Dresden, Kinderheim Radeberger Str. 53

      Radebergerstr.53

      Einen sonnigen Samstag wünsche ich Euch,

      Ich hab auch gern Fussball gespielt aber leider haben die Jungs meine Giege nicht immer gut vertragen so das ich nicht lange mitspielen durfte.
      Was ich immer gern gemacht habe war beim Weihnachtsspiel mitzuspielen, ich fand es herrlich.
      Oder Weitsprung von der Schaukel, ich landete leider mal mitten in der Hecke diese hatte leider Dornen.
      Kennt ihr noch die Nähstubenfrau, Frau Schreiter? die hat mir immer Schuhe gegeben die nur zwei Tage passten dann waren die mir immer zu gross, irgendwie haben die sich immer ausgedehnt.
      Küchenfrauen; Frau Eisold :rolleyes:: und Frau Thater(die war so dick und etwas unangenehm) 8|: - die Blutwurst war das beste, :thumbdown::
      Das Heim war zwischendurch geschlossen, aber die Diakonie muss es irgendwann übernommen haben, denn es ist wieder in Betrieb, hab traurige Kinderaugen am Fenster gesehen da sie gerade wieder von ihrer "Mami" abgegeben wurden.
      LiebeGrüße von Keesi :D
      Hallo Keesi von mir ebenfalls ein herzliches Willkommen, Du bist nach meiner Zeit gekommen ich war 1974/75 im Heim.

      Ich habe Bilder in die Galerie gestellt vieleicht erkennst Du jemanden.



      LG UClaus

      Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen ! Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen. Friedrich Rückert
      Zeige Herz
      Was nicht von Herzen kommt, das
      geht nicht zu Herzen Sprichwort
      Hallo Lutz,ich war nicht in diesem Heim Radebergerstr, sondern im JWH Rödern,aber ich habe damals auf der Jägerstr. gewohnt eine seitenstr. der Radeberger und viele aus diesem Heim sind bei meinem Mann in die klasse gegangen.Er wüßte halt gern was aus ihnen so geworden ist,sie hatten es in der Klasse nicht so einfach aber Anke ist ihm noch in Erinnerung.Danke dir,liebe grüße Engelchen
      Heute schon mal gelächelt???......
      ....ja Jägerstraße sagt mir auch noch was ...

      ...und, Christine, und welcher Schule war dein Mann, (ich glaube, da in der Radeberger Str. gab es auch eine Schule ...) ..sicher nicht in der Schule in der Görlitzer Str. (19. POS ?) ...
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      roland, hier kann ich mal genauere angaben machen ;)

      auf der görlitzer strasse gab es nur die 15.POS
      auf der radeberger strasse gab es keine schule, zumindest keine POS.
      alle die in dieser gegend gewohnt haben sind auf die dr. kurt fischer oberschule/ 1.POS auf der marienallee gegangen. was heute die staufenbergallee ist, war ja damals die dr. kurt fischer allee wo die marienalle einmündet.
      wo die 19. POS war, weiß ich ich auch nicht mehr so genau. die 22. POS war ich glaub auf der luisenstrasse.

      roland? hast du mal deine pn oder e-mail geschaut ?( :D
      .aha ..und Danke, Lutz ...

      jo ..mit den Zahlen hat mns im Alter wohl net mehr so ...ob ichs mir noch mal merken kann, dass ich in der 15. POS war...)

      - jo ..und zu dieser 1.POS ..ich hab nur in Erinnerung, dass ich oft mit meinem Opa da am Heim in der Radeberger Str. vorbeigegangen bin, unweit davon war so nee Neubau,- Plattenbauweise - Schule ...(konnt man da wissen, dass man später selbst im Heim landet ?) ...
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      hi christine,

      welcher jahrgang ist dein mann oder besser, von wann bis wann war er in der 1. oberschule? heißt er mitnachnamen "Engel"?
      demnächst gibt es vielleicht wieder ein treffen. sollte ich über anke belsa oder von jemandem aus diesem jahrgang etwas hören, gebe ich über diesen wege bescheid.

      lg lutz =)
      Hallo Lutz und Engelchen,
      auf der Radeberger gab es damals auch eine Einrichtung für Schwesterschülerinen, ihre Heimunterbringung.
      Das Schwesternheim war gar nicht weit von unserem Heim entfernt lag fast gegenüber.
      Als junge Burchen hatten wir immer nach den jungen Mädchen geschaut obwohl wir auch hübsche Mädchen bei uns im Heim hatten, aber es war eben die Zeit.
      Aus unserem Heim sind wir alle damals auf der Marien-Allee in die 1.POS gegangen.

      LG UClaus

      Man hat nur dann ein Herz, wenn man es hat für andere. Friedrich Hebbel
      Zeige Herz
      Was nicht von Herzen kommt, das
      geht nicht zu Herzen Sprichwort
      hallöchen,mein Mann ist Jahrgang 58 also mit 6 eingeschult in die i. POS auf der marienallee wo viele vom Raderbergerkinderheim auch hingingen.Nein er heißt nicht Engel aber der name tuts auch nicht zur Sache.Wenn ihr mal ein Treffen macht,schreibt mal paar namen hier rein und dann schaut er ob er sie kennt. Ich hab ja auf der Jägerstr. gewohnt war aber von 74 - 76 in Rödern im JWH,habe meinen mann erst als ich mit 16 Entlassen wurde kennengelernt.Meine kindheit habe ich in der Neustadt verbracht,ging auf die Luisenstr.in die 7. POS.Heute ist das ja ein tolles Viertel geworden,wohnen möchte ich da nicht mehr ,aber Nachts kann man gut auf die Pirsch gehen und es gibt wenigstens keine sperrstunde.Bin gern dort unterwegs wenn ich mal in Dresden bin.Sehr schöne Stadt geworden meine heimat bin richtig verliebt und irgendwann wenn ich keine Arbeit mehr brauche komme ich zurück und verbringe meine letzten tage dort.Seid stolz auf Dresden.....Übrigens ich bin ein echter geborener Engel........
      Heute schon mal gelächelt???......

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „christine engel“ ()

      jo Christine ...schön zu wissen, dass es nicht nur mir so ergeht mit den Gefühlen zu Dresden und der Freude, was aus diesem damals doch ziemlich heruntergekommenen Viertel geworden ist ...und dem geheimen Wunsch im Alter ..... (meine Frau kennt auch diesen Wunsch, und wäre gar nicht so abgeneigt ... .) um beim Thema Radeberger Str zu bleiben ...vielleicht wird dann aus dem Heim in der radeberger Str. eine Seniorenresidenz (wie die "Greisenaufbewahrungsstätten" heute so schön sich nennen) ...
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.

      heimtreffen im schwarzwald

      am samstag geht es in den schwarzwald, genauer gesagt nach lauterbach. dort hat ein ehemaliger aus unserem dam. heim zusammen mit seiner frau eine wirtschaft. letztes jahr sollte dort schon ein treffen stattfinden, wurde aber gecanceld. dieses jahr nun ist es soweit. am telefon sagte er mir das bisher ca. 25 leutchens zugesagt hätten. für die größe des dam. heimes ist das ne menge, zumal die jahrgänge nicht sehr weit auseinander liegen. auch hier werde ich leutz treffen die ich seit ca. 35 jahren nicht mehr gehört bzw. gesehen habe. bin gespannt wie ein flitzebogen. übrigens kommt auch drea mit. viele von euch kennen sie noch recht gut. werde kurz berichten wie es war.
      =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lutz“ ()

      hier mal ein kurzbericht von unserem treffen am letzten samstag.
      das wetter war am WE super. also wir, drea mit mann, mandy und meiner einer auf nach lauterbach.
      nach der bergüßungsorgie und klärung bei einigen wer wer ist, :gruebel: ging die feier los.
      andy mit frau hatten alles bestens organisiert. :thumb_up: bilder und ein poesiealbum gingen die runde. es wurde gelacht :) und alte geschichten erzählt.
      es war durch und durch ein super treffen. leider hatten einige abgesagt. ;( das nächste treffen soll dann in dresden stattfinden. ich denke das dann mehr dabei sein werden, weil viele noch in dieser ecke zuhause sind.
      Da kann ich Dir nur Recht geben Lutz! Es war sehr schön! :thumbsup::
      Wir haben uns toll unterhalten, es wurde ordentlich abgerockt und getanzt, wenn auch der DJ - warum auch immer - ein bisschen auf dem Apres-Ski-Trip war. :lol1: :P :lol1: Immerhin bekamen wir ihn noch dazu, dass er wenigstens ein paar von den "guten alten Songs" spielte. :thumb_up:

      Riesiges Lob an den Andi und seine liebe Frau! Sie haben super aufgetafelt, sich sehr viel Mühe bei der Organisation gemacht. Sie haben sozusagen Nichts dem Zufall überlassen! Wir wurden sehr herzlich von beiden empfangen, bekamen unsere Schlüssel für unsere Pension vom Andi. Wir und auch die Anderen hatten alle eine sehr schöne und nette Unterbringung für die Übernachtung. Lauterbach ist übrigens eh schon eine wunderschöne Gegend!
      Das Bier scheint es echt in sich zu haben, denn ab einer gewissen Uhrzeit bekamen einige Männer plötzlich etwas Schlagseite. :)

      Am nächsten Tag trafen wir uns noch einmal kurz, um noch einmal Danke zu sagen und um uns ordentlich zu verabschieden.

      Hier noch ein paar Bildchen von den kulinarischen Genüssen. ;)
      Essen 1.jpg
      Essen 2.jpg
      Essen 2a.jpg

      ...und das war das Geschenk von Andi und seiner Frau für jeden von uns.
      Essen 3.jpg
      :respekt:
      Bilder von den Leuten stelle ich keine rein. Wenn jemand, der dabei war welche haben möchte, der kann sich gerne bei mir oder beim Lutz melden. :D