Düsseldorf, Holthausen Haus Oberlin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wer war in der Zeit von 1965 bis 1974 im kinderheim Oberlinhaus in Düsseldorf? Wer war in dieser Zeit in der Gruppe Dachse oder Zwerge? Bitte melden. Ihr könnt euch auch unter tourig(ad)yahoo.com melden.
      Wer weis vom Verbleib folgender Personen oder einer dieser Personen jener Zeit: Peter Nebrich, Thomas Noske, Manfred Siegel, Horst Stiefvater, Bertie Göbel, Klaus-Dieter Killath, Frank Knopp, Charlie Lottnie. Sie müssen heute zwischen 50 und 56 Jahre alt sein. Wer weiß etwas über Bruno Bendig, einen damaligen Erzieher der Gruppe "Dachse" (1971-1973)? Er müsste heute Ende sechzig sein.

      klabus schrieb:

      Wer war in der Zeit von 1965 bis 1974 im kinderheim Oberlinhaus in Düsseldorf? Wer war in dieser Zeit in der Gruppe Dachse oder Zwerge? Bitte melden. Ihr könnt euch auch unter tourig(ad)yahoo.com melden.
      Wer weis vom Verbleib folgender Personen oder einer dieser Personen jener Zeit: Peter Nebrich, Thomas Noske, Manfred Siegel, Horst Stiefvater, Bertie Göbel, Klaus-Dieter Killath, Frank Knopp, Charlie Lottnie. Sie müssen heute zwischen 50 und 56 Jahre alt sein. Wer weiß etwas über Bruno Bendig, einen damaligen Erzieher der Gruppe "Dachse" (1971-1973)? Er müsste heute Ende sechzig sein.

      Christel schrieb:

      Hallo klabus,
      herzlich willkommen hier im Forum-

      Weißt du noch die Adresse von diesem Heim???
      Existiert es heute noch, oder ist es ein Familienzentrum geworden???
      Es wäre toll, wenn du uns das beantworten kannst.

      Christel schrieb:

      Hallo klabus,
      herzlich willkommen hier im Forum-

      Weißt du noch die Adresse von diesem Heim???
      Existiert es heute noch, oder ist es ein Familienzentrum geworden???
      Es wäre toll, wenn du uns das beantworten kannst.

      Die Adresse ist Itterstraße 80 in Düsseldorf Holthausen. Das Heim existiert noch.

      Die Richtige E-Mail lautet tourig(ad)yahoo.de

      klabus schrieb:

      Wer war in der Zeit von 1965 bis 1974 im kinderheim Oberlinhaus in Düsseldorf? Wer war in dieser Zeit in der Gruppe Dachse oder Zwerge? Bitte melden. Ihr könnt euch auch unter tourig(ad)yahoo.com melden.
      Wer weis vom Verbleib folgender Personen oder einer dieser Personen jener Zeit: Peter Nebrich, Thomas Noske, Manfred Siegel, Horst Stiefvater, Bertie Göbel, Klaus-Dieter Killath, Frank Knopp, Charlie Lottnie. Sie müssen heute zwischen 50 und 56 Jahre alt sein. Wer weiß etwas über Bruno Bendig, einen damaligen Erzieher der Gruppe "Dachse" (1971-1973)? Er müsste heute Ende sechzig sein.

      klabus schrieb:

      Wer war in der Zeit von 1965 bis 1974 im kinderheim Oberlinhaus in Düsseldorf? Wer war in dieser Zeit in der Gruppe Dachse oder Zwerge? Bitte melden. Ihr könnt euch auch unter tourig(ad)yahoo.com melden.
      Wer weis vom Verbleib folgender Personen oder einer dieser Personen jener Zeit: Peter Nebrich, Thomas Noske, Manfred Siegel, Horst Stiefvater, Bertie Göbel, Klaus-Dieter Killath, Frank Knopp, Charlie Lottnie. Sie müssen heute zwischen 50 und 56 Jahre alt sein. Wer weiß etwas über Bruno Bendig, einen damaligen Erzieher der Gruppe "Dachse" (1971-1973)? Er müsste heute Ende sechzig sein.
      Die richtige E-mail an die ihr auch etwas senden könnt, lautet tourig(ad)yahoo.de

      Ich hasste leider alles und jeden ,sorry

      Ich bin zwar erst 1978 ins Oberlin haus gekommen aber ich habe alle moegliche emotionale Schmerzen durchgemacht die man sich vorstellen kann. Von Heimmitglieder bis zu Erziehern und Erzieherinnen. Ich kann mich zwar nicht mehr an die Gruppe erinnern, aber ich war ganz am Ende des Gebaeudes. Roswitha Fleischmann war mal unsere Erzieherin und die war ja mal nicht soooo schlimm aber da gab es eine juengere dumme ....... die ich NIE vergessen werde. Dunkele , etwas laengeres lockiges Haar. Hat mich immer nur drangsaliert und denen die mich nicht ausstehen konnten auch noch dabei geholfen.Nette Dame !!!! Eine Sonja war in meiner Gruppe, ein Thorsten, und eine Paola. An mehrere kann ich mich zur Zeit nicht erinnern. Ich weiss eben nur, dass ich immer drangsaliert wurde und immer verkloppt wurde.

