Guten Morgen

  • Das Morgengedicht


    Es ist Donnerstag um halb Fünf,

    wo die Dämmerung den Morgen bestimmt,

    dazu hört man schönen Vogelgesang.


    Und der jetzt sichtbar beginnende Tag

    gibt sich bei angenehmen 16 Grad,

    schön mutet der Morgen jetzt so an.


    Nur leider ist der Himmel bewölkt,

    so das uns nachher kein Sonnenaufgang erzählt,

    wie schöner wahrzunehmen ist,...


    ...egal, wir müssen ja das nehmen,

    was uns das Wetter nun mag geben,

    mal sehen wie es tagsüber ist:


    Am Vormittag gibt es viele Wolken,

    die wir nicht unterschätzen sollten,

    da diese auch mal Regen geben.


    Der Nachmittag wird auch so sein,

    Regenschauer gibt es zuweil'n

    und 19 Grad sind dann zu sehen.


    Der Wind geht nur leicht aus Nordost,

    also milde luftige Kost,

    und die Nacht liegt bei 12 Grad.


    ...also wird es ein Sommertag mit etwas Regen,

    und der Schwimm-eine-Runde-Tag* ist heute noch gegeben,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 24. Juni 2021



    *Informatives...


    Der Schwimm-eine-Runde-Tag wird veranstaltet am 24. Juni 2021. Schwimmen ist für den Menschen eine beliebte Freizeitbeschäftigung in natürlichen Gewässern wie Meeren, Seen und Flüssen sowie auch speziell dafür gebauten Schwimmbädern und Swimmingpools.


    Schwimmen im weiten Sinne und in der Alltagssprache umfasst auch das Baden und das Planschen, auch wenn dabei die Bodenhaftung beibehalten wird. Für einige Menschen gehört das Schwimmen zur beruflichen Tätigkeit wie etwa für Rettungsschwimmer, Kampfschwimmer und Taucher.


    Die Koordination von Atmung und Bewegung entscheidet über die Sicherheit des Anfängers im Wasser. Bei Fortgeschrittenen entscheidet die Koordination über die Ausdauer. Der Wasserwiderstand hilft zum Kräftigen der Muskulatur. (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Das Wochenende hat uns ein,

    der Samstagmorgenlässt uns freu´n,

    denn sind es jetzt schon 17 Grad.


    Die Zeit spricht grade Viertel nach Zehn,

    am blauen Himmel ein paar Wolken steh'n

    und die Sonne scheint schön in den Tag.


    Der Tag, an sich, soll auch so bleiben,

    natürlich werden die Temperaturen steigen,

    bis 23 Grad werden es heute.


    Die Nacht gibt sich bei 13 Grad,

    ein leichter Nordwind geht übern Tag,

    so das man einen schönen Samstag sehen sollte.


    Was sonst zum Tage noch anliegt,

    sind mehrere Events, die man so sieht,

    und die werden zum 26.Juni hier angesagt:


    Erst mal ein sehr sinnvolles Event,

    das man wirklich gerne nennt,-

    es ist der Anti-Drogen-Tag*,...


    ...der sich gegen den Drogenmissbrauch

    richtet und als Aktionstagnatürlich auch

    informativ anstehen mag.


    Dann ist der Bärengedenktag* gegeben,

    der lässt die Erinnerung aufleben,

    an den Abschuss des Bären Bruno*.


    Und ferner wäre der internationale Tag

    zur Unterstützung der Folteropfer angesagt

    der zur Antifolterkonvention informiert.


    Den Tag der Apotheker* können

    heute jene ausgebildeten Fachkräfte feiern,

    die uns helfen, wenn Arzenei verschrieben wird.


    Der Tag der Kosmetiker und Schönheitspfleger*

    ist auch ein Event, das zu feiern wär'...

    ...denn auch dieser ist heute angesagt.



    Der Tag des Verzeihens* gibt es heute auch,

    einen Wunsch zum schönen Wochenende und nach altem Brauch...

    ...noch den Gruß: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 26. Juni 2021?



    *Informatives...


    Der Anti-Drogen-Tag, offiziell auch "International Day against Drug Abuse and Illicit Trafficking" oder "Internationaler Tag gegen Drogenmissbrauch und unerlaubten Suchtstoffverkehr" genannt, findet am 26. Juni 2021 statt. Dieser Aktionstag ist auch als Weltdrogentag bekannt und wurde im Dezember 1987 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen festgelegt und ist gegen den Missbrauch von Drogen gerichtet. Ähnlich wie der Weltnichtrauchertag ist der Weltdrogentag jedes Jahr Anlass für Aktionen und Pressemitteilungen. Seitens der Vereinten Nationen ist das United Nations Office on Drugs and Crime (UNODC) für den "Weltdrogentag" verantwortlich.


    Als Droge werden im heutigen deutschen Sprachgebrauch stark wirksame psychotrope Substanzen und Zubereitungen aus solchen bezeichnet. Allgemein weisen Drogen eine bewusstseins- und wahrnehmungsverändernde Wirkung auf. Traditionell als Genussmittel verwendete oder als Medikament eingestufte Drogen werden in der öffentlichen Wahrnehmung oft nicht als solche betrachtet, obwohl in geeigneter Dosierung und Einnahmeform ebenfalls Rausch- oder erheblich veränderte Bewusstseinszustände auftreten können.


    Viele Drogen können psychische oder neurochemische Abhängigkeit hervorrufen, welche umgangssprachlich oft mit dem veralteten Begriff Sucht bezeichnet wird. Charakteristisch ist ein starkes, oft unüberwindbares Verlangen, sich die Substanz zuzuführen. Weitere Kennzeichen sind eine fortwährende oder periodische Einnahme der Substanz, Schwierigkeiten, den Konsum zu kontrollieren und eine fortschreitende Vernachlässigung anderer Verpflichtungen oder Aktivitäten. Es kommt dabei zu einer Toleranzerhöhung und manchmal zu einem körperlichen Entzugssyndrom. Am Anti-Drogen-Tag soll über die Konsequenzen aufgeklärt werden, bei denen im Umgang mit Drogen zu rechnen ist.



    Der Bärengedenktag wird veranstaltet am 26. Juni 2021. Im Jahr 2006 ernannte die Stiftung für Bären den 26. Juni zum Bärengedenktag. An diesem Tag soll dem Abschuss von "Bär Bruno" gedacht werden. Er war seit über 170 Jahren der erste Braunbär, der in Deutschland in freier Wildbahn auftrat. Der letzte Braunbär war 1835 im bayerischen Ruhpolding erlegt worden.


    JJ1, bekannt geworden als "Bruno", war ein Braunbär, der im Mai 2006 aus der italienischen Provinz Trentino nach Norden wanderte, sich längere Zeit im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet aufhielt und mehrfach die Landesgrenze überschritt.


    Während seiner Streifzüge schlug Bruno auch Haus- und Nutztiere. Daraufhin wurde er von der bayerischen Regierung als "Problembär" eingestuft, der eine Bedrohung für den Menschen darstelle und wurde - trotz deutlicher Proteste - zum Abschuss freigegeben. Am 26. Juni 2006 wurde er in der Nähe der Rotwand im Spitzingseegebiet in Bayern erlegt.


    Die Bären sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere. In Abgrenzung zu den Kleinbären werden sie auch als Großbären oder Echte Bären bezeichnet. Die Familie umfasst acht Arten und zählt zur Überfamilie der Hundeartigen. (Mit Material von: Wikipedia Der Text "Bärengedenktag" wurde von http://www.kleiner-kalender.de entnommen.



    Der internationale Tag zur Unterstützung der Folteropfer ist ein Gedenktag, der am 26. Juni 2021 begangen wird. Im Jahr 1997 wurde er durch die Hauptversammlung der Vereinten Nationen (UN) beschlossen. Er wird auch Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter genannt und erinnert an die UN-Antifolterkonvention. Diese trat am 26. Juni 1987 nach Ratifizierung durch 20 Mitgliedsstaaten in Kraft.


    Die Antifolterkonvention ist völkerrechtlich verbindlich, ihre Einhaltung wird vom UN-Ausschuss gegen Folter überwacht. Die Antifolterkonvention ergänzt die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 und die Genfer Konventionen von 1949, indem sie "Folter" genau definiert und Maßnahmen zu ihrer Verhinderung, Verfolgung und Bestrafung regelt.


    Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid in Form von Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst oder massiver Erniedrigung. Diese geschieht durch Menschen durch andere Menschen meist als Mittel für einen bestimmten Zweck, beispielsweise um eine Aussage oder ein Geständnis zu erhalten oder um den Willen des Folteropfers zu brechen. Die Folter ist international geächtet; in Deutschland ist das Foltern einer Person eine Straftat.


    Laut der UN-Antifolterkonvention ist jede Handlung als Folter zu werten, bei der Träger staatlicher Gewalt einer Person "vorsätzlich starke körperliche oder geistig-seelische Schmerzen oder Leiden" zufügen, zufügen lassen oder dulden, um beispielsweise eine Aussage zu erpressen, um einzuschüchtern oder zu bestrafen." Schmerzen oder Leiden, die sich lediglich aus gesetzlich zulässigen Sanktionen ergeben, sind jedoch ausgenommen.



