Hangenmeilingen, Landschulheim Vogt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Biber schrieb:

      @ Hans-Jürgen Bauer: Ja, ich erinnere mich an dich ! Deine Mutter lebte in der Nähe der Taunusstrasse und wir hatten den gleichen Vormund, Herrn Hofmann (der lebt noch !)
      Oder irre ich mich da ?

      Hallo Hans-Jürgen, mir geht gerade auf, dass ich mich tatsächlich irre - ich meinte "Helmut" Bauer mit den obigen Angaben.

      Trotzdem wäre ein Lebenszeichen nett - wir waren auf jeden Fall zur gleichen Zeit dort !
      von Puntke (Heute, 16:38)

      Hallo Manfred, ich Gisela war auah in dieser zeit bei Vggt, aber meine Eltern machten es nicht lange mit, vom Vogt die Frau war ein Drachen. Gisela


      Gisela hat ein falsches Knöpfchen erwischt, daher stelle ich das Posting für sie hier ein.
      Hallo Zusammen,

      Ich bin wirklich ziemlich irritiert !

      Diesmal wieder die gleiche Erfahrung wie vor Jahren, als ich mich aus diesem Grunde wieder abgemeldet hattte: Obwohl doch hier viele nach Leidensgenossen suchen, ich mich als solcher gemeldet habe und ich sogar meine Mail-Adresse angegeben hatte kommt keinerlei Reaktion.

      (Übrigens auch nicht vom Mods. auf wiederholte Anfragen.)

      Sehr seltsam ...

      Also nochmals: Ich war im Landschulheim Vogt vom Dezember 1959 bis März 1963.

      Damals hiess ich noch "Stroh" und kam von Wiesbaden

      Besonders interessiert wäre ich an einer Antwort von Hans-Jürgen Bauer, der ja offensichtlich zeitgleich dort war.

      Meine Mailadresse: manfred_barfuss@yahoo.de

      Achtung ! Mit Unterstrich zwischen manfred und barfuss - der wird leicht übersehen !

      Landschulheim Vogt

      Es mutet an, wie eine Geistergeschichte... Da schleichen ein halbes Jahrhundert später Gestalten um ein Haus, deren Geheimnisse die Betreiber mit ins Grab genommen haben. Die Schatten die diese Geschichten werfen, sind lang. Geraubte Kindheit, Schmerzen und unsägliches Verlangen nach Etwas, das Erlösung hätte ermöglichen können. Ich sehe die Kinder, die - in den heute Erwachsenen - noch immer von diesem Hunger beseelt sind... Keiner wird mehr so Schutzlos sein, wie er es als Kind einmal war. Ja, es ist schwer, aus den Schwächen der Autoritäten "dennoch" Stärke zu entwickeln. Aus den Beschreibungen der Teilnehmer dieses Forums lese ich den Willen dazu. Gut so! Ich selber kam ca. 1957 in dieses seltsame Haus, und blieb bis ca. 1962. Damals hieß ich noch Jens. Ich hatte dort einen großen Freund. Gerhard Nerviani, oder so ähnlich war sein Name. Der nahm mir immer mal den Rucksack ab, wenn ich nicht mehr konnte. Ich habe ihn dafür geliebt. Die Kontakte im Dorf beim Abliefern des "Schweineeimers" der Essensreste für die Schweine des Bauern haben mir Kraft gegeben. Der Lehrer der kleinen Dorfschule hieß meines Wissens Lenk. Ein guter Mann war das.Ich wünsche Allen alles erdenklich Gute. m.f.G. James Henry Burson.
      Eigentlich wollte ich mich hier völlig rausziehen, weil auf meine Fragen sowohl an die Admin als auch an Mitglieder, ebenso wie auf Antworten von mir auf persönliche Anfragen an mich - keinerlei Reaktionen kommen (hängt das mit dem Krach der Foren untereinander, den ich überhaupt nicht durchblicke zusammen ?)

      Soviel aber doch noch:

      Am vergangenen Wochenende war ich in Hangenmeilingen und fand das Heim leerstehend, im Verfall und bereits teilweise zugewachsen vor, ebenso das Nebengebäude.

      Irgendwie Balsam für meine Seele

      Auf Frage an Dorfbewohner erzählte man mir, daß es schon seit Jahren leerstehe, die Vogts Konkurs angemeldet hätten und raus mussten, die Kinder der Vogts kein Interesse daran hätten und der Käufer prompt alle Bewohner rausschmiss und dem Personal kündigte. Seitdem tue sich dort nichts mehr....

      Der Weg führte mich dann noch nach Dorchheim in die alte Kirche, in die wir jeden Sonntag gehen mussten.

      Auch sie in erbärmlichen Zustand, der ganze Boden rausgerissen und imer noch so muffig wie damals. Anscheinend wird sie aber restauriert.

      Hangenmeilingen, Landschulheim Vogt

      Hallo,



      ich möchte aus aktuellem Anlass noch einmal nachhaken, wer auch von 1959 bis 1963 in Hangenmeilingen war.

      Leider habe ich auch von Leuten, die mich im Thread zu diesem Heim direkt ansprachen keinerlei Antwort mehr bekommen.

