Suche ehemalige Heimkinder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Suche ehemalige Heimkinder

      Hallo alle zusammen :)

      Ich schreibe im Moment eine Facharbeit zum Thema Kinderheime in der DDR. Ich habe schon sehr viel zusammengetragen, vokalem zu den Heimen Bräunsdorf und den Jugendwerkhof in Torgau, denn beide liegen in meiner unmittelbaren Umgebung.

      Ich bin jedoch noch auf der Suche nach jemanden der offen über seine Geschichten reden kann und bereit ist mir ein kurzes Interview zu geben. (Name bleibt natürlich anonym) Ich würde lediglich ein paar Fragen stellen, die derjenige mir per Mail beantworten kann.
      Würde mich freuen,wenn jemand von euch den Mut dazu aufbringt.

      Liebe Grüße :rolley:
      Grüß Dich.

      Solch ein Anliegen hatten schon einige Deiner Studienkollegen hier... Ob sie weiterkamen weiß ich nicht, nur das es ein wunder Punkt hier im Forum ist. Es wurden schon einige schlechte Erfahrungen durch solche Fragestellungen gemacht.

      Vielleicht magst Du es ja anders angehen und Deine Fragen hier mal veröffentlichen? Dann kann jeder selbst entscheiden wie weit er mitgeht.

      Gruß, Krumi



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Danke Krumi63

      Danke Krumi63 für deine schnelle Antwort :)

      Im Gegenteil zu den anderen bin ich leider noch in keinem Studium, sondern gerade mal dabei mein Abitur nach zu holen^^ Die Facharbeit ist somit auch nur für meinen Lehrer und nicht für die Öffentlichkeit. Aber ich versteh die Sorgen und das ihr schlechte Erfahrungen gemacht habt :-/
      Die Idee, die Fragen online zu stellen, finde ich gut :)
      Möchte keinem zu nahe treten oder gar jemand zwingen :) jeder der möchte kann dann seinen Kommentar abgeben, wie gesagt es geschieht alles ohne Namen :)
      Ich werde es die nächsten Tage online stellen und würde mich über Antworten freuen ;)
      Wünsche einen schönen Abend und liebe Grüße :D

      Interviewfragen

      Ging doch schneller als gedacht,

      ich habe bereits gemerkt, das schon mehrere versucht haben Fragen zu stellen. Es tut mir leid, Kielersprotte67, wenn du damit schon schlechte Erfahrungen gemacht hast. :(


      Diese Fragen dienen nur meiner Facharbeit, die ich zum Bestehen meines Abiturs benötige und zum erweitern meines Wissens, denn ich habe dieses Thema nicht ohne Grund gewählt. Ich interessiere mich schon längere Zeit dafür, habe auch schon viele Blogs gelesen, aber ich möchte es wirklich verstehen. Nichts von dem, was hier geschrieben wird, wird veröffentlicht! Es ist auch kein Muss!


      Nur wen soll ich fragen? Wer außer den Betroffenen kann mir eine Antwort geben? :bomb:
      Jeder kann selbst entscheiden ob er die Fragen beantworten möchte (egal ob hier oder in privater Nachricht) Ich würde mich aber sehr über eine Mithilfe freuen. :thumb_up:



















      Interviewfragen:





      In welchem Zeitraum waren Sie im Heim/JWH und in welchem?





      Wie haben Sie sich am Tag Ihrer Einweisung gefühlt und warum
      wurden Sie eingewiesen?





      Wie erlebten Sie den 1.Tag?





      Haben Sie Freundschaften schließen können?





      Schildern Sie bitte kurz den täglichen Ablauf im Heim/JWH!





      Durften ihre Verwandte Sie besuchen?





      Gab es Seitens der Erzieher sexuelle Übergriffe/Misshandlungen?





      Wie kamen Sie die erste Zeit nach dem
      Heimaufenthalt/Jugendwerkhof zurecht?





      Wie leben Sie heute?





      Sind Sie rehabilitiert worden?





      Wie haben Sie ihren Aufenthalt damals empfunden und wie
      empfinden Sie rückblickend?





      Welche Meinung vertreten Sie zu dem Thema „Runder
      Tisch“?



      Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit und wünsche noch einen schönen Abend!!! ;)
      Erstmal herzlich willkommen,

      ich habe schon an mehreren Interviews mitgewirkt und bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Allerding war ich mit den ersten Fragestellungen nie zufrieden. Es gab nicht DEN Jugendwerkhof oder DAS Heim, jeder Jugendwerkhof war von verschiedenen Strukturen, Abläufen, Freiheiten, Strafen ... und "Erziehungsmethoden" geprägt. Ich z.B. durfte jedes 2. Wochenende nach Hause fahren (JWH Neukirchen), als ich das vor zig Jahren in unserem ersten JWH Forum schrieb, glaubt mir das kaum jemand aus den anderen Einrichtungen. Derer gibt es viele Bsp. Vlt solltest du dich auf wenige gezielte Einrichtungen spezialisieren und eventuell einen Vgl. herstellen.
      Welchen Titel trägt denn deine Arbeit bzw. welche These hast du aufgestellt?

      Du kannst mich gern auch per PN anschreiben.

      Beste Grüße Susa.
      Vlt nochmal: hier wird nach den Erfahrungen in einem Kinderheim/Jugendwerkhof der ehem. DDR gefragt. Keine Ahnung warum Nichtbetroffene meinen ihren Senf dazu geben zu müssen... und NEÌN Sprotte, ich schalten dein Post NICHT frei.
      Danke Susa70 für deine rasche Antwort!

      Ich möchte nicht, das es wegen meinen Post hier zu Streitereien kommt :/ seit bitte friedlich.

      Das Thema meiner Facharbeit: Kinderheime/JWH in der DDR, somit sehr passend. Speziell habe ich mich auf Torgau und Bräunsdorf festgelegt da ich in unmittelbarer Umgebung wohne und es somit umso spannender ist.

      Ich kam auf das Thema, weil ich durch Zufall (verfahren^^) auf das Kinderheim in Bräunsdorf stieß....dieser Ausflug endete mit einem 3h Gespräch mit einer Anwohnerin und dieser Ausflug weckte somit auch mein Interesse. Ich gebe zu ich muss noch sehr viel lernen.

      Die Interviews ließt außer mir, lediglich mein Lehrer. liebe Grüße
      Hallo Melanie,

      Danke für das zügige Einstellen Deiner Fragen.
      Ich finde nicht eine von denen verwerflich und bin gerne bereit Dir zu antworten. Auch etwas tiefergehend, nicht nur mit Ja oder Nein.
      Ich möchte Dir auch mitteilen dass ich dazu bereit bin weil Du mir, ich sag mal "sympatisch" bist und ich ein gewisses Grundvertrauen in Dich erworben habe. Gründe?
      Du kamst öfter in den Bräuni-Thread, hast sicher viel darin gelesen und bist nie auffällig geworden, bist nie mit der Tür ins Haus gefallen. Deinen Nick las ich unten in der "Wer ist noch in dem Thread Liste" öfter als Zeilen von Dir. Wenn Du Fragen hattest, fragtest Du mit Bedacht, mit Respekt und niemals aufdringlich. Das fand und ich finde ich gut.

      Ich habe auch zur Kenntnis genommen das Du Dich für unser Bräuni-Treffen angemeldet hast. Und das an diesem Deinigen Tag. Respekt! :hutab:
      Auch das zeigt mir das Du es ernst meinst und Dir an Deiner Arbeit wirklich etwas liegt. Das Du sogar bereit bist Deinen Geburtstag zu opfern, um im Abi weiterzukommen, bestärkt mich in meinem Gedanken.

      Ich beantworte die Fragen nicht mehr heute, verspreche Dir aber es zeitnah zu erledigen.

      Ich wünsche Dir bis dahin eine schöne Zeit, freue mich Dich am 31.Mai real zu treffen und verbleibe mit lieben Grüßen von der Küste.

      Krumi



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      ConanKitajima schrieb:

      Ich kam auf das Thema, weil ich durch Zufall (verfahren^^) auf das Kinderheim in Bräunsdorf stieß....dieser Ausflug endete mit einem 3h Gespräch mit einer Anwohnerin und dieser Ausflug weckte somit auch mein Interesse.