    Der Tag der Apotheker wird gefeiert am 26. Juni 2021. Apotheker und Apothekerinnen sind ausgebildete Fachkräfte für Arzneimittel. Sie beschäftigen sich insbesondere mit der Entwicklung, Herstellung, Prüfung und Abgabe von Arzneimitteln einschließlich der Beratung von Verbrauchern und anderen Beteiligten im Gesundheitswesen. Hierzu sind profunde Kenntnisse der Galenik, Pharmakologie, Physiologie, Chemie, Biologie, Biochemie, Analytik und Qualitätssicherung notwendig, welche im Pharmaziestudium erworben werden.


    Arzneimittel, veraltet Arzenei kurz Arzneien oder gleichbedeutend Medikamente sind nach gesetzlicher Definition: "Stoffe oder Stoffzusammensetzungen, die als Mittel mit Eigenschaften zur Heilung oder zur Verhütung menschlicher oder tierischer Krankheiten bestimmt sind oder aber im oder am menschlichen oder tierischen Körper verwendet oder einem Menschen bzw. Tier verabreicht werden können, um entweder die menschlichen bzw. tierischen physiologischen Funktionen durch eine pharmakologische, immunologische oder metabolische Wirkung wiederherzustellen, zu korrigieren oder zu beeinflussen oder eine medizinische Diagnose zu erstellen."


    Das Pharmaziestudium ist Teil der pharmazeutischen Ausbildung im Rahmen der Approbationsordnung für Apotheker. Die Approbation ist in Deutschland gemäß Bundes-Apothekerordnung notwendig, um den Beruf des Apothekers auszuüben. Die Approbationsordnung für Apotheker gibt die Einteilung in Grund- und Hauptstudium, die Inhalte des Studiums sowie die drei Abschnitte der Pharmazeutischen Prüfung vor. Jede Universität hat darüber hinaus noch eine eigene Studienordnung erlassen, in der der genaue Ablauf der Lehrveranstaltungen, deren Abfolge sowie beispielsweise die Zulassung zu diesen geregelt sind.



    Der Tag der Kosmetiker und Schönheitspfleger findet statt am 26. Juni 2021. Am Tag der Kosmetiker stehen Haar Stylisten, Schönheitspfleger, Nagel Designer und alle anderen Berufsgruppen, die sich mit Schönheit und Wohlbefinden befassen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Kosmetiker agieren für gewöhnlich eher im Hintergrund. Der Tag der Kosmetiker ist aber eine tolle Gelegenheit den Kosmetikern selbst einmal Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen zu bringen und ihnen zu zeigen, dass ihre Arbeit wertvoll ist.


    Sehr oft bilden sich lockere Freundschaften zwischen Kosmetikern und ihren Kunden. Sie verbringen viel zeit miteinander und sprechen über die Dinge, die ihnen so widerfahren in ihren Leben. Kosmetiker haben das Talent die Schönheit in jedem Menschen zu erkennen und die Fähigkeit diese hervorzuheben, während sie ihren Kunden ein angenehmes Körpergefühl verschaffen und zu mehr Selbstvertrauen verhelfen. Vielleicht ist der Tag der Kosmetiker ja eine Gelegenheit die Rollen zu tauschen.



    Der Tag des Verzeihens findet am 26. Juni 2021 statt. Dieser Tag sollte trotz der Ähnlichkeit nicht verwechselt werden mit dem Internationalen Tag des Verzeihens oder dem Welttag des Verzeihens im August. Grundsätzlich kann jeder Tag, der Menschen dazu anhält zu verzeihen, die Welt zu einem friedlicheren Ort machen. Um beim Tag des Verzeihens mitzumachen ist es nötig einer anderen Person ehrlich und vollkommen zu verzeihen.


    Streitereien, Probleme und Dispute sollten ihr Ende finden am Tag des Verzeihens und die betroffenen Menschen sollten wieder lernen miteinander auszukommen. Es wäre beispielsweise eine nette Idee jemanden anzurufen, mit dem der Kontakt abgebrochen ist aufgrund eines Streits. Verzeihen ist ein befreiender Prozess und sollte nicht nur am Tag des Verzeihens als Lösungsansatz in Betracht gezogen werden.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Der Freitagmorgen wohl erzählt,

    halb Sieben sind Wolken am Himmelszelt,

    bei dennoch angenehmen 13 Grad

    und Vogelgesang der schön sein mag.


    Tagsüber soll Wolkendecke geschlossen bleiben

    und nachmittags wird sich auch Regen zeigen

    es wird also auch ein feuchter Freitag

    und die Temperaturen steigen bis auf 15 Grad.


    Ein Westwind soll heute leicht gehen

    und zur Nacht sind dann 11 Grad zu sehen,

    was einem aber auch zusagt,

    und das alles am Habe-ich-vergessen-Tag*...


    ...denn der ist als Event gegeben

    und der Welt-UFO-Tag* mag auch noch anstehen,

    damit er massig Nonsens hat,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 2.Juli 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...


    Der Habe-ich-vergessen-Tag findet statt am 02. Juli 2021. Der Tag soll nicht nur an Ereignisse erinnern, die in der Vergangenheit liegen und vergessen wurden, sondern auch davor schützen, dass zukünftig Dinge vergessen weren. Es gibt viele Ereignisse, die leicht vergessen werden können, wie etwa Geburtstage oder andere Feste. Der Tag, der im Englischen "I Forgot Day" heißt, wurde von Gaye Anderson ins Leben gerufen.


    Das Vergessen ist der Verlust von Erinnerung. Der Mensch vergisst über die Zeit hinweg kontinuierlich, wobei die Geschwindigkeit und der Umfang des Vergessens von vielen Faktoren abhängig sind, u. a. vom Interesse, von der Emotionalität der Erinnerung und "Wichtigkeit" der Information. Forschungen zum Prozess des Vergessens sind ein wichtiger Bestandteil der Gedächtnisforschung. Die genaue Funktion des Vergessens ist noch größtenteils ungeklärt.


    Das Vergessen kann auch durch krankhafte Veränderungen des Gehirns verursacht werden. Häufig spricht man in diesen Fällen von Demenz. Ein bekanntes Beispiel für eine Demenzerkrankung ist die Alzheimersche Krankheit. Der Verlauf ist meist schleichend und tritt mit zunehmendem Alter auf. Einige wenige Menschen können nicht vergessen. Forscher haben das Phänomen "Hyperthymestisches Syndrom" genannt.




    Der Welt-UFO-Tag findet am 02. Juli 2021 statt. Früher gab es zwei verschiedene Termine für den Welt-UFO-Tag: der 2. Juli und der 24. Juni. Die WUFODO (World UFO Day Organization) erklärte im Jahr 2011 den 2. Juli als offiziellen Welt-UFO-Tag. Dies wurde getan, um Verwechslungen zu vermeiden. Der erste Welt-UFO-Tag wurde am 2. Juli 2001 gefeiert.


    Als Beginn des modernen UFO-Phänomens wird allgemein die Sichtung des US-amerikanischen Geschäftsmanns und Hobbypiloten Kenneth Arnold gesehen. Dieser gab an, bei einem Flug am 24. Juni 1947 über dem Mount Rainier mehrere flache, sichelförmige Flugobjekte unbekannter Bauart gesehen zu haben. Das Bewegungsmuster dieser Flugobjekte verglich er mit Untertassen, die man flach über das Wasser springen lässt. Darüber ging der Begriff "Fliegende Untertasse" hervor.


    Nach Arnolds Sichtung berichteten die Medien bald über Beobachtungen aus den ganzen Vereinigten Staaten - die erste große UFO-Sichtungswelle war entstanden. Auch das Militär zeigte sich interessiert, und mehrere Staaten begannen die Untersuchung von UFO-Sichtungen. Die größte davon war das 1951 gegründete Project Blue Book der US-Air Force. Deren Aufgabe war es, UFO-Sichtungen zu sammeln und analysieren. In den fünfziger Jahren entstanden auch die ersten UFO-Forschungsorganisationen.


    Die Forschung am UFO-Phänomen beinhaltet in der Regel die Untersuchung und Aufklärung von UFO-Sichtungen. Diese Tätigkeit wird auch als Ufologie bezeichnet und den Protowissenschaften zugerechnet. Innerhalb der Ufologie gibt es sowohl Befürworter als auch Gegner der Ansicht, dass alle UFO-Sichtungen konventionell erklärt werden können. Die populärste nicht-konventionelle Erklärung ist die Hypothese, dass es sich bei einigen UFOs um Raumfahrzeuge außerirdischer Zivilisationen handelt.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Mit dem Montag fängt die Woche an,

    was man heute sagen kann,

    so zur Früh, kurz nach halb Sechs,...


    ...da hören wir schönen Vogelgesang,

    Sonne wie Wolken, man schon sehen kann,

    und 16 Grad, die haben wir jetzt.


    Sowie jetzt soll es vormittags bleiben,

    die Temperatur wird am Tage noch steigen,

    man spricht da von 22 Grad.


    Am Nachmittag soll es Regen geben,

    nicht viel, aber in Schauern eben,

    zur Nacht kühlt es sich auf 20 Grad ab.


    Ein leichter Wind geht aus Südwest,

    das legt die Vorschau auch schon fest,

    mehr wird zum Wetter nicht gesagt.


