Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

      .
      Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

      War nicht der ZWEITE WELTKRIEG ein großer Segen finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch insbesondere für Deutschland als Nation?


      Abgesehen von dem verursachten Unrecht und Leid für viele Millionen von Menschen und den vielen Toten, die der 2. Weltkrieg auf allen Seiten hinterließ, scheint dieser Weltkrieg ein großer Segen insbesondere für Deutschland als Nation gewesen zu sein.

      Dies geht klar und deutlich hervor, u.a., aus dem Schriftstück »Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder« von HERBERT SCHUI

      @ http://www.euse.de/mois/online/zwangsarbeit_und_wirtschaftswunder.pdf ( an dieser Stelle 5 Seiten umfassend ) ( m.M.n hoch interessant ! )

      Und siehe auch diesbezüglich »Mythos "Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft!"« von BEAT WEBER

      @
      http://oesterreich-2005.at/txt/1099949550 ( m.M.n hoch interessant ! )


      SUCHBEGRIFFE / TAGS / LABELS:
      Weltkrieg, DER ZWEITE WELTKRIEG, Der 2. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, Zweite Weltkrieg, Zweiter Welkrieg, großer Segen insbesondere für Deutschland, großer Segen insbesondere für Deutschland als Nation, finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch, Deutschland als Nation, finanzwirtschaftlich, wirtschaftspolitisch, Deutschland, Unrecht, Leid, Unrecht und Leid, Unrecht und Leid für viele Millionen von Menschen, Millionen von Menschen, vielen Toten, Toten, Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder, HERBERT SCHUI, Zwangsarbeit, Wirtschaftswunder, http://www.euse.de/mois/online/zwangsarbeit_und_wirtschaftswunder.pdf, Mythos -Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft, BEAT WEBER, Mythos, Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration, Aufbaugeneration, Wir haben es aus eigener Kraft geschafft, oesterreich-2005.at/txt/1099949550 , Zwangsarbeiter, Zwangsarbeiterinnen

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Martini“ ()

      Oma und Opa, Mütterlicher und Väterlicherseits, haben mir erzählt das er --anfangs-- ein Segen war. Es gab dadurch wieder Arbeit, durch die Abeit den Lohn und durch den Lohn endlich wieder Essen. Bis der Kriegsverlauf kippte. Aber nach Kriegsende gab es ja wieder einen Segen -für die Wirtschaft.
      All das kenne ich natürlich nur vom Hören-Sagen, habe keine Ahnung wie es wirklich war. Im Geschichtsunterricht wird das gelehrt, was dem Gesellschaftssystem passend erscheint.
      Doch... was soll der Thread eigentlich? Wurde das alles nicht schon Millionen mal durchgekaut? Will man jetzt wieder die deutsche Vergangenheit anprangern??? Fragen über Fragen..



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Martini schrieb:

      War nicht der ZWEITE WELTKRIEG ein großer Segen finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch insbesondere für Deutschland als Nation?


      Das ist schicht und einfach dummes Zeug! Wir haben als Folge dieses Krieges und der Ostpolitik von Brandt und Scheel ein Drittel unseres Staatsgebietes verloren und: Wir haben bis heute keinen rechtsgültigen, international anerkannten Friedensvertrag! Rechtlich gesehen ist jede kleine Bananrepublik besser dran als wir.
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses

      brötchen schrieb:

      Martini schrieb:

      War nicht der ZWEITE WELTKRIEG ein großer Segen finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch insbesondere für Deutschland als Nation?


      Das ist schicht und einfach dummes Zeug! Wir haben als Folge dieses Krieges und der Ostpolitik von Brandt und Scheel ein Drittel unseres Staatsgebietes verloren und: Wir haben bis heute keinen rechtsgültigen, international anerkannten Friedensvertrag! Rechtlich gesehen ist jede kleine Bananrepublik besser dran als wir.
      http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/08/16/wolfgang-popp-noch-immer-kein-friedensvertrag-fur-deutschland-deshalb-keine-volle-souveranitat/
      Na ja, der Ostteil Deutschlands hat schon ganz schön "geblutet". Der große "Freund" hatte sich dort sehr lange bedient. Er wusste ja auch nicht, das er bis in die neunziger bleiben würde und war somit bemüht in kurzer Zeit, so viel wie möglich aus dem Ostteil Deutschlands zu raffen. 1160 Schiffe und schiffbauliche Erzeugnisse, sowie Schiffsreparaturen mit einem Gesamtwert von zwei Milliarden Mark (Preisbasis 1944) wurden geschaffen und in die Sowjetunion überführt.

