Kinderdorf Gutenhalde der Stadt Stuttgart

      Kinderdorf Gutenhalde der Stadt Stuttgart

      Kinderdorf Gutenhalde
      war von 1954 bis 1988 ein Kinderdorf Gutenhalde der Stadt Stuttgart (bei Bonlanden - heutiges Filderstadt)- angelehnt an das Konzept der SOS-Kinderdörfer.
      Es bestand aus einem Pflegenest (Kinder bis drei Jahren), einem Mädchenheim (ab ca. 14. Lebensjahr) und Anfangs 4 Kinderhäuser a 15 Kinder und einer Hausmutter - später dann 6 Kinderhäuser mit ca. 10 Kinder mit Hausmutter und Erzieherinnen.
      Dazu gehörte noch ein Bauernhof - eine Gärtnerei - eine Großküche von der wir unsere Mahlzeiten holten - eine Schule (die, weil sie eine Heimschule war, als Sonderschule tituliert werden musste - im Zeugnis stand zwar drin: nach dem Lehrplan der Hauptschule - aber das interessierte keinen Arbeitgeber, bei dem man sich später mal bewerben wollte).

      Ich selbst war von 1963 bis 1977 dort im Kinderhaus IV
      Würde mich freuen, über diesen Wege doch noch alte Mitbewohner zu treffen.

      Grüßle
      Vicky
      Hallo,
      ich war auch von Anfang 1964 bis Ende 1965 im Kinderdorf Gutenhalde. Als ich dort gebracht wurde, war ich erst 3 Monate alt ...
      Ich würde sehr gerne mehr über dieses Heim erfahren, vorallem wer sich um mich damals gekümmert hat. Vielleicht kann jemand mir einen Tipp geben, wie ich diese Informationen bekommen kann.
      Danke schön
      Claudia

      PS. mein Deutsch ist leider nicht perfekt, denn ich bin später mit meiner Familie ausgewandert.
      Hallo,

      ich war auch im SOS Kinderdorf Gutenhalde, kam 1965 dahin und wurde dann 1,5 Jahre später adoptiert und habe das Kinderdorf verlassen. Ich kann mich nur noch an eine Mitarbeiterin erinnern die Schwester Margarete genannt wurde. Die Baracke in der die Säuglinge untergebracht waren, war sehr spartanisch aber an sich habe ich gute Erinnerungen an die Zeit dort.

      Gruß

      Steffen