Posts by 7-19

    Hallo Quasti, Danke für die Information.....autsch hat der Sadist es dann doch geschafft - naja Schei......... schwimmt immer oben. Wegen dem Treffen - wird wohl so wie der Dienstplan gestaltet ist und bei unserem chronischen Personalmangel es leider nichts werden. Sind alle in der Klinik total am Limit. Aber da Du ja zu dieser Zeit auch da gewesen bist - gern bereit sich darüber auszutauschen. LG Uwe die 7-19

    Bis 1977 war ich ja in Gruppe 3. Und ich kann mich an den Schnell ( Immer Lederjacke und a la Bud Spencer) und Melzer , dessen Frau war die nicht Lehrerin oder auch Erzieherin ? Die wohnten doch gleich direkt gegenüber Eingang Haus 1 . Schilling ?! Ja und Nein, war das nicht ein relativ Junger ,Dünn und mit Brille ? Geppert ja der Name sagt mir etwas aber kein Gesicht mehr dazu.....eventuell der Dunkelhaarige ? Eine Etage unter uns, war doch der Speiseraum, wir waren in der ersten Etage. Und ich kann mich an eine Jungen erinnern er war etwas kräftiger damals als wir "Hemden " Dunkle Haar und hatte einen leichten Silberblick, er kann glaube ich aus Zwickau. Und von den Jungs machte ihm keiner Stress.....aber er war auch echt ruhig und absolut cool. Außer wenn die Zigaretten (Zuteilung) gefährdet war. Und Ja aus einer anderen Gruppe da im Haus 1 gab es einen " Arschkriecher " wie wir ihn nannten. Den haben wir einfach nur ekelhaft empfunden und mit ihm auch nie großartig sich befasst, ausser wenn er mail wieder wie so oft "Schüler vom Dienst" war. Und in der eigenen Gruppe lief es eigentlich relativ ruhig ab unter einander. Solange keiner petzen gegangen ist. Mußten ja alle durch die selbe Kacke durch. Im Haus 1 war es im Grunde etwas entspannter als im Haus 2. Da regierte der absolute Sadist und mit der schlimmsten im Heim, der Abteilungsleiter Tümmler(?) ein Riesen Kerl und EX NVA Offizier. Oh das war da echt nur Grausam - ich hoffe der Typ schmort in der Hölle.Dem ging garantiert immer einer ab wenn er die Kids gequält hat. Die " Strafappelle " im Haus waren sagen ja noch Harmlos. Am schlimmsten - wenn dieser Typ die jüngsten (ich glaube es waren die Jungs von Gruppe 4 ) regelrecht gequält hat. Sein bevorzugter Ost war ja im Keller der Schuhputzraum . Der Typ wohnte ja im Landambulatorium. Und schlimmer wurde es, da dieser nicht zum " Heimleiter" gemacht wurde. Zum Glück kamen wir da in das Haus 1. Hatte da im Haus 2 eine " Zwecke" aus der Gruppe 4 hieß auch Uwe (Hiller) unter meine Fittiche genommen und ihn etwas aus dem Schussfeld der anderen Jungs zu nehmen. Er war aus Hohenstein Ernstthal und was aus ihm geworden ist war danach nicht mehr möglich, trotz intensiver Recherchen. Und egal wie ich mein Hirn Zermatter - Sorry Dich habe ich irgendwie nicht auf dem Schirm. Kommt ggf. noch

    Hallo 7-19,

    ich war von 1975-1977 in Haus 1. Meine Aufseher waren Geppert, Schnell, manchmal Melzer und die olle Schilling (mit Buckel). Vielleicht kennen wir uns ja.

    In meiner Gruppe waren Jörg Becker, Mathias Witzel, Benno Fabricius usw....

    Klassenleiterin war Frau Schmidt. Eine von der ganz üblen Sorte....

    Hallo Unioner ! Im Grunde waren WIR / Du und ich ja bis 1977 im Haus 1 und Schnell /Melzer die Gruppenleiter , da waren wir in einer Gruppe !?