      So z.B. war die Wismarer Schiffsreparaturwerft als eine reine Reparationswerft 1946 aus dem Boden gestampft worden. Bis 1950 mussten die Preise, nach Bestimmung der SMAD, für Waren und Leistungen auf dem Niveau des Jahres 1944 gehalten werden. Stundenlöhne von 0,98 RM/DM und entsprechende Materialkosten mussten akzeptiert werden. Die Wismarer Werft leistet bis zum 31. Dez. 1953 über 300 Millionen Mark an Reparationen. Kein kleines Sümmchen, wie ich finde.
      Die Schiffsreparaturen für die Sowjetunion dauerten bis 1960 an. Ab dem 1.Jan. 1954 bekam das Kind einen anderen Namen, es nannte dann Exportauftrag.
      Brötchen , willst du jetzt auch noch einen auf REICHSDEPP machen ?
      Diese ganze Völkerrechtliche Krümelkackerei ist ja wohl so etwas von rechtslastig , ....,
      verrenn dich dich da bitte nicht.
      Für Tablettuser ! Feingold zu gewinnen ! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze und erfahre was Du gewonnen hast !
      Übrigens : Die Zeit , ist das Feuer in dem wir verbrennen .
      Und warum halten sich Pissnelken immer für die Orchideen der Menschheit ?
      Neben mir wohnt so ein REICHSDEPP . Für ihn ist alles BRD -GmbH und so . Aber ist IT -Admin und schult NATO - Adeppten auf Linux .
      Diese Argumentation ist so SCHEISSE . Bei diesen Vollpfosten krieg ich jedes mal einen ganz dicken Hals .
      Für Geld lassen die alles fallen .
      ( bau mir jetzt einen , um entspannter zu werden ) :smokef:
      Für Tablettuser ! Feingold zu gewinnen ! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze und erfahre was Du gewonnen hast !
      Übrigens : Die Zeit , ist das Feuer in dem wir verbrennen .
      Und warum halten sich Pissnelken immer für die Orchideen der Menschheit ?
      Ich hab ja selten so etwas Gequirltes gelesen. Da stellt sich für mich die Frage: geht es nur um Polemik , etwas am kochen halten oder nur um als User nicht in Vergessenheit zu geraten. Geschichtlich ist dies "Nonsens" hoch 3. (Man achte darauf, das ich nicht einmal die "rechte Keule" schwinge, die aber zu manchen Bemerkungen passen würde).
      Einen Friedensvertrag ist weder eine Notwendigkeit, noch ein Muss für die Beendigung von Kampfhandlungen. Er kann abgeschlossen werden, aber eine einseitige Aufgabe des Kriegszustandes und dazu gehört nun einmal auch eine Kapitulation, beinhaltet einen "geschlossenen Frieden". Ein Vertrag ist nur eine formelle Beendigung eines Konflikts.
      Das Formelle in der deutschen Geschichte ist hier der 2 plus 4 Vertrag von 1991.

      „Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.“
      – Artikel 7 Abs. 1 Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland


      Ein anderer Aspekt: mit wem wollten oder wollen die Siegermächte einen Friedensvertrag abschließen? Die kriegstreibende Nation "Deutsches Reich" und deren Repräsentanten existieren schon Jahrzehnte nicht mehr. Wir hatten einen Staat "BRD" und einen Staat "DDR". Einen Staat "Deutschland" gab es bis zur Wiedervereinigung nicht. Und beide Staaten lagen in KEINEM Kriegszustand mit irgend einem Land dieser Erde. Und der jetzige Staat Deutschland auch nicht. Mit wem bitte schön, soll man also einen Friedensvertrag abschließen?

      Wahrscheinlich kommt nun wieder einer mit dem Argument der "Rechtsnachfolge". Auch in diesem Zusammenhang ausgemachter Blödsinn, denn das Völkerecht gibt dies nicht her.
      .

      Martini schrieb:

      .
      Der 2. Weltkrieg ein großer Segen für Deutschland als Nation !?

      War nicht der ZWEITE WELTKRIEG ein großer Segen finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch insbesondere für Deutschland als Nation?


      Abgesehen von dem verursachten Unrecht und Leid für viele Millionen von Menschen und den vielen Toten, die der 2. Weltkrieg auf allen Seiten hinterließ, scheint dieser Weltkrieg ein großer Segen insbesondere für Deutschland als Nation gewesen zu sein.