      Ich glaube wir haben wirklich Klärungsbedarf... Nu bin ich aber gespannt wie ein Kind vor dem Tannenbaum. ;) ;)




      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Ich danke dir für dein Vertrauen Krumi63 :)

      wunderst du dich über den Zufall? ich war auf den Weg nach Freiberg, dort sollte ich ursprünglich mein Abi nachholen. Erst 1 Tag vor Beginn wurde mir eröffnet das ich in Chemnitz zur Schule gehen durfte...in Bräunsdorf gab es in dem Moment eine Baustelle und mein Navi spinnte :D durch diese Zufälle lenkte mich mein Navi zum alten Heim....ich war so von der Größe des Anwesends beeindruckt das ich anhielt. Dort traf ich dann auf die liebe Anwohnerin die den dortigen Getränkemarkt leitet :D

      ich danke euch für eure Mitarbeit und bin auch schon sehr gespannt :D

      Danke Deschawü

      Danke Harald, das Du mich vom Holzweg geholt hast. Ist aber wirklich verfänglich gewesen, dieser fast-Doppelnick.

      Liebe Grüße an Euch zwei, Andy



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Krumi63“ () aus folgendem Grund: Userverwechslung

      Ihr seit die Besten :)

      Guten Abend Ladys and Gentleman ^^

      Ich danke euch!!!

      Das sich gleich ein paar melden, damit habe ich wirklich nicht gerechnet :) Ich weiß,das da viel Vertrauen aufgebracht werden muss.

      Die Fragen sind ja online, schreibt einfach drunter oder mir eine PN (jeder muss nicht alles wissen ;) )

      Da ich ab heute wieder fleißig zur Schule gehe, bin ich meist nur kurz abends kurz online....muss Mathe büffeln -____- aber wat muss, dat muss :P

      Vielen Dank nochmal und einen erholsamen (Feier-) Abend =)
      Hallo Melanie,

      Danke für Deine schnelle Rückmeldung.
      Ist ja nun doch einiges an Text geworden, und wie gesagt: Einmal lesen wird wohl nicht reichen. Das Thema ist zu umfangreich für mich um nur mit Ja oder Nein antworten zu wollen.
      Ich wünsche Dir lehrreichen, vllt. auch spannenden Lesestoff mit meinem kleinen Taschenbuch.

      Vielleicht ziehen auch noch einige nach, ich wünsche es Dir und drück die Daumen. Muss ja nicht so'n Roman sein wie ich ihn schrieb.

      LG, Andy



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Krumi63“ ()

      @ ConanKitajima :Also wenn Deine Katze auch noch ein Kater ist , und dazu einen eingewickelten Coolpad auf dem Schädel hat , na dann biste mir aber sowas von sympatisch . Das kannste Dir garnicht vorstellen . RESPEKT !
      Dein Nick spricht ja schon Bände .
      Würde Dir gerne helfen bei deiner Arbeit !
      Für Tablettuser ! Feingold zu gewinnen ! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze und erfahre was Du gewonnen hast !
      Übrigens : Die Zeit , ist das Feuer in dem wir verbrennen .
      Und warum halten sich Pissnelken immer für die Orchideen der Menschheit ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Touretti“ ()

      @ConanKitajima ...das Deine Interesse in allen Ehren aber das Treffen, nun ja. Bei mir persönlich kommt dies nicht gut an. Also solltest Du mit diesen Fragen zufrieden sein welche der eine oder andere bereit ist Dir zu geben. Das Treffen Bräunsdorf sollte auch nur den Bräunsdorfern erhalten und vorallem im Herzen bleiben und stehen. Wir haben auch im letzten Jahr dieses Thema gehabt...ich sage nur Jürgen, dem ich um Abstand von unserem Treffen gebeten habe. Da waren wir uns auch einig weil dieser keinen Bezug hat zu uns und ein Treffen, dass Treffen ehemaliger bleiben sollte. Also würde ich es gut finden wenn Du das Deine Thema für Dich aufarbeitest und Dir die geistige Unterstützung privat suchst. Für mich ist dieses Treffen immer noch etwas sehr intimes, ansonsten kann ich mich auch in Berlin auf dem Alex Treffen. So die meinen Gedanken... Es verbleibt U
      Eh , Uwe bleib locker . Vielleicht kannst Du einem Menschen helfen bei seiner Selbstdefinierung ?
      Oder sehe es mal so . Da interressiert sich jemand für einen Ort an dem Schicksale entschieden wurden !
      Und er hat auch noch die Möglichkeit es zu recherchieren . Mit realen Menschen und ihren Erlebnissen .
      Du musst sie oder es, ja nicht umarmen , und deinen Weltschmerz publik machen . Andere Betroffene wollen
      aber mit ihr ,oder es, in Disput oder weiss ich ,was gehen .
      Der User hat sich auf jeden Fall angemeldet und ist auch sonst sehr kooperrativ , sowie einfühlsam .

