Tuerkicher Immigrand erschiesst 5 Menschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Tuerkicher Immigrand erschiesst 5 Menschen

      In Seattle ,Washington Staat hat hat ein Immigrand aus der Tuerkei fuenf menschen erschossen und weitere verletzt.Eine Person ist sehr kritikal.Es hat sich gezeigt das er fanaticher anhaenger des Islam`s ist.Da de Staat ja die Todesstrafe hat wird er eines tages dort vom galgen Baumeln.Wird zwar noch ein paar Jahre dauern.
      Frueher oder spaeter wird sich so was bei euch auch ereignen, aber eure Justize wird es anders handeln denn er war ein Einwanderer.Also eine andere Kategory .
      Phoenix,ich wollte damit zu Ausdruck bringen das er erst verurteilt werden muss,dann kommt revision und andere hin und her1s.Aber am Ende wird er haengen.Unsere Strafen sind in allem hoeher und laenger als eure.Alle die Pfaffen die sich in Deutschland an Kindern vergeben hatten waehren entweder im Knast oder die Diozese die das geduldet hat wuerde dafuer bezahlen.Ich meine richtig bezahlen und keine Allmosen.Manche haben millionen bekommen.Bei euch will man offiziell ja noch nicht einmal zugestehen das es sich so gehabt hat.Die Scheinheiligen werden beschuetzt.Mensch das pisst me off
      Warst du nicht auch der, der erzählt hat, das kriminelle Jugendliche da sowieso von normalen Bürgern erschossen werden?

      In den USA ist doch keiner vor keinem sicher...und Immigranten sind da alle...

      Hier ist man wenigstens vor dem Staat sicher, denn der ist, wenn man ihn gegen sich hat, am gefährlichsten.

      sailor schrieb:

      Bei euch will man offiziell ja noch nicht einmal zugestehen das es sich so gehabt hat.Die Scheinheiligen werden beschuetzt.Mensch das pisst me off


      Das ist längst offen zugegeben, es hat auch Entschudligungen von Seiten der Kirche und einen Heimkinderfond gegeben, aber nicht die Entschädigungen wie in den USA.
      Ein Staat, der einen Mörder hinrichtet, macht sich selbst zum Mörder.
      Wenn jemand hingerichtet wird, dann muss er ein Verbrechen begangen haben, das durch nichts zu entschuldigen ist. So wie bspw. Mord.
      Wenn der Staat jemanden vorsätzlich hinrichtet, dann ist das auch durch nichts zu entschuldigen!
      Der Staat macht sich durch die Todesstrafe selbst des Mordes schuldig.
      Die Todesstrafe ist ein unheimliches Machtinstrument. Die Machthaber besitzen mit der Todesstrafe die Möglichkeit, die Bevölkerung einzuschüchtern. Die Machthaber haben sozusagen das Leben von Menschen in den Händen.
      Mit dieser Macht kann Willkür getrieben werden.
      Die Machthaber können die Todesstrafe für alle möglichen Vergehen einführen. Die Bevölkerung wird durch Angst "erzogen". So viel Macht darf kein Mensch über andere Menschen besitzen!
      Wenn ein Staat die Todesstrafe ausspricht, dann stellt er sich auf eine Stufe mit dem Mörder!
      Der Täter kann Konflikte nicht anders lösen als mit Gewalt und Mord, er hat nie gelernt, friedlich zu argumentieren oder alternative Lösungen zu finden - der Staat, der eine Todesstrafe ausspricht, kann den Konflikt mit dem Verbrecher auch nicht anders lösen, als ihn zu töten.
      Wendet der Staat die Todesstrafe an, so ist das ein Armutszeugnis. Der Staat beweist damit, dass er unfähig ist, andere Lösungen für Probleme zu finden. In solchen armen Staaten hat die Menschlichkeit verloren.

      sailor schrieb:

      In Seattle ,Washington Staat hat hat ein Immigrand aus der Tuerkei fuenf menschen erschossen und weitere verletzt.Eine Person ist sehr kritikal.Es hat sich gezeigt das er fanaticher anhaenger des Islam`s ist.Da de Staat ja die Todesstrafe hat wird er eines tages dort vom galgen Baumeln.Wird zwar noch ein paar Jahre dauern.
      Frueher oder spaeter wird sich so was bei euch auch ereignen, aber eure Justize wird es anders handeln denn er war ein Einwanderer.Also eine andere Kategory .


