Dallmin Kr. Perleberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich weiß nicht, ob hier auch "Dallminer" sind. Ich hab heut (11.07.11) nen interessanten Beitrag in der Zeitung (Märkische Allgemeine Zeitung) gefunden ...

      ..(Auszüge) ..im einstigen Kinderheim "Ernst-Thälmann" in Dallmin (ehem. Kr. Perleberg, jetzt Prignitz) trafen sich 30 Ehemalige, die dort zwischen 1975 und 1985 aufwuchsen, frischten Erinnerungen auf. Die Idee kam von Heiko Preusker, der eine Internetseite für ehemalige Heimkinder aus Dallmin (heimkinder-dallmin.de) betreibt.
      Heiko Preusker erzählte, dass sie überwiegend gute Zeiten hatten. An materiellen Dingen habe es nicht gemangelt. Auch sei der Kontakt zu den Kindern im Ort gut gewesen. Im Großen und Ganzen seien auch die Lehrer und Betreuer nett gewesen. Viele Lehrer seien auch eingeladen gewesen. So zum Beispiel Karl-Heinz Brüdigam, auch "Jutschi" genannt. Er arbeitete von 1969 bis 1982 in diesem Heim als Erzieher und übernahm die Leitungdann bis August 1989. Er sagte: "Wir haben versucht, den Kindern ein gutes Zuhause zu bieten. Die Familie kann man aber nie ersetzen".
      Heute soll dieses Heim der "Brügger Hof" sein.

      (MAZ 11.07.2011)
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      mal wieder nen Auszug aus ner Zeitung (Prignitzer 19.11.2015)

      Drei ehemalige "Dallminer" hatten sich im Schloß in Dallmin bei Karstädt aus einem besonderen Grund getroffen: Ein Scheck sollte überreicht werden. Karl-Heinz-Brüdigam und Heike Mebs, gebürtig Preusker übergaben einen Scheck von 350 €. Das Geld stammte von den 50 Teilnehmern eines Treffens ehemaliger Dallminer Heimkindern am 24.10.15.. Sie spendeten dies dem Dallminer Gruppenhaus des Brügger Hofes.

      Der Brügger Hof ist Heute eine psychotherapeutische Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit lerntherapeutischen Wiedereingliederung in mehreren Orten der BRD ...in Dallmin wurde der Brügger Hof im September 1996 im Schloß eröffnet. Betreut werden 24 acht bis 16 Jahre alte Jungen ...

      Das 1808 erbaute Schloss wurde nach der Bodenreform 1945 zeitweise als Lehrerbildungsstätte genutzt. Ab 1953 beherbergte es das Kinderheim "Ernst Thälmann", in dem in Spitzenzeiten bis zu 70 Kinder ein neues Zuhause fanden. Das Heim wurde, nachdem das Haus saniert worden war, geschlossen.

      Der heute 68jährige Karl-Heinz Brüdigam kam als Neunjähriger ins Dallminer Heim. Nach Schulabschluß und Ausbildung arbeitete er dort seit 1969 als Erzieher, von 1983 -1989 als Heimleiter. ....

      Nicht nur "Ehemalige" sondern alle Ineressierte sind am 23.01.2016 zum nächsten Treffen eingeladen.


      :wayne:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.