      Für mich ist Bräunsdorf nur noch ein Baustein zu dem was ich geworden bin .
      Für Tablettuser ! Feingold zu gewinnen ! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze und erfahre was Du gewonnen hast !
      Übrigens : Die Zeit , ist das Feuer in dem wir verbrennen .
      Und warum halten sich Pissnelken immer für die Orchideen der Menschheit ?
      Lieber Uwe,

      dieses mal habe ich eine andere Einstellung.
      Ich würde mich freuen wenn ConanKitajima zum Treffen kommt.
      Mir ist bewußt das Du im Laufe Deiner Forumszeit einige von Horch und Schreib hast kommen und gehen sehen. Ob Du zu ihnen kooperativ warst weiß ich nicht.
      Mir ging es, bis Melanie kam, wie Dir. Und ich war nicht kooperativ zu denen.

      Die anderen vor ihr platzen mit der Tür ins Forum und man hatte den Eindruck das die meisten von denen nur sensationelle Geschichten von Gewalt und Sex erfahren wollten.
      Genau diesen Eindruck habe ich bei ConanKitijama nicht, ganz im Gegenteil. Sie ist wirklich vorsichtig zu uns gekommen, hat leise gefragt und nie etwas verlangt oder als selbstverständlich genommen. Meine Antennen sagen mir das sie es wirklich ernst meint und sich über unsere Hilfe freuen wird.
      Ich denke Du kennst mich soweit zu wissen das ich skeptisch bin und niemandem blind vertraue. Ich habe die Fragen heute ausführlichst beantwortet, habe sehr sehr viele Worte an sie geschrieben und es kam, promt das die Mail raus war, ein großes Dankeschön von ihr zurück. Auch das zeigt mit das sie es ernst meint. Das sie sogar einen Teil ihres Geburtstages opfert um unter uns zu sein, habe ich weiter oben schon für gut befunden.
      Auch wenn ich Deine Einwände verstehen kann, bitte ich Dich noch einmal Deinen Standpunkt zu überdenken. Wie Touretti schon schrieb, Du musst sie ja nicht umarmen.
      Selbst wenn wir auf keinen gemeinsamen Nenner kommen sollten würde ich mich freuen wenn wir, Du und ich, unsere Freundschaft erhalten können.
      Ach was schreib ich... Ich weiß genauso gut wie Du das wir das davon nicht abhängig machen. Manchmal bin ich echt ein Idiot...schon alleine auf den Gedanken zu kommen. :wd:

      Liebe Grüße, Andy



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      Na ich bin ganz locker und im Rhythmus meiner "SELBST"! Jedoch erhalte ich mir das wenige in den meinen Gedanken und beobachte an mir selbst, dass ich mit einem gewissen Schutz zu meiner Person immer gut gefahren/gewandert bin. Und weisst Du, wie viele Menschen sich an einem jeden Tag an Orten interessieren deren diesen gerade in den Gedanken weil es da eine Situation gibt oder gab. Die Fragen hat man hier im Forum gestellt und mit Sicherheit hat er/SIE/es auch so manche Antwort auf diese erhalten. So dass dieses genug ist um eine Arbeit schreiben zu können. Ich schreibe hier nicht von all den Eindrücken welche mir begegnet sind als ich im letzten Jahr nach 38 Jahren in Bräunsdorf war, aber es war kein leichter Gang...da es für mich persönlich sehr unangenehm war. Ich habe sehr angenehme Menschen bis auf diesen Tucky kennen lernen dürfen, aber diesen Vertraue ich in einer gewissen Art...aber Zuschauer, nein Danke.
      Und Weltschmerz, oh nein...Bräunsdorf war für mich ein "Vergessen wollen". Es hat das meine Leben nicht bestimmt, wie keines der anderen Einrichtungen...denn ich bestimmte mein Leben allein. Grüße

      so ist er nun...Gedanken sind "FREI" und fliessend, ich will auch nicht Heucheln denn meine Spiegel sind die "MEINEN" Als ich mein Studium abgeschlossen habe hat man mich auch nicht zu Lucas Art eingeladen nur weil ich glaubte gerade von diesen etwas Lernen/Hören zu müssen!!