Posts by Ralf T.

    Sie so: „Küss mich nochmal – und ich gehöre dir für immer.“ Er so: „Danke für die Warnung.“

    Das Morgengedicht


    Heute ist der Donnerstag,

    der morgen noch dunkel, bei7 Grad,

    und außerdem ist es bewölkt

    was ihn noch länger im Dunkel hält,...


    ...weil eigentlich Dämmerung schon ist,

    doch die Wolken stören das Dämmerlicht,

    um Sechs, wie uns die Uhr jetzt sagt,

    was der Nachbarshund vielleicht bellen mag.


    Doch lassen wir den armen Hund,

    zum Uhrzeit bellen gibt's keinen Grund,

    er will nur sagen, das er auch da ist

    und was der Tag heute noch spricht:


    Der Vormittag bringt kein Wetterentzücken,

    denn gibt es da kaum Wolkenlücken,

    etwas Sonne zwischen Wolken gibt's am Nachmittag,

    und die Höchstwerte liegen heute bei 14 Grad.


    Nachts gehen die Werte auf 8 Grad zurück,

    ein leichter Südwestwind bringt Luftbewegungsglück,...

    ...soviel zum Wetter des heutigen Tag.

    Und was man nun noch zum Jahrestag sagt:


    Der Hausfrauentag ist all denen gegeben,

    die täglich Kindererziehung und Arbeit zu Hause erledigen,

    ein Tag der fast alle Frauen anspricht,

    egal ob Frau noch einen Job hat oder nicht,...


    ...denn die Hausarbeit haftet zumeist an den Frauen

    und auch die Obhut der Kinder mag man ihr anvertrauen,

    so das der Tag jede Frau ehren mag,...

    ...und zu heute: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 03. November2022


    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf


    *Informatives...


    Der Hausfrauentag wird am 03. November 2022 gefeiert und ist all jenen Frauen gewidmet, die zu Hause bleiben und auf die Kinder aufpassen anstatt irgendwo auswärts einem Job nachzugehen. Eine Hausfrau ist eine Frau, deren Aufgabe es ist all die Pflichten und Aufgaben zu koordinieren und zu erledigen, die zur Hausarbeit und Kindererziehung gehören. Eventuell gehört leichte Gartenarbeit und der Ausbau des sozialen nachbarschaftlichen Netzes auch zu ihrem Gebiet.

    Da der Ursprung des Hausfrauentags unbekannt ist, kann nur vermutet werden, dass die Erfinderin entweder selbst eine Hausfrau war, oder jemand, der ein Zeichen setzen wollte zur größeren Wertschätzung für die Frauen, die zu Hause harte Arbeit verrichten. Wer selbst Hausfrau ist, nimmt sich den Tag frei und freut sich zur Abwechslung einmal nichts zu tun. Anderenfalls sollte am Hausfrauentag der Ehefrau oder Mutter beim Haushalt geholfen werden, um ihr die Anerkennung zuteilwerden zu lassen, die sie verdient.

    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

    Das Morgengedicht


    Der Dienstag gegen halb Neun spricht

    natürlich das jetzt Morgen ist

    der stark bewölkt, bei 12 Grad,...

    ...und seh ich mir die Bäume an,

    sagt mir das bunte Laubkleid dann...

    ...das es noch immer Hebst sein mag.


    Ja Herbst, und der ist wunderschön,

    wie letzter Tage wieder zu seh'n,

    selbst wenn jetzt keine Sonne scheint,...

    ...ist es dennoch wunderbar,

    die Zeit läuft weiter, das ist klar,-

    und was die Vorschau dazu meint:


    Am Vormittag bleibt es bewölkt,

    dicht an dicht sind Wolken am Himmelszelt,

    nur nachmittags wird es etwas Sonne geben,...

    ...zwischen den Wolken zeigt sie sich dann,

    Höchstwerte bis 18 Grad sagt man an,

    so ist eine Herbstwonne wieder zu erleben.


    Ein Südwestwind geht nur schwach zu allem

    und nachts werden die Werte auf 9 Grad fallen,

    ja, ein wenig kühlt es sich ab.

