Berlin Kinderheim in den 50er Jahre

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Berlin Kinderheim in den 50er Jahre

      Guten Abend,

      ich bin Tochter eines ehemaligen Heimkindes. Im Interesse meiner Mutter Jahrgang 1950 sind wir auf der Suche nach Informationen.
      Ich berichte mal was meine Mutter in Erinnerung hat.

      1950 in Berlin Schöneberg geboren. Gemeinsam mit ihrer Schwester Jahrgang 1951 ist sie ca. 1951/1952 in ein Berliner Kinderheim gekommen, allerdings nur in der Woche. An den Wochenenden wurden sie von der Mutter nach Hause geholt. Sie erinnert sich an die Bundesallee 88 ( stand dort das Heim?)
      Sie war bis ca. 1956/1957 im Heim. Dann kommt sie für uns unter mysteriösen Umständen in den Kreis Altenkirchen/WW auf einen Bauernhof zu einer alleinstehenden Frau.
      In dem Kinderheim hatte wohl jedes Kind eine Nummer meine Mutter war wohl Nummer 11!?
      Sie erinnert sich an 2 Namen Herr Schaplov und Frau Wanke (ob das die richtige Schreibweise ist wissen wir nicht) laut meiner Mutter sollen diese beiden von der Berliner Fürsorge gewesen sein!

      Meiner Mutter wurde später so mit beginn der Pubertät gesagt das ihr Mutter gestorben sei. Dies war aber nicht der Fall. Sie ist erst Anfang 2000 gestorben das ist mittlerweile belegt.

      Unsere Fragen?
      wie hieß das Heim?
      gibt es noch ehemalige Kinder aus diesem Heim?
      ist so was auch anderen geschehen das sie dann in Pflege kamen?

      Vielen Dank

      Berlin Kinderheim in den 50er Jahre

      .
      Hallo »Lila74«

      ( Habe anhand der Straßenkarte nicht feststellen können wo Süd, Nord, West oder Ost ist. )

      Seitenstraße: Stubenrauchstraße (gleich um die Ecke, nicht weit entfernt ist die Nummer 88 Bundesallee)

      Bundesallee 88, 12161 Berlin
      Diese Adresse befindet sich in Berlin-Schöneberg / Berlin-Steglitz

      Satelite View (Straßenansicht von oben ! – aber noch nicht vergrößert ! ):

      https://www.google.de/maps/place/Bundesallee+88,+12161+Berlin,+Germany/@52.4681198,13.3257621,510m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47a8507925a5ca8b:0x9fd0087e2d9052c3!8m2!3d52.4681198!4d13.3279508


      Satelite View (Straßenansicht von oben ! – vergrößert ! ):
      https://www.google.de/maps/@52.4685722,13.3280483,557a,13.1y,270h/data=!3m1!1e3

      Street View (Bild):
      https://www.google.de/maps/@52.4687011,13.3282727,3a,75y,180h,92.89t/data=!3m6!1e1!3m4!1s6zgB5REPcvNQf3mo22MiWQ!2e0!7i13312!8i6656 (das Bild kann man nach links und rechts drehen, d.h. virtuell an der Straße entlang gehen).

      Seitenstraße: Fröaufstraße (weiter entfernt, an der unteren Seite der Straßenkarte)

      Zum Beispiel könnte man auch bei der Stadtverwaltung / Bezirksverwaltung nachfragen (vielleich befindet sich dieses Büro ja auch immer noch im Rathaus Berlin-Schöneberg).

      Auch kann man bei dem Berliner Hauptjugendamt nachfragen wo und in welchem Berliner Kinderheim Deine Mutter damals war. Die haben für jedes ehemalige Berliner Heimkind eine Karteikarte.

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Martini“ ()

      Berlin Kinderheim in den 50er Jahre

      .
      Weiterführend zu meinem vorhergehenden Beitrag, hier in diesem Thread, vom Mittwoch, 5. September 2018, um 10:17 Uhr:

      Berlin-Friedenau

      „Friedenau, ist ein Berliner Ortsteil im Bezirk Tempelhof-Schöneberg“
      ( der „Verwaltungsbezirk“ also ist „Tempelhof-Schöneberg“ )

      Bundesallee 86-88, Berlin-Friedenau ( anscheinend schon immer ! )
      Askania Höfe
      Askania Werke“ / „Askania Werken“ / „Askania Werke Aktiengesellschaft
      Das Grundstück Bundesallee 86–88, ursprünglich von den Askania-Werken ausgebaut, ist heute [] ein großer Gewerbehof.“
      Bundesallee 86-88, Berlin-Friedenau ( anscheinend schon immer ! )

      Alles bezüglich dieser 3.7 km langen Bundesallee im westlichen Teil von Berlin @
      https://wikivividly.com/lang-de/wiki/Berlin-Friedenau d.h. eine sehr detaillierte chronologische Geschichte dieser Bundesallee.

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.