      Weiss jemand von wem ,oder was ich hier rede ? Hat vielleicht jemand noch Bilder vom Heim ?

      Ich haette naemlich gerne mal welche . Ich moechte meinen Kindern zeigen wo ich aufgewachsen bin ( mehr oder weniger). Dann mit so knappe 16 glaube ich bin ich dann in 2 verschiedene Maedchengruppen verschickt worden, und da war es gerade NOCH schlimmer. Da war eine Karola, eine Marion Beier, eine Heike( hatte damals Friseuse gelernt), eine Petra Beiter, und eine von unseren Erzieherinnen hies Frau Luebecker oder so aehnlich ( ihr Sohn hat noch da mit im Haus gewohnt).



      Alle Hilfe waere mir sehr lieb,

      Martina

      K. Bockisch schrieb:

      Hallo Christel
      Ich weiß nicht , ob du dich an mich erinnerst.
      Ich war mit meinem kleineren Bruder Paul in der Gruppe " Zwerge".
      Hab heute noch Kontakt zum Friedel Marks, der auch noch mit vielen von damals Kontakt hat.
      Melde dich doch einfach: K_Bockisch@web.de

      Martyna schrieb:

      Ich bin zwar erst 1978 ins Oberlin haus gekommen aber ich habe alle moegliche emotionale Schmerzen durchgemacht die man sich vorstellen kann. Von Heimmitglieder bis zu Erziehern und Erzieherinnen. Ich kann mich zwar nicht mehr an die Gruppe erinnern, aber ich war ganz am Ende des Gebaeudes. Roswitha Fleischmann war mal unsere Erzieherin und die war ja mal nicht soooo schlimm aber da gab es eine juengere dumme ....... die ich NIE vergessen werde. Dunkele , etwas laengeres lockiges Haar. Hat mich immer nur drangsaliert und denen die mich nicht ausstehen konnten auch noch dabei geholfen.Nette Dame !!!! Eine Sonja war in meiner Gruppe, ein Thorsten, und eine Paola. An mehrere kann ich mich zur Zeit nicht erinnern. Ich weiss eben nur, dass ich immer drangsaliert wurde und immer verkloppt wurde.

      Weiss jemand von wem ,oder was ich hier rede ? Hat vielleicht jemand noch Bilder vom Heim ?

      Ich haette naemlich gerne mal welche . Ich moechte meinen Kindern zeigen wo ich aufgewachsen bin ( mehr oder weniger). Dann mit so knappe 16 glaube ich bin ich dann in 2 verschiedene Maedchengruppen verschickt worden, und da war es gerade NOCH schlimmer. Da war eine Karola, eine Marion Beier, eine Heike( hatte damals Friseuse gelernt), eine Petra Beiter, und eine von unseren Erzieherinnen hies Frau Luebecker oder so aehnlich ( ihr Sohn hat noch da mit im Haus gewohnt).



      Alle Hilfe waere mir sehr lieb,

      Martina

      Hallo Martina,

      du kannst beruhigt sein, mit dem, was du im Oberlinhaus mitgemacht hast. Das was ich in dem Heim durchgemacht habe, ist um einiges Härter als das, was du dir nur vorstellen kannst. Es war knapp vor deiner Zeit. 1964 bis 1977. Ich hatte übrigens auch mal die Frau Fleischmann für ein paar Wochen in meiner Gruppe als Erzieherin, weil da jemand fehlte. Die hatte doch zwei Töchter, die auch öfter im Heim waren. Das Einzige woran ich mich bei Frau Fleischmann noch erinnern kann - das muss so 1973/74 gewesen sein - ist, dass sie mich mal wegen einer Nichtigkeit an den Haaren gepackt, meinen Kopf nach hinten gerissen und mit der flachen Hand auf mein Gesicht geschlagen hat. Sie hatte damals auch nicht den besten Ruf im Heim. Von den anderen Dingen (Verbrechen), die mir im Oberlinhaus widerfahren sind, erzähle ich hier besser nichts. Jedenfalls belasten sie mein Leben bis zum heutigen Tage. Es taucht immer wieder auf, auch nachts in Träumen.

      Nicht Haus Oberlin, sondern Oberlin Haus

      Wann ändern die Leute, die hier das Forum betreiben endlich mal den Namen korrekter Weise um.