    Viel mehr ist hier auch nicht zu geben,

    die Zeit zu knapp, ein Gruß noch eben:

    "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 5. Juli 2021

  • Das Morgengedicht


    Die Wochenmitte hat uns ein,

    wenn man von der Arbeitswoche spricht,

    also kanns nur der Mittwoch sein,

    der im heutigen Tag zusehen ist,...


    ...und der spricht nun zur Morgenstund',

    als uns die Zeit was von um Sieben sagt

    in bedeckter und regnerischer Kund',

    bei noch angenehmen 16 Grad.


    Obwohl es nass vom Himmel kommt,

    ist mancher Vogel noch zu hören,

    sehr schöne Laute, die betont,

    des morgens immer wieder betören.


    Heute bleibt es dann bedeckt,

    tagsüber sind 22 Grad zu erwarten,

    mit ein paar Schauern Regen neckt,

    was sollte man auch sonst erwarten.


    Die Tiefstwerte der kommenden Nacht

    liegen dann bei 14 Grad,

    ein Südwestwind wird noch angedacht,

    der geht nur leicht übern Tag.


    Das wär zum Wetter hier zu sagen,

    nun zu den Jahrestagevents,

    die wir ja nun auch noch haben,

    wenn man den 7. Juli nennt.


    Heute ist Globaler Tag der Vergebung*,

    und wer den begehen will,

    feiert den in gnädiger Kund',

    manchmal bringt das wirklich viel.


    Und wer nicht vergeben kann,

    der versüßt sich halt den Tag

    mit Schokolade, das kommt gut an,

    denn heute ist auch Tag der Schokolade angesagt.


    Wie man so im Info liest

    soll Schokolade glücklich machen,

    eine Verdummung ist das, denn überdies

    macht Schokolade fett, ja der Zucker hat gut lachen.


    Doch das Schokolade auch lecker ist,

    sei dennoch hier mal kurz gesagt,

    und wem das zusagt, der feiert dies,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 7. Juli 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...


    Globaler Tag der Vergebung wird veranstaltet am 07. Juli 2021. Studien zufolge leben Menschen, die vergeben können, glücklicher, als jene die anderen nicht vergeben. Solltest Du also jemandem böse sein, kannst Du diesen Tag nutzen, um ihn endgültig zu vergeben. Vergebung oder auch Verzeihung ist ein Schlüsselbegriff des Christentums und bezeichnet die Annahme von bekundeter Reue.


    Eine besondere, offizielle Art und Weise der Vergebung ist die Begnadigung. Verwandte Begriffe zu Vergebung sind Entschuldigung und Versöhnung, in schwächerer Form auch Nachsicht. Großmut als Fähigkeit und Bereitschaft zur Vergebung gilt seit der Antike als Tugend von Herrschern und wird heute als ein Merkmal fortgeschrittener Zivilisation angesehen.


    Bei der Vergebung handelt es sich um intensive innere Selbstgespräche, die eine mentale Bewältigung des verletzenden Ereignisses ermöglichen. Scheinbar kann bereits eine "innere" Vergebung ausreichend sein kann, vor allem wenn der andere nicht erreichbar ist oder eine Mitteilung unangemessen erscheint.



    Am 07. Juli 2021 hat Frust keine Chance, denn Schokolade macht bekanntlich glücklich ist Tag der Schokolade, und der wird jährlich im Sommer begangen. Da der Schmelzwert der Schokolade bei Körpertemperatur liegt, kann der Tag somit bei sommerlichen Temperaturen erst recht zu einer schmutzigen Angelegenheit werden. Ins Leben gerufen wurde der Tag 2003 von der National Confectioners Association (NCA), dem nationalen Interessenverband der US-amerikanischen Süßigkeitenhersteller. Der Tag der Schokolade erinnert an den 7. Juli 1550: an diesem Tag wurde erstmals Schokolade in Europa eingeführt. Gefeiert wird der Tag durch den Verzehr oder das Verschenken von Schokolade: ob weiß, Vollmilch oder Zartbitter spielt dabei keine Rolle.


    Wenige Lebensmittel erfreuen sich so vieler Ehrentage wie die Schokolade. International gefeiert wird die Schokolade im Gegensatz zu diesem nationalen Feiertag mit dem Internationalen Tag der Schokolade am 13. September eines jeden Jahres. Bis dahin muss aber nicht gewartet werden und selbstverständlich dürfen Schokoladenfans aus aller Welt den heutigen Tag ebenfalls begehen und sündigen. Zur Auswahl steht alles, was das Herz begehrt und vielleicht darf es zu Ehren des Tags der Schokolade auch mal ausgefallener werden: wie wäre es mit Chili-Schokolade oder Thymian-Schokolade? Jeder Deutsche isst im Durchschnitt übrigens über elf Kilogramm Schokolade pro Jahr. Beinahe 90 Prozent der nach Deutschland importierten Kakaobohnen stammen dabei aus Westafrika.


    Ungesüßtes Kakaopulver wirkt ähnlich wie Koffein, nämlich anregend und stimmungsaufhellend. Generell kann Schokolade viel: den Blutdruck senken, Entzündungen vorbeugen und Trost spenden. Zartbitterschokolade wirkt sich außerdem positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Bei rund 600 Kalorien pro 100 Gramm Schokolade kann sie natürlich aber auch das Gewicht erhöhen und somit sollte am Tag der Schokolade über ein zusätzliches Workout nachgedacht werden. Bei gutem Wetter lassen sich im Freien schnell noch einige Kalorien verbrennen. Am besten wird Schokolade übrigens bei Temperaturen zwischen 12 und 20 Grad gelagert und vor allem nicht im Kühlschrank.


    Wie entsteht eigentlich Schokolade? Die Kakaofrüchte werden einzeln vom Baum geschnitten und anschließend geöffnet. Die Samen werden entnommen und gären eingepackt rund eine Woche, was wichtig für die Aromabildung ist. Die Bohnen trocknen anschließend unter freiem Himmel und werden anschließend in Säcke gepackt und zur Weiterverarbeitung verschifft. Ein aufwändiger Prozess, der umso mehr den Tag der Schokolade rechtfertigt. Der Text "Tag der Schokolade" wurde von http://www.kleiner-kalender.de entnommen.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)



  • Das Morgengedicht


    Es ist der Sonntag, und kurz nach Zehn,

    die Sonne lässt sich am Himmel seh`n,

    zwischen dünnen Wolkenschwaden,...


    ...die Temperatur beträgt 18 Grad,

    die Vögel besingen die Ruhe am Ruhetag,

    reine Idylle kann man nur sagen.


    Es macht einen froh, das es sie gibt,

    diese Idylle, denn wenn man so sieht,

    Irgendwo anders auf unserer Erde,...


    ...wo Menschen nicht im Frieden leben,

    weil's Gier und Religion nicht hergeben,

    es wäre schlimm wenn es bei uns so wäre,...


    ...wir hätten diese Sonntagsidylle nicht

    und alles was uns, auch unbewusst, lieb ist,

    daran sollten wir stets denken,...


    ...und ihn auf jeden Fall bewahren,

    den Frieden, den wir hier bei uns haben,

    und immer in seinem Sinne denken.


    Und heute ist er wieder schön

    in diesem Morgen schon auch zu seh'n,

    mit allem was man wahrnehmen kann,...


    ...und wie er weitergeht der Tag,

    uns der Wetterbericht wohl sagt,

    in Hoffnung, das man ihm glauben kann:


    Es entwickeln sich viele Wolken,

    für Regenschauer, die wir nicht wollten,

    aber tagsüber kommen werden.


    Die Höchstwerte liegen bei 20 Grad,

    zur Nacht werden 16 Grad angesagt

    und ein leichter Südwestwind wird uns beehren.


    Mehr gibt es zum heutigen Wetter nicht

    und abgesehen das heute Sonntag ist,

    wäre noch der Muntere-die-Einsamen-auf-Tag*.


    Also ein Tag der Zwischenmenschlichkeit,

    man gibt von seinem Wertvollsten, die Lebenszeit,

    einsamen Menschen etwas ab.


    Wenn man dafür Zeit hat ist das schön,

    ansonsten wäre noch der Weltbevölkerungstag* zu seh'n...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 10.Juli 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf




    *Informatives...


    Es ist Zeit für eine gute Tat am 11. Juli 2021, dem Muntere-die-Einsamen-auf-Tag. An diesem Tag sollte jeder versuchen sein persönliches Glück und Wohlbefinden mit jenen zu teilen, die einsam sind. Viele Menschen haben Angehörige oder Freunde verloren oder sind umgezogen und haben noch keinen sozialen Anschluss in der neuen Heimat gefunden. Francis Pesek hat den Muntere-die-Einsamen-auf-Tag ins Leben gerufen, und ihren Geburtstag als Jahrestag gewählt. Pesek war ein warmherziger Mann, der genau wusste wie scheußlich es sich anfühlen kann alleine zu sein.


    Der Muntere-die-Einsamen-auf-Tag ist die Gelegenheit seine freie Zeit Menschen zu schenken, die einsam sind. Es geht darum ihnen zu helfen einen richtig schönen Tag zu verleben und ihnen zu zeigen, dass sich jemand für sie interessiert. Ein gute Idee ist es eine kleine Aufmerksamkeit mitzubringen, wie etwa eine liebe Karte oder Blumen, um sie aufzumuntern. Das beste Geschenk am Muntere-die-Einsamen-auf-Tag ist aber doch die Zeit zum Lachen, Reden und einfach Zusammensein.



