Was sind die besten Erinnerungen an euer Heim

      Ich erinnere mich am Liebsten an Festtage und an das heimelige Gefühl, wenn ich früher Schulfrei hatte wie die anderen und dann alleine auf den Spielplatz durfte.
      Mittags 12°° Uhr, die Dorfkirchenglocken läuten, alles ist ruhig, die Vögel zwitschern und die Sonne scheint. Ich sitz auf der Schaukel und geniese die Athmosphäre. Das ist eine schöne Erinnerung.

      RE: Was sind die besten Erinnerungen an euer Heim

      wölfi
      meine sind in den Ferien wenn wir weg gefahren sind,und nicht immer das gleiche geshen haben

      kein schlechtes thema. hier sollte doch noch jemandem etwas einfallen. :D genau so erging es mir auch. das beste waren die tage, als man ERSTMALIG ALLEIN den weiten weg nach Hause in die Ferien antreten durfte, das Heim weit hinter sich lassend, sich von Eilenburg/Sachsen mit der Regionalbahn auf dem Weg nach Leipzig machend und mit langen Erkundungszwischenstopps dort aufhaltend danach weiter mit der Fernbahn nach Berlin reisend. Das waren erste stundenlange Möglichkeiten, als 12,13 Jähriger ganz kleine Freiheiten zu genießen. Allerdings waren die Ferien zu Hause alles andere als abwechslungsreich, aber das steht dann wieder auf einem anderen Blatt.
      Die schönsten Erinnerungen waren die Tanzgruppe,mit der wir öffentlich aufgetreten sind und dazu tolle Kostüme genäht wurden,
      die Tanzabende und Dorffeste ,auf die wir gehen durften mit einem Heimschlüssel
      für die Rückkehr in der Nacht,
      die leckeren Mittagessen ,die liebevoll gekocht wurden,
      ein eigenes Zimmer mit einer Freundin,
      die Schaukel,auf der ich hunderte Schlager sang an langweiligen Sonntagen,
      das alte Radio mit toller Musik vom Deutschen Soldatensender oder Radio Luxemburg,
      die geduldige, meist ruhige Erzieherin,
      und die lieben Kontakte ,die nach so vielen Jahren für mich das wertvollste sind...
      einfach ein Bett,ein gutes Essen und liebe Menschen um mich herum und
      Musik,Musik,Musik...

      ...die schönsten Erinnerungen im Heim

      Huhu ;)

      ...also es war zB witzig, das erste Mal *sternhagelvoll* :D mitten in der
      Nacht vom Ausgang zurück zu kommen und die Erzieherin das erste Mal
      ohne Schminke an der Phorte zu sehen. Ich hab mich schlapp gelacht,
      während sie mir natürlich erstmal einen von "Besprechung im Team" und
      der zukünftigen Ausgangssperre predigte. *grins*
      Ok, der Kater vom anderen Stern, morgens, der war nicht so prickelnd.
      Ich lache Heute noch gerne darüber, ich hatte doch nur 5 von den kleinen
      "Paderborner Granaten" getrunken, das waren so kleine *mini* Pullen.
      Na ja, und schon allein wegen der Ausgangssperre hatte ich von dem
      Zeug dann erst mal genug ;) ...aber witzig war es auf jeden Fall. ;)

      Gruß Manu
      ...bis Neulich =)
      hihi - hört sich witzig an.

      Ich freue mich immer, wenn es Leute gibt, die auch beste/lustige Erlebnisse hatten.

      Ich hingegen suche und suche und krame und krame in meinem HIRN (ja ich hab eins :D), aber mir wollen keine "besten Erlebnisse" oder gar lustige/witzige Erlebnisse aus der Zeit einfallen.