      Dies geht klar und deutlich hervor, u.a., aus dem Schriftstück »Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder« von HERBERT SCHUI

      @ http://www.euse.de/mois/online/zwangsarbeit_und_wirtschaftswunder.pdf ( an dieser Stelle 5 Seiten umfassend ) ( m.M.n hoch interessant ! )

      Und siehe auch diesbezüglich »Mythos "Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft!"« von BEAT WEBER

      @
      http://oesterreich-2005.at/txt/1099949550 ( m.M.n hoch interessant ! )


      SUCHBEGRIFFE / TAGS / LABELS:
      Weltkrieg, DER ZWEITE WELTKRIEG, Der 2. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, Zweite Weltkrieg, Zweiter Welkrieg, großer Segen insbesondere für Deutschland, großer Segen insbesondere für Deutschland als Nation, finanzwirtschaftlich und wirtschaftspolitisch, Deutschland als Nation, finanzwirtschaftlich, wirtschaftspolitisch, Deutschland, Unrecht, Leid, Unrecht und Leid, Unrecht und Leid für viele Millionen von Menschen, Millionen von Menschen, vielen Toten, Toten, Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder, HERBERT SCHUI, Zwangsarbeit, Wirtschaftswunder, http://www.euse.de/mois/online/zwangsarbeit_und_wirtschaftswunder.pdf, Mythos -Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration: Wir haben es aus eigener Kraft geschafft, BEAT WEBER, Mythos, Wirtschaftswunder und Aufbaugeneration, Aufbaugeneration, Wir haben es aus eigener Kraft geschafft, oesterreich-2005.at/txt/1099949550 , Zwangsarbeiter, Zwangsarbeiterinnen

      .

      Hat jemand von Euch eigentlich mal den Inhalt in den beiden von mir angegebenen Links gelesen und studiert --- insbesondere den Inhalt des ersten Links ?? --- und dann auch mal darüber nachgedacht was nachkriegsdeutsche unentlohnte Heimkinder-Zwangsarbeiter und unentlohnte Heimkinder-Zwangsarbeiterinnen finanzwirtschaftlich für Deutschland erarbeitet haben und was DADURCH eingespart wurde ??


      .
      Diesbezüglicher Kommentar (Bewertung) von Boardnutzer »Peter 70« - So. 06.01.2014 um 21:59 Uhr:

      „Ich lese den Mist schon lange nicht mehr und irgendwelche Links öffne ich sowieso nicht.“
      .

      .
      Diesbezüglicher Kommentar von Boardnutzer »Peter 70« in der Shoutbox - So. 06.01.2014 um 20:53 Uhr:

      „Schlaraffia Matratzen ist ein Scheiß Thema“
      .

      .
      Samstag, 18. Februar 2012, um 21:05 Uhr
      Forenbeitrag von: »
      Peter 70 «
      Beitrag
      333 @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/3322-warum-wurden-damalige-„heimkinder-zwangsarbeiter“-nicht-für-ihre-arbeit-bezahlt/index12.html#post301680
      „na ja Zwangsarbeit: von der Arbeit im Heim habe ich kein Schaden genommen glaube ich. Das sehe ich in heutiger sicht als Lehre an. Arbeite heute noch gerne. Die Mißhandlungen waren viel schlimmer.“

      .

      .
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „Martini“ () aus folgendem Grund: Dazugehörige Kommentare endeckt und hinzugefügt; Buchstabierungsfehlerbehebung; Formatierungsverbesserung

      Also im Klartext, @Australier: Es hätte mich tatsächlich gewundert, wenn du dich für diesen scheiss Krieg interessiert hättest. Dein Dreh - und Angelpunkt? Zwangsarbeit-Zwangsarbeit-Zwangsarbeit... Und nachdem du - nach deinem Verständnis - ein entschädigungsberechtigter ehemaliger Heimkinder-Zwangsarbeiter bist, meinst du also ständig, immer und überall, das mit Parallel-Beispielen untermauern zu müssen. Ist es nicht so?? :krank: :krank:

      ninguno schrieb:

      Ich hab ja selten so etwas Gequirltes gelesen. Da stellt sich für mich die Frage: geht es nur um Polemik , etwas am kochen halten oder nur um als User nicht in Vergessenheit zu geraten. Geschichtlich ist dies "Nonsens" hoch 3. (Man achte darauf, das ich nicht einmal die "rechte Keule" schwinge, die aber zu manchen Bemerkungen passen würde).
      Einen Friedensvertrag ist weder eine Notwendigkeit, noch ein Muss für die Beendigung von Kampfhandlungen. Er kann abgeschlossen werden, aber eine einseitige Aufgabe des Kriegszustandes und dazu gehört nun einmal auch eine Kapitulation, beinhaltet einen "geschlossenen Frieden". Ein Vertrag ist nur eine formelle Beendigung eines Konflikts.
      Das Formelle in der deutschen Geschichte ist hier der 2 plus 4 Vertrag von 1991.