    Zur Gruppe gehörten noch Claudius Aulich aus Dresden, Bob Fischer aus Borna, "Fischi" Fischer aus Zwickau (ein Blonder Lockenkopf und hatte immer den Mund rund offen. Dann noch Erik aus Plauen......und und, bei Witzel ist Gans tief hinten irgend etwas. Warst Du zum Glück nur die zwei jähre da ?

    Die einzigen halbwegs normalen waren Schnell, Melzer und Waldi.


    Bei Schnell und Melzer kann ich Dir aus meiner persönlicher Erfahrung und Erlebnissen zustimmen, verwechsle aber immer die Beiden - kein Wunder nach fast 50 Jahren. Schnell, war doch der " Bulle von Mann / Bud Spencer " immer mit seiner Lederjacke und Melzer so ein großer Dünner mit roten lockigen Haaren ? Oder habe ich mal wieder die Beiden verwechselt ? Okay die obligatorischen Pflichtveranstaltungen (Rotlichtbestrahlung) Tageszeitung.......mußten ja alle durch - Auswertung des Gruppenheft (Schule) und wehe einer war da Namentlich im Minus. Aber sonst hatten sie den Drang raus entweder auf den Appell Platz zum bolzen oder alle samt ne Runde drehen. Frage : Der Melzer wohnte der nicht direkt gegenüber von der Abteilung 1 (ich meine aber nicht die Villa, wo "Bombe " Blumentritt und Schlesier,Hintze wohnten)

    Oh ja in Bräunsdorf gab es Menge Jungs die die "Bettnässer waren. Aus vielfachen Gründen, die wir ja alle miterlebt haben. Wir hatten in der Abteilung 1 Gruppe 3 unseren " Fischi " Fischer aus Zwickau.....in den Gemeinschaftsschlafsaal lag er immer auf dem Bauch und hämmerte ewig mit den Kopf auf die Matratze ,ohne dem konnte er NIE einschlafen. Wurde er wie auch immer raus geholt um auf den Gang dann sich Müde zu stehen , war das Ergebnis, dass er einmachte. Am Ende des Flur, hockte immer ein alter Kerl, in einem kleinen Verschlag und beaufsichtigte die Nachtruhe. Noch schlimmer waren die Bedingungen zuvor in der Abteilung 2 , war da in Gruppe 7 und da waren auch die Knirpse ( Jüngsten) teilweise Waisen und Vollwaisen......die hatten wohl da am meisten darunter zu Leiden ! Denn da gab es eine Bestie von Abteilungsleiter (ehemaliger NVA Offizier) Riesen Kerl uns Sadist, die ewigen Straf Appelle waren da noch harmlos......Das Monster trat einem gern auf die Füsse und zog dann an den Haaren im Bereich der Ohren, oh wie haben die kleinen Stifte da immer geschrien und gelitten, das setzte sich dann unten im " Schuhputzraum" meistens fort. Kein Wunder wenn viele damit auch Nachts Probleme hatten und im Ergebnis einnässten.

    Hallo Krumi und allen anderen......, richtig hatte mich 2020 hier angemeldet. Und Ja nach der Anmeldung - war auch ein Treffen, an dem ich teilgenommen hatte und wir alle unten im Striegistal zusammen gesessen haben. Tut mir Leid, wenn ich nur sporadisch ab und an hier meine Nase reinstecke. Zu beginn hatte ich noch die Hoffnung - direkte " Pappnase " Freunde aus dem besagten Zeitraum wieder zu finden. AB und an auch zu Hause recherchiert ......doch zu meinen entsetzen - weilen viele nicht mehr unter uns. Das war wirklich erschreckend. Zudem ist wie ihr alle wisst, die Situation im Bereich Medizin / Gesundheitswesen extrem kritisch, bin beruflich ja im Bereich Anästhesie und Intensivmedizin tätig, da haut der Dienstplan einem ständig dicke Knüppel zwischen die Beine. Interesse schon - wegen dem Treffen, JA. Doch kann och nichts versprechen - worauf ich nicht 100 % Einfluss habe. Und ich bitte es auch zu entschuldigen, meine sporadische Anwesenheit hier, hatte gehofft hier auch einige Jungs ( von 1973 - 1977) Abteilung 2 Gruppe 7 und Abteilung 1 Gruppe 3 eventuell zu treffen.