestreift. Auf einmal ging es im Gleichschritt zum Essen oder in die Schule ...bis 1975 ... dann ging es in ein normalkinderheim ...aber das ist eine andere Geschichte.