      Vielleicht nen Erlebnis, was für einige da drinen witzig war - ich aber schon damals echt kacke fand. Unsere "Gruppencheffin" ist mal mit dem Schlüpfer einer Kameradin am Besenstil gefestigt über den Schulhof gelaufen, um den Freund der anderen damit für sich zu gewinnen (der Schlüppi war wohl benutzt). Krank wa? Aber...................hat wohl geklappt. Kinder halt :rolleyes: 8o


      lg
      backy

      Post was edited 1 time, last by “backy70” ().

      das ist ja lustig, was ihr dort so getrieben habt! ;) viel lustiges war es nicht. keine sorge, bei mir - nur einige jahre zuvor, nur ein haus nebenan von euch - war es auch nicht nur lustig. trotzdem, wirklich komisch, in eilenburg/sachsen, 15 km nordöstlich von Leipzig ( wer nicht weiß, wo das liegt) sind scheinbar die tollsten sachen abgegangen. :D hab das schon mal irgendwo "verfaßt". :rolleyes:

      damals, ich war vielleicht 13 und fand es cool, haben uns die mädchen mal beim duschen beobachtet, als wir zufälligerweise völlig nackend unsere klamotten im duschraum schrubben mussten, damit sie beim nachsten ernteeinsatz wieder sauber waren/sind. die doofen weiber haben uns ganz frech und unbemerkt von draußen am offenen fenster zugeschaut, wie wir grad unter fleißend warmem wasser unsere schmutzige wäsche wuschen. ;) irgendwer aus unserer truppe bemerkte sie dann aber doch und es gab ein gelächter, das ich nie vergessen werde. die neugierigen und damals wirklich doofen miezen verzogen sich dann schamhaft. es war einen tag später auf dem schulhof ein thema, an das sich sicher andere auch gern erinnern würden, wenn es ihnen noch einfiele. das waren echt angenehme erinnerungen.... =)

      eine weitere nette erinnerung war, dass war irgendwann wochen später "zufälligerweise" :rolleyes: uns am duschraumfesnster der doofen mädchen revanchierten. :D sie lachten nicht nur, sondern knallten NUR das fenster zu. ;( und die doofen jungen guggten in die röhre.... ;)

      lg, axel
      :D ...das sind doch nette Erinnerungen *lach*

      ...hmm also bei uns gab es ja auch soetwas wie Gruppenanführerinnen.
      Da hatte man so als "Frischling" erst mal weniger gut Kirschen essen. Man,
      zum Teil echt heftig, das stimmt.

      Noch so eine zum Teil witzige Erinnerung ;) hätte ich da....
      Es gab einen Rollplan für die "Ämtchen" die jeder jeden Tag zu erledigen
      hatte.
      Tja, ich hatte das Amt Esszimmer. Die beiden Mädels die mit dem
      Küchendiest dran waren, die hatten den Tisch schon gedeckt, das Essen
      auf der Karre schon aus der Großkücke hochgeholt.
      Ich kam etwas später von der Schule in die Gruppe. Ich dachte ich traue
      meinen Augen nicht *lach* Mache unsere Gruppentüre auf, (dann stand
      man quasi direkt im Esszimmer) ...mein Lieblingsessen!!!... Kartoffelpürree,
      Spinat und Rührei, überall quer und matschig auf dem Fußboden und den
      Tischen verteilt. Das sah aus da.... Oh man, der zweite Gedanke war dann
      an mein Amt. Ich musste die die Scheiße natürlich wegmachen. Mein Tag
      war da echt gelaufen *lach*
      Ich habe mich trotzdem noch schlapp gelacht.
      Das sah so heiß aus, wie "Ilona" mitten im Kartoffelbrei saß, und wie ein
      kleines Kind in dem Brei saß und lustig immer kleine Portionen durch den
      Raum pfefferte.
      Von den Erziehern war niemand da, die kamen manchmal erst später zum
      Tisch, wenn es Essen gab. Sie hatten Teamsitzung, oder erledigten ja
      noch irgendwelche Sachen im Büro, oder in der Verwaltung.
      Na ja, die Standpauke zu der Sauerrei war natürlich sowas von
      vorprogrammiert *lach* Aber halb so wild, wir hatten ja Spaß.
      Ok, bis auf das Putzen *lach* aber sonst ging's. :D
      ...bis Neulich =)