Pretzsch, Kinderheim "Adolf Reichwein "

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bullway69 schrieb:

      Hallo ich war auch in Pretzsch von 1983 - 1985 in Gruppe 3 und Gruppe 8 bei Hr. Jude und Hr. Müller
      Und meine Frau war auch in Pretzsch 1984 - 1985

      LG Andreas Salzmann und Lydia Schlossmann

      Hallo Andreas und Lydia ,
      dann waren wir ja in einer Klasse vermute ich mal.
      Ich kenne leider nicht mehr viele Namen von damals und außer Peter Maria Kühn, Pedro Viehmann ,Carola Uhling , Petra Salaw , Kathrin Stopzchyk ,Karen Sprenger und Kathrin Seifert fällt mir niemand mehr ein. Die Namen der Lehrer wußte ich erst wieder als ich sie hier sah.
      Zu meiner Entschuldigung muss ich auch anbringen , das ich alles so schnell wie möglich vergessen wollte und es gelang auch über eine lange Zeit.Ich hoffe es geht allen gut und lass mal nen lieben Gruß da . Anke
      Man kann nicht in die Zukunft schauen, wenn die Augen noch voller Tränen der Vergangenheit sind. :tschtc:

      Irrlicht2007 schrieb:

      Als ich hoch zu Fr. Hoffmann kam, löste sie, ich glaube Frl. Polzin, ab und wurde meine Stammerzieherin (mit Fr. Hoffmann). Und dann erinnere ich mich noch an eine Erzieherin, die sehr maskulin war (einschließlich Bartwuchs), weiß aber nicht mehr, wie sie hieß. Sie versuchte sehr streng und konsquent zu sein, aber meine Erfahrungen mit ihr lassen sich in etwa wie folgt beschreiben: "Hunde, die bellen, beißen nicht." Mein Klassenlehrer war Herr Neumann. Herr Kapsch in Physik, Herr Semisch in Geschichte, Frau Donath in Chemie, Herr Frisch in Biologie, Herr Born in Russisch, Herr Holtz in Kunst, Frau Loewe in Deutsch und Musik, glaube ich. Den Namen vom Sportlehrer weiß ich nicht mehr und auch nicht mehr den vom Mathe- Lehrer (Herr Pisdorn??). Als Direktor kam Herr Werner, davor war es Herr Henning. Wie hieß nur gleich der Mann, der der pädagogische "Direktor" war??? Weiß ich nicht mehr... Auch den Namen der Krankenschwester hab ich vergessen. Der Speisesaal war zwar über eine Holztreppe zu erreichen, aber zu meiner Zeit war es nicht die enge Wendeltreppe. Die wurde wärend der Schulzeit sehr gern zum Rauchen benutzt und führte zu einigen Unterrichtsräumen.

      Mellamarie schrieb:

      Zitat von »Irrlicht2007«






      Zitat von »Heimi«



      "... als Erzieherinin hatte ich Frau Weihnhold das war eine grosse dicke Frau mit Blonden Harren und Locken bis auf den Schultern .
      Sie war eigentlich ganz gutmütig nur wenn was schief lief dann konnte sie richtig los brüllen davor hatte ich oft Angst weil sie so kräftig war das hatte schon was beeindruckendes .
      Und dann kenne ich noch Frau Winkowskie das war eine schlanke dunkelhaarige Frau . Die Haare gaaaaaaaaaaanz glatt aber etwas länger getragen und sie war total streng. Sie hat nie eine Mimik verzogen so das wir sie nie einschätzen konnte..."

      Mellamarie schrieb:

      Hallo,

      Mellamarie schrieb:

