AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?

      Heute ist der letzte Tag vor den Wahlen. Wie Ihr ja mitbekommen habt, stehe ich der CDU/CSU sehr nahe, aber nicht nur der Merkel wegen. Trotz alledem macht Sie für mich (meine Meinung) eine gute Politik. Von all Ihren Kritikern hier, habe ich bisher nicht einen einzigen Vorschlag für die Kanzlerschaft gehört. Wäre doch mal schön, von all Ihren Kritikern zu erfahren, wer soll denn nun nach Wahl die Kanzlerin/Kanzler werden. Ein Gauland als Kanzler kann ich mir nicht vorstellen, ebenso eine Petry nicht,ebenso eine Weidel nicht.
      „Ein jeder kehre vor seiner Tür.
      Und rein ist jedes Stadtquartier.“

      Stern schrieb:

      Nicht einmal etwa weit oben an Laternenmasten. In Berlin hängen, wenn überhaupt, solche Plakate ganz oben und werden trotzdem fix zerstört.


      Also bei uns hängen die AfD Plakate genauso rum wie überall...
      hab ich immer was zu lachen...


      Naja, möge euch eure Heimat gegönnt sein und kein Fluch werden...

      es wäre bitter, wenn man immer wieder aufs Neue enttäuscht wird.

      Vielleicht wirds Obergrenzen geben...aber mehr Geld für die Heimkinder?


      Es gäb noch Krebs und Herzinfarkt...man hat immer eine Wahl.
      Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.

      Rumi

      Egon der Starke schrieb:

      Heute ist der letzte Tag vor den Wahlen. Wie Ihr ja mitbekommen habt, stehe ich der CDU/CSU sehr nahe, aber nicht nur der Merkel wegen. Trotz alledem macht Sie für mich (meine Meinung) eine gute Politik. Von all Ihren Kritikern hier, habe ich bisher nicht einen einzigen Vorschlag für die Kanzlerschaft gehört. Wäre doch mal schön, von all Ihren Kritikern zu erfahren, wer soll denn nun nach Wahl die Kanzlerin/Kanzler werden. Ein Gauland als Kanzler kann ich mir nicht vorstellen, ebenso eine Petry nicht,ebenso eine Weidel nicht.


      Ich habe sogar einige Male persönlich nachgefragt und keine Auskunft bekommen.
      wahrscheinlich weil ich auch um Begründung gebeten habe. Schade auch vielleicht hätte es ja noch jemand schaffen können mich zur Afd zu ziehen.

      Verwandelt euren Hass in Energie!



      Che Guevara

      Egon der Starke schrieb:

      Von all Ihren Kritikern hier, habe ich bisher nicht einen einzigen Vorschlag für die Kanzlerschaft gehört


      Egon, wie blöd ist das denn! Ich kann Schalke kritisieren ohne eine Lösung dafür zu haben, wie die besser spielen könnten. Wenn ich sehe, das die Tapete schief hängt, kann ich das kritisieren ohne Maler und Tapezierer zu sein. Es gehört zum Wesen der Kritik etwas kritisieren zu dürfen ohne es selbst besser zu können...na merkst Du was?

      Ich bin kein Fachmann für Straßenbau, maße mir aber trotzdem die Kritik am Zustand unserer öffentlichen Straßen am, ich habe keinen Plan wie es besser gemacht werden könnte, ist auch nicht mein Job, es ist der Job der von mir gewählten Politiker das in Angriff zu nehmen, aber ich darf das kritisieren.
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Wenn jeder kritisiert aber nicht weiß wie man es besser machen kann-----vielleicht geht es dann gar nicht besser.

      Wenn ich aber gewählt werden will weil andere es angeblich schlecht machen oder gar nicht dann muß ich zumindest einen Plan habe wie ich es anders oder besser machen will.
      Damit spreche ich nun nur die Kritik der Parteien an die gewählt werden wollen.
      Es brauch doch keiner denken das irgendwer der in die Politik will IDEALIST ist und sich fürs Volk nachher ein Bein ausreist.Jeder sucht da auch nur seinen Vorteil das ist immer so gewesen oder weiß wer was anderes?
      Ein paar Idealisten findet man heute vielleicht noch bei den Piraten aber auch das würde sich ändern wenn sie oben wären. Das beste Beispiel sind die Günen.Bei Ihrer Gründung waren es wohl alle Idealisten die Visionen hatten. Was ist gblieben?
      So ich gehe jetzt wählen, bevor mich hier wirklich noch wer umdreht. :D

      Verwandelt euren Hass in Energie!