      Schade und mir etwas unverständlich ! Habt ihr euch hier ganz rausgezogen ?

      Falle sich doch noch jemand aufraffen sollte:

      manfred_barfuss @ yahoo . de

      (Wegen spambots die Adresse hier auseinandergezogen geschrieben. Bitte entsprechend korrigieren.
      Und Achtung!: Unterstrich zwischen manfred und barfuss! Der ist leicht zu übersehen.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Biber“ ()

      Hangenmeilingen, Landschulheim Vogt

      .
      Beitrag von Boarduser »Biber« - verfasst Montag, 25. März 2013, um 12:04 Uhr:

      Biber schrieb:

      Hallo,

      ich möchte aus aktuellem Anlass noch einmal nachhaken, wer auch von 1959 bis 1963 in Hangenmeilingen war.

      Leider habe ich auch von Leuten, die mich im Thread zu diesem Heim direkt ansprachen keinerlei Antwort mehr bekommen.

      Schade und mir etwas unverständlich ! Habt ihr euch hier ganz rausgezogen ?

      Falle sich doch noch jemand aufraffen sollte:


      manfred_barfuss @ yahoo . de

      (Wegen spambots die Adresse hier auseinandergezogen geschrieben. Bitte entsprechend korrigieren.
      Und Achtung!: Unterstrich zwischen manfred und barfuss! Der ist leicht zu übersehen.)

      Hallo »Biber«,

      der andere Landschulheim-Vogt-Thread worin Du zuvor geschrieben hattest ist dieser hier

      »Hangenmeilingen, Landschulheim Vogt«

      und der ist hier zu finden @
      http://heimkinder-forum.de/v3/board49-heimliste-nach-orten/board53-heime-h/7877-hangenmeilingen-landschulheim-vogt/

      Ich bin zwar kein Admin. oder Mod. hier, aber bin trotzdem der Meinung, dass wenn Du mal wieder diesbezüglich nach etwas fragst, solltest Du anstatt einen neuen Thread aufzumachen immer in dem schon bestehenden Thread schreiben.

      Desweiteren mußt Du in dieser Sache sehr, sehr viel Geduld haben – auch über Jahre hinweg – denn Du mußt nicht annehmen, dass Ehemalige Heimkinder, auch wenn sie hier schon mal gelesen oder sogar geschrieben haben, dass sie regelmäßig hier wieder rein schauen.

      Auch kannst Du nicht einfach annehmen, dass es hier im Forum noch viele, viele mehr ex-Vogtler oder ex-Vogtländer gibt, die sich hier im Forum aufhalten. Ich glaube nicht dass dem so ist.

      Also Geduld haben und abwarten und Tee trinken.

      Gruß

      Martin ( »martini« )

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.
      Hallo Martini,

      ich habe auch zunächst unter dem alten Thread schreiben wollen, aber da kam der (automatische?) Hinweis, dieser Thread sei bereits zu alt und ich möge einen neuen anfangen. Was ich dann eben auch getan habe.

      Und natürlich stehen hier im Forum nicht alle in Bereitschaftsstellung, aber wenn ich von Menschen hier direkt angesprochen werde (Hans-Jürgen, Gisela u. A.) und diese dann auf meine Antwort nicht mehr eingehen ist das schon frustrierend.

      Akut habe ich das Problem, nachweisen zu müssen dass ich tatsächlich in Hangenmeilingen war (bei den Ämternn ist naturgemäß nichts mehr zu machen,nach 30 Jahren wurden die Akten vernichtet) und deshalb Leidensgenossen aus diesem Heim suche - ansonsten würde ich es mit bedauerndem Schulterzucken zur Kenntnis nehmen und mich wieder rausziehen.

      Grüße aus dem Südwesten der Republik
      manfred
      Hallo Biber, habe dir eine Mail geschickt. Schade das Du die Infos nicht bekommen kannst. Wie ist es denn über das Einwohnermeldeamt? Meine Akten werden auch sicher weg sein (wie ich vermute) und mein Ansprechpartner sagte mir, das er dann über das Einwohnermeldeamt gehen wird, was mir einleuchtet. Nach Deinem Wohnort zu urteilen hast Du die selbe Anlaufstelle (Wiebaden) wie ich. Ich habe nur die besten Erfahrungen gemacht und hoffe Du kommst auch klar. Übrigens finde ich auch Niemanden aus meiner Heimzeit. Herr Seichter sagte mir, das sich in seinem Bereich so wenig Betroffene gemeldeet haben. Bin ja auch nur zufällig durch den Film darauf gestossen.
      Gib nicht auf...aber sag mal wie lange läuft Deine Sache denn schon??? Du schreibst ja schon lange.....mach keinen Quatsch, so lange zieht sich so ein Verfahren doch nicht hin??? :rolleyes:
      ​H ier ist Thomas Nold Ich weis noch Namen AUS DEM Heim Vogt würde Sie gerne mal wieder sehen Jürgen Wolfgang Frank Wegmann Frank Hillebrand Walter Fritz Milan und noch viele Freunde die isch kenne Die würde ich gerne wieder sehen Thomas Nold aus Wetzlar Ein Schönes Wochende an alle