    Der Weltbevölkerungstag 2021 findet am 11. Juli statt. Am 11. Juli 1987 überschritt die Weltbevölkerung nach UN-Berechnungen die Zahl von fünf Milliarden Menschen. Um auf die damit verbundenen Probleme aufmerksam zu machen, wurde seit 1989 der 11. Juli eines jeden Jahres zum Internationalen Weltbevölkerungstag erklärt.


    Die UNO erwartet bis 2025 8,0 Milliarden und bis 2050 9,2 Milliarden Menschen. Falls sich die Geburtenrate - wie in der Prognose angenommen - langfristig bei 1,85 einpendelt, ist bald danach von einem Bevölkerungsrückgang auszugehen. In der Vergangenheit haben die Prognosen die tatsächliche Bevölkerungsentwicklung fast immer deutlich überschätzt. Hierfür ist allerdings vor allem die Fehleinschätzung der Entwicklung in der Volksrepublik China verantwortlich, wo das Bevölkerungswachstum sehr viel deutlicher sank als allgemein erwartet.


    Die Bevölkerungsdichte der Welt ist regional extrem unterschiedlich. Die höchste Bevölkerungsdichte eines Staates weist der Stadtstaat Monaco mit 16.000 Einwohnern pro Quadratkilometer auf. Die größte Bevölkerungsdichte eines Flächenstaats hat Bangladesch mit mehr als 1000 Einwohner pro Quadratkilometer. Deutschland zählt 230 E./km², die Schweiz 180 E./km² und Österreich rund 100 E./km². Der Staat mit der geringsten Bevölkerungsdichte ist die Mongolei mit weniger als 2 E./km². Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte der Erde liegt bei etwa 50 Einwohnern pro Quadratkilometer Landfläche (ohne Antarktis).


    Die UNO erwartet auch in der Zukunft eine weitere Zunahme der weltweiten Verstädterung. Im Jahr 2007 lebten erstmals in der Geschichte mehr Menschen in Städten als auf dem Land. Der Anteil der Stadtbevölkerung wird bis zum Jahr 2030 voraussichtlich auf über 60 % steigen und im Jahr 2050 rund 70 % erreichen. Im Jahr 1950 lag er noch bei 30 %, der Anteil der ländlichen Bevölkerung bei 70 %. In absoluten Zahlen bedeutet dies eine Verdopplung der Stadtbevölkerung zwischen 2005 und 2050 von gut drei auf gut sechs Milliarden Menschen.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • DIE KIRCHE!!!!! WER SONST?????

    Kannste mir mal sagen warum du den Mist hier reinstellst? Ein bissel sinnfremd. Weißte, ich hab mit der Kirche oder irgendwelchen Religionen (...die sich für Menschen, die denken können, nicht lohnen) auch nichts am Hut, aber das hat in diesem Thread nichts zu suchen!

    Mach doch einen Anti-Kirche-Thread auf, da stellste das rein und...vielleicht antwortet wer darauf, und wenn du deinen Post hier löschst, wäre das fein!


  • Frage mich allerdings was Dein ganzer MÜLL, lieber Ralf in einem Heimkinderforum zu suchen hat.

    Ja, frag dich das,

    vielleichtkommst du drauf

    und wenn nicht,

    dann passt es auch,

    doch wichtig ist,

    du regst dich schön auf,

    das ist sehr nett

    und zeigt dein Wesen,-

    aber ein Anti-Kirche-Thread

    wär' nicht schlecht gewesen,

    ich kann den leider

    nicht aufmachen,

    denn wie du schreibst

    sind solche Sachen,

    als, die von mir,

    eigentlich nur Müll,

    den kann lesen,

    wer das gern will,

    ich bemerkte lediglich,

    das dein Beitrag threadfremd ist,

    und hier drin nichts

    zu suchen hat,

    eine plausible Antwort

    hast du darauf nicht gehabt,...

    ...egal, es wird sie eh nicht geben,

    und da gehst du jetzt, mal eben(?)

    Da war es ja in Angels Forum noch besser. Ok Heimkinderforen für mich gestorben, gibt es ja nicht mehr.

    na da wünsche ich dir viel Glück

    bleib gesund und kommst du mal zurück

    schreib mir wieder nette Zeilen,

    so wie die zitierten hier,

    und die oben noch verweilen,

    hab Dank für deine guten Grüße...

    Allen langjährig bekannten Heimkinder alles Gute weiter vom murxelhannes.

    ...mit denen ich mir den Abschied versüsse,

    der mich eigentlich traurig stimmt,

    denn murxel ich vermisse dich,

    selbst wenn du noch nicht solange dabei bist,

    wirst du unersetzlich sein,

    nun hab dich wohl und hau rein,

    in den zu dir passenden Sparten,

    sie werden dort schon auf dich warten,

    und sich an dir sicherlich freu`n,

    bleib gesund, beliebter Freund.


    Alles Gute für die Zukunft.


    Ralf




    Das Morgengedicht


    Es ist der Donnerstag kurz nach Sechs,

    wieder schön gibt sich der Morgen jetzt,

    mit Vogelgesang am frühen Tag

    und angenehmen 14 Grad.


    Am Himmel Wolkenschwaden ziehen,

    die Sonne bescheint sie, man ist zufrieden,

    das sie sich auch jetzt schon zeigt,

    der Morgen wiegt sich in Freundlichkeit.


    Es ist eigentlich eine Idylle,

    denn noch ist hier ne Schöne Stille,

    selbst die Schafe, im grünen Gras,

    sind noch ruhig und grasen nur etwas,...


    ...obwohl sie ruhig "Mäh!" machen könnten,

    denn wenn sie so grasen kann man denken,

    sie mähen das Gras mit den Zähnen ab,

    was ihrem Laut den Sinn zusagt.


    Naja egal, das nur nebenbei,

    der Morgen ist sonst einwandfrei,

    was man dem Tage nicht zusagt,

    wenn man die Vorschau sehen mag,...


    ...denn die spricht von bedecktem Himmel,

    kurz gesagt von Wolkengewimmel,

    denn es soll viele Wolken geben

    der Tag wäre bewölkt zu erleben.


    Die Höchstwerte liegen bei 23 Grad,

    zur Nacht werden 14 Grad angesagt

    und es geht ein leichter Wind,

    der aus Nordwest Luftbewegung bringt.


    Na erst mal sehen, ob der Tag so wird,

    der Wetterbericht hat sich auch schon geirrt,-

    was die Erinnerung besagt,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 15. Juli 2021

    Wenig hervortreten, viel leisten - mehr sein als scheinen.

    Alfred von Schlieffen

    Edited once, last by Ralf T. ().

  • Das Spätmorgengedicht


    Der Freitag schon von halb elf spricht,

    da wird es wohl tatsächlich Zeit,

    für den morgendlichen Bericht,

    im Reim und jetzt ist es soweit.


    Der späte Morgen gibt sich schön,

    zwar mit vielen Wolken am Himmelszelt,

    doch ist die Sonne dazwischen zu seh'n,

    die Temperatur von 21 Grad erzählt.


    Man hört auch noch die Vögel singen

    nur nicht so, wie es früh am Morgen ist,

    etwas gemäßigter, doch mag das Freude bringen,

    weil der Vogelgesang doch recht schön ist.


    Die Tagesvorschau zu heute sagt,

    es soll stark bewölkt wohl bleiben,

    mit örtlichem Sonnenschein über den Tag,

    und der Nachmittag wird zu Schauern neigen,...


    ...also wird es auch leicht feucht,

    und die Höchstwerte liegen bei 23 Grad,

    zur Nacht sind 17 Grad sommergerecht,

    ein leichter Nordwestwind geht über den Tag.


    Das wär zum heutigen Wetter gegeben

    und was man als Event ansagt,

    Tag der frittierten Maisplätzchen*,

    für jeden der das gern essen mag,...


    ...kann den Tag feiernd so begehen,

    ansonsten ist noch Tag des frischen Spinat*,

    den kann man vielleicht als Beilage dazu nehmen,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 16.Juli 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf




    *Informatives...


    Am 16. Juli 2021 ist Tag der frittierten Maisplätzchen. Nicht nur Südstaatler aus den USA sollten ein paar frittierte Maisplätzchen genießen am Tag der frittierten Maisplätzchen. Der Ursprung dieses leckeren, vielleicht etwas fettigen Snacks liegt in den Südstaaten der USA. Dazu gehören etwa South Carolina, Georgia und Florida. Die beste und einfachste Möglichkeit um am Tag der frittierten Maisplätzchen angemessen teilzunehmen ist es Maisplätzchen zuzubereiten und zu essen. Noch schöner ist es hierzu liebe Menschen einzuladen und mit einer Party die frittierten Maisplätzchen möglichst zu verbreiten und beliebt zu machen.


    Besonders im Süden der USA sind frittierte Maisplätzchen häufig zu finden. Sie werden als Hauptmahlzeit, Beilage oder Dessert angeboten. Als Dessert werden sie mit Honig, Früchten, Sahne oder Zucker gesüßt. Natürlich kann jeder eigene Maisplätzchen Variationen entwerfen und Rezepte austauschen. Es gibt Maisplätzchen in verschiedenen Größen, manche so groß wie eine Pizza und andere als kleine Happen für zwischendurch. Alternativ können sie auch gebacken oder gebraten werden.