      Che Guevara

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „murxelhannes“ ()

      AfD hat Ehemalige Heimkinder Zulauf zuhauf. - Warum?


      Eine hoch bemerkenswerte These.
      Diese Aussage stammt von einem User hier aus diesem Forum.

      Auf mich, als mehrmaliges Heimkind, trifft dieses oben genannte Zitat nicht zu.
      Ich werde jetzt wählen gehen.
      Mehr oder weniger wird es alternativ werden.

      Eines wird es nicht sein; die >>Alternative<<.

      VG Hewago
      ___________________________________________________________


      Für die Jugend: - EHRET DAS ALTER, DENN ES IST EURE ZUKUNFT
      Für die Alten: - ACHTET DIE JUGEND, DENN ES WAR EURE VERGANGENHEIT

      ahu schrieb:

      Also bei uns hängen die AfD Plakate genauso rum wie überall...
      hab ich immer was zu lachen...


      Du lachst also andere Mitbürger aus, redest laufend von Nächstenliebe und machst so´n Tamtam für gegenseitige Anerkennung und Respekt voreinander?
      Wie passt denn das zusammen?
      Ich vermute Du redest dir selbst mehr schön, als es der Wahrheit entspricht.
      Du hast nicht nur die rosarote Brille auf der Nase, du malst dir die Welt auch in diesen Farben.

      Das mit dem lachen hättest du dir besser denken sollen, als kundtun. Damit zeigst du mir auf, wie verbrämt uneinsichtig und verbohrt du bist. Wie abfällig du andere behandelst, die nicht nach deinem Idealbild fungieren.
      Somit hat sich jedwede weitere Diskussion erledigt. Ich finde es schade, denn ich mochte dich eigentlich. Doch unter diesen Umständen habe ich leider keine Grundlage mehr für dich und mir ist die Zeit zu wertvoll, weiter auf dich einzugehen.
      Schade, -doch wer lässt schon gerne auslachen....

      Mit Verlaub










      Sorry Krumi:

      Forsa-Chef Güllner: "Die AfD wird sich im Bundestag selbst zerlegen"
      Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, erwartet, dass sich die rechtspopulistische AfD nach
      ihrem Einzug in den Bundestag rasch zerstreitet. "Die AfD wird sich
      zerlegen, weil das bei sektiererischen Gruppen vom rechten Rand bisher
      immer so war", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Partei
      könnte ein zweistelliges Ergebnis erzielen und als drittstärkste Kraft
      in das Parlament einziehen.
      Quelle:
      t-online.de/nachrichten/deutsc…ht-ist-buergerrecht-.html

      Verwandelt euren Hass in Energie!



      Che Guevara
      Das hätte ich nun nicht erwartet:
      Orban empfiehlt "stille Gebete" für Merkel


      In
      der Flüchtlingsfrage gerieten sie oft hart aneinander. Bei der
      Bundestagswahl aber hofft der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban
      auf einen Sieg von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "Wir sollten
      jeden Abend ein stilles Gebet dafür sprechen, dass das Mandat der
      amtierenden Kanzlerin verlängert wird", sagte Orban in einer im
      ungarischen Rundfunk verbreiteten Ansprache. "Aus ungarischer Sicht" sei
      ein Sieg Merkels "unter den gegebenen Bedingungen die beste Option".
      Quelle:
      t-online.de/nachrichten/deutsc…ht-ist-buergerrecht-.html

      Verwandelt euren Hass in Energie!



      Che Guevara

      ahu schrieb:

      Sind also nich mehr so braun? Findet in der Politik hier und da so etwas wie eine Entwicklung statt?

      Warum brauchen dann manche Heimkinder wieder eine braune Alternative?

      Weder im Ubuntuuusers-Forum ist die AfD ein Thema, noch bei den Traumfliegern (Digitale Fotografie) noch bei Parfumo.

      Warum gerade bei den Heimkindern?


      Warum modellierst Du alles auf die Heimkinder?
      Hier in Sachsen-Anhalt ist ein grosser Teil für die AFD.

