Bremen Ellener Hof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ellener Hof '77-'79

      Ich war von 1977-1979 im Ellener Hof.
      Zuerst im Haus 5,wie alle "satzgänger",später dann im Haus 2,einem offenen Haus.
      Das Haus 5 war ein geschlossenes Haus,mit Gittern und Glasbausteinen und die Haustüre war mit 3 schlössern gesichert.
      Das Haus war in 3 Gruppen unterteilt; Gr.1,2 und 3.
      Die Neuen kamen zuerst in die Gr.3,d.h. eingeschränkter,beaufsichtigter Ausgang auf dem Heimgelände bzw.einkaufen im Ekz. Blockdiek.
      Die Gr.2 war mit "gelockertem" Ausgang behaftet,d.h. wenn man sich "bewährt" hat.
      In die Gr.3 kamen dann die älteren und die ganz braven,wie ich...
      Neben dem Haus 5 war eine kleine Sporthalle,in der man seine Agressionen abbauen konnte,-ich war fast tägl.drinnen.Ansonsten gab es noch ein Raucherzimmer,einen Aufenthaltsraum und eine Zelle fall's mal einer ausrastete.

      Hallo hutzge62.

      Ich war auch von 1975-1981 im Ellener Hof.
      Alles was du schreibst kann ich bestätigen. War auch erst in Haus 5, anschliessend in Haus 1. ist dir Herr Milke, Frau Lindenberg, Herr Pfund und Herr Schlicht noch bekannt ? Damals war es für mich nicht schön, aber heute muß ich sagen, es war doch ein tolles Heim. Das Gelände war riesig. 2 Grosse Fussballplätze, eine grosse Turnhalle, Minigolfanlage, Sauna, Riesen Speisesaal und und und. 2 Bettzimmer, Fernsehraum ja einfach alles. Jetzt wo ich das so Schreibe wird mir bewußt wie schön es doch eigentlich dort war..

      Hallo Horst.

      Puhh, leider kann ich mich nur noch an die Erzieher erinnern. Einzige Person die ich spontan nennen kann ist Jochen Prawitt. Ja mich hat das Heim auch geprägt. Mein Fehler war das ich ruhig noch länger hätte da bleiben sollen. Aber die Sehnsucht zur Mama war stärker. Habe mir mal ein Foto angeguckt wie es dort Heute aussieht......Wahnnsinnn, was die aus diesen schönen Gelände gemacht haben. Ach so wo lebst du Heute ? Ich wohne nun in Hannover. Lg. Andreas
      Hallo Andreas!
      Ich wohne in Vöhringen,das liegt genau zwischen Stuttgart und dem Bodensee im Lkr.Rottweil/Schwarzwald.
      Jochen Aron Pravitt,ein etwas dunkler Typ mit schwarzen Haaren...,ein guter Fußballer! Ich war mit Ihm in der Gr.2,ein guter Kamerad...!
      Ja,hab die Bilder auch gesehen,ist jetzt ein Altenheim drauf..,die schönen Sportplätze einfach platt gemacht!
      Ich war so um '93/93 mit dem Hr.Trautwein mal dort,da war es ein Aussiedlerheim,überall lagen leere Wodkaflaschen rum..!
      Ich kann mich noch an viele erinnern wie z.B. Axel Galle,Frank Thönes,Torsten Rath (mein Zimmerkamerad),Andreas Knappe,Harry Ruff,Wolfgang "Kälble"Kalb,Manni Seifert,Achim Buth,Ralf Eberspächer,Günter Kirchner um nur einige zu nennen. Harry Ruff sah aus wie Brian Conolly von den "Sweet",der hat heute in Balingen ein eigenes Tatoo-Studio und "Kälble" arbeitet auf der A-8 Raststätte "Sindelfinger Wald",zu beiden habe ich guten Kontakt und wir sehen uns regelmäßig! Harry war in Gr.3.
      Ich selbst habe nur schwäbisch gesprochen,war ein dürrer,schlaksiger Bub und war meistens auf'm Sportplatz oder mit Axel und dem dicken Thönes unterwegs...
      Erzähl mal,woran Du Dich noch erinnern kannst,wie sah'st Du aus,wer waren Deine Kumpels,wo kommst Du ursprünglich her?
      Auch liebe Grüsse,Horst
      Die Namen von den Kumpels und mitinsassen sind wie gelöscht aus meinen Kopf. Ich war ja in Haus 1 und war der mit der Brille und Hörgerät. Bin ein bisschen Kräftig gebaut. :) Habe auch Fussball gespielt in der Ellenerhof-mannschaft. Jochen Prawitt war ja auch Trainer gewesen. er wohnte glaube ich in der LA. Mich hatten die Jungs immer Dades genannt. Einmal bin ich mit einen Bernd abgehauen war voll Lustig. An der Haltestelle vom Bus am Hallacker war doch ein Bunker dort sind wir rein gegangen,aber am Abend hatten wir soviel Angst das wir freiwillig zurück gegangen waren. Ok , ich komme aus Hannover dort bin ich auch geboren.Mein Neffe wohnt übrigens in deiner Nähe In Ludwigsburg. Hm, vielleicht haben wir ja mal zusammen Fussball gespielt. Thönes sagt mir auch was, aber was? Gibt es eigentlich noch Fotos von den Heim wo es noch ein richtig schönes Gelände war ? Ich bin inzwischen 6! facher Vater , Kinder auch schon alle Gross und werde jetzt bald zum 7.mal Opa :))) . Schade das du soweit weg wohnst sonst hätte man sich mal Treffen können. Also das finde ich richtig Toll das du dich noch an soviele Erinnern kannst. Was machst du heute beruflich ? L.g. Andreas
      Hallo Andreas!
      Öha,so viele Kinder und Enkel? Da war ja jeder "Schuß" ein treffer...,alle Achtung...!
      Wenn ich mich recht erinnere war da ein schüchterner junge mit halblangen,ev.blonden Haaren und ner Hornbrille,verdammt lange her..!
      Der Fußballtrainer hieß doch Uli Born (Erzieher Hs.5),oder?
      Frank Thönes war ein kräftiger,blonder Typ,dessen Lederjacke immer viel zu eng war.Er hatte einen,für Euch,komischen,schweizerischen Dialekt...!
      Wegen den Foto's frage ich noch heute den Wolfgang Kalb,der hat glaube ich noch welche,u.a.ein Gruppenfoto aus Lappland wo der F.Thönes auch drauf isch.
      Tja,jetzt zu mir. Ich habe mal ne Ausbildung zum Schlosser gemacht,-habe aber nie im Beruf gearbeitet. Seit 1984 arbeite ich,als Industriemechaniker,bei beutter.de,dort habe ich knapp 24 Jahre gefräst und bin jetzt seit 4 jahren Leiter der Abteilung Teilereinigung (WäschBär).
      Ich war 14 Jahre verheiratet und bin jetzt seit fast 13 Jahren mit meiner Geli zusammen,-die ich übrigens in der "Rockfabfik"in Ludwigsburg kennengelernt habe!
      Kinder habe ich leider keine.
      Noch was,der Herr Schlicht war ein Freund von dem Heimleiter, wo ich meine Ausbildung gemacht habe. (Isch mir noch eingefallen)
      Ein Treffen wäre für mich kein Problem,da ich in Minden einen Freund habe,den ich dieses Jahr eh wieder besuchen wollte,können wir ja mal etwas ausmachen!Odä wäs? Was machst Du denn so,ausser Enkel hüten? v.l.G.Horst