    Doch ist ein schöner Herbsttag zu sehen

    und den kann man mit Freude erleben,...

    ...und dazu: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 01. November2022

    Das Morgengedicht


    Der Freitag ist's fast Wochenende,

    doch was man jetzt erst mal bedenke,

    ist der sich uns heut' gebende Tag,

    jetzt Viertel vor Acht bei 16 Grad,...


    ...was doch sehr angenehm wohl ist,

    denn man weiß, das der Morgen spricht,

    bewölkt und in Schlussdämmerung

    und allgemein in herbstlicher Kund'.


    Das wär' zum Morgen hier zu sagen,

    und zu weiteren Tagesanfragen,

    ist die Vorschau zu Heute am Start:


    Die Höchstwerte liegen be 24 Grad,...

    ...und viele Wolken wird es geben,

    dazwischen lässt sich auch die Sonne sehen.

    Zur Nacht fallen die Werte dann auf 14 Grad,

    ein schwacher Wind wird noch angesagt,...


    ...der aus südlicher Richtung geht.

    Das war's, was so zum Wetter ansteht.

    Nun was als Information anliegt,

    wenn man den heutigen Jahrestag sieht:


    Es ist der Tag der Kuscheltierliebhaber*,

    vielleicht eher für Kinder ein wunderbarer,

    schön zu feiernder Jahrestag.


    Dann wäre noch der Weltspartag* angesagt,...

    der ein Bewusstsein zum Sparen fördern mag,-

    beim Einzelnen gibt sich's als lustige Information,

    wenn man's aufs Geld bezieht, bei steigender Inflation,...


    ...aber vielleicht ist es nicht so gemeint,

    man kann nicht nur beim Geld sparen, doch insgeheim...

    ...kommt man doch auf den finanziellen Sparerpart,

    wenn man weiß, das der erste Weltspartag...


    ...einst von den europäischen Sparkassen begangen ward.

    Sinnvoll wäre heute noch der Welt-Polio-Tag*,

    der auf den Geburtstag des Polio-Impfstoff-Entdeckers fällt,

    das soll die Menschen zur Impfung anregen, überall auf der Welt.


    Lustig zum Schluss, der Frankenstein-Tag* ist heute auch,

    man feiert den Schöpfer und sein Monster, wenn man das braucht,

    an diesem warmen Herbst, den uns die Vorschau ansagt,...

    ...und dazu: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 28. Oktober 2022


    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf


    *Informatives...


    Der Tag der Kuscheltier-Liebhaber wird veranstaltet am 28. Oktober 2022. An diesem Tag dürfen alle Fans von Kuscheltieren sich selbst und ihr liebstes Kuscheltier feiern! Ein Kuscheltier ist ein aus Plüsch bestehendes Kinderspielzeug in Tier- oder auch häufig in ausgefallener Phantasieform. Die populärste Form eines Kuscheltiers ist die des Teddybären.

    Ein Kuscheltier wird häufig einem Kind bereits im Säuglingsalter geschenkt und "begleitet" es dann während der gesamten Kindheit. Aus diesem Grund haben Kinder oft eine innige Bindung zu ihrem Kuscheltier, selbst dann noch, wenn dieses bereits Schäden aufweist und abgenutzt ist.

    Obwohl das Kuscheltier an sich ein nicht-lebendiger Gegenstand ist, wird er in der phantasievollen Vorstellungswelt des Kindes als lebendiges Wesen gesehen, das dem Kind einerseits anvertraut ist und das andererseits als Beschützer oder Spielgefährte des Kindes dient.


    Der Weltspartag 2022 findet in Deutschland am 28. Oktober statt. Er wurde auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress (Weltvereinigung der Sparkassen) im Oktober 1924 in Mailand von Vertretern aus 29 Ländern beschlossen, um den Gedanken des Sparens weltweit im Bewusstsein zu halten und auf die Bedeutung für die Volkswirtschaft und den Einzelnen hinzuweisen. Der italienische Professor Ravizza erklärte damals den Schlusstag des Kongresses zum "International Saving Day". Der erste Weltspartag wurde von den europäischen Sparkassen am 31. Oktober 1925 begangen.

