Bild gefunden

      Bild gefunden

      Morgen
      Ich weiß leider nicht mehr genau ob es aus Bräunsdorf-Zeit ist, ich war in einigen Heimen.
      Es war zu einem Besuch bei den Grenztruppen, glaube in Pößneck?
      Naja, eventuell erkennt sich da jemand darauf und gibt einen Tipp. Mit dem Buch bin ich.
      Nach Bräunsdorf wurde ich mehrmals eingeliefert. In Erinnerung ist 1973-76 geblieben (ohne Gewähr)
      Start Nachtrag:
      War in Haus 3 Klasse 10. Als mal das Dach neu eingedeckt wurde habe ich die unten liegenden Dachziegel
      komplett mit Schaufel und Gabel auf Anhänger geschaufelt. Hat damals meiner Figur gut getan und es
      war KEIN Zwang dabei (freiwillig). Mit den Erinnerungen an so eine lang vergangene Zeit
      ist es immer so eine Sache. Einer hatte nur GUTE und der andere nur SCHLECHTE. Seht mein Zitat.
      Ende Nachtrag
      Komme ursprünglich aus der Gegend um Mühlbach.
      Grüsse von Klaus
      Dateien
      • Kinderheim.jpg

        (257,41 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ICH bin ICH, ICH bin NICHT der ANDERE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „sachse007“ ()

      sachse007 schrieb:

      Es war zu einem Besuch bei den Grenztruppen, glaube in Pößneck?
      Naja, eventuell erkennt sich da jemand darauf und gibt einen Tipp.

      Hallo und herzlich Willkommen Sachse,
      sorry weil ich es jetzt erst gelesen habe.
      Ich habe mal ein bisschen recherchiert und bin auf einen kurzen Eintrag zu Ranis bei Pößneck gestoßen.
      Hier im Forum gibt es auch einen Bereich dazu, aber dort gibt es bisher keinen wirklichen Austausch.
      Hier mal ein Auszug aus Wikipedia:
      Schulen
      Die erste Raniser Schule befand sich in der Nähe der evangelischen Stadtkirche in der August-Bebel-Straße im Gebäude der jetzigen Postagentur, das 1819/20 erbaut wurde. Da das Gebäude teilweise in den Berg hinein gebaut wurde, war es in der Schule ständig feucht und dunkel. Die Anzahl der Kinder in Ranis wuchs ständig. Aus diesem Grund wurde 1839/40 eine neue Schule in der Pößnecker Straße gebaut. Diese besaß zuerst zwei Stockwerke, 1875 wurde ein drittes aufgesetzt. Die Klassen 1 bis 4 wurden vom Herbst 1962 bis April 1982 im heutigen Schützenhaus und im Rathaus unterrichtet, kurzzeitig auch im Alten Rathaus in der Rathausstraße, auf dem Preißnitzberg, im Kinderheim und
      in der alten Ambulanz.

      1982 wurde das neue Schulhaus in der Lindenstraße eingeweiht. Es beherbergt die Grund- und Regelschule.


      Daraus schließe ich, dass es das Kinderheim tatsächlich in Ranis gab. Vielleicht hilft dir das bei deinen Erinnerungen zu den Örtlichkeiten.
      Hier gehts zum bereits vorhandenen Thema, vielleicht kannst Du da etwas hilfreiches zu beitragen:
      Ranis bei Pößneck
      LG Mandy

      Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,
      die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
      Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

      Danke, meine liebe Tessamaus... für 13,5 wunderschöne Jahre!!!

      Nochmal ich, beim durchstöbern des Forums hier, kam mir der Thread von Hooki unter:
      Könnt ihr euch noch an eure Schuleinführung erinnern?
      Da gibt es sogar 2 Bilder. Wer weiß, vielleicht erkennst Du etwas darauf?
      Leider scheint Hooki hier nicht mehr im Forum zu sein.
      Hoffentlich hilft es dir!
      =)
      LG Mandy

      Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben,
      die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
      Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

      Danke, meine liebe Tessamaus... für 13,5 wunderschöne Jahre!!!