Gruppe 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo liebe Mitinsassen^^Hatte heute aus irgendeinen Grund nach "Haus Neuer Kamp" zu googeln und stieß auf das hier.
      Zum ersten mal in meinem Leben bekomme ich Flashbacks beim durchlesen...
      Ja also ich war in Gruppe 4, 2. OG Mitte der 80er so 82-84, bis meine Mutter mich rausnahm, als man mich unter Drogen setzte (so ein rotes widerlich süßliches Zeug)
      Erinnern kann ich mich noch an die älteren wie Virpi G und einen Carsten(Brillenträger) Eckhard(Brille) Klaus(ist öffter mal abgehauen und soll bei der nahen Tankstelle überfahren worden sein) Mike (ein etwas Dickerer) bei dem ich das Rauchen gelernt habe und an meine Stubenmitbewohner Heinrich K. aus Nordhorn und Heiko V aus Bremen (so mein Alter) an die Erzieher Dieter Moor(sehr nett) und eine strenge Martina und eine Rita und den Hausmeister der mich auf dem Kieker hatte, da ich damals meine py­ro­ma­nische Phase hatte... brennende Papierflieger und Böller aus dem Fenster und hinterm Haus kleinere Lagerfeuer um zu Grillen^^
      Auch waren wir verfeindet weil ich Gras in dem hauseigenen Bulli-tank gestopft habe um den bevorstehenden Dänemark Urlaub zu sabotieren (wollte lieber nach Hause) sind dann aber doch nach Tankreinigung nach Dänemark gefahren...
      Erinnere mich auch noch an den kreisrunden Spielplatz, hinter unserer Gruppe, mit dem asphaltierten Gehweg drumherum auf dem wir immer auf Hauseigenen Fahrrädern Rennen machten.
      Ja dann noch die "Orientierungstufe" wobei ich die den Schulanfang wochenlang verpasste, weil die Einschulung mit mir nicht klappte und ich diese Zeit nie wieder aufholte.

      An die Berling erinnere ich mich noch, als sie mit uns (als Vertretung oder so) zu Abend aßen und ich was trinken wollte, da sagte sie zum Essen braucht man nichts Trinken... wahre Kindheitserinnerungen. Und die olle Skubisch mit ihrem kleinem Räumchen, in dem es Freitags immer Taschengeld und Schulmaterial gab.
      Oder die gehasste Tanzstunde im Erdgeschoss mit Blick auf die Wiese und dem immer außer Betrieb gewesenen Schwimmbad/becken neben an...

      So das Reicht erst mal bis die Tage...
      Grüße von André aus Do :)
      Hallöchen!
      Darauf hatte ich nach Elend länger Suche nicht mehr gehofft:
      hier doch noch jemanden Ehemaliges vom HNK zu treffen, der hier aktiv ist.
      Persönlich werden wir uns nicht mehr kennen gelernt haben, denn meine Zeit dort war vor deinet: Februar 1976 bis September 1978.
      Doch meine Erinnerungen (das Hirn vergisst [leider] nichts ) decken sich mit deinen Beschreibungen.

      Die große Hoffnung ist nun bei mir, dass sich hier auch Ehemalige aus meiner Zeit (nochmal) melden.
      Als Hinweis: ich hatte KEINEN Ruf-/Spitznamen und "durfte" *triefende Ironie* in Gruppe 4 Leben.