    Am 16. Juli 2021 ist der Tag des frischen Spinat. Der Erfinder dieses Ehrentages ist unbekannt, aber sein Anliegen ist ziemlich offensichtlich: Die Menschen sollte mehr frischen Spinat essen! Der berühmteste Spinat-Fan ist sicherlich Popeye, der Seemann, der seine immense Muskelkraft durch den übermäßigen Konsum von Dosenspinat bezieht. Am Tag des frischen Spinats sollte Spinat aber möglichst als frisches Gemüse auf den Teller kommen.


    Spinat ist ein sehr gesundes Gemüse. Er hat nur wenige Kalorien aber gleichzeitig einen hohen Vitamingehalt. Vor allem aber enthält Spinat viel Eisen und sollte daher mit Vitamin C reicher Nahrung kombiniert werden wie etwa Tomaten oder Apfelsinen. Der Tag des frischen Spinats liefert den perfekten Grund diesem Gemüse eine echte Chance zu geben – frisch schmeckt er gut und ist kaum mit dem grünen halbflüssigem Brei zu vergleichen, den so viele Menschen nicht mögen.



    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Es ist Mittwoch, dreiviertel Fünf,

    der Morgen liegt noch in der Dämmerung,

    man lauscht der ersten Vögel Kund,

    die ihr Gesang jetzt schön bestimmt.


    Der Himmel ist gänzlich wolkenlos,

    die Temperatur liegt bei 11 Grad,-

    als angenehme Morgenfrische des beginnenden Tag,

    ein schöner Morgen, er lässt einen nicht los.


    Der Vormittag soll sonnig sein,

    der Himmel bleibt nahezu wolkenlos,

    nachmittags gibt es dünne Wolken bloß,

    aber meisten gibt es Sonnenschein.


    Die Temperaturen klettern am Tage

    bis auf angenehme 22 Grad.

    es wird ein angenehmer Sommertag,

    nicht zu warm, ganz ohne Frage.


    Nachts sinken die Werte auf 13 Grad

    und der Wind säuselt nur leicht Nord,

    soviel zum Wetter, hier vor Ort,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 21.Juli 2021

    Wenig hervortreten, viel leisten - mehr sein als scheinen.

    Alfred von Schlieffen

    Edited once, last by Ralf T. ().

  • Das Morgengedicht


    Es ist der Freitag, kurz nach Fünf,

    und der wird jetzt sehr schön bestimmt

    von Vogelgesang am frühen Tag,...


    ...am Himmel leichte Wolkenschwaden,

    die in der Dämmerung nichts Störendes haben,

    und die Temperatur liegt bei 14 Grad.


    Am Vormittag wird es sonnenreich sein,

    also blauer Himmel und Sonnenschein,

    zum Nachmittag werden auch Wolken angesagt,...


    ...zwischen denen zeitweise die Sonne scheint,

    damit womit diese es dennoch gut mit uns meint

    und die Höchstwerte betragen tagsüber 24 Grad.


    Die Tiefstwerte der kommenden Nacht

    werden wieder mit 14 Grad angedacht,

    ein leichter Nordostwind wird noch angesagt.


    Ein schöner Tag, den man im Sinn des Sommers nenne,

    und an dem freut man sich schon aufs Wochenende,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 23. Juli 2021

  • Das Morgengedicht


    Es ist Sonntag, gegen Neun,

    blauer Himmel und Sonne erfreu'n

    uns, auch der verhaltene Vogelgesang an sich,

    der natürlich sehr schön anzuhören ist,...

    und dennoch eigentlich nicht

    für ein anständiges Vogelkonzert spricht.


    Warum sind nun nicht alle Vögel zugegen(?),

    die sonst morgens immer ihr Konzert geben,

    wahrscheinlich ist es schon zu spät,

    oder die Ruhe verschreckt sie denn es geht,

    ja heute um den Ruhetag,

    auch kann es sein das die Temperatur nicht behagt,

    zum musizieren, denn es sind schon 20 Grad.


    Die Temperaturen werden noch steigen,

    bis 25 Grad werden uns heute tagsüber begleiten,

    das Wetter selbst sommerlich angenehm ist,

    zumindest vormittags, da gibt es an Sonne reichlich,

    am Nachmittag herrscht unbeständiges Schauerwetter,

    aber nachts ist es bei 15 Grad wieder netter,

    und ein leichter Südwestwind ist der luftige Retter.


    Der Sonntag ist also zur Hälfte sehr schön zu sehen,

    aber die weniger schöne Hälfte muss es auch mal geben,

    wenn es diese nicht gäbe wäre der Unterschied nicht,

    egal wie es wird, Erholung ist heute in Sicht,

    und wer weiß ob es überhaupt so kommen mag,

    wie es uns die, oft irrige, Vorschau ansagt,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 25. Juli 2021

  • Das Morgengedicht


    Der Donnerstag ist es und längst nach Acht,

    als Wattewolken am Himmel zieh'n,

    und das schön langsam es ist kein flieh'n,

    das sei sichtbar erstmal angedacht,...


    ...dazu gibt es auch Sonnenschein,

    ein paar Vögel singen ihr Lied,

    ein Wind der sanft in den Bäumen liegt,...

    ...der Morgen könnt' nicht schöner sein.


    Der Himmel soll nahezu wolkenlos werden,

    das wird zum Vormittag angesagt,

    zeitweise wolkig wird's am Nachmittag,

    die Sonne soll uns ganztags beehren.


    Die Temperaturen steigen noch am Tage,

    die Höchstwerte liegen bei 22 Grad,

    zur Nacht werden nur 12 Grad angesagt,

    ein Westwind weht schwach, das zur Wetterlage,...


    ...mehr gibt es dazu nicht zu sagen,

    aber es gibt Infos zum Jahrestagevent,

    das heute den Internationalen Tag des Tigers* nennt,

    und um den zu feiern sollte man sagen,-


    das man dazu erstmal die Infos* lesen mag,

    und sollte man zufällig einen Tiger treffen,

    ist man so freundlich und geht mit ihm essen,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 29. Juli 2021



    *Informatives...


    Der Internationale Tag des Tigers wird am 29. Juli 2021 begangen. Das Ziel des Tages ist es, ein globales System für den Schutz der natürlichen Lebensräume der Tiger zu fördern und das öffentliche Bewusstsein und die Unterstützung für Tiger zu erhöhen. Der Tiger ist eine in Asien verbreitete Großkatze. Er ist die größte aller lebenden Katzenarten und aufgrund des charakteristischen dunklen Streifenmusters auf goldgelbem bis rotbraunem Grund unverwechselbar. Heute ist er aus großen Teilen seines ehemaligen Verbreitungsgebietes verschwunden und drei Unterarten sind bereits ausgestorben. Die Art wird von der IUCN als "stark gefährdet" eingestuft.


    Es gibt acht bis neun Unterarten, die als Festlandsunterarten und Inselunterarten unterschieden werden. Die größten Unterschiede bestehen zwischen den kleinen, kontrastreichen Sumatratigern und den großen, eher blass gefärbten Sibirischen Tigern, auch als Amurtiger bezeichnet. Männliche Sibirische Tiger dagegen erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 280 cm, besitzen einen rund 90 cm langen Schwanz und wiegen etwa 250 kg. Sibirische Tigerweibchen sind mit etwa 150 kg Körpergewicht allerdings deutlich kleiner als die Männchen.


    Damit ist diese Unterart nach dem Eisbären und Braunbären das größte landbewohnende Raubtier. Als typische Unterarten, die im Erscheinungsbild zwischen diesen Extremen stehen, können der indische Bengaltiger und der Indochinesische Tiger gelten. Ursprünglich stellte der heute ausgestorbene Balitiger die kleinste Unterart dar. Tiger sind in aller Regel Einzelgänger, daher kommen Männchen und Weibchen im Normalfall nur kurzzeitig zur Paarung zusammen.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)


  • Das Spätmorgengedicht


    Sonntag, und ziemlich spät an sich,

    da die Uhr schon von halb Elf spricht,

    doch kann man den Morgen noch erwähnen,...


    ...denn sind wir schon seit Sieben wach,

    haben auch gesehen was der Morgen macht,

    nur zum beschreiben ist erst jetzt Zeit eben.


    Um Sieben war es eigentlich wie jetzt,

    der Himmel bewölkt, ja bedeckt

    und ein paar Vögel hörte man,...


    ...die sind jetzt nicht mehr zu hören,

    jamankann sich nicht ewig daran betören,

    denn sie hören auf, was bleibt...ist die Erinnerung daran.


    Gegen halb Neun wurde es nass,

    geregnet hat es da etwas,

    es wurde mit der Zeit dann mehr,...


    ...doch Viertel Zehn hörte es auf,

    die Luft war frisch, was man auch braucht,

    jetzt gibt sie diese nicht mehr her,...


    ...die Frische, vom Regen, wie gesagt,

    denn da waren es nur auch nur 14 Grad,

    jetzt sind 17 Grad zu sehen.


    Ferner soll es heute bewölkt bleiben,

    die Sonne wird sich wohl nicht zeigen,

    nachmittags gibt's schauerartigen Regen.


    Das Alles gibt es, sei noch gesagt,

    bei Höchstwerten von 21 Grad,

    und die fallen Nachts auf 12 Grad ab.


