Appelhülsen Martinistift

      Hallo Jürgen! Leider bin ich seit 1962 Vollwaise! Ich bin bei meinen Großeltern gelandet nachdem meine Mutter gestorben war.Ein "Freund"aus Bottrop,sein Name war Erich?,und dem seine Eltern hatten eine Kneipe in Bottrop.In Appelhülsen hatte ich einen guten Kumpel der aus Bielefeld (Wolfgang) kam und der hat mich in Bottrop besucht.Es müssten sich doch noch einige an die Fahrt zur Budndeswehr erinnern.Wir sind mit einer Nordatlas geflogen und mit einen Marine Schnellboot gefahren.Ich habe mich in Appelhülsen einmal vom Acker gemacht aber noch 2 Wochen haben die mich wieder eingefangen.Danach kam ich in dieser von mir erwähnten Zelle.L.G Harald

      harryuhrig schrieb:

      Hallo Jürgen! Leider bin ich seit 1962 Vollwaise! Ich bin bei meinen Großeltern gelandet
      Naja dann hatte es zu meiner Zeit noch einen anderen Harald gegeben der aus
      Bottrop kam, ich bin mir ziemlich sicher der der Kumpel damals auch Harald hieß.
      Dat war so ein schlacksiger ungefähr 180 cm groß und seine Eltern hatten ne Kneipe
      in der Innenstadt von Bottrop. Wie die Kneipe hieß weiß ich Heute nicht mehr...
      .. schade eigentlich,
      denn vielleicht könntest Du dann wissen wem ich wohl meinen könnte.


      brötchen schrieb:

      oder Jürgen, hast Du die eventuell runtergeladen?
      Nö Reiner habe ich nicht, ich kann mich auch nicht wirklich daran erinnern das mal ne Gruppe
      dort hin war.
      Was ich wohl noch weiß das die Bundewehrkapelle bei uns inne "Aula" gespielt hatte, die
      Truppe war nicht schlecht, sie spielten die damaligen Hits von den Beatles , Stones , Monkeys und
      Small Faces.

      harryuhrig schrieb:

      .Es müssten sich doch noch einige an die Fahrt zur Budndeswehr erinnern.Wir sind mit einer Nordatlas geflogen und mit einen Marine Schnellboot gefahren.
      Ne Harald kann ich nicht, denn ich kam damals nach Appelhülsen (da war ich 12)
      und gehörte mehr oder weniger zum Inventar vom Trompeter.
      Der hatte damals die Gruppen 7 + 8 gehabt und diese Gruppen durften an solchen
      Veranstaltungen nicht teilnehmen, wir waren wohl zu renident...grins.
      Wir waren vor kurzen hier2013-02-03 13.41.08-1-1.jpg

      Zu erst im Cafe vom Kloster Gerleve zum frühstücken2013-02-03 12.23.32.jpg

      Dann zu einem kurz besuch im Stift, aber ohne anmeldung.

      2013-02-03 13.17.14.jpg 2013-02-03 13.33.51-1.jpg

      Auf den Stelen stehen ja leuts die früher mal im Stift Beschäftigt waren.

      unter anderem der erwähnte Herr Stegmann, er war Diakon im Stift.

      Und der Schappes Wiegenhorn ist erst 2003 gestorben, also ist über 90 Jahre alt geworden.

      lg henry
      Dateien
      *Das Gute - dieser Satz steht fest -ist stets das Böse, was man läßt!*
      Wilhelm Busch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „henry g“ ()

      Der Steht noch Reiner,da müste ich auch bilder von gemacht haben,
      aber die habe auf meinen alten Rechner gespeichert, und dat dauert
      ne halbe ewigkeit er ich den hochgefahren hab.
      mal schauen vielleicht stell ich die heute Abend, oder Morgenfrüh ein.

      Du meinst ja den "Neubau" aus den 60er,oder?? ;)
      *Das Gute - dieser Satz steht fest -ist stets das Böse, was man läßt!*
      Wilhelm Busch
      Das ist er der **alte Neubau** 2013-02-03 13.15.16-1.jpg

      Aber von der anderen Seite, wir waren auf den Friedhof, der sah schlimm aus
      wird wohl bald renaturiert.

      So wie ich das damals mitgekriegt habe wollten die doch
      Wiegenhorn's Bungalow Platt machen, aber der steht auch immer noch.

      lg henry
      *Das Gute - dieser Satz steht fest -ist stets das Böse, was man läßt!*
      Wilhelm Busch
      Mein lieber Horst wie bist du den zum Arbeitsplatz,( Betonwerk) gekommen.???? ?(

      Wenn du von den Stelen zum Hauteingang gehst," der kleine Bau Klotz" der dort links steht,
      und damals auch schon dort stand,dat war dem Schappes sein zu Hause.


      oder haste gedacht dat wäre der Atombunker gewesen. ;)
      *Das Gute - dieser Satz steht fest -ist stets das Böse, was man läßt!*
      Wilhelm Busch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „henry g“ ()

      ...und die Bude hat richtig Geld gekostet, ich erinnere mich, dass alle Dachabflussrohre, sowohl waagerecht als auch die Senkrechten aus purem Kupfer waren, und es gab sogar einen extra gebauten Übergang vom Altbau zum Schappes-Bungalow, damit sich Hochwürden nicht das maßgeschneiderte Schuhwerk beschmutzte....danke Henry für die Bilder.
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses

      henry g schrieb:

      Mein lieber Horst wie bist du den zum Arbeitsplatz,( Betonwerk) gekommen.????



      Wenn du von den Stelen zum Hauteingang gehst," der kleine Bau Klotz" der dort links steht,
      und damals auch schon dort stand,dat war dem Schappes sein zu Hause.
      Dann bin ich ja Tausend mal an seiner Hütte vorbeigelaufen ohne zu wissen, dass der Schappes da Haust. :wayne:
      "Wer am Ende ist,kann von vorn anfangen,
      denn das Ende ist der Anfang von der anderen Seite."


      hier hab ich noch etwas vom stift gefunden horst,
      nach cirka eine minute kannst du den bungalow sehen.(der letzte bau im video)

      ach ja und egon hat sich da auch dran beteiligt,dat dingen fertig zu kriegen . 8)

      ps.
      das bild ganz am anfang,dat ist der bungalow
      *Das Gute - dieser Satz steht fest -ist stets das Böse, was man läßt!*
      Wilhelm Busch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „henry g“ ()

      Nabend ihr Ex-Zöglinge. Ihr habt sicher auch den Hinweis vom LWL, dass er im Spätherbst irgendwo im Münsterland ein Ehemaligen-Treffen veranstalten will. Dies betrifft Heime die dem LWL Münster unterstanden, also Salvator-Kolleg, Klausheide, dann das Martinistift, Appelhülsen, die Marienburg in Coesfeld und weitere. Seid ihr dabei?
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Nabend ihr Ex-Zöglinge. Ihr habt sicher auch den Hinweis vom LWL, dass
      er im Spätherbst irgendwo im Münsterland ein Ehemaligen-Treffen
      veranstalten will. Dies betrifft Heime die dem LWL Münster unterstanden,
      also Salvator-Kolleg, Klausheide, dann das Martinistift, Appelhülsen,
      die Marienburg in Coesfeld und weitere. Seid ihr dabei?
      Hi Reiner,
      nach dem ganzen Theater was vor ca. 2 Jahren war werde ich an keinen Treffen mehr teilnehmen.
      lg. Jürgen