    Der Weltspartag wird allgemein am 31. Oktober, in Deutschland allerdings bereits am letzten Arbeitstag vor dem 31. Oktober begangen, weil in einigen Bundesländern der Reformationstag am 31. Oktober ein gesetzlicher Feiertag ist. Am Weltspartag sollen nämlich die Banken und Sparkassen geöffnet haben. Auch in Österreich ist er zwar offiziell am 31. Oktober, wird aber gegebenenfalls auch auf den letzten Arbeitstag davor verschoben. Achtung: Da der Weltspartag manchmal auf einen Samstag fällt, kann es sein, dass einige Banken ihn schon am Tag davor feiern. Daher lohnt es sich, bei der eigenen Bank nachzufragen. Viele Banken machen aus dem Weltspartag auch eine ganze "Weltsparwoche".

    Vielfach wurden und werden anlässlich des Weltspartags von Banken und Sparkassen Werbegeschenke verteilt, insbesondere Spardosen zum Zwecke der Sparerziehung der nachwachsenden Generation. Gefüllte Spardosen werden an diesem Tag auch besonders gern zur Leerung zu den Kreditinstituten gebracht, um auf dem Sparkonto deponiert zu werden, da es an diesem Tag meistens ein kleines Geschenk in Form von Kuscheltieren, Spielen oder Büchern gibt.


    Der Welt-Polio-Tag 2022 findet am 28. Oktober statt. Er fällt auf den Geburtstag des US-amerikanischen Bakteriologen Jonas Salk, des Entdeckers des Polio-Impfstoffes und wurde erstmals 1998 durch UNICEF und die WHO ausgerufen. Ziel des Welt-Polio-Tages ist, die Bevölkerung zu Auffrischungs-Impfungen zu motivieren, um eine Rückkehr der nahezu ausgerotteten Krankheit zu verhindern. Noch heute gibt in einigen Ländern der Welt schwere Ausbrüche von Polio, wie z.B. im Jahr 2010 in Tadschikistan.

    Polio, auch Kinderlähmung oder Heine-Medin-Krankheit genannt, ist eine von Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit, die bei Ungeimpften die muskelsteuernden Nervenzellen des Rückenmarks befallen und zu bleibenden Lähmungserscheinungen bis hin zum Tod führen kann. Überwiegend sind Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren, gelegentlich auch ältere Personen bis ins Erwachsenenalter betroffen. Für diese Viruserkrankung gibt es keine ursächliche Behandlung. Aufgrund der konsequenten Impfung gibt es heute in Deutschland fast keine Polio mehr.

    Zur Vorbeugung ist eine prophylaktische Impfung möglich. Im Jahr 1962 und in der DDR bereits ab 1960 wurde zunächst die Poliomyelitis-Schluckimpfung mit abgeschwächten Erregern eingeführt. Bereits 1965, nur vier Jahre nach Beginn der ersten Impfkampagnen, hatte sich die Zahl der im Bundesgebiet erfassten Erkrankungen auf weniger als 50 Neuerkrankungen reduziert. Im Vergleich zu den 4.670 gemeldeten Neuerkrankungen im Jahr 1961 war das ein Rückgang um 99 %. Die letzten beiden einheimischen Erkrankungen durch Polio-Wildviren traten in Deutschland in den Jahren 1986 und 1990 auf, die letzten importierten Fälle wurden 1992 erfasst.


    Der Frankenstein-Freitag wird veranstaltet am 28. Oktober 2022. Der Tag findet jedes Jahr am letzten Freitag im Oktober statt. Frankenstein-Freitag feiert die Geburt von Frankenstein und seinem Schöpfer. Frankenstein ist ein Roman von Mary Shelley, der 1818 erstmals anonym veröffentlicht wurde.

    Er erzählt die Geschichte des jungen Schweizers Viktor Frankenstein, der an der damals berühmten Universität Ingolstadt einen künstlichen Menschen erschuf. Die Handlung wird durch eine Mischung aus Briefroman und klassischer Ich-Erzählsituation vermittelt. Viktor Frankenstein erzählt dem Leiter einer Forschungsexpedition, zugleich Eigner des Schiffes, das ihn in der Arktis rettet, seine Geschichte.

    Der Roman wird so zu einem Lehrstück, gibt Frankenstein doch deutlich zu verstehen, dass seine Erzählung auch eine Warnung an den Zuhörer und damit auch die Leser sein soll: Er warnt vor einer entgrenzten menschlichen Vernunft, die sich selbst zu Gott macht und sich anmaßt, lebendige Materie zu schaffen.



    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)

    „Du hast mit meiner Frau geschlafen! Dafür wirst Du bezahlen…“ – Quatsch – ich zahl doch nicht zweimal!“

    Ich habe dir einen Kuchen gebacken. Ich weiß, das ist keine Entschuldigung dafür, dass ich deinen Hund überfahren habe…“

    „Du hast WAS getan???“

    „Einen Kuchen gebacken.“

    Das Morgengedicht


    Es ist mal wieder Donnerstag,

    die Zeit sagt uns, morgens um Sechs,

    Dunkelheit ist noch angesagt

    und kühl, bei 4 Grad, ist es jetzt.


    Die Dunkelheit wird sich noch halten,

    da es vollig bewölkt auch ist,

    so Bewölkung stört das Dämmerlicht,

    wenn das die Dämmerung will gestalten.


    Ansonsten ist es noch sehr still,

    nicht mal der Nachbarshund jetzt bellt

    (...weil er wohl nichts sagen will).

    Und was man noch zum Tag erzählt:


    Vormittags ist der Himmel wechselnd bewölkt,

    doch vielerorts kommt die Sonne heraus,

    nachmittags sieht es ähnlich aus,

    bei 17 Grad höchstens, wird erzählt.


    Die Tiefstwerte in der folgenden Nacht

    kommen dann etwa bis an 11 Grad,

    ein leichter Südostwind wird noch angedacht,...

    ...und dazu: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 20. Oktober 2022

    Die Frau stöhnt voller Schmerzen auf der Geburtsstation. Er: „Tut mir leid, dass du so leiden musst.“ – Sie: „Mach dir keinen Kopf. Du kannst nichts dafür.“

    Das Morgengedicht


    Der Montag gibt den Wochenstart

    und in der Früh, so um Sechs,

    ist Dunkelheit noch angesagt

    und nicht ein Lüftchen regt sich jetzt.


    Der Morgen ist sehr angenehm,

    denn sind es jetzt schon 16 Grad,

    und mag man die Jahreszeit dazu seh'n,

    das der Herbst ist angesagt,...


    ...nimmt man es als wunderschön,

    für einen guten Wochenstart,

    doch jetzt soll es weitergeh'n,

    mit dem, was uns noch gibt der Tag:


    Vormittags setzt sich die Sonne nur

    selten zwischen dunklen Wolken durch,

    also ist erstmal Bewölkung pur,

    doch vergeht auch diese Furcht...


    ...der Sonne vor den Wolken,

    denn nachmittags lässt sie sich sehen,

    zwischen Wolken, was wir wissen sollten,

    und es soll dann Höchstwerte bis 25 Grad geben.


    Die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht

    liegen dann bei angenehmen 14 Grad,

    ein leichter Südwestwind wird noch angedacht.

    Soviel zum Wetter des heutigen Tag.


    Nun noch kurz zum Jahrestagevent, das uns

    den Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut*

    erstmal nennt, das Vorhaben steht in der Gunst

    von allen wohlhabenden Menschen und es wäre gut,...


    ...wenn dahingehend etwas passiert,

    doch bleibt es nur ein Aufschrei und eine Fiktion,

    denn was sich letztlich dahinter verbirgt

    der einen Wohlstand ist der andern Armut zum Lohn.


    Dann ist der Trage-etwas-Kitschiges-Tag* zu seh'n,

    ja, natürlich ist auch realer Nonsens angesagt

    und das ist bei diesem Event für manchen kein Problem,...

    ...und dazu: "Guten Morgen und einen schönen Tag!“


    R. Trefflich am 17. Oktober 2022



    Mit den besten Grüßen...


    ...von Ralf


    *Informatives...


    1992 erklärte die Generalversammlung der Vereinte Nationen, den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut. In ihrer Resolution vom 22. Dezember zeigt sie sich erfreut, dass einige regierungsunabhängige Organisationen auf Initiative der internationalen Bewegung "ATD Vierte Welt" diesen Tag bereits in zahlreichen Ländern begehen. Mit dem "Welttag zur Überwindung der Armut" sind drei Anliegen verbunden: (1) Den Widerstand der von Armut betroffenen Menschen gegen Elend und Ausgrenzung würdigen. (2) Den Not leidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör verschaffen und mit ihnen ins Gespräch kommen. (3) Sich mit den Allerärmsten dafür einsetzen, dass die Rechte aller wirklich für alle gelten.

    Armut bezeichnet insbesondere den Mangel an lebenswichtigen Gütern wie beispielsweise Nahrung, Obdach und Kleidung. Im weiteren und übertragenen (metaphorischen) Sinn ist darunter allgemein ein Mangel zu verstehen. Der ehemalige Präsident der Weltbank, Robert Strange McNamara, hat den Begriff der absoluten Armut eingeführt, welchen er wie folgt definiert: "Armut auf absolutem Niveau ist Leben am äußersten Rand der Existenz. Die absolut Armen sind Menschen, die unter schlimmen Entbehrungen und in einem Zustand von Verwahrlosung und Entwürdigung ums Überleben kämpfen, der unsere durch intellektuelle Phantasie und privilegierte Verhältnisse geprägte Vorstellungskraft übersteigt."

    Etwa 852 Millionen Menschen weltweit hungern. Davon leben 815 Millionen in den Entwicklungsländern. In den Entwicklungsländern sterben rund 11 Millionen Kinder unter fünf Jahren pro Jahr - das sind 30.000 Kinder pro Tag. Ungefähr die Hälfte der Kindersterblichkeit geht auf Unterernährung von Mutter und Kind zurück. Die Lebenserwartung in den Entwicklungsländern ist in der Regel kürzer als in den entwickelten Ländern. In einigen Teilen Afrikas ist die Lebenserwartung gar auf unter 33 Jahre gefallen. Armut führt zu schlechter Gesundheitsvorsorge und mangelhafter Ernährung. Dies wiederum wirkt sich nachteilig auf die geistige, motorische und sozial-emotionale Entwicklung aus. Weltweit sind 219 Millionen Kindern unter fünf Jahren durch Armut kognitiv eingeschränkt. Das sind 39 Prozent aller Kinder dieser Altersgruppe in den Entwicklungsländern. In Afrika sind es gar 61 %.


    Am 17. Oktober 2022 geht’s bunt zu, weil Trage-etwas-Kitschiges-Tag ist. Dieser lustige Feiertag ermutigt jeden all jene verrückten Kleidungsstücke anzuziehen, die an einem normalen Tag sicherlich im Kleiderschrank bleiben müssten. Der Trage-etwas-Kitschiges-Tag ist gemacht für den bad taste, den schlechten Geschmack, für kitschige, auffällige Kleidung und sympathische Leute mit viel Humor, die bei der Kitsch-Party mitmachen.

    Dieser ausgelassene Tag ist der US-Comedy-Show aus den 70er-Jahren "Three’s Company" entsprungen. Eine der Figuren, Larry Dallas, hatte sie Idee zu diesem speziellen Tag. Der Trage-etwas-Kitschiges-Tag hat vielleicht keinen Geschmack oder Modeverständnis, hält aber auf jeden Fall viel Spaß bereit und verwandelt die Welt in einen bunteren Ort. Wer den Tag mit Freunden verbringt, kann Modeschauen veranstalten und das beste kitschige Outfit wählen.

    (Mit Material von kleiner-kalender.de und Wikipedia)