    Ein Westwind säuselt auch nur nur leicht,

    es ist ein Wetter das zur Erholung dennoch reicht,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 1. August 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf

  • Das Morgengedicht


    Der Mittwochfrüh um Fünfe ist`s,

    als die Dämmerung sichtbar ist,

    und der Tag sich bereit macht,

    für den belebten Part nach der Nacht.


    Der Morgen ist sehr angenehm,

    leicht frisch, bei 14 Grad, und zu dem

    jetzt noch kein Vogel zu hören ist,...


    ...doch wird das sicher sehr bald sein,

    der Weckgesang, der obendrein

    den neuen Tag akustisch adelt an sich.


    Heute soll es meist Wolken geben,

    und Nachmittags gehen Schauer nieder,

    also es wird dann nass von zeitweisem Regen,

    mal regnets, mal nicht...und das immer wieder.


    Die Höchstwerte liegen bei 21 Grad,

    nachts gehen die Werte dann auf 12 Grad zurück,

    Wind geht auch, wobei der von Südwest anliegt,

    und ferner wird er nur schwach angesagt.


    Das war`s zum Wetter von heute,

    und was man zum Jahrestag sehen sollte:

    der Tag des Champagners ist heute angesagt,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 4. August 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...


    Der Tag des Champagners ist am 04. August 2021. Er findet jedes Jahr am selben Tag statt und wurde in den 1990er-Jahren durch Champagnerhersteller initiiert. Wie man auf diesen Feiertag des Champagners anstoßt, sollte klar sein ... Wichtig ist dabei jedoch darauf zu achten, dass der Schaumwein auch wirklich aus dem französischen Weinbaugebiet Champagne kommt. Der Champagner wird dort nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert.


    Pro Jahr werden ungefähr 2,5 Millionen Hektoliter Champagner, also gut 330 Millionen Flaschen hergestellt. Aufgrund der langen Gärzeit in der Flasche lagert Schätzungen zufolge das Äquivalent von 1,5 Milliarden Flaschen in den Kellern der Hersteller und Handelshäuser. Der jährliche Umsatz der Branche beträgt etwa 4 Mrd. Euro.


    Der Champagner gilt in vielen Teilen der Welt als das Festlichste aller Getränke. Die im Wein gelöste Kohlensäure entsteht bei einer zweiten Gärung in der Flasche. Champagner genießt den Status einer Appellation d'Origine Contrôlée, auch wenn dies nicht auf dem Etikett vermerkt wird. Die französische Bezeichnung "Champagne" ist markenrechtlich geschützt. Andere Schaumweine müssen nach deutschem Lebensmittelrecht - je nach Herstellung und Herkunftsland - als Sekt bezeichnet werden.


    Für Schaumweine wie Champagner muss die Flasche besondere Bedingungen erfüllen, da sie dem bei der zweiten Gärung entstehenden Druck standhalten muss. Praktisch alle Champagnerflaschen haben im Boden eine konische Vertiefung, die die Druckbeständigkeit der Flasche verbessert. Die einzige Ausnahme mit flachem Boden ist die klare Flasche von Roederer Cristal, deren Boden dafür besonders dick ist. Champagnerflaschen lassen sich mit einem Champagnersäbel öffnen, dieser Vorgang wird auch als Sabrieren bezeichnet.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Es ist Freitag, Zehn nach Fünf,

    die Dämmerung den Tag einstimmt,

    also mit hell werden im Morgen spricht,

    und noch kein Laut die Ruhe bricht.


    Nebel ist heute zu sehen,

    er mag sich leicht verschleiernd geben,

    und in den Niederungen ziemlich dicht,

    was auch mal schön anzusehen ist.


    Die Sicht zum Himmel ist sehr klar,

    es sind nur einzelne Wolkenschwaden da,

    so das man Hoffnung auf baldige Sonne hat,

    ansonsten ist es leicht frisch bei 13 Grad.


    Und wenn wir in die Vorschau sehen,

    sagt diese es wird heute auch Wolken geben,

    dazwischen ist dann Sonnenschein,

    zumindest soll es vormittags so sein.


    Nachmittags gibt es Regenschauer,

    wohl nur teilweise, und...es ist ja kein Regen von Dauer,

    so das der Freitag auch etwas nass sein mag,

    die Höchstwerte liegen bei 22 Grad.


    Zur Nacht werden es wieder 13 Grad

    und der Wind weht allgemein schwach aus Südwest,

    soviel zum Wetter, nun zum Jahrestag,

    mal sehen, was sich dazu sagen lässt:


    Der Hiroshima-Gedenktag* wäre erst mal gegeben,

    mehr ist dazu im informativen Teil gegeben,

    den sollte man lesen am heutigen Tag,

    damit man weiß, was man am Frieden hat,...


    ...und was uns durch Frieden erspart bleibt,

    das wir, in diesem, genießen können unsere Lebenszeit,

    das alles sollte uns das Nachdenken geben,

    aber es mag noch ein anderes Event heute aufleben,...


    ...weil man auch vom Internationalen Tag des Bieres* spricht,

    und für jeden der Biertrinker ist oder ein Bier gern genießt,

    ist heute dann wohl das Zuprosten angesagt,...

    ...ansonsten zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 5. August 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...



    Der 06. August 2021 ist der Tag des Gedenkens an den Atombombenabwurf auf Hiroshima im Jahr 1945. Am 6. August 1945 um 8:15 Uhr Ortszeit klinkte der US-Bomber Enola Gay die Bombe in 9.450 Metern Höhe aus. Um 8:16 Uhr detonierte sie in 580 Metern Höhe über der Innenstadt. 43 Sekunden später hatte die Druckwelle 80 Prozent der Innenstadtfläche dem Erdboden gleich gemacht. Es entstand ein Feuerball mit einer Innentemperatur von über einer Million Grad Celsius. Die Hitzewirkung von mindestens 6.000 Grad ließ noch in über zehn Kilometer Entfernung Bäume in Flammen aufgehen. Von den 76.000 Häusern der Großstadt wurden 70.000 zerstört oder beschädigt.


    Die Bombe tötete 90 Prozent der Menschen in einem Radius von 0,5 Kilometern um das Explosionszentrum und immer noch 59 Prozent im weiteren Umkreis von 0,5 bis 1 Kilometern. Bis heute sterben damalige Einwohner Hiroshimas an Krebserkrankungen als Langzeitfolge der Strahlung. Nimmt man diese Spätfolgen hinzu, starben über 240.000 der damaligen Einwohner (bis zu 98 Prozent). Die Überlebenden der Atombomben werden in Japan als Hibakusha bezeichnet.


    Seit dem 6. August 1947 gedenkt Hiroshima alljährlich der Opfer des Atombombenabwurfs mit einer großen Gedenkfeier. In der Nachkriegszeit waren alle Bürgermeister von Hiroshima und Nagasaki aktive Fürsprecher für nukleare Abrüstung. Am 6. August 2006 bekräftigte Japans Ministerpräsident Koizumi Junichir, dass sein Land die Anti-Atom-Politik fortsetzen werde. Mit Aufrufen zu einer nuklearwaffenfreien Welt hatten in Hiroshima Menschen der Opfer gedacht. Überlebende, Angehörige von Opfern, Bürger und Politiker legten unter Glockengeläut eine Schweigeminute ein.



    Der Internationale Tag des Bieres wird am 06. August 2021 veranstaltet. Bier ist ein alkohol- und kohlensäurehaltiges Getränk, das durch Gärung aus den Grundzutaten Wasser, Malz und meistens Hopfen gewonnen wird. Für ein kontrolliertes Auslösen der alkoholischen Gärung werden Zuckerhefen zugesetzt, seltener werden in einem zweiten Schritt auch Milchsäurebakterien geimpft.


    Der Alkoholgehalt der meisten Biersorten liegt in Deutschland und Österreich zwischen 4,5 und 6 Prozent. Sogenanntes "alkoholfreies Bier" enthält meist noch eine geringe Menge Restalkohol. Der Alkoholgehalt liegt je nach Herstellungsverfahren zwischen 0,02 und 0,5 Prozent. Die meisten Fruchtsäfte enthalten von Natur aus durch Gärprozesse vergleichbare Alkoholmengen.


    Als alkoholhaltiges Getränk kann Bier eine starke psychische und im späteren Verlauf auch körperliche Abhängigkeit hervorrufen – also süchtig machen – und zur Alkoholkrankheit führen. Da in vielen Regionen der Konsum von Bier und Wein auch in größeren Mengen gesellschaftlich anerkannt ist und so nicht als auffälliges Verhalten gilt, wird das Suchtverhalten von den Betroffenen und ihrem Umfeld tendenziell später erkannt als bei anderen Substanzen.


    Medien erwähnen häufig, dass maßvolles Biertrinken gemäß den Ergebnissen einiger internationaler wissenschaftlicher Studien gesundheitsfördernd sei. Sie erwähnen nur selten, dass diese Ergebnisse umstritten sind. Vieles deutet darauf hin, dass die Schäden und Risiken des Alkohols (ein Zellgift) den positiven Nutzen von Wirksubstanzen im Bier überwiegen, und dies auch bei geringem Konsum. Regelmäßiger Alkoholkonsum steigert das Risiko, an Krebs zu erkranken. Daran sollte auch am Tag des Bieres gedacht werden.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Es ist der Freitag und kurz nach Drei,

    die Nacht gibt sich bei 17 Grad,

    sehr angenehm und nebenbei

    ist noch schöne Ruhe angesagt.


