Offenbach, Theresienheim

      Ich kann mich nicht an die Namen der Erzieher und des Heimleiters erinnern, war noch zu jung. Ich kann mich nur an die Demütigungen, Schläge und tuturen der Erzieher erinnern. Auch wenn man von anderen Heimkindern geqäult wurde haben sie nichts unternommen. Im tiefsten und kältesten Winter mussten wir mit alten Sommer-Frühlingsklamotten rumlaufen. Im nachhinein hatte ich auch erfahren, dass zu der Zeit als ich dort war, einige andere Kinder Sexuell genötigt wurden. Ich hoffe das sich noch einige andere Heimkinder aus Offenbach melden und von ihren Erfahrungen berichten.

      niki schrieb:

      Ich kann mich nicht an die Namen der Erzieher und des Heimleiters erinnern, war noch zu jung. Ich kann mich nur an die Demütigungen, Schläge und tuturen der Erzieher erinnern. Auch wenn man von anderen Heimkindern geqäult wurde haben sie nichts unternommen. Im tiefsten und kältesten Winter mussten wir mit alten Sommer-Frühlingsklamotten rumlaufen. Im nachhinein hatte ich auch erfahren, dass zu der Zeit als ich dort war, einige andere Kinder Sexuell genötigt wurden. Ich hoffe das sich noch einige andere Heimkinder aus Offenbach melden und von ihren Erfahrungen berichten.



      Das war 1990-1992 auch noch so?

      Aiken schrieb:

      niki schrieb:

      Ich kann mich nicht an die Namen der Erzieher und des Heimleiters erinnern, war noch zu jung. Ich kann mich nur an die Demütigungen, Schläge und tuturen der Erzieher erinnern. Auch wenn man von anderen Heimkindern geqäult wurde haben sie nichts unternommen. Im tiefsten und kältesten Winter mussten wir mit alten Sommer-Frühlingsklamotten rumlaufen. Im nachhinein hatte ich auch erfahren, dass zu der Zeit als ich dort war, einige andere Kinder Sexuell genötigt wurden. Ich hoffe das sich noch einige andere Heimkinder aus Offenbach melden und von ihren Erfahrungen berichten.



      Das war 1990-1992 auch noch so?

      Aiken schrieb:

      niki schrieb:

      Ich kann mich nicht an die Namen der Erzieher und des Heimleiters erinnern, war noch zu jung. Ich kann mich nur an die Demütigungen, Schläge und tuturen der Erzieher erinnern. Auch wenn man von anderen Heimkindern geqäult wurde haben sie nichts unternommen. Im tiefsten und kältesten Winter mussten wir mit alten Sommer-Frühlingsklamotten rumlaufen. Im nachhinein hatte ich auch erfahren, dass zu der Zeit als ich dort war, einige andere Kinder Sexuell genötigt wurden. Ich hoffe das sich noch einige andere Heimkinder aus Offenbach melden und von ihren Erfahrungen berichten.



      Das war 1990-1992 auch noch so?
      Aus den Worten "Auch Noch" schließe ich das du auch dort warst???

      Ich war von ca. 1992-1996 im Kinder Teresienheim in Offenbach am Main. Heute heißt es Theresien Kinder und Jugendhilfezentrum e.V.
      Mir sind die Vorfälle dort mit der Heimleitung und den Erzieherinnen und Erzieher bekannt.

      Falls das einer oder eine der betroffenen liest könnt ihr mir bitte sagen, ob jemand zu Polizei gegangen ist und Anzeige erstattet hat?
      Ob die Täter ertappt, gefasst und verurteilt wurden??

      Tragisch das dort so viele unschuldige Kinderseelen geschändet missbraucht und gefolltert wurden und alle (so wie ich) über die Vorfälle aus scham schweigen!!

      *Trigger* Kinder Teresienheim in Offenbach am Main. Heute heißt es Theresien Kinder und Jugendhilfezentrum e.V.

      Ich war von ca. 1992-1996 im Kinder Teresienheim in Offenbach am Main. Heute heißt es Theresien Kinder und Jugendhilfezentrum e.V.



      Tragisch das dort so viele unschuldige Kinderseelen geschändet
      missbraucht und gefolltert wurden und alle (so wie ich) über die
      Vorfälle aus scham schweigen!!

      Falls das einer oder eine der betroffenen liest könnt ihr mir bitte
      sagen, ob jemand zu Polizei gegangen ist und Anzeige erstattet hat gegen den Heimleiter.

      Oder einer der Erzieher oder Erzieherinnen die uns Kinder geschlagen und physisch wie psychisch Misshandelt haben.
      Hallo zusammen,

      war auch vor sehr langer Zeit als 3 - 5-jähriger mit meiner Zwillingsschwester im Theresienheim in Offenbach.
      Das war von 1973 bis 1975 und dann: Gott sei gedankt, haben uns unsere Eltern im Juni 1975 adoptiert.
      Das ist ein Wunder gleichzustellen, dass sie uns beide aus dem Heim "wegadoptiert" haben.
      Es war schon damals ein Graus dort zu sein. Ich kann mich allerdings nur noch an eine "Schwester" Rosa erinnern, die mich wegen den kleinsten Dingen windelweich gehauen hat. Besonders die Schläge mit einem Bügel auf meine Fingernägel bis das Blut kam, sind in bleibender Erinnerung geblieben. War es damals katholisch geführt? Ich glaube ja, denn ich erinnere mich auch an Runden, wo wir in stehend beten mussten.

      Ich bin sehr schockiert darüber, dass hier von weiteren Folter- und Mißbrauchsfällen in diesem Heim geschrieben wird.

      Hier sieht man übrigens den Bau heute: http://www.tkjhz-of.de
      Einfach über die Zeichnung fahren, um Bilder sehen zu können. An die Gänge auf den Stelzen kann ich mich noch genau erinnern.

      Zum Glück kann ich sagen, dass ich zwar ein miese Geschichte hatte (mit Schwester als 3-jährige von der Mutter auf dem Hauptbahnhof FFM allein gelassen, totale Verwahrlosung) die mich bis heute noch geprägt hat, aber inzwischen bin ich dennoch frei von der Anklage gegen meine leiblichen Eltern, Schwester Rosa u.a., weil ich jetzt Jesus nachfolge und mich absolut frei fühle und das ist SEHR gut so... :thumbsup: Ich liebe dieses Leben und JESUS! :hld:

      Wer kann aus der Zeit (Anfang der Siebziger) berichten? Würde mich sehr freuen.

      Grüße von Michael
      Christus wird ins Gesicht geschlagen....
      eine intensive Aufarbeitung ist wichtig - daher macht alles öffentlich...besonders zu den Missbräuchen und alles zu den Todesfällen bei Theresien - aktuell ist wieder ein Würger bei Theresien aktiv - Schwarze Pädagogik - es ist leider wie Johannes Paul II. sagt - der Teufel ist mitten unter uns - daher wie in der Schrift geschrieben steht, beim Zöllner Zachäus - Segen und Versöhnung mit Gott und den Opfern kehrte erst ein, nach Schadensersatz und öffentlicher Reue... bis dahin seit ihr als Whistleblower geschützt...geht an die Presse oder vertraut euch dem neuen Bischof in Mainz an - denn ein wichtiger Blockierer musste gehen - GV Gbm ! FINDET MUT!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GrussAugust“ ()