Fonds-Auszahlungen

      Fonds-Auszahlungen ( was den »Fonds Heimerziehung-WEST« betrifft ! )

      .

      Martini wrote:

      .
      Alle paar Tage berichten sie, einzelne Medien irgenwo in Deutschland, dass die Antragstellungsmöglichkeit für Heimerziehung-Betroffene / Heimerziehung-Geschädigte auf Hilfe aus dem »Fonds Heimerziehung-WEST« um Mitternacht am Mittwoch, 31. Dezember 2014 abläuft. – Nebenbei wird natürlich, genauso von ein und den selben Medien und ihren Auftraggebern, immer wieder von „Entschädigung“ gefasselt und die Tatsache, dass dieser »Fonds Heimerziehung-WEST« eigentlich schon seit langem leer ist, und immer noch nicht aufgestockt worden ist, einfach weiterhin verschwiegen.
      .

      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt
      Jetzt laß' die "KIRCHE mal im Dorf",und streue hier nicht rum.Es werden dadurch viele verunsichert,und dies führt zu NICHTS !! Es ist nun mal Tatsache,dass es länger dauert,bis zur Auszahlung.Woran es liegt,kann sich jeder selber denken,zu wenig Sachbearbeiter,die dann nur zwei-dreimal die Woche im