Hennef Happerschoß St. Ansgar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Herbert W. schrieb:

      Hallo zusammen,
      Ich war von 12/1971 bis 06/1973 im Jugendwerk St. Ansgar in der Gruppe
      Ludgerus rechts, Gruppenleiterin Fr.Habich

      Zunächst hatte ich das Glück..., dass ich die Hauptschule in Hennef
      besuchen durfte.
      Nach meinem Hauptschulabschluß hatte ich eine Zusage für eine Ausbildung
      bei der Deutschen Bundesbahn in Troisdorf. Mit Unterstützung vom Jugendamt
      bin ich nach Leverkusen gezogen und habe eine Ausbildung absolviert.
      Nach meiner erfolgreichen Ausbildung bin ich zu einem großen Chemiekonzern
      in Leverkusen gewechselt. Zum 01.07.2018 gehe ich nach 45 Berufsjahren in den
      Ruhestand.
      Im übrigen wurde mir nach den Umzug nach Leverkusen ( 1973 ) eine schlechte
      sozial Prognose attestiert...... ( Über diese Bewertung habe ich heute nur müdes Lächeln übrig )
      In dieser Nachbetrachtung war sicherlich der wirtschaftliche Grund ein Faktor !
      Anders kann ich mir die Bewertung über mich nicht erklären. Mann sollte doch den jugendlichen
      immer Positiv beurteilen und den Heranwachsenden ihren Weg gehen lassen.
      Im übrigen war einer dieser " Beurteiler " ein Hr. Claus.
      Über die Ausbildung von Hn. Claus setze ich einige Fragezeichen....

      LG
      Herbert W.
      Ja Herbert....Dann Müsstet Du Mich Noch Kennen. War auch bei frau habich. Waren wir nicht zusammen in hennef auf der schule...mit Charly gansen?? Ich habe dann meine lehre in hennef bei opel haus gemacht.