      Es sind also nicht nur die Heimkinder, die im Übrigen längst erwachsen sind und sich nicht mehr beeinflussen lassen.
      Sie können selbst denken und entscheiden, was sie verändern wollen.
      Ich habe noch nie gewählt, war immer der Meinung, ich/wir werde/werden doch nur verarscht. Bisher hat keine Partei ihre Wahlversprechen gehalten, und die Menschen am unteren Rand der Gesellschaft waren nicht im Focus. Und, durch die SPD noch verschlimmert, werden Menschen, die ein langes Arbeitsleben hinter sich haben, finanziell auf eine Stufe gestellt mit sogenannten Flüchtlingen, die in großer Zahl keine sind, sondern Sozialschmarotzer auf unser aller Kosten.

      Mit dieser Politik bin ich nicht einverstanden, Punkt.

      Und der Abriss Deutschlands, die zunehmende Islamisierung, die Verrohung durch fremde Kulturen, die eben nicht zu Deutschland gehören, die zunehmenden brutalen Vergewaltigungen und und und.......dies alles geht mir gehörig gegen den Strich. Und nur aus diesem Grund habe ich dieses Mal gewählt. Und ich hoffe, viele andere, die ebenso denken, auch. Die meisten der ehemaligen Heimkinder standen ihr Leben lang am Rande der Gesellschaft, trotzdem haben sie in der Regel funktioniert, weil man es ihnen so eingetrichtert hat.Man hat nicht zu widersprechen.

      Doch, man hat! Und ich wünsche mir, viele tun es.

      schussel schrieb:

      die zunehmenden brutalen Vergewaltigungen


      Die nehmen doch nicht zu, wie kommste denn auf sowas?
      Frag mal Ahu, die kann dir bestimmt sagen warum das nicht stimmen darf das sich die Vergewaltigungen durch "Neubürger" z.B. in Berlin von 2015 zu 2016 gleich mal verdoppelt haben.
      (Den Polizeibericht dazu hatte ich verlinkt.)
      Bleibt nur zu wünschen das die Menschen am Rande der Gesellschaft nun nicht völlig unter die Räder kommen.
      Ich weiß nicht wie man glauben kann mit irgendeiner der kleinen Parteien oder mit allen zusammen wird es dem kleinen Mann besser gehen.
      Die haben sowenig Plan da fällt der Kleine völlig aus dem Raster

      Verwandelt euren Hass in Energie!



      Che Guevara

      murxelhannes schrieb:

      Bei der
      Bundestagswahl aber hofft der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban
      auf einen Sieg von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)


      So Unrecht hat der Mann eigentlich gar nicht mal, denn wer soll es denn sonst machen? Wer von der ganzen Politikerkaste würde es besser bringen? Schaut man sich die ganzen so genannten Politiker einmal etwas genauer an, so sind es doch allesamt nur Wichtigtuer und absolute politische Flachzangen.

      Nebenbei gesagt:
      Gehe ich recht in der Annahme, dass heutzutage man nur deswegen in die Politik geht, um sein eigenes Dasein finanztechnisch gut abzusichern? Auch bezogen auf die zukünftige Altersversorgung? Kann es sein, dass das Wohl des Landes und deren Bewohnern dabei nur noch eine untergeordnete Rolle zu spielen scheint? Ist es richtig, wenn ich mittlerweile daran glaube, dass nur noch neben dem eigenen Mammon die persönliche Eitelkeit und das Machtausüben eine Rolle zu spielen scheint?

      Doch zurück zum Thema:
      Bezogen auf den jetzigen Wahlkampf bestand die Argumentation so gut wie aller Politiker aus nichts weiter als Gehetze gegen den politischen Gegner. Denen fehlt sämtliche handfeste Argumentation, um ihre eigene politische Stärke hervorzuheben – einfach, weil da absolut nichts da ist. Die Frage, wie kann man alles besser machen, wurde bislang noch von keinem zufriedenstellend beantwortet. Was also bleibt da zum Schluss anders übrig, als die bisherige Kanzlerin?