      geschrieben als gast - veröffentlicht von Kupfer
      Also ich war ca.6-7 Jahre dort und hatte nicht unbedingt eine schlechte Zeit. Nur mein Abgang aus dem Heim war nicht rühmlich.Hatte mich mit der Frau Vogt gezankt,weil sie mich im Mädchenzimmer fand,sie mir eine klebte und ich zurück klebte.Im nach hinein,tut mir dies noch heute leid.Erwischt hatte sie mich damals bei den Sauerwaldgeschwistern.Mit Annette war ich ja damals zusammen. Da waren Freddy und Charles Fischer und die Erzieherin Christel Jung.Habt ihr den hier mal wieder was von oben genannten Personen gehört. Ich war in den 70 er Jahren dort.
      ..und wieder...
      H allo hier ist Thomas N aus Wetzlar ich grüsse Frau Jung wie geht es ihnen

      Meldung von Gast (Sonntag, 29.11.2015, 22:09)
      Hallo Thonas N., bitte registriere dich hier offiziell als User in diesem Forum. Es kostet und verpflichtet dich zu nichts außer, dass Du hier normal schreiben kannst, denn so kann wohl kaum einer auf dich reagieren. Der Button "Inhalt melden" dient lediglich dazu, um anstößige Inhalte (Beleidigungen usw.) in Postings (Antworten) zu melden, aber nicht dazu, um an einer Unterhaltung hier teilnehmen zu können.
      Wenn man registriert ist, kann man ganz normal auf den Button "Antworten" gehen und seine offizielle Mitteilung an die ehemaligen Mitheimis schreiben. Deine Meldung geht in den internen Bereich und kann so niemand, außer das Moderatoren-Team tatsächlich lesen. Es bringt also rein gar nichts und wir haben leider nicht immer die Zeit dazu, um fälschlich gemeldete Inhalte in die Themen zu bringen.
      Wir bitten um Verständnis.
      Beste Grüße von Mandy =)


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier
      hallo ich thomas n********* aus ************ habe misch lange ange meldet warum bekomme ich kein e zugang

      Hallo Thomas N., einen Zugang kann man nur erhalten, wen man sich hier offiziell angemeldet/registriert hat.
      Dazu muss man auf die Startseite des Forums gehen und die "Registrierung" anklicken.
      Man benötigt dazu eine gültige Email-Adresse, weil man darüber seinen Account bestätigen muss. Welchen Usernamen Du dir hier geben möchtest, das liegt bei dir. Von vollen Klarnamen (dein realer Name) sollte man eher Abstand nehmen, zu schnell könnten fremde Personen damit Schindluder betreiben. Ebenso, welches Passwort Du für deinen Zugang dafür verwenden möchtest. Das Passwort ist für Niemanden einsehbar und sollte man sich deshalb gut merken können - notfalls irgendwo aufschreiben. Nur, wenn man hier registriert ista, kann man völlig normal im Forum schreiben und man kann letztlich alle Inhalte hier lesen, welche von und für uns hier erstellt wurden.
      Da ich schon sehr viele Jahre hier Mitglied bin, fällt es mir leider inzwischen schwer, den genauen Vorgang zu einer Registrierung hier zu beschreiben.
      Normaler Weise ist aber alles völlig selbsterklärend. Wenn man sich registriert hat, dann muss man in seine E-Mail schauen und den darin angekommenen Bestätigungslink anklicken. Nur so kann eine Registrierung klappen. Bestätigt man nicht, war die angefangene Registrierung vermutlich "für die Katz'". Man sollte die Registrierung bis zum Ende durchziehen und wie bereits geschrieben, die Bestätigungs-Email von diesem Forum abwarten. Diese könnte u. Umständen auch im Spamordner landen. Also bitte auch dort nachschauen. Leicht zu finden ist sie allemal, da die E-Mailadresse in der Namensgebung eindeutig auf dieses Forum Rückschlüsse gibt.
      Bestätigungsmail öffenen/lesen und den neuen Account über den Bestätigungslink aktivieren, dann kurz testen, ob man sich ab und wieder anmelden kann - fertig. Wenn Du weitere Hilfe dazu benötigst, kannst Du eine entsprechende E-Mail an den Administrator/Seitenbetreiber, den Seitenbetreiber/Admin findest Du im Impressum und ist ohne Anmeldung einsehbar/zu finden.

      Ich hoffe, dass dir meine Infos weiterhelfen. Deinen Familiennamen, wie auch deinen Wohnort habe ich durch Sterne (****) verändert/ersetzt, weil man vielleicht ganz leicht deinen direkten Wohnort herausbekommen könnte. Es dient dir zum Schutz, denn wir hatten hier schon User, bei denen plötzlich wildfremde Leute vor der Tür standen, weil sie ihre persönlichen Daten hier einfach hineinschrieben. In den stetig unsicherer werdenden Zeiten solllte man dies besser lassen. :O

      LG Mandy =)


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5364) spielen, dann klick hier