    Der Himmel gibt sich teil bewölkt

    ab und an sieht man den Mond,

    wie auch Sterne, am Himmelszelt,

    so das ein Blick dorthin sich lohnt.


    Der frühe Tag ist also angenehm,

    als er langsam zum Morgen wird,

    und was ferner wär' zu seh'n,

    das Tageswetter, ganz unbeirrt:


    Am Vormittag gibt's zumeist Sonnenschein,

    ja wunderschön beginnt der Tag

    und nachmittags solls auch so sein,

    die Höchstwerte liegen bei 29 Grad.


    Die Tiefsttemperaturen in der Nacht

    liegen dann bei 16 Grad,

    ein leichter Westwind wird noch angedacht,

    als geht wie ein Fön über den Tag.


    Wie man liest wird es sehr schön,

    was gut passt in der Sommerzeit.

    Und was der Jahrestag mag so mag geben,

    dazu steht als Info hier bereit:


    Der internationale Linkshändertag*

    wäre als Event zu sehen,

    also wer mit links schreiben mag,

    kann diesen Tag feiernd begehen.


    Ansonsten gibt's als Event nichts,

    was man vielleicht feiern kann,

    nur das noch Freitag der 13. ist,

    wer den feiern will, nimmt sich dessen an.


    Dabei sollte man nicht gläubig sein,

    wobei eine Religion dazu nicht viel sagt,

    es geht um Aberglauben zuweil'n,

    also irrigen Volksglauben besonderer Art,...


    ...als Unglückstag wird Freitag der 13.

    dabei wohl zu gerne gesehen,

    obwohl man das auch schon anders erwähnte,

    mag so mancher gerne im Aberglauben leben.


    Doch eigentlich ist Freitag der 13.*

    ein Zeitabschnitt den man ausleben mag,

    und was man dazu als Gruß noch bedenke,...

    ...zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 13. August 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...


    Der internationale Linkshändertag findet am 13. August 2021 statt. Bereits seit dem Jahr 1976 wird er jährlich begangen. Dean R. Campbell, der 1975 auch die Organisation "Lefthanders international" gründete, rief diesen Tag zum Linkshändertag aus. In den letzten Jahren hat der Linkshändertag zunehmend Berichte über Linkshändigkeit am 13. August in verschiedenen Medien angeregt.


    Linkshänder sind Personen, die bevorzugt die linke Hand benutzen, insbesondere bei nicht durch Erziehung geprägten Tätigkeiten mit nur einer Hand. Teilweise wurden und werden Linkshänder auf die rechte, kulturell oder historisch in vielen Ländern als besser bewertete Hand umerzogen.


    Statistiken geben den phänotypischen Anteil der Linkshänder in der Bevölkerung mit 10 bis 15 Prozent an. Es ist zu beachten, dass der Wert bei Befragungen unter Umständen geringer ausfällt als bei gezielten Tests - was auf die lange Zeit verbreitete Umerziehung zurückzuführen ist. Daher sind Linkshänder in Statistiken unter alten Menschen deutlich seltener. Der genotypische Anteil ist offenbar noch nicht hinreichend wissenschaftlich nachgewiesen. Schätzungen gehen bis zur Hälfte der Bevölkerung (nach dem Prinzip Gleichverteilung).


    Bei normalen Intelligenztests schneiden Linkshänder im Schnitt genauso gut ab wie Rechtshänder. Allerdings gibt es Hinweise, dass die Verteilung in beiden Gruppen unterschiedlich ist. In den Vereinigten Staaten finden regelmäßig Mathematiktests für Schüler statt. Die Statistiken dieser ergeben, dass in den besten 0,1 % ein überdurchschnittlicher Anteil von 25 % linkshändig ist. Umgekehrt finden sich aber auch bei Kindern mit Lernschwierigkeiten überdurchschnittlich viele Linkshänder.


    Als Beleg für die vermeintlich höhere Kreativität von Linkshändern dienen häufig lange Listen von bekannten Künstlern, Wissenschaftlern und anderen Kreativen, die angeblich Linkshänder gewesen sein sollen. Allerdings enthalten diese Listen häufig Fehler, und ein statistischer Abgleich mit der großen Gruppe rechtshändiger Kreativer ist auf wissenschaftlicher Basis kaum möglich.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia , Lizenz: CC-A/SA)



    Der Freitag der 13. gilt im Volksglauben als ein Tag, an dem besonders viele Unglücke passieren. Der Wochentag als Jesu Todestag und die 13 als Unglückszahl stammen aus christlicher Tradition. Eine sogenannte krankhafte Angst vor einem Freitag dem 13. wird Paraskavedekatriaphobie genannt. Dieses Phänomen kann im Einzelfall so weit führen, dass Betroffene Reisen und Termine absagen oder sich an einem Freitag, dem Dreizehnten, nicht aus dem Bett trauen.

    Auswertungen von Unfalldaten haben ergeben, dass sich an einem Freitag dem 13. nicht mehr Verkehrsunfälle mit schwerem Sachschaden ereignen als an einem Freitag dem 6. oder 20. Eine Untersuchung der Unfallmeldungen im Jahr 2009 durch den ADAC hat ergeben, dass an einem Freitag dem 13. die Anzahl der Unfallmeldungen 894 betrug, während an anderen Tagen 975 Unfälle zur Meldung kamen.


    Ursprung des Aberglaubens


    Zwei Unglückssymbole an einem Tag - Es gibt viele Deutungsversuche für diesen Volksaberglauben. Einer davon beruht auf der Tatsache, dass die Dreizehn und der Freitag jeweils einzeln schon seit langem als Unglückssymbole gelten. Es ist anzunehmen, dass abergläubische Menschen an Tagen, die gleichzeitig Freitage und Dreizehnte waren, schon immer besonders großes Unglück befürchteten. Später verbreitete sich der Aberglauben derart, dass heutzutage sogar Leute an den Freitag den 13. glauben, die weder mit Freitagen noch mit der Zahl Dreizehn im Einzelnen ein Problem gehabt hätten.


    Die „Unglückszahl“ 13 - Die 13 überschreitet das geschlossene Zwölfersystem und ist als Primzahl nur durch eins und sich selbst ohne Rest teilbar. Das verleiht ihr schon eine besondere Bedeutung. In der Bibel hat die 12 eine harmonische Wirkung, beim letzten Abendmahl hingegen waren 13 Personen anwesend. Die Aussage, der 13. sei der Verräter Judas gewesen, ist aus logischen Gesichtspunkten unhaltbar, wird aber in diesem Zusammenhang gerne verwendet. Lange hieß die 13 im deutschen Volksmund das „Dutzend des Teufels“. Nicht überall ist die Zahl aber ein Symbol für Unglück. In der jüdischen Tradition ist die 13 eine Glückszahl und ein Symbol Gottes, weil sie über der Zwölf steht. Bei den Japanern gilt die 13 ebenfalls als Glückszahl. Der jüdische Kalender richtet sich nach dem Mond, sodass am 14. eines Monats immer Vollmond ist. Wenn der Vollmond auf einen Sabbat (Samstag) fällt, ist das ein Glücksfall, also ist auch Freitag der 13. etwas Positives.


    Der „Schwarze“ Freitag - Der schlechte Ruf eines Freitags hat ebenfalls einen religiösen Hintergrund. Nach der christlichen Überlieferung wurde Jesus an einem Freitag gekreuzigt. Noch 1930 galt aber etwa im protestantischen Norden Deutschlands der Freitag als Glücks-tag und besonders guter Termin zum Heiraten (auch "Freien" genannt). In der Mitte und im katholischen Süden Deutschlands glaubte man hingegen eher an die Unglück verheißende Wirkung dieses Wochentags. Eine weitere häufige Behauptung ist die, dass der Black Friday an der Legende um den Freitag den 13. mitgewirkt haben soll. Dem widerspricht aber die Tatsache, dass der amerikanische Börsenkrach von 1929 bereits an einem Donnerstag begann. Im allgemeinen Bewusstsein verknüpfte sich der Börsenkrach aber später mit dem Freitag, weil es zur damaligen Zeit aufgrund der Zeitverschiebung in Europa bereits Freitag war.

    Allerdings gab es bereits zweieinhalb Jahre vor den Ereignissen an der New York Stock Exchange einen deutschen schwarzen Freitag an der Börse Berlin. Der Börsenkrach am 13. Mai 1927 ließ den Aktienindex des Statistischen Reichsamtes innerhalb eines Tages um 31,9 Prozent einbrechen.

    Die Havarie des Kreuzfahrschiffs Costa Concordia am 13. Januar 2012 vor der italienischen Insel Giglio ist ein weiteres Beispiel für ein Unglück am Freitag dem Dreizehnten.

    (Quelle: Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Montag, ein neuer Wochenanfang

    und was man dazu vorerst sagen kann,

    wo die Uhrzeit von Viertel Sechs spricht,

    das es ein angenehmer Morgen ist...


    ...denn es geben sich jetzt 17 Grad

    und die Dunkelheit verlässt den beginnenden Tag,

    das zwar sehr langsam, fast zögerlich,

    weil der Himmel teilbewölkt ist...