      Diese wiederrum hat in ihrer gesamten Amtszeit sämtliche Konkurrenz aus den eigenen Reihen weggebissen. Es ist niemand da, wer diese Frau sinnvoll ersetzen könnte. Das hat sie von ihrem Vorgänger 1:1 übernommen, auch da war außer Kanzler Kohl niemand mehr da, welcher ihn ersetzen konnte – außer eben seinem von ihm selber herangezüchteten „Mädchen“. Und dieses „Mädchen“ legt nun als einzige Person fest, wie diese Partei CDU zu funktionieren hat und was in Deutschland getan wird und was nicht. Alle sind dieser einen Person wie die Lemminge hörig. Es ist nicht so, dass die Partei als solche sagt, wir haben ein Parteiprogramm und danach ist zu handeln, nein, eine einzige Person sagt, wie diese Partei zu funktionieren hat und wo es lang geht und alles tanzt nach deren Pfeife.

      Es ist nicht mehr so wie es eigentlich sein sollte, dass die Kanzlerin diejenige ist, welche Beschlüsse des Bundestages auszuführen hat, denn sie ist ja nichts weiter als eine Angestellte und Gehaltsempfängerin des Deutschen Bundestages. So wie einst der Alte Fritz sich verstand als erster Diener des Staates. Es ist umgekehrt geworden, so dass der Bundestag den Willen dieser Kanzlerin Untertan ist und deren Willen kritiklos übernimmt, auch wenn es die allergrößten Fehler sind. Und alle halten davor den Mund und schauen nur noch zum Konkurrenten und werdenden Platzhirsch AFD, weil diese den etablierten Parteien so langsam aber sicher nicht nur die Wählerstimmen abspenstig macht.

      Aber niemand kommt auf die Idee, mal selber bei sich nachzufragen, warum das so ist. Dann lieber mit einstimmen in das gesamte Gehetze gegenüber anderen! Mittlerweile kann man sogar bei intensiveren Betrachten der Misere eine leichte Parallele zur untergegangenen SED feststellen. Auch da gab es einen Oberindianer als Chef, nach dessen Pfeife alles zu tanzen hatte. Auch da gab es Personenkult um eine Person, genauso wie heute auch. Das Ergebnis dessen ist ja allgemein bekannt, eines Tages war der Oberindianer weg (im Knast) und diese Partei erledigt und ebenfalls verschwunden (also vom Namen her). Wenn sie nicht aufpasst, geht die CDU langsam, aber sicher den gleichen Weg.

      Früher hatte ich auch immer die CDU gewählt, nicht wegen Personen, obwohl ich den Kanzler Kohl als solchen recht gut befand. Mir ging es stets um Inhalte, um das Programm dieser Partei. Hinzu kam, dass Kohl die Wiedervereinigung recht gut gemanagt hatte, ein anderer wäre daran jämmerlich gescheitert oder anders gesprochen, es gäbe heute noch eine DDR.

      Schon bei der letzten Wahl bin ich übergeschwenkt zur FDP, weil mir das ganze Gehabe und Getue unter der Merkel nicht mehr recht passte. Schon da wurde zu viel versprochen und nichts davon eingehalten. Heute nun sieht es so aus, dass ich leider sagen muss, diese Frau Merkel hat mich persönlich nicht nur endtäuscht, sondern auch regelrecht getäuscht und belogen. Und so etwas nehme ich sehr übel, denn wer mich einmal belügt, der hat das Vertrauen verspielt für immer und aus diesem Grunde ist die CDU derzeit für mich unwählbar.

      Wie eben die Aussage steht „mit mir wird es keine Maut geben“. Was ist passiert? Eine Maut ist beschlossene Sache. „Jedes EU-Mitglied muss sich selber helfen, seine Finanzen in Ordnung zu halten“. Was ist passiert? Deutschland zahlte Milliarden an Griechenland, dank Frau Merkel. Diese Frau verstößt ohne mit der Wimper zu zucken gegen allgemeines EU-Recht und setzt das Schengen-Abkommen eigenmächtig außer Kraft, nur um ihren eigenen Willen durchzusetzen. Was ist passiert? Alle halten dazu das Maul! Und so gibt noch der Dinge viele, welche erwähnenswert sind.

