Evaluation der Fonds Heimerziehung BRD/DDR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ralf schrieb:

      Jede Information von Betroffenen zu den Hilfsleistungen im Rahmen der beiden Fonds verstehe ich als Zeichen, ob das Ziel einer Genugtuung für das erlittene Unrecht angekommen und angenommen wurde.


      Also - ganz so einfach ist es - glaube ich nicht. Das würde ja bedeuten, bei jedem Teilnehmer wurde das Ziel der Genugtuung erreicht und es wurde angenommen.

      ralf schrieb:

      Diese Bitte von mir läuft außerhalb eines öffentlichen Auftrages. Ich verspreche mir, dass es möglich ist, eventuell auch noch Meinungen aufzunehmen, welche nicht nur nach einem Befragungsmuster abgearbeitet werden, sondern eine Kundgebung der persönlichen Wahrnehmung ist.

      Wenn ihr mitmachen wollt,


      Du scheinst mir da wohl nicht ganz sicher zu sein, was an Antworten verarbeitet wird. Gut, sicher bin ich mir da auch nicht, aber schweigen kann auch eine Antwort bedeuten. Viele von euch wollten nicht antworten, das ist erst einmal völlig ok. Aber welche Antwort soll denn dann bei der Evaluation herauskommen?

      Ralf, du kannst meine Antworten gerne downloaden und nachsehen, ob diese auch ihren Niederschlag in dieser Evaluation findet. Und natürlich bin ich sachlich geblieben - deutlich, aber dennoch sachlich. Auf eines habe ich aber in meinem Anschreiben Wert gelegt. Wir ehemaligen Heimkinder sind Menschen, wie alle anderen auch. Deshalb habe ich innerhalb meiner Antworten von Antragstellern gesprochen. Auch sind es mehr, als eine Seite geworden. Sie werden es überleben.
      Dateien
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)