      Und es war kein Terroristicher Anschlag

      mopo24.de/nachrichten/usa-burl…enf-tote-festnahme-166099
      Phoenix,Bei uns ist man wenn der Taeter bekannt ist sehr schnell ihn bei namen zu nennen und auch Bilder zu veroeffnen.
      Bei uns waehlen die einzigen Staaten ob sie die Todesstrafe haben wollen oder Lebenslang was bei uns bis zum Tode heisst.Die Mehrheit der Staaten haben die Todesstrafe auch unser Bundesgericht hat sie .In den Staaten dauert es laenger bis jemand getoeted wird als beim Bund.Beim Bund kannst Du schon 90 tage nach dem Urteil gehaengt werden.Staaten haben verschiedene Methoden.
      deine Anspielung auf Moral interresiert nicht viele denn dann wuerden sie die Strafe aus Existenz waehlen.Ausserdem sehe ich keinen Grund jemanden am Leben zu erhalten der jemanden anderen das Leben genommen hat.Ich habe kein interresse den seine Weltanschauung zu aendern und zur finanziellen Last des Staates beizutragen.Ich wuerde auch soweit gehen und serial rapist`s (mehrer Vergewaltigungen) die Todesstrafe zu geben und nicht Lebenslaenglich.
      Meine Aelteste (ein Rechtsanwalt ) arbeited taeglich mit Ophern von brutalen Vergewaltigungen und versuchtem Mord.Wenn Du so was erleben wuerdest und ich hoffe nie wuerdest Du warscheinlich anders denken.Wenn Du die Brutalitaet eines Moerders gesehen hast und ich meine nicht im TV sondern im richtigen Leben.Wenn Du siehst wie das Opher sich zur waehr setzte und geschriehe haben musste ohne Hilfe zu finden und am ende zu erbluten ist Mitleid nur ein Wort ohne Bedeutung
      Die Todesstrafe.
      Sailor und Phönix,ihr beide habt recht was die Todesstrafe Betrifft.Ich habe die ganzen Postings gelesen und beide haben recht.Keiner aber auch keiner hat das recht,einen anderen Menschen zu Toten.Jetzt stehen wir dort,wo wir nicht stehen wollen.Ich will mich mal so Ausdrücken.Für Polizisten Mord,Sexuellen Mord an Kinder und die Terroristen muss es die Todesstrafe geben.Sailor und Phönix.Ihr habt eure Meimung geschrieben.Amerika ist Groß und dementsprechend ist auch die Mordrate.Bei euch dauert es von der Aburteilung bis zur Vollstreckung Jahre.Sailor,einen Monat genügt um das Urteil zu Vollstrecken.Phönix.Unsere Antiepatie gegen die Todesstrafe ist aus der Nazizeit Begründet.Die größten Schwätzer gegen die Todesstrafe sind die Kirchen.Sie,die,ihre Hände bis zum Elbogen in Blut getaucht sind,müssen nicht von Menschlichkeit Reden.Wir hier in Deutschland Begründen die Ablehnug,mit den Verbrechen der Nazizeit.Wenn,wie es kommen kann,das ein Religiös Aufgepuschte Zeitgenossen gefallen daran finden,mit einer Bombe 100 oder mehr Deutsche Menschen in Stücke reist,ich möchte dann mal hören,ob man dann noch so Feinfühlich gegen den Terroristen ist.Ich hoffe,dass das nie Geschehen wird.schon gar nicht ais Betroffener.