Nicknamen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bons schrieb:

      Plötzlich hab ich Kohldampf auf Negerküsse


      Dass sich am letzten Substantiv aus politisch korrekten Gründen noch nicht gestoßen wurde, ist merkwürdig. Mein polit. Umfeld und meine gute Erziehung gestatten mir die Verwendung solcher Begriffe gar nicht, doch eigentlich wollte ich auf etwas ganz Anderes hinaus. Auch mir fallen seit Wochen merkwürdige Nutzernamen auf, die, wenn man sich ein wenig lingustisch mit ihnen auseinandersetzt, mich auf etwas ganz bestimmtes aufmerksam machen und den Verdacht nahe legen, hier hätten sich Menschen verirrt, die mit der deutschen Sprache nur wenig verbinden. Die disharmonische Aneinanderreihung von Konsonanten läßt jedenfalls ganz bestimmte Vermutungen zu. Natürlich kann diese gefühlte Disharmonie auch gewollt sein.
      Meine Guete, du bist ja noch misstrauischer als i je sein Werde. Das sollt n joke sein, nichts weiter, aber sei dir sicher, ich lasse mir nicht drohen. Eigentlich sollte i den Beitrag melden. Mit solchen Menschen moechte i jedenfalls nichts mehr zu tun haben. Das letzte verstaendnis ist meinerseits restlos aufgebraucht. Es widert mich nur noch an u damit war es das.
      Axel, melde mich. Kein Problem. Aber von Deiner Seite aus kam noch nie etwas humoriges. Ich traue Dir nicht - ich mag Dich nicht und treibe die Sache nicht auf die Spitze. Und drohen? Ich meine jedes Wort verdammt ernst. Geh mir großräumig aus dem Weg, rede mich nicht an und zitiere mich nicht Axel. Ich kann sowas nicht gebrauchen. Es war jetzt eine längere Zeit Ruhe und Frieden, bis Du wieder Deine Pseudointellektuellen Schmonzes loswerden musst.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      Stern schrieb:

      Mit solchen Menschen moechte i jedenfalls nichts mehr zu tun haben.



      So, oder ähnlich, hast Du es öfter an/über Bons geschrieben. Warum lässt Du -in diesem Fall- aus Deinen Worten keine Taten, oder besser, Tatsachen werden.
      Dir muss doch selber klar sein, das Ralph reagiert, wenn Du ihn zitierst oder persönlich anredest.

      Also, mein lieber Axel, lass Ralph seine Ruhe und hechel ihm nicht hinterher.
      Als ein guter Freund von Dir, oder jemand der Dich ernst nimmt, sollte ich Dir das genau so sagen können, wie ich´s eben tat. Denke ich.

      Grüße, Krumi



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Danke schön, lieber Krumi, dennoch noch mal was loswerden möcht`. Gott is`das hier alles nur noch kindisch. Da hätte jemand nix dagegen, dass man ihn meldet und bekommt den Kern der Ironie nich mal mit. Allerdings hat jemand Recht, dass manche Leute mit Humor nicht viel anfangen können. Weshalb das so ist, ist zwar nicht Gegenstand des Themas aber auch das wurde verkannt, denn es geht doch immer nur wieder um die Furcht davor, vielleicht auch nur mißverstanden zu werden? Was interessierts noch. Den Rest denke ich mir mal, es hat eh kein Sinn und dennoch, die Einlassungen des users Stern bezogen sich auf geäußerte Zweifel, was neue und merkwürdige neue Nutzernamen anging, aber wen interessiert das schon?

      Soll ich Euch noch etwas sagen, eine Reihe von Euch kotzt mich nur noch maßlos an, und das ist das Gute, es tun sich Gräben auf, die man offen lassen oder schließen kann aber genau das möchte ich schon gar nicht mehr, immer wieder nur irgendwo dort reparieren, wo nichts mehr zu kitten ist.

      Das mit dem jemanden nicht trauen kann auch gern erwidert werden. Es gäbe dazu genug zu schreiben, doch wer will schon Krieg auf Dauer?

      Ach ja, Prima, dann schlüpfen wir jetzt mal in die Opferrolle. Das hatten wir schon lange nich mehr. :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stern“ ()

      Stern schrieb:

      :


      Stern schrieb:

      ass sich am letzten Substantiv aus politisch korrekten Gründen noch nicht gestoßen wurde, ist merkwürdig.


      Ich will jetzt nicht darauf eingehen ob Du Stern eine bestimmte Absicht verfolgst, denn es mutet schon an es als eine Aufforderung zu sehen, sich daran zu stoßen. Auch wenn mich das Thema nicht wirklich interessiert aber man ja immer wieder darauf gefasst sein muss, dass auch aus noch so harmlose Themen/Bemerkungen dazu dienen etwas anderes daraus zu machen und es fast so aussieht, als wenn man nun gefälligst eine politische-intellektuelle Haltung einzunehmen hat. Ich antworte einmal wie folgt-übrigens gleich einmal deutlich gemacht- ohne politisch korrekte Denkweise- was ich aber gerne begründen möchte.

      Mir ist diese Süßwaren bzw. der Begriff "Negerkuss" nicht so geläufig sondern Mohrenkopf, was ja für Stern auch eine nicht politisch korrekte Begrifflichkeit ist. Niemals werde ich ein anderes Wort dafür benutzen, denn der Mohrenkopf gehört zu meiner Kindheit und ich verbinde damit nicht etwas anderes als dass -was es für mich ist –eine Süßigkeit-. Ja und dann gibt es da für mich auch noch eine besondere Geschichte dazu und da ich als Kind wenig gute Erfahrungen gemacht habe, ist diese besondere Geschichte fest in meinem Gedächtnis, unauslöschlich und ich werde meine Vergangenheit wegen irgendeiner politischen Korrektheit- die bei manchen Leuten doch eher ein Lippenbekenntnis ist als wirklich ernst gemeint -nicht aufgeben. Es ist nicht wichtig, was andere Menschen da von mir halten, denn ich gestatte ihnen nicht meine Kindheit, meine Sprache beeinflussen zu wollen, denn die Kindheit und die damit verbundenen Erinnerungen bleiben so wie sie sind unverfälscht und werden nicht verändert.

      Nun ja und wer unbedingt auch einmal eine andere Ausdrucksweise haben möchte bitte:
      Negerkuss/Mohrenkopf oder: ein mit Schokolade überzogene Schaumzuckerware mit Migrationshintergrund. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „burkhard1“ ()

      Siehst, und bei mir werden es immer Negerküsse sein, so wie das Zigeunerschnitzel ebenfalls den selbigen Ausdruck behält.
      Nicht mal Dickmanns werde ich sie nennen, denn diesen Wortschatz benutze ich nicht, weil diese Süßigkeit nicht in meinem Einkaufskorb landet. Wenn, dann allerhöchstens Grabower Küsschen. ;)
      Ich muss ja schon beim Jägerschnitzel daran denken, auf welcher Seite von D ich mich befinde.
      In Sachsen-Anhalt muss ich wissen, das ich beim Fleischer eine Bratwurst bestellen muss, sollte ich etwas Salami-artiges verzehren wollen.
      Hier, und in vielen anderen Ecken unseres Landes, kommt eine Bratwurst vom Grill oder aus der Pfanne, und nicht aus dem Rauch.
      Naja, dem Tierchen sein Plissierchen, oder so.
      ^^
      *Welch Wendung doch dieser Thread wieder hat, hihi.*



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      mohrenkopf, bleibt mohrenkopf...ich habe, wie burkhard1 auch, positive erinnerungen daran, die ich mir auch nicht kaputt machen lasse. mein sohn hat auch seine erinnerungen daran, über die er noch heute spricht.
      während seiner schulzeit habt er sich häufig beim bäcker ein "matschbrötchen" gekauft. das rezept: man schneide ein brötchen auf, legt ein brötchen zwischen ober- und unterseite und drückt es zusammen...jam, jam,jam...
      Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin zurecht finden.

      (Albert Einstein)
      @Axel
      Zu Deinem Konglomerat von Hirnrissigkeiten muss man nichts mehr sagen. Du bist einfach nur ein Schmutzfink. Basta.

      Bisher hat sich noch niemand aus Afrika bei mir beschwert. Also esse ich weiterhin Negerküsse, übrigens auch vorzugsweise
      Grabower Küsschen. Aber solch ein Matschbrötchen ist was für Dennis. Ich mag das nicht. Dafür hau ich eine 12 er Packung an einem Tag weg. Mehr nicht - man will ja nicht dick werden
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Ja, Ihr Lieben, bleibet standhaft und laßt Euch von den Links-Grünen und Genderaktivisten nicht den Appetit verderben. Es wäre ja noch schöner, ihnen das Feld zu überlassen.

      Ich selbst traute mich schon gar nicht mehr, in so ein Mohrenköpfchen zu beißen. Im Ort meiner Lehrausbildung gab es eine Fabrik, die diese Dinger produzierte und jede Woche wohl schleppten wir so einen großen Karton von dort in unsere Schule. An Rassismus dachte dabei wirklich niemand, als er in so einen Leckerbissen biß. 8o

      Das wäre doch mal ein richtig schöner appetitlicher neuer Nickname. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Stern“ ()