      ich war von 1982 - 1985 in Pretzsch. Ich kenne Fr. Weinholdt und Frl. Rinkowski- waren beide meine Erzieherinnen. Frau Hoffmann war oben, eine Treppe höher, im Mädchenhaus und die Gruppe war nicht Gr.10 sondern Gr. 7. Gr. 10 war unten, gegenüber von uns (rechte Seite, wenn man vor dem Haus stand). Wenn ich mich recht erinnere, war dort Fr. Blankenburg. Komisch, dass ich mich nicht an alle Namen der Erzieher in diesem Haus erinnere- war doch immerhin 3 Jahre dort untergebracht... Ich kann mich noch an Frl. Polzin erinnern, an Fr. Werner und an Frl. Weinhold. Als ich hoch zu Fr. Hoffmann kam, löste sie, ich glaube Frl. Polzin, ab und wurde meine Stammerzieherin (mit Fr. Hoffmann). Und dann erinnere ich mich noch an eine Erzieherin, die sehr maskulin war (einschließlich Bartwuchs), weiß aber nicht mehr, wie sie hieß. Sie versuchte sehr streng und konsquent zu sein, aber meine Erfahrungen mit ihr lassen sich in etwa wie folgt beschreiben: "Hunde, die bellen, beißen nicht." Mein Klassenlehrer war Herr Neumann. Herr Kapsch in Physik, Herr Semisch in Geschichte, Frau Donath in Chemie, Herr Frisch in Biologie, Herr Born in Russisch, Herr Holtz in Kunst, Frau Loewe in Deutsch und Musik, glaube ich. Den Namen vom Sportlehrer weiß ich nicht mehr und auch nicht mehr den vom Mathe- Lehrer (Herr Pisdorn??). Als Direktor kam Herr Werner, davor war es Herr Henning. Wie hieß nur gleich der Mann, der der pädagogische "Direktor" war??? Weiß ich nicht mehr... Auch den Namen der Krankenschwester hab ich vergessen. Der Speisesaal war zwar über eine Holztreppe zu erreichen, aber zu meiner Zeit war es nicht die enge Wendeltreppe. Die wurde wärend der Schulzeit sehr gern zum Rauchen benutzt und führte zu einigen Unterrichtsräumen. Ich habe mich bei pretzsch.mixxt.de/ registriert- da haben sich viele aus Pretzsch eingefunden. Vielleicht habt ihr ja Lust, dort mal vorbei zu schauén... Ansonsten freue ich mich auf Wortmeldungen, die vielleicht sogar in meiner Gruppe /Gruppen waren....

      Mellamarie schrieb:

      Ich war zur gleichen Zeit in dieser Gruppe.Hab hinten den kleinen Schlafraum mit Karen Sprenger und Kathrin Sifert geteilt.
      Wie die anderen hießen kann ich nur noch vermuten ;) Adam , Mandy ,Bianca aber da bin ich mir nicht mehr so sicher .
      Wie schon gesagt , wollte diese Zeit einfach nur schnell vergessen.
      LG Anke

      :dse:

      Man kann nicht in die Zukunft schauen, wenn die Augen noch voller Tränen der Vergangenheit sind. :tschtc:

      weinen in der dunkelheit

      wenn ich mich daran erinnere an die zeit in ostdeutschlands grössten kindergefängnis stehen mir wieder die haare zu berge.
      bin 19.74 in das berüchtigte heim gekommen als scheidungskind.meine erste erzieherin hat frl schnee geheissen späther frau blankenburg,dann gab es frau conrad fr.rippert fr.eisele herr heinz und am gemeinsten der ganzen clique herr keudel.der typ war nur militarist wenn der nicht mal eine narzistische persöhnlichkeitsstörung hatte dann frag ich mich wer sonst.es gab den karpfenteich jedes gott verfluchte jahr hat er uns dahienein gescheuscht oktober um den tümpel leer zu fischen.sollen wir auch noch für prerrow dankbar sein wenn wir jeden 2 tag in den blaubeeren sassen und eimer weise pflücken mussten für die sogenannten erzieher zerstochen und kaputt aus den wald gekommen. im winter nach altenfeld ski fahren unter zwang exassieren im parkrondell sinnlose chrossläufe und und und nun frag ich euch wer gibt uns die verlorenen jahre wieder und wieviele kinderseelen sind kaputt und gehen wie ich seit jahren in therapie ich kann dem kinder kz nichts gutes abgewinnen
      hallo

      immer noch keiner ..... der von 1960-1963 in Pretsch war ???
      ich war im Sommer in Pretsch zu Besuch ,und hatte die Möglichkeit im Archiv zu suchen,und bin dank der netten Verwalterin auch im Schloss fündig geworden.
      Wir hatten hinter dem Nebengebäude ( Frauenhaus ) einen Alten Bau der als kaninchenstall galt vorgefunden,alles noch wie vor 53 !!! jahren genauso erhalten.
      Wer war Zeitzeuge von 1960 - 1963 ??
      ------- Wann findet ein Treffen in Pretsch statt ?? ----------

      Viele Grüsse joachim ( reinilein )
      Hallo Reinilein,
      hier kommt deine Mitteilung an Schokodrops bzw. für deine/eure Mitheimis, die Du versehentlich über den Meldebutton geschrieben hattest:

      hallo schokodrops Du wolltest das ich mich melde ? Ok. Es geht um meinen Aufenthalt 1960 -63 in Pretsch. In diesem jahr habe ich Pretsch besucht,und viele Unterlagen im Schloss studiert. Schreibe mir doch mal auf meine( E-mail XXXXX[Edit v. Mandy] Bitte persönliche Daten nur über "Persönliche Nachricht" versenden]XXXXXX )dann können wir miteinander reden ¨einverstanden ? Beste Grüsse joachim ( reinilein )


      Lust auf Infos, Kreatives, Kulturelles, dann klick mich
      oder einfach nur entspannt ein paar Spiele
      (derzeit 5162 Spiele) spielen, dann klick hier

      Tote Fische nach Überschwemmung, Schwimmhalle, kaputtes Boot

      ... sind die Erinnerrungen aus dem Jahre 87/88...