      Die gesamte Asyl- und Flüchtlingspolitik ist nur noch ausgerichtet auf den Willen und dem Wohlwollen dieser Frau. Es werden die EU-Außengrenzen einfach aufgemacht und es wird nicht mehr hingeschaut, wer denn nun hier ins Land kommt. Und alle haben sich davor zu beugen, niemand darf etwas kritisieren. Und wehe, wenn doch, dann wird er sofort in die rechte Ecke gedrängt. Und auf die Frage hin, wie ob den nun die Angehörigen dieser asylforderten Invasoren ebenfalls nach Deutschland einfallen können, ist die bedeutsame Antwort, dass „sie“ dies nach der Wahl entscheiden wird. Da weiß dann jeder, was die Glocke bereits geschlagen hat.

      Kurz und bündig gesagt, sie wird den Job weiter machen müssen aus Mangel an sinnvollen Alternativen, aber es muss auch jemand da sein, welcher ihr bei Bedarf auf die Finger klopft und sagt, dass dies so nicht geht. Und genau dies fehlte eben bisher. In den früheren Jahren der BRD redeten die Politiker auch über Dinge, worüber geredet werden musste. Heutzutage biedern sich alle nur noch an und wenn sie mal den Mund aufmachen, hetzen sie lediglich über ihre politische Konkurrenz. Und, schaut man mal genau hin, hat der Konkurrent namens AFD viele der Wahlkampfpunkte in sich, welche noch in den 80ern und noch 90ern die der CDU waren. Nur will davon aber heute niemand mehr etwas wissen. So zB. eben auch die damalige Asylproblematik, in welcher es hauptsächlich um die Kriegsflüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien ging. Auch dies war damals notwenig, nur wurde dieses sinnvoller behandelt als wie heute nach dem Motto "Tür und Tor auf und keiner schaut mehr hin, was und wer da alles zu uns kommt".

      Noch mal zurück zum Orban: In seinen Worten spricht er genau davon, was alle Ungarn denken. Diese sind nämlich stolz darauf, EU-Mitglied sein zu dürfen und wollen, dass diese EU weiterhin bestehen bleibt. Wenn man einen Ungarn fragt, wie er dies so sieht, dann bekommt man dies auch so mitgeteilt.

      Ungarn hat demzufolge den Sack zugemacht, damit nicht noch mehr Menschen diese EU überrennen. Wäre dem nicht so, dann wäre deren Ziel Deutschland heute bereits schon am Ende. Demzufolge sollten die Deutschen Ungarn eigentlich ein wenig dankbar dafür sein.

      Das Gleiche betrifft auch alle anderen Länder mit einer EU-Außengrenze, so zB. Bulgarien. Auch die haben dichtgemacht, nur redet davon niemand. Lieber nutzt man jede Gelegenheit, um gegen Orban zu hetzen. Es scheint politisches Gesetz zu sein und alle machen da stromlinienförmig mit! Warum wohl haben Länder wie Ungarn, Polen, CZ und die Slowakei keine Probleme mit Terroranschlägen? Weil dort niemand ist, welcher diese verüben kann. So einfach kann es nämlich sein.

      murxelhannes schrieb:

      Forsa-Chef Güllner: "Die AfD wird sich im Bundestag selbst zerlegen"
      Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, erwartet, dass sich die rechtspopulistische AfD nach
      ihrem Einzug in den Bundestag rasch zerstreitet. "Die AfD wird sich
      zerlegen, weil das bei sektiererischen Gruppen vom rechten Rand bisher
      immer so war",


      Und hier haben wir genau wieder etwas, was mittlerweile ganz typisch geworden ist für den politischen Umgang miteinander: Es wird gehetzt, was das Zeug hergibt! Der Inhalt dieser Aussage ist weiter nichts als ungelegte Eier, niemand kann wissen, wie die Zukunft sein wird. Aber irgendwelche Klugscheißer lassen sich eben doch dazu herab und sofort wird diese recht dümmliche Aussage, welche durch absolut nichts eine Bestätigung findet, genutzt, um öffentlich gegen den politischen Gegner dümmliche Sprüche abzulassen und zu hetzen. Und sogleich wird dies übernommen und von den Medien weiter getratscht. Denn in anderen Parteien gibt und gab es schon immer verschieden Strömungen, in welchen sich die Mitglieder auch nicht sonderlich leiden konnten und immer noch können. Bei den Grünen gab es einst (und heute sicherlich immer noch) die Fundis und die Realos. Und diese hatten sich so etwas von gegenseitig beharkt, das man eigentlich sich sagen musste, was ist das denn! Sind die Grünen etwa schon am Ende? Und, ist diese Partei daran kaputt gegangen?
      Ebenfalls gab und gibt es solcherart Meinungsverschiedenheiten überall. Da gibt es diese Piratenpartei, von denen einst gesagt wurde, die würden sich gegenseitig aufreiben. Haben sie dies nun?