    ...aber die Morgendämmerung regt sich zudem,

    es sind schon die Silhouetten der Bäume zu seh'n,

    was nun das langsame hell werden besagt.

    Und was es sonst noch gibt zum Tag:


    Der Vormittag soll sich freundlich geben,

    es ist zumeist die Sonne zu sehen,

    für Nachmittag werden Schauer angesagt,

    wobei sich dazwischen auch die Sonne geben mag.


    Dabei werden tagsüber bis 22 Grad erreicht,

    nachts kühlt es sich dann bis auf 12 Grad vielleicht,

    und ein schwacher Westwind wird noch angesagt,...

    ...und ansonsten: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 16. August 2021

  • Das Morgengedicht


    Der Donnerstagfrüh, kurz nach Vier,

    gibt sich mit angenehmen 16 Grad

    und sehr dunkel ist jetzt noch hier,

    weil es auch sehr bewölkt sein mag.


    Zu dieser Zeit ist es schön ruhig,

    mit andern Worten, es ist wunderbar,

    wenn frühmorgendliche Stille anliegt,

    man genießt, wie auch die frische Luft, fürwahr.


    Wenn man so die Vorschau sieht,

    also die vom heutigen Tag,

    die uns der Wetterbericht so gibt,

    weiß man es wird ein wolkenreicher Tag,...


    ...einer mit wenig Sonnenschein,

    die hat bei den Wolken kaum eine Chance,

    die Höchstwerte sollen bei 21 Grad zu sehen sein,

    das ist aber noch angenehm und nicht zu warm.


    Die Temperaturen der kommenden Nacht

    sollen dann bei 13 Grad liegen,

    und ein Westwind weht nur schwach,

    in ihm wird sich der Tag leicht wiegen.


    Soviel zum Wetter des heutigen Tag,

    mehr gibt es dazu nicht zu sagen,

    doch was der 19. August uns noch sagt,

    da wäre informativ anzutragen:


    Der Welttag der humanitären Hilfe*

    mag sich heute als Jahrestag geben

    eine auf etwas verzichtende Milde

    könnte nun dabei aufleben,...


    ...verzichten auf etwas, was man hat

    und sich täglich wieder besorgen kann,

    das wäre ein humanitärer Akt,

    wenn man sowas verschickt an Notleidende dann.


    Somit ist wohl dieses Event,

    eines was Aufmerksamkeit verdienen mag,

    weil man darin sinnvolle Hilfe erkennt,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 19. August 2021



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf



    *Informatives...


    Der Welttag der humanitären Hilfe ist ein Aktionstag, welcher am 19. August 2021 stattfindet. Er wurde 2008 durch die UNO proklamiert und wird jährlich begangen. Als humanitäre Hilfe bezeichnet man die materielle und logistische Bereitstellung und Verteilung von Hilfsmitteln zum Schutz von Menschen in einer humanitären Notlage. Meistens findet humanitäre Hilfe in der dritten Welt statt und wird von staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen durchgeführt und finanziert.


    Diese Notlagen können durch eine medizinische Katastrophe, eine Naturkatastrophe aber auch durch einen bewaffneten Konflikt entstehen. Eine der Grundregeln der meisten humanitären Hilfsorganisationen ist die Unparteilichkeit und Neutralität. So fokussieren sich die humanitären Aktionen in der Regel auf die Beseitigung des Leidens der betroffenen Bevölkerung (Sicherstellung von Trinkwasser, Verteilung von Nahrungsmittel, usw.) und nicht auf die Konfliktbeseitigung. Dies grenzt die humanitäre Hilfe von der Entwicklungshilfe bzw. Entwicklungszusammenarbeit ab. (Mit Material von: Wikipedia, Lizenz: CC-A/SA)


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

  • Das Morgengedicht


    Es ist der Donnerstag, Zehn nach Acht,

    der Tag ist auch lange schon erwacht,

    was die Sicht zum Morgen weckt,...

    ...und genau dieser zeigt sich,

    man sieht das es sehr wolkig ist,

    ja, der Himmel ist mit Wolken bedeckt.


    Die Morgenfrische des jungen Tag

    liegt momentan bei frischen 13 Grad,

    zum wach werden ist das schon angenehm,...

    ...wie das wahrnehmen der Vögel Melodei,

    ihr Morgengesang ist einwandfrei,

    und das macht den Morgen schön


    Und nun zum weiteren Tagesverlauf

    es gibt viele Wolken, Sonne aber auch,

    das alles bei Höchstwerten von nur 16 Grad,...

    ...zur Nacht wird es auch sehr wolkig sein,

    die Temperatur fällt auf 12 Grad zuweil'n,

    ein mäßiger Nordwestwind wird angesagt.


    Das wars zum Wetter von heute,

    und wenn es denn so kommen sollte,

    ist es zwar ein nicht so schöner Tag,

    doch sowas muss es ja auch mal geben,

    besseres Wetter ist bald wieder zu erleben.

    Und jetzt die Events, zum heutigen Jahrestag:


    Der 26. August ist der Tag des Toilettenpapiers*,

    schon sehr wichtig, das dieser auch hier ist,

    weil man ohne Genanntes nicht leben kann,

    das Info dazu mag alles beschreiben,

    um den Tag zu begehen, richtig beizeiten,

    denn auf Anmerkungen dazu kommt es wohl an!


    Der Frauen-Gleichstellungstag* ist auch noch heute,

    den man als ein sinnvolleres Event sehen sollte,

    der damit letztlich wohl daran erinnern mag,

    das Frau den Männern gleichgestellt ist,

    was man auch ohnedem wissen müsst,...

    ...und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"


    R. Trefflich am 26. August 2021



    *Informatives...


    Am 26. August 2021 wird der Tag des Toilettenpapiers gefeiert. Dieser ist auch als Toilet Paper Day bekannt und dient dazu, jährlich an die alltägliche Nützlichkeit und Unentbehrlichkeit des Klopapiers zu erinnern. Häufig wird einem dies erst dann bewusst, wenn es schon zu spät ist - beispielsweise nach einem längeren Toilettenaufenthalt und der Feststellung, dass die Klopapierrolle leer ist. Damit ist auch klar, was das Schlimmste ist, das einem am 26. August passieren kann: den Tag des Toilettenpapiers ohne Klopapier zu feiern!


    Das zumeist auf Papphülsen aufgewickelte Toilettenpapier kann aus bis zu fünf Papierlagen bestehen. Zum leichteren Abreißen der benötigten Papiermenge sind Perforationen auf Kleinrollen üblich. Mit Texten, gefärbtes, oder mit Bildern bedrucktes Toilettenpapier findet oft als Scherzartikel oder Werbeartikel Verwendung. Es gibt feuchtes Papier sowie antibakterielles oder parfümiertes Papier. Toilettenpapier zerfällt in der Kanalisation, wird aber in einigen Regionen Südeuropas nicht in der Kanalisation geduldet.


    Toilettenpapier wurde zuerst im 14. Jahrhundert in China produziert. Das erste Papier, das in einer Fabrik speziell als Toilettenpapier hergestellt wurde, wurde 1857 in den USA hergestellt und bestand aus einzelnen Blättern in einer Schachtel und war mit Aloe-Extrakten getränkt. Das perforierte Toilettenpapier auf Rollen, wie wir es heute kennen, stammt aus dem späten 19. Jahrhundert. 1880 entstand die British Perforated Paper Company. 1890 stellte die Scott Paper Company Toilettenpapier auf Rollen her.


    In Deutschland wurde 1928 in Ludwigsburg die erste Toilettenpapierfabrik gegründet. Damals bestand eine Rolle aus 1.000 Blatt rauen Krepppapiers. 1958 verbreitete sich - aus Amerika kommend - das weichere Tissue-Papier, das auf der Haut viel angenehmer als das Krepppapier ist.



    Der Frauen-Gleichstellungstag findet statt am 26. August 2021. Der Tag wird jedes Jahr vom US-Präsidenten der Vereinigten Staaten verkündet, um daran zu erinnern, dass Frauen ein gleichberechtigtes Wahlrecht erhielten. Frauen in den Vereinigten Staaten erhielten dieses Recht am 26. August 1920, als die 19. Änderung zur Verfassung der Vereinigten Staaten als Gesetz zertifiziert wurde.


    Der Zusatz kam durch die Arbeit vieler Frauenrechtler zustande. Eine Gruppe namens The Silent Sentinels hatte 1917 für 18 Monate vor dem Weißen Haus protestiert, um Aufmerksamkeit zu erregen. Es heißt im dem Zusatzartikel: "Das Wahlrecht der Bürger der Vereinigten Staaten darf von den Vereinigten Staaten oder einem Einzelstaat nicht auf Grund des Geschlechts versagt oder beschränkt werden."


    Frauenwahlrecht bedeutet, dass Frauen eines Landes die Möglichkeit haben, in gleichem Umfang und mit denselben Rechten wie Männer an politischen Abstimmungen teilzunehmen.Der Weg zum allgemeinen Frauenwahlrecht verlief parallel mit der heftig umkämpften Abschaffung des Zensuswahlrechts für Männer. Nur in wenigen Staaten wurde das allgemeine Wahlrecht für beide Geschlechter zum selben Zeitpunkt eingeführt wie 1906 im damaligen zu Russland gehörenden Großherzogtum Finnland.


    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!