      Hallo :D .

      Im Zuge der Vergangenheitsbewältigung (meiner!) bin ich beim Googel´n über euer tolles Forum gestolpert.
      Ich war "Insasse" von 87 bis 88 bevor es in´s Kinderheim nach Heida weiterging.

      Ich würde mich sehr gerne über unsere Vergangenheit austauschen, die man(n) doch ab und an gerne verdrängt.
      Aber wie so oft bricht es eines schönen Tages hervor.

      Bis auf den widerwärtigen Fischgestank nach jeder Überschwemmung kann ich mich noch lebhaft an viel. viel Laufen erinnern.
      An einen Herrn Popov (schreibe ihn mal so) der Schwimmunterricht gab, Frau Zesser die sehr streng war und Leberwurstbrötchen als Schuldverpflegung
      zwischen den Unterrichtszeiten.

      Wäre schön wenn sich jemand findet mit dem ich mich austauschen kann. 8)

      Bis dahin viele Grüße aus Bayern.
      hian alle pretzscher
      war auch von 1984 bis 86 in pretzsch mein name ist peter lustig und bin 84 in der grußße von fr. wagner gekommen wo ich 1 jahr lang war
      danach bin ich in eine andere gruppe gekommen aber weiß die nummer nicht mehr so wie vieles aus der zeit ich nicht mehr weiß weil es einfach verdrängt wurde
      kann mich noch so an ein zwei namen erinnern wie michelle peil
      an die ostsee kann ich mich auch noch erinnern das war zum teil ne schöne zeit dort
      vieleicht trifft man hier ja den einen oder anderen der sich an mich erinnern kann

      gruß aus berlin peter lustig

      Mein Name ist Wolfgang Görs, ich war von 1969 - 1971 im Kinderheim. Ich glaube Gruppe 6, bei Frau Wagner.

      Ich erinnere mich an eine Hilfserzieherin, die war vorher in der Nähstube, glaube ich. Frl. Faber hieß die, viel mir grad ein;-) Sie stieß dann zum Personal für die Betreuung hinzu. Sie war ein Miststück hoch 10! Prügel mit Handfegern, Schlüsselbund usw.... Sexuelle Übergriffe habe ich nie mitbekommen. Aber Gewalt herrschte schon zuweilen ! An Frau Wagner und an einige Lehrer erinnere ich mich aber gern. Da wäre zum Beispiel Frau Hennig oder Henning. Ihr Mann war der >Direktor, wenn ich mich recht erinnere. Alles in Allem war die Zeit aber ok dort. Wir haben viel gesehen und sind weiter rumgekommen, als viele Kinder, die zu Hause aufwuchsen. Die Tochter von Frau Wagner war damals meine Freundin, sie hieß Anke. Hier ein kleines Gedicht von mir, welches ich einst über Pretzsch schrieb;-) facebook.com/photo.php?fbid=24…2214136996&type=1&theater

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WolfgangGoers“ ()

      renate schrieb:

      Mein Name ist Renate und ich war von 1970 bis 1972 in Pretzsch in der Gruppe 14

      und suche Kinder aus der Zeit.Unsere Erzieher waren Frau Weihnold,Frau Richter

      und Frau Deutscher.Ich würde mich sehr freuen,wenn das jemand liest und sich meldet :)
      Mein Name ist Wolfgang Görs, ich war von 1969 - 1971 im Kinderheim. Ich glaube Gruppe 6, bei Frau Wagner. Aber da Jungs und Mädels getrennt waren, denke ich, werden wir uns kaum kennen;-)
      ^^

      WolfgangGoers schrieb:

      renate schrieb:

      Mein Name ist Renate und ich war von 1970 bis 1972 in Pretzsch in der Gruppe 14

      und suche Kinder aus der Zeit.Unsere Erzieher waren Frau Weihnold,Frau Richter

      und Frau Deutscher.Ich würde mich sehr freuen,wenn das jemand liest und sich meldet :)
      Mein Name ist Wolfgang Görs, ich war von 1969 - 1971 im Kinderheim. Ich glaube Gruppe 6, bei Frau Wagner. Aber da Jungs und Mädels getrennt waren, denke ich, werden wir uns kaum kennen;-)

      Danke das du geantwortet hast,ja ich denke auch das wir uns nicht kennen.Ihr Jungs wart ja oben im Scloss oder.Wie gesagt ich war in Gruppe 14 bei Frau Weinhnold