      DAS HEIM heißt OBERLIN HAUS und nicht Haus Oberlin. Es gehört der Diakonie Düsseldorf.

      Es ist auch interessant zu lesen, dass auch noch ab 1978, also höchst wahrscheinlich in die achtziger Jahre hinein, schlimme Gewalt durch Insassen und Erzieher in diesem Heim geherrscht hat. Der Vorstand der Diakonie Düsseldorf hat merkwürdiger Weise von den über viele Jahre dort herrschenden sexuellen Mißbräuchen und Gewaltorgien nichts mitbekommen. Er hat aber enorme Geldsummen vom Staat für die Unterbringung, Verpflegung und Betreuung der Kinder einkassiert.
      Lila Charline (Heute, 18:10)

      Guten tag Klabus Ich habe bei der suche nach Bruno Bendig diese Seite gefunden und gelesen das du auch noch einige Bewohner aus der Dachsen Gruppe suchst. Ich war damals auch bei den Dacchsen und und Mein Nahme war damals Charles Pierre Lodny (Charly) nun aber nenne ich mich Lila Charline (Trans Idente Frau). Würde mich sehr Freuen wenn du etwas von Bruno weist und es mir mitteilen kanns Liebe Grüße Lila Charline

      Kopiert von: Heimkinder Forum
      heimkinder-forum.de
      im Sinne von der Erstellerin Lila Charline




      Ich habe deinen Beitrag hier eingestellt Lila.

      lg

      SNOPPY

      SNOPPY schrieb:

      Lila Charline (Heute, 18:10)

      Guten tag Klabus Ich habe bei der suche nach Bruno Bendig diese Seite gefunden und gelesen das du auch noch einige Bewohner aus der Dachsen Gruppe suchst. Ich war damals auch bei den Dacchsen und und Mein Nahme war damals Charles Pierre Lodny (Charly) nun aber nenne ich mich Lila Charline (Trans Idente Frau). Würde mich sehr Freuen wenn du etwas von Bruno weist und es mir mitteilen kanns Liebe Grüße Lila Charline

      Kopiert von: Heimkinder Forum
      http://www.heimkinder-forum.de
      im Sinne von der Erstellerin Lila Charline




      Ich habe deinen Beitrag hier eingestellt Lila.

      lg

      SNOPPY

      Hallo Charline,

      hast du eine private E-Mail, wo ich dich kontaktieren kann.
      Danke

      oberlinhaus düsseldorf

      auch ich war im kinderheim oberlinhaus es war 1966 oder 67 allerdings war ich in der gruppe füchse dort ging es zeitweilig grausam zu frau nitsche genannt tante inge hatte es immer nur auf eine perrson abgesehn und zwar auf sabine kehr mein gozz das mädchen war einmal in der woche blau und grün geschlagen worden ich weiss noch der heimleiter hiess käse und hatte zwei kinder ich verbrachte dort ein jahr mit meinem bruder peter

      füchse schrieb:

      auch ich war im kinderheim oberlinhaus es war 1966 oder 67 allerdings war ich in der gruppe füchse dort ging es zeitweilig grausam zu frau nitsche genannt tante inge hatte es immer nur auf eine perrson abgesehn und zwar auf sabine kehr mein gozz das mädchen war einmal in der woche blau und grün geschlagen worden ich weiss noch der heimleiter hiess käse und hatte zwei kinder ich verbrachte dort ein jahr mit meinem bruder peter

      Hallo,

      ich danke dir für deinen Beitrag. Ich habe dem Vorstand der Diakonie Düsseldorf unlängst von den schrecklichen Erlebnissen, die ich in dem Heim gehabt habe erzählt. Ich bin mein Leben lang von den Erlebnissen gezeichnet. Alles was mir der Vorstand der Diakonie u. zwei weitere Mitarbeiter von denen entgegengebracht haben war Heuchelei und Zynismus. Einfach nur schrecklich!

      Die Erzieher von damals, die uns Kindern schreckliches angetan haben, erhalten heute fette Pensionen. Dazu gehören auch noch ein damaliger Heimleiter Heinz Lehmann u. ein ehemaliger Erzieher Friedel Marks. Die haben zwar durch meine Vorwürfe Hausverbot in der Diakonie bekommen, das ist aber auch alles. Die Erzieher konnten damals mit uns machen, was sie wollten. Aber auch der pädophile Erzieher Bruno Bendig hat sich an mir vergangen, dieses Monster. Es war also alles dabei: Schläge u. sexueller Mißbrauch über Jahre im Oberlin Haus Düsseldorf, geführt durch die Diakonie Düsseldorf!

      Die sexuellen Übergriffe, vor allem auch unter den Heimkindern (ältere missbrauchten jüngere) war enorm und hat vielen das Leben zerstört.
      zuerst lebte ich bei den Zwergen (1964 bis 1971) und ab 1971 bis 1975 bei den Dachsen. Bei den Dachsen war es eine regelrechte Folterhöhle. Da war ein Insasse der hieß Thomas Noske und war etwa 15-16 Jahre alt. Der Typ war schon größer und älter als die Anderen. Der war Pädophil und sadistisch veranlagt, was einige Kinder zu spüren bekamen, auch nachts hat er sich an Kindern vergangen. Das wusste sogar ein anderer perverser Erzieher (Bruno Bendig), der sich daran aufgeilte und nichts unternahm, im Gegenteil.
      1991-1997 WAR ICH MIT FELIX B. EVA B. UND RITU SING DIE ICH SEHR VERMISSE IM HEIM UNTER DER OBHUT VON BETREUERIN ROSWITTA FLEISCHMAN

      KENNT JEMAND DIE PERSONEN DIE ICH GENANNT HABE HAT JEMAND BILDER ???
      doll.er@hotmail.de (Salvatore Papalia)

      DAMALS WAR DAS EINE HARTE ZEIT IM HEIM DIE FRAU FLEISCHMAN WAR SEHR STRENG DOCH IM GROSSEN UND GANZEN VERMISSE ICH SIE EIN WENIG
      LEBT DIE FRAU EIGENDLICH NOCH ???
      ICH WEIS NOCH IMMER VOR WEINACHTEN HABEN WIR HOLZFIGUREN GESCHMIRGELT UND BEMALT UND DIE DANN AM WEINACHTS BAZAR VERKAUFT MIT DEM GELD SIND WIR IMMER IN DEN URLAUB GEFAHREN UND EIN TEIL BEKAMEN WIR ZU UNSEREM KLAMOTEN GELD HIEN ZU :rolley:
      BEI DEN WEINACHTS TAGEN WAR ICH MEIST IMMER ALLEINE IN DER GRUPPE DIE ANDERN WAREN BEI IHREN ELTERN DOCH DIE FLEISCHMAN HAT MICH IMMER AUFGEMUNTERT ICH WEIS NOCH IMMER VORS SCHLAFFEN GEHN SPIELTEN WIR KNIFFEL SIE HAT MIR SEHR GEHOLLFEN UND MÖCHTE MICH AUCH BEDANKEN HIER MIT AN DIE FRAU IHRE ZEITEN WAREN AUCH NICHT LEICHT SIE ERZÄHLTE MIR DAS SIE DEN KRIEG MITERLEBT HAT DA WAR SIE NOCH KLEIN UND ES WAHR SCHWER MIT DEM HUNGER ZU KÄMPFEN SIE KONNTE ES NICHT HABEN WENN DER TELER NICHT AUFGEGESEN WORDE
      SIE HAT JA AUCH DAS ELEND GESHN WENN WIR NICHT AUFASSEN BEKAMEN WIR ES IMMER WIDER MORGENS MITTAGS ABENDS BIS ES VERSCHIMMELTE UND SIE ES WEGWERFEN MUSTE DANN BEKAMMEN WIR EIN TAG NIX ZU ESSEN ALS STRAFE FREITAGS GABS IMMER FISCH ABEND ZUM ABBENDBROT MAN HAB ICH DAS GEHASST
      WIR MUSTEN IMMER PÜNKTLISCH UM 19 UHR ZU TISCH SEIN GEDUSCHT SONST GAB ES AUCH NIX ZU ESSEN DAS KAM MIR ABER ZU GUNSTEN :thumbsup:: IM GROSSEN UND GANZEN KANN ICH SAGEN DAS DIE WOHNGRUPPE GANZ OK WAR WAS EHER SCHLIMM UND HART WAR WAR IN DER GEGEND DORT GROSS ZU WERDEN (VEREIN DER GRAUEN WÖLFE TÜRKISCHER CLUB DIRECKT VOR DER TÜR) GEHTTO PUR SCHULE UND FREUNDE TOTALER REINFALL FAST JEDEN TAG NUR SCHEISE GEBAUT DRAUSEN
      MUSTE MICH JEDESMAL BOXEN FÜR NIX BIS ICH SO EIN RICHTIGER ASI WORDE NAJA SPÄTER IST MAN SCHLAUER WAS SOLS ZU VIEL SCHEISE ERLEBT !!!

      ICH VERMISSE EUCH ALLE WENN IHR DAS LIEST LEUTE RITU FELIX ODER EVA MELDET EUCH WÜRDE GERN MIT EUCH ÜBER ALTE ZEITEN QUATCHEN VERMISSE EUCH .....! :S: