Hohenleuben,Kinderheim Erich Weinert

      Mike 75 schrieb:

      hallo ich suche Leute die 1975-1978 in Hohenleuben im Kinderheim waren mein Name ist Mike und war in der gruppe 4 bei Herrn Bauerfeld


      Hallo Ihr Lieben, leider habe ich erst heute diese Anfrage in einem anderen Bereich entdeckt, weshalb ich diese hier ins Thema verschoben habe.
      Dass es nicht überlesen wird, hole ich seine Anfrage als Zitat wieder vor.
      Vielleicht kennt ihr euch ja noch, bzw. hilft es euch beim Wiederfinden.
      Viel Glück!
      LG Mandy =)
      LG Mandy

      Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,
      die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
      Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

      Danke, meine liebe Tessamaus... für 13,5 wunderschöne Jahre!!!

      Hohenleuben - Kinderheim Erich Weinert

      .
      re Hohenleuben - Speziealkinderheim "Erich Weinert", in Hohenleuben (Hohenleuben ist eine der kleinsten Städte im Osten Thüringens).

      re Kammergerichtsbeschluss – Urteil in letzter Instanz: Beschluss vom 18.01.2017 - 4 Ws 120-122/15 REHA | StrRehaG § 1

      Martini schrieb:

      .
      Jetzt muß ich nur noch die frei zugängliche Urteilsdatenbank für Ehemalige-Heimkinder-OST auch hier im HEIMKINDER-FORUM.DE vervollständigen, und alles ist wieder gut, und wie es sein sollte, damit jeder weiß wo es lang geht, falls sie oder er einen Antrag auf Rehabilitierung gemäß dem Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetz (StraRehaG) stellen möchte.

      Wie der ein oder andere von Euch wohl mittlerweile mitbekommen hat, hat ein Ehemaliges Heimkind-OST (
      Wer das ist ist natürlich vollkommen unwichtig und uninteressant !!! ) Anfang des Jahres 2017 einen Erfolg im Berufungsgericht, dem Kammergericht, in Berlin, zu verbuchen gehabt:


      .
      [ 18. Januar 2017 ]

      Kammergericht Berlin

      Beschluss

      4 Ws 120 - 122/15 REHA
      (551 Rh) 152 Js 276/15 Reha (202/15 [203/15, 204/15])

      In der Rehabilitierungssache betreffend

      hat der 4. Strafsenat des Kammergerichtes Berlin - Beschwerdesenat für Rehabilitierungssachen - durch den Vorsitzenden Richter am Kammergericht Fischer, den Richter am Amtsgericht Weyand und die Richterin am Kammergericht Gärtner am 18. Januar beschlossen:

      1. Auf die Beschwerde des Betroffenen wird der Beschluss des Landgerichts Berlin - Rehabilitierungskammer - vom 16. September 2015 aufgehoben.

      2. Die vorläufige Verfügung der stellvertretenden Referatsleiterin des Referats Jugendhilfe des Rates des Stadtbezirks Berlin - Lichtenberg vom 24. September 1981 und die Beschlüsse des Rates des Stadtbezirks Berlin - Lichtenberg, Jugendhilfeausschuss, vom 4. November 1981 und vom 17. Juni 1987 werden für rechtsstaatswidrig erklärt und aufgehoben, soweit durch sie die Unterbringung des Betroffenen in einem Spezialkinderheim angeordnet wurde; die Einweisung des Betroffenen in die Spezialkinderheime "Charlotte Eisenblätter" in Blücherhof (Kreis Waren/Müritz) und "Erich Weinert" in Hohenleuben (Kreis Zeulenroda) wird für rechtsstaatswidrig erklärt. Der Betroffene wird insoweit rehabilitiert.

      3. Es wird festgestellt, dass der Betroffene in der Zeit vom 16. November 1981 bis zum 19. April 1984 und in der Zeit vom 29. August 1987 bis zum 30. Juni 1989 zu Unrecht Freiheitsentziehung erlitten hat.

      4. Kosten des Rehabilitierungsverfahren werden nicht erhoben; die Landeskasse Berlin hat die dem Betroffenen in beiden Instanzen entstandenen notwendigen Auslagen zu tragen.

      .

      QUELLEN: Vielerlei gebürenpflichtige Urteilsdatenbanken zu Gerichtsentscheidungen in Deutschland stellen dieses Urteil zur Verfügung !!

      QUELLEN ( Frei für alle ! ):
      1. )
      http://www.ehemalige-heimkinder-tatsachen.com/viewtopic.php?p=1343#p1343 ( Nicht gebürenpflichtig ! )
      2. )
      http://www.chefduzen.de/index.php?topic=328570.msg326761#msg326761 ( Nicht gebürenpflichtig ! )

      .
      .

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Martini“ ()