      „Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.“
      – Artikel 7 Abs. 1 Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland


      Ein anderer Aspekt: mit wem wollten oder wollen die Siegermächte einen Friedensvertrag abschließen? Die kriegstreibende Nation "Deutsches Reich" und deren Repräsentanten existieren schon Jahrzehnte nicht mehr. Wir hatten einen Staat "BRD" und einen Staat "DDR". Einen Staat "Deutschland" gab es bis zur Wiedervereinigung nicht. Und beide Staaten lagen in KEINEM Kriegszustand mit irgend einem Land dieser Erde. Und der jetzige Staat Deutschland auch nicht. Mit wem bitte schön, soll man also einen Friedensvertrag abschließen?

      Wahrscheinlich kommt nun wieder einer mit dem Argument der "Rechtsnachfolge". Auch in diesem Zusammenhang ausgemachter Blödsinn, denn das Völkerecht gibt dies nicht her.
      [/bEin anderer Aspekt: mit wem wollten oder wollen die Siegermächte einen Friedensvertrag abschließen?]

      Ich behaubte mit Deutschland. Ich bin Deutscher und bleibe Deutscher. Habe schlieslich Deutschland wieder mit aufgebaut. Gruß

      wolle schrieb:

      Ich behaubte mit Deutschland. Ich bin Deutscher und bleibe Deutscher. Habe schlieslich Deutschland wieder mit aufgebaut. Gruß


      Deinem Jahrgang nach, ist es einfach unwahr, das Du Deutschland mit aufgebaut hast.
      Für mich, haben als erstes Die "Trümmerfrauen" Deutschland wieder aufgebaut.
      Wende Dein Gesicht der Sonne zu,
      dann fallen die Schatten hinter Dich.

      Deutsches Sprichwort
      Ich bin Baujahr 1947 . Weis von all dem Schrecklichen nur das was uns in der Volksschule vermittelt wurde. Das aus den Berichten meiner
      Eltern und halt was immer wieder mal in den Medien berichtet
      wird/wurde .
      Schuld haben alle die am Krieg beteiligt waren auf sich geladen.

      Warum soll ein Krieg ein Segen sein ? Wie kommt man auf so eine
      Annahmen ?

      Mein Vater geb. 1906 war im Krieg & in Gefangenschaft .

      Nichts besonderes

      Die einen verstehen ihn oder glauben / wollen ihn verstehen den anderen geht er (sofern vorhanden) auf den S....enkel. Mittlerweile verstärkt sich mein Verlangen nach einem Forum ohne DAS HEIMKIND.
      Kann es sein das dieses ehemalige Heimkind gleich mehrfach hier registriert ist ? Oder ist ist es nur Zufall das ein User mit den gleichen Initialen gerne Fragen für eine Studienarbeit (anderer Thread) beantworten möchte ?

      Mich nervt dieses millionenfach vorgetragene Selbstmitleid nur noch. Vor allem wenn die Nationalität gewechselt wird wie es gerade passt .... mal kann er perfekt Deutsch .... zehn Minuten später und ein Forum weiter ist es das Alter und die fehlende regelmäßige Nutzung der deutschen Spache mit der Bitte um Verständnis. Gepaart mit der perönlichen Paranoia und fehlender technischer Kenntnis im Umgang mit bestimmten Teilen des Internets hält sich mein Verständnis für diesen Einzelkämpfer (auch unter Berücksichtigung der positivien Informationen) in überschaubaren Grenzen. Mit knapp 70 sollten andere Dinge Priorität haben als der innere Haß auf Dinge die 50 oder mehr Jahre zurück liegen.

      ___________________________________________________________________________________________________
      Hätten sich die Menschen vor 2000 Jahren "Bernd, das Brot" vorstellen können, wären Bäckereien die heutigen Kirchen

      fallen leave schrieb:

      Kann es sein das dieses ehemalige Heimkind gleich mehrfach hier registriert ist ? Oder ist ist es nur Zufall das ein User mit den gleichen Initialen gerne Fragen für eine Studienarbeit (anderer Thread) beantworten möchte ?

      Dem gleichem Irrtum bin ich gestern auch aufgesessen. Ein guter Freund hat mich umgehend darauf aufmerksam gemacht. Nochmals besten Dank, Deschawü.

      @fallen leave, Martin.M ist nicht Martini. Wenn Du auf derer beiden Profile schaust, wirst Du drüber fallen. ;)



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019