      Wenn also all dieses dumme Geschwätz von irgendwelchen „Sachverständigen und Spezialisten“ für bare Münze genommen wird, dann gute Nacht Deutschland. Das Gleiche gilt für all diese oberklugen Plaudertaschen, welche sich in den öffentlichen Talkshows spreizen und wichtig tun. Für mich ist dies alles weiter nichts als belangloses Gequatsche, um sich selber darzustellen.

      Zu guter Letzt mal noch eine Erwähnung zu einer „Partei“: es gibt da eine Partei, welche sich „Die Partei“ nennt. Jeder halbwegs klar denkende Mensch weiß mittlerweile, dass es sich hierbei um eine so genannte „Spaßpartei“ handeln soll. Ich selber finde das alles überhaupt nicht spaßig, was da so abgeht. Davon abgesehen, dass dieser Verein auch weiter nichts macht, als gegen alles und jeden zu hetzen, aber man muss wissen, dass diese Partei mit Steuergeldern mitfinanziert wird. Und das kann es ja nun wirklich nicht sein, dass das Geld, welches die arbeitenden Menschen hierzulande als Steuern an den Staat zahlen bzw. von diesem abgeknöpft bekommen, für solcherart Tinnef verplempert wird! Wo es überall und an jeder Ecke an Geld zu mangeln scheint, um sinnvolle Beiträge für das Wohlergehen der Bevölkerung zu schaffen, erstellen diese „Spaßvögel“ dann Wahlplakate mit der Abbildung brennender Autos, welche Dummköpfe, deren reichlich an der Zahl hierzulande unterwegs sind, als dementsprechende Aufforderung zum Tun sehen können. Genau betrachtet ist es eine Aufforderung an jene, welche das Eigentum anderer Menschen eiskalt am Allerwertesten vorbei geht, entsprechend aktiv zu werden. Und das kann es ja wohl nun wirklich nicht sein.

      Spaßparteien gab es ja schon immer, zB. die „Biertrinkerpartei“, welche eher als harmlos galten. Aber so etwas ist der Anfang zur Aufforderung zur Anarchie. Und kein Mensch regt sich zB. mal darüber auf, weil jeder nur eins wie so ein rotes Tuch vor Augen hat, nämlich das allgemeine Gehetze gegen diese AFD. Und übrigens, diese Partei wurde einst gegründet als Alternativpartei gegen den Euro.

      Irgendwann hat sich diese im Machtkampf untereinander zerstritten und der Gründer (Lucke) der damaligen AFD verließ diese und gründete eine neue Partei, ebenfalls gegen den Euro gewandt. Nur, kein Aas verliert darüber ein Wort, wohl weil diese zu klein ist, um als Konkurrenz gegenüber den Etablierten Altparteien zu gelten. Wenn man sich dieses vor Augen führt, erkennt man sofort diese unsägliche Jämmerlichkeit dieses Herumgehetze.
      :hutab:
      Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen,
      sondern mit Terminkalendern angetrieben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Ulli“ ()

      murxelhannes schrieb:

      Sorry Krumi:

      Forsa-Chef Güllner: "Die AfD wird sich im Bundestag selbst zerlegen"


      @Murxel, DU brauchst dich nicht bei mir entschuldigen. Ich denke nicht, das du mich angreifen wolltest und deine Meinung ist mir genau so wichtig, wie [fast] jede andere manch politisch Andersdenkender.

      Was deine Mitteilung über die Selbstzerfleischung der AfD angeht, darüber habe ich kürzlich geschrieben das es nun an ihr liegt (also der AfD) dieses nicht wieder/weiter zu tun. Kann ich nur hoffen und wünschen...
      Alles andere über diese vorschnelle Aussage steht in Ulli seinem langen, aber ansprechendem Text hier über mir.
      Also, warten wir´s ab.

      Liebe Grüße