Sind „Knackis“ und „ex-Knackis“ willkommen als Nutzer des HEIMKINDER-FORUM.DE, oder wollen wir diese ausgrenzen aus dieser unserer Gemeinschaft der Ehemaligen Heimkinder und ihrer Unterstützer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      burkhard1 schrieb:

      Wir sind keine Gutachter, Rechtanwälte oder Richter, lediglich Menschen die sich hier zu dem Thema äußern und es darf wohl noch gestattet sein, sein, persönliche....wenn auch subjektive....Meinungen zu äußern,


      Selbstverständlich. Darum findet ja auch jede Meinung-oder Position- die nicht in Hass

      oder beleidigender Art in Worte gefasst wird -meine Anerkennung. Jeder hat seine eigenen

      Empfindungen und Standpunkte.

      Trotzdem bin ich nicht für eine gnadenlose Ausgrenzung von Menschen, deren Straftat

      weit über die moralische Grenzen hinausgeht-die eine Gesellschaft zu tragen

      bereit ist- und unser kollektives Empfinden bis in die Grundfesten stört.

      Das ist bei Verbrechen an Kindern eben so. Diese gleiche Gesellschaft schaut aber

      zu, daß viele Mädchen gleich nach der Geburt getötet werden, weil sie später

      die Eltern ein Vermögen an Mitgift kosten. Es gibt keinen kollektiven Aufschrei, es werden

      diesen Staaten keine Sanktionen angedroht-und wir blättern nach dem lesen solcher

      Nachrichten oftmals ganz schnell zu Seite 8-der Sport.

      Glaubt mal nicht, das wäre überzogen. So sind wir.

      Das entschuldigt nichts, erklärt einiges und verstehen muss man es trotzdem nicht.

      Ich wurde missbraucht, weiß aber nicht -immer noch nicht-wie es in den Tätern aussah,

      ob es Bösartigkeit war oder eine Fehlschaltung, eine Laune oder eine Krankheit. Ich weiß es nicht.

      Wessen ich aber sicher bin ist, das einmal Wut, Hass, Strafe und verdammen beendet sein müssen.

      Wir sind hier nicht in einem Staat, in dem lieber unschuldig verurteilt wird, als einmal etwas

      mit Gnade zu behandeln. Oder anders: Wir sind hier nicht in einem islamischen Staat.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      burkhard1 schrieb:

      und solange wir uns nicht anmaßen hier Richter und Henker zu sein,

      #

      Netter Versuch, der aber leider danebengeht. Entweder darf man seine "subjektive" Meinung äußern . darunter fällt dann auch meine subjektive Meinung, oder aber nicht.
      Außerdem solltest Du das ganze einmal im Zusammenhang mit anderen Threads sehen, in dem von "Rübe ab", Folter, Kastrieren und ähnliche Nettigkeiten geschrieben wird.
      Dito die Bemerkung "Die Schweine". Das ist dann keine "... solange wir uns nicht anmaßen hier Richter und Henker zu sein,..."
      Im Begriff "Vorurteil" steckt auch "voraus Verurteilt" und ein anderes Wort für Vorurteil ist Voreingenommenheit.
      Irgendjemand sagte mal: "Vorurteile sind der Tod jeden guten Zusammenlebens." Und derjenige hat 100 % recht.
      ninguno,

      nun beziehe ich mich weniger auf thread, in denen die Bezeichnungen beschrieben werden, die Du schreibst , aber jene Menschen die sich beispielsweise zu Sexualstraftätern äußern, die in ihrem Heimen den sexuellen Missbrauch erlebt haben, machten die Erfahrung dass diese Täter nie verurteilt worden sind. Das hat dann mal gar nichts mit Vorurteilen zu tun. Den Opfern wurde nicht das zuteil, was ich unter unserem System "Gerechtigkeit" verstehe. So betrachtet kann ich hier manche Reaktion/Bezeichnungen für diese Straftäter verstehen, muss diese Ansicht selber nicht teilen.

      Das hat weniger mit Vorurteilen zu tun, denn unter Vorurteilen verstehe ich beispielsweise wenn man einen Menschen unschuldig für irgendetwas verdächtigt, aufgrund seines Aussehens etc.

      Wenn man nun einen Sexualstraftäter als Schwein bezeichnet ist das auch kein Vorurteil, sondern Ausdruck des eigenen Empfindens, genauso "Rübe ab". Und vielleicht wäre der "Volkszorn" -oder auch hier die Kommentare -weniger drastisch, wenn damals die Täter zur Rechenschaft gezogen worden wären, oder wenn grundsätzlich einmal darüber nachgedacht wird, wie mit Sexualstraftätern umgegangen wird. Ich meine nicht damit "Rübe ab" oder anderes, aber würde mir schon wünschen, dass mehr darüber nachgedacht wird, wie man mit Wiederholungstätern umgeht, denn es gibt auch eine Verpflichtung die präventiv sein muss, d.h. Menschen vor Sexualstraftätern zu schützen.

      Ja und wie gut ninguno wenn Du schreibst, von mir ein netter Versuch der aber leider danebengeht, macht nix, aber es ist ja auch nur Deine subjektive Meinung :D

      burkhard1 schrieb:

      Den Opfern wurde nicht das zuteil, was ich unter unserem System "Gerechtigkeit" verstehe.

      Im Hebräischen gibt es den Ausdruck "Tikkun Halev"- Heilung des Herzens.

      Wer innerlich gesundet ist, wer verziehen hat, wer versöhnt ist, für

      den ist "Tikkun Olam" - Heilung der Welt -als rabbinischer Grundsatz Pflicht.

      Hat mich früher lange nicht gekratzt, aber heute sehe ich die Welt mit

      anderen Augen-und auch die Menschen. Aber jeder wie er kann.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins
      Ralph Du hast recht das Du nicht in einem islamischen Staat lebst aber ich habe leider festgestellt das sich manchmal im Namen von politischer korektness Sharia in das deutsche Rechtsystem eingeschlichen hat.Kann ueberhaupt nicht verstehen wenn ein islamischer immigrant seine Frau fast tot schlaegt und dann ein deutscher Richter die Nerfen hat zu sagen das das in deren Kultur ja so ueblich ist.Man sollte das nicht so tragich sehen.Ich wundere mich aus welchen Gesetzbuch der gearbeitet hat :D
      Ich habe hier niemanden in Kategorien eingeteilt sondern meinen Post an eine Tätergruppe festgemacht, an die der Sexualstraftäter und ob das jemanden gefällt oder nicht interessiert mich gelinde gesagt nur am Rande.
      Ich möchte nicht wissen wie die Leute die nach meinem Post hier aufschreien reagieren würden wenn es ihr Kind treffen würde, wenn ihr Kind das Opfer eines Sexualstraftäters ist, ob sie dann immer noch der Meinung sind das es nicht darauf ankommt was ein Mensch einmal gemacht hat sondern darauf wie er jetzt ist.
      Hoffentlich habe ich alles richtig verstanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Andreas46“ ()

      mir geht es nun zu weit und werde auch nichts mehr schreiben...

      ich denke da ich schon lange nicht hier war, habe ich nicht alles verstanden.

      Ist vielleicht auch nicht richtig so einfach reinzupoltern, aber ich habe meine Meinung gesagt wie ich denke.

      Aber nur noch eins ich bin Mensch und kann vieles respektieren aber ich muss nicht alles akzeptieren :D

      Andreas46 schrieb:


      ob das jemanden gefällt oder nicht interessiert mich gelinde gesagt nur am Rande.

      Na dann ist doch jede Diskussion -egal welche-überflüssig.

      Mir ist es schon wichtig, ob es andere interessiert und welche Meinung

      sie haben. So etwas nennt sich KOMMUNIKATION.
      Das Leben ist eine kurze Unterbrechung immerwährendem Fortseins

      Da haben ja welche Glück gehabt da wir darüber nicht abzustimmen haben.!

      Denn soch manche würde schreiben,ja schreien" Steinige ,Kreuzige Ihn"! Ja rausschreien. Und mit Verlaub hat es keine mehrheitliche Meinung zu diesem unsäglichen Thread gegeben.! :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: :wayne: .
      Fotos sind Eigentum und dürfen nicht gegen den Willen des Eigetümers runtergeladen werden .!(C)"Es reute mich,so hier gweßn wer." (Maria Theresia 1743,in Stift Melk, A."Iwouldregret if i had not been here."