Solingen Halfeshof Rheinisches Jugendheim

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Solingen Halfeshof Rheinisches Jugendheim

      Solingen Halfeshof Rheinisches Jugendheim

      Halfeshof 1
      42651 Solingen
      Tel.: +49 (0) 212 / 40 07 - 0
      Fax: +49 (0) 212 / 40 07 - 11 3


      Die Lage

      Der Halfeshof ist schön gelegen mitten im Grünen am Stadtrand von Solingen, doch nur 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Ein weitläufiges Wald- und Wiesengelände bis hin zur Wupper gehört zum Halfeshof. Der innere Campusbereich mit altem Baumbestand ist denkmalgeschützt. Direkt vor dem Eingang ist eine Haltestelle für eine Busverbindung ins Zentrum.
      Qualitätsvereinbarung (PDF 156KB) Beschreibung Gesamteinrichtung (PDF 192KB)


      Die Leistungspalette umfasst:

      Insgesamt 114 vollstationäre Plätze in 15 Wohngruppen, davon 6 Außenwohngruppen, 30 Plätze in 4 Tagesgruppen, 10 Plätze für sozialpädagogisch Betreutes Wohnen, individualpädagogische Einzelmaßnahmen.
      Alle Wohngruppen (bis auf eine) sind Intensivangebote mit einem entsprechenden Betreuerschlüssel.
      Das Aufnahmealter: Jungen ab 7 Jahren, in 2 Außenwohngruppen auch Mädchen.

      * Als Alternative zur U-Haft auch Aufnahmen nach § 71/72 JGG.
      * Eigene Förderschule für Emotionale und soziale Entwicklung mit Unterricht nach Hauptschul- und LB-Lehrplänen, teilweise in Kleinstklassen mit 4 Schülern.
      * Werkstattklassen (Verbindung von Arbeit und Lernen) für schulmüde Schüler.
      * Berufsorientierunsjahr und Berufsgrundschuljahr mit der Möglichkeit den Hauptschulabschluss nachzuholen.
      * 2 Integrationsklassen an Solinger Hauptschulen.
      * Eigenes Berufskolleg (Berufsschule) bietet intensiven Stützunterricht für Jugendliche in Ausbildung an.
      * Eigene Werkstätten für Berufsförderung und -ausbildung in 5 Berufsfeldern.
      * Eingangs- und Verlaufsdiagnostik durch eine eigene Psychologin.
      * Bewegungsförderung durch eigene Fachkräfte.
      * Großzügige Sportstätten (Turnhalle, Hallenschwimmbad, Kletterwand) und vielfältige Sportgeräte (Segeljolle, Kajaks, Mountain-Bikes etc.).
      * Viele erlebnispädagogisch orientierte Freizeitangebote.

      Wir haben große Erfahrung im Umgang mit sehr problembeladenen Kindern und Jugendlichen. Die Fluktuation in unseren Betreuer-Teams ist sehr gering.


      Wenn du in diesem Heim warst, dann schreibe deine Erinnerungen bitte hier rein. Viel Spaß!!

      Meine Elebnisse im Halfershof.................

      Warum in aller Welt soll ich meine Erlebnissse im Halfershof hier reinsetzten? Gibt es hier etwa Spanner die sich am Leid anderer hochziehen oder gar Mitleid heucheln?

      Warten wir es mal ab........................
      „Der Umstand, daß wir Feinde haben, beweist klar genug, daß wir Verdienste besitzen.“
      ich war von 1963 bis 1968 im Halfeshof, von Haus 6a über Haus 2, über Haus 3 bis hin zum Lehrlingswohnheim. Habe übern Kitschkeller, Kleiderkammer, Küsche bis zur Gärtnerei alles durchlaufen, war eine schlimme Zeit. Und jetzt haben sie noch eine Gedenkstätte aus Haus 4 gemacht, da kommt alles wieder hoch.
      guten Tag!
      Für einen Bekannten bin ich auf der Suche nach dessen Bruder!
      Dieser hat anfang der 70er am Halfeshof gelebt,doch danach ist über ihn nichts mehr bekannt. Sein Bruder sucht ihn sehr verzweifelt und hofft dass jemand ihn hier kennt,auch wenn die Infos alt sein sollten wäre er für jeden Hinweis dankbar.
      Sein Name ist Michael-Nachnahme Urth-Dezember 1952 geboren.
      Wer irgendwas weiß bitte bei mir melden!
      Ich danke euch
      Gruß Andreas

      Solingen Halfeshof Rheinisches Jugendheim

      .
      »Halfeshof« - Erinnerungsort für Opfer der westdeutschen Fürsorgehöllen. – Eingerichtet und eröffnet im September / Oktober 2013. – Wer diesbezüglich mehr wissen möchte studiere den gesamten Thread: »Halfeshof« - Westdeutsche Gedenkstätte für die Opfer der nachkriegsdeutschen Heimerziehung. | Erinnerungsort für Opfer der westdeutschen Fürsorgehöllen. @ http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/16824-Westdeutsche-Gedenkstätte-für-die-Opfer-der-nachkriegsdeutschen-Heimerziehung-Er/
      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.
      Guten Tag zusammen.
      Entgegen einigen Beiträgen bin ich super froh trotz einiger privaten Vorgeschichten im Halfeshof in Solingen von 1980 - 1984 gewesen zu sein.
      Ich habe dort meine versäumte Schule weitergemacht und sogar einen Realschulabschluss 10B machen können. Zudem habe ich dort noch eine Lehre als Elektroinstallateur machen können, arbeite heute allerdings nicht in dem Beruf. Ich bin Lagerist in einem Getränkefachgroßhandel und bin dort seit 10 Jahren. Wenn es jemanden hier gibt der auch in der Zeit im Halfeshof war kann man sich vielleicht mal austauschen.
      Gruß
      Thomas