Dorlar, Matinswerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dorlar, Matinswerk

      hallo
      ich war in der oben geschriebenen zeit im martinswerk dorlar. dort war ich in der alten mühle unter gebracht. gern würde ich leute von früher wieder finden. am meisten möchte ich wissen wie es manuela rüßmann *damaliger name* aus dortmund geht?!
      wir haben viel schlechte sachen erlebt, aber dennoch würde mich das sehr interessieren.
      Vielleicht kennt sie ja jemand oder weiß etwas. Und vielleicht finden sich ja hier noch mehr zusammen.
      Liebe Grüsse
      Isi

      Dorlar, Matinswerk

      Gesucht werden Ehemalige aus der Zeit von ca. 1966 - 1974 im Martinswerk Dorlar.

      Folgende Namen sind noch in der Erinnerung:

      Guntram Meier, Manuela Ulrich, Manfred Spiech, Petra Pastevka

      Herzliche Grüsse aus Essen

      Thomas Malmedy
      Folgendes konnte über das Martinswerk Dorlar im Internet gefunden werden:


      Martinswerk e. V. Dorlar

      Pfarrer-Birker-Str. 1

      57392 Schmallenberg-Dorlar



      Telefon: 0 29 71 - 3 11-0

      Telefax: 0 29 71 - 3 11-55

      E-Mail: info(at)martinswerk-dorlar.de

      Hier ein ergänzender Link:

      images.google.de/imgres?imgurl…%3Dde%26client%3Dfirefox-
      a%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26sa%3DX%26um%3D1




      Beschreibung der Einrichtung aus heutiger Sicht
      Das
      Martinswerk ist eine Einrichtung der Jugendhilfe und fühlt sich
      aufgrund seiner besonderen räumlichen Lage und der besonderen
      Ressourcen einer zentralen wie dezen-tralen Einrichtungsstruktur für
      eine besondere Klientel zuständig.

      Es sind dies Kinder und Jugendliche mit erheblichen Ent-wicklungs- und
      Verhaltensdefiziten, deren Verbleib in ihrem Herkunftsmilieu nicht mehr
      möglich ist und deswegen eine Unterbringung in einem anderen Lebensraum
      notwendig wird.

      Für diese Kinder und Jugendlichen bedeutet die exponierte Lage des
      Martinswerkes eine neue Chance. Die sich immer mehr
      individualisierenden Maßnahmen der Einrichtung sowie die enge
      Verbindung mit der E/LB-Schule und dem Bereich der Ausbildung bilden
      einen wesentlichen konzeptionellen Schwerpunkt.

      Des weiteren arbeiten im übergreifenden Dienst eine Psy-chologin, eine
      Heilpädagogin, ein Sportpädagoge (Sport-halle)mit Zusatzausbildung als
      Antiaggressionstrainer, ein Erlebnispädagoge und ein Schwimmmeister
      (Hallenbad). Sie begleiten und unterstützen die erzieherische Arbeit
      therapeutisch wie auch durch fachspezifische Behandlung und
      sportpädagogische Angebote.

















      zur Homepage
      Hier ein Posting, dass an mich weitergeleitet wurde. Ich denke es gehört hier rein, deshalb stelle ich es für den Verfasser ein.
      Vielleicht kann jemand etwas damit anfangen.

      klauspeter schreibt heute 10:05

      klauspeter imheim scheint zu zusein frage in dorlar nach hans jürgen drewitz er war zu der zeit auch in dorlar
      er ist jetzt erzieher bodelschwinghaus ? war vor 12 jahren in dorlar guntram war auch da. ella wolf ist seit 4-5j tot.
      die meisten namen sagen mir was .