Das aktuelle...

  • Quote

    Das Robert Koch-Institut wird seit dem 1. März 2015 von seinem Präsidenten Professor Dr. Lothar H. Wieler geleitet. Lothar H. Wieler ist Fachtierarzt für Mikrobiologie und war zuvor an der Freien Universität geschäftsführender Direktor des Instituts für Mikrobiologie und Tierseuchen (weitere Informationen zur Person siehe Link unten).

    Vizepräsident ist Prof. Dr. Lars Schaade. Der Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie hat vor seiner Tätigkeit im RKI unter anderem das Referat „Übertragbare Krankheiten, AIDS, Seuchenhygiene“ im Bundesministerium für Gesundheit geleitet.

    Die Leiter der Fachabteilungen, des Zentrums für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene, der Zentralen Verwaltung sowie der Projekt- und Nachwuchsgruppen sind der Institutsleitung direkt unterstellt. Unmittelbar der Leitung zugeordnet sind auch der Leitungsstab (mit den drei Referaten Grundsatzangelegenheiten und Recht, Gentechnik sowie Zulassung Stammzellgesetz), die drei Stabsstellen Forschungskoordination, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Förderung der Globalen Biosicherheit. Ebenfalls im Leitungsbereich angesiedelt sind die Geschäftsstellen der Zentralen Ethikkommission für Stammzellenforschung, der Gendiagnostik-Kommission und des Arbeitskreises Blut.

    Aha, er hat also keine Ahnung.....

  • Als Leiter des RKI Tierarzt zu sein, muss sich nicht unbedingt widersprechen. Schließlich sind Viren keine Menschen.


    Was mich aber auch nervt, sind die vielen widersprüchlichen Informationen, die vor allem von älteren Menschen kaum bis gar nicht wirklich verstanden werden.


    Seit Tagen bin ich damit beschäftigt, meinen Nachbarn wieder zu beruhigen. Der hat natürlich mitbekommen, wie in Italien u. A. ältere Menschen nicht mehr an die Beatmung gehängt werden und somit sterben. Nun fürchtet er sich davor, im Falle einer Infektion aussortiert und ohne Hilfe dem Erstickungstod ausgeliefert zu werden.


    Ihm einfach zu sagen, er soll nicht mehr fernsehen, kann man auch nicht machen, denn auch er darf seine Angehörigen nur von weitem sehen, was ihn natürlich auch belastet.

  • , ist Tierarzt und kein Humanmediziner, er hal also vom Thema genau soviel Ahnung wie Du und ich, er wird aber fürstlich aus Steuergeldern bezahlt!

    Wo kommt denn Corona her? Von Wildtieren soweit ich weiß. Wer also sollte besser informiert sein als ein Tierarzt. Und richtig, er "INFORMIERT" was ja nicht bedeutet das alles seine Weisheit ist. Er hat sicher noch den einen oder anderen Fachmann zur Seite. Na ja und zweifelhaft????? Hast Du andere oder bessere Nachrichten? Das sind alles Nachrichten die von amtlichen Stellen bei ihm auflaufen. Wir wollen doch wohl nicht wieder den Verschwörungstheorien nachlaufen bitte!

  • Ommma sagt Ihm er soll positiv denken. Das Italienische Krankensystem ist mit unserm nicht zu vergleichen. Und wenn er sich an die Kontaksperre hält, ist sein Risiko zu erkranken sehr gering. Meine Frau und ich sind zum Alter auch noch Hochrisikopatienten wegen der Vorerkrankungen. Nun ist es auch noch so das es meiner Frau so schlecht geht das sie am 15. in KH muß und wohl eine Herz OP bekommt. Wenn ich negativ denken würde könnte ich mich schon aufhängen. Nein, ich denke die Ärzte wissen was sie tun und werden auch alles in Ihrer Macht stehende tun das alles Gut geht.

  • Das weiß ich Kuddel. Zu meinem Nachbarn muss ich sagen, er hat es sich in seinem früheren Leben sehr bequem gemacht, was sich heute rächt. Er hat früher alles seine Frau machen und regeln lassen, das lässt ihn heute ziemlich naiv und in vielen Dingen lebensuntüchtig erscheinen.


    Das heißt natürlich nicht, dass die vielen widersprüchlichen Informationen an ihm vorbeigehen. Natürlich habe ich ihm immer wieder erklärt, dass das italienische Gesundheitssystem mit unserem nicht zu vergleichen ist. Ich habe ihm auch zu erklären versucht, dass unser Gesundheitssystem so aufgestellt ist, dass wir uns internationale Hilfe leisten können. Dem gegenüber steht dann aber seine Schwester, die ihn bekloppt macht.


    Die kommt ihm auch immer wieder mit dem Unsinn und meint, alle und jeden an die Wand diskutieren zu müssen. Mein Nachbar selbst hat wenig bis keinen Kontakt nach draußen. Meine Nachbarin und ich kniffeln mit ihm, damit er (abgesehen von seiner Schwester) überhaupt jemanden zu sehen bekommt. Gesundheitlich macht er auf mich den alterstypischen Eindruck mit den üblichen Verdächtigen.


    Dir und deiner Frau drücke ich für den 15. die Daumen. Du hast da schon die richtige Einstellung. Sollte dir die Decke auf den Kopf fallen, du weißt ja, wo du uns hier findest.

  • Quote

    Mittels Genom-Analysen entschlüsselte er die Entstehungsgeschichte und Verwandtschaft von Infektionserregern, wodurch Ausbruchsgeschehen unmittelbar nachvollzogen und somit schneller eingedämmt werden können.

    Ok, dann drücke ich es mal hart aus: Der hat mehr Ahnung von der Materie "Pandemien" als du von den Katharern.

  • Eine selten dumme Anmerkung, die nichts mit dem Thema zu tun hat. Der Beitrag ist aus der Deutschen Apotheker Zeitung von 1994, da hat noch keiner an Covid 19 gedacht. Heuite stellt man den Tierarzt als eine Koriphäe auf dem Gebiet der Pandemie da, obwohl Daten von Tieren nicht auf den Menschen übertragbar sind. Weiss auch jeder, bis auf Dich!

  • Soso, die Verbreitungsarten und Vorgänge sind also nicht vergleichbar? Und auch sonstige diesbezügliche Sachen nicht. Aha, darum werden zahllose Medikamente auch in Tierversuchen getestet, das machen die also nur als Hobby und nicht weil es Rückschlüsse und Ergebnisse bringt.

    Und es ist ehrlich gesagt scheissegal von wann der Artikel ist, es geht um die Verbreitung. Werden heutzutage Viren per Amazon verschickt? Oder vielleicht auch von 5G Aliens zur Erde gestrahlt?


    Sehr interessante Ansicht deinerseits.

  • Hallo Brötchen,

    dein verlinkter Beitrag

    https://www.deutsche-apotheker…fIR7d8c2pBKLeKG2hWNSgx3Vs


    ist

    aus der Deutschen Apotheker Zeitung vom: "Berlin - 19.11.2014, 14:02 Uhr"


    und nicht von 1994




    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Für die Jugend: - EHRET DAS ALTER, DENN ES IST EURE ZUKUNFT
    Für die Alten: - ACHTET DIE JUGEND, DENN ES WAR EURE VERGANGENHEIT

  • Leute, bleibt doch mal cool. Ja, der Typ ist Tierarzt, na und? Als Präsident des RKI ist es u. A. seine Aufgabe, die Ergebnisse seiner Mitarbeiter zu präsentieren. Wäre er Humanmediziner, sähen seine Ergebnisse wahrscheinlich auch nicht anders aus.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!