Graal-Müritz Junge Garde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ich war von 1969/70 bis 1972 in diesem Heim und

      es ist für mich der Ort, die Zeit, die ich als meine eigentliche Kindheit bezeichne/verstehe.

      Bin in Berlin geboren, war dort auch in 2 anderen Heimen, bis man mich nach hin und her zwischen zu Hause und Heim nach Graal-Müritz steckte. . .

      dort kam ich zur Ruhe, durfte Kind wie alle anderen sein. . . fand Freude an der Schule. . . Freunde um mich herum. . .war im Fanfarenzug. . . lieb(t)e die ganze LAndschaft.

      Bin meinen Erziehern, Lehrern und dem Heimleiter (Herrn Vollmer) heute noch dankbar und herzlich verbunden.

      Ich werde die Zeit niemals vergessen und bin heut noch ab und zu gern in G-M. . .. meiner "Wahlheimat". .
      Hallo Herrmann, ich finde es auch mal schön, wenn es jemanden gibt, der seinem heimaufenthalt auch mal etwas positives abgewinnen kann. auch diese seite sollte nicht zu kurz kommen. die anzahl derer, bei denen das eher nicht der fall war, ist hoch genug und ich hoffe, du findest vielleicht noch andere von damals! Ich nehme an, du suchst sie sicherlich auch noch.
      übrigens warst du zur gleichen zeit in "deinem heim", als ich in "meinem" war, wobei ich nichts vereinnahmen will. :rolley: nehme daher an, wir sind gleichaltrig. falls nicht, auch egal und neidisch könnte man vielleicht doch noch werden, wenn man weiß, dass Graal-Müritz an der Ostseeküste liegt. Da hattet Ihr sicherlich als Kinder einen Heidenbadespaß und dass es dich folgedessen immer wieder gern dorthin zieht, kann man dann gut nachempfinden.
      Einen Fanfarenzug hatten wir übrigens auch. Der machte im Ort bei Feierlichkeiten immer einen Heidenlärm und ging sicherlich daher einigen auf die Nerven. :rolley:
      vg Axel

      Lebenszeichen

      Hi Axel. . . ich lebe noch. .

      hatte Urlaub (hab am Haus gebaut - irgenwas ist ja immer) und nun bin ich wieder alle 2 Wochen hier und schaue, ob es was Neues gibt.

      wo waren wir denn stehengeblieben??


      Dir noch einen schönen Sonntag und - solltest Du zu den Fußball. . . . ähm. . . Fans gehören. . viel Spaß

      in diesem Sinne -herzliche Grüße
      gemeinde-graalmueritz.de/filea…indekurier/GKNovember.pdf

      bisschen was aktuelles vorab ;)

      Nun zu mir: schon meine Mutter und ihre Geschwister waren im Heim - sie wurden aufgeteilt und das muss zwischen 1950 und 1955 gewesen sein. Die meisten reden nicht über diese Zeit, aber eine Tante redet sehr gerne darüber ihre schöne Heimzeit in Graal/Müritz.
      Laut google gab es dort 2 Heime, davon ein jüdisches? Da alle Geschwister damals getauft wurden, gehe ich einfach mal davon aus, dass ich hier in diesem Thread richtig bin.
      Ich würde mich also tierisch freuen, wenn sich hier noch wer findet ........ meine Tante ( Hannelore geb. Krause ) wird dieses Jahr 70 Jahre alt. Ob ich sie bis dahin mit etwas überraschen kann?
      Also sie muss im Teeniealter gewesen sein und nach sie erzählt etwas von Jugendweihe/Konfirmation und davon, dass die hauseigene Schneiderin die schönsten Kleider schneiderte.

      Desweiteren bin ich auf der Suche nach Infos über weitere Geschwister - sie hatte "nen ganzen Sack voll" und ich kenne nur die, die unmittelbar in Berlin leben. Mit ihr zusammen könnte ihre Schwester Klara geb. Ladebeck mit dort gewesen sein *nachdenk* bin mir da aber nicht so sicher, da ein Teil von ihnen ja auch nach Sachsen geschickt wurden und die Kleinen in Berlin blieben.

      Für andere Suchende .... ich hab hier noch was gefunden ;)
      heimkinderinsel.de/index.php?page=Thread&threadID=1662
      :gkr:

      Sei du selbst! Alle anderen Rollen sind schon besetzt.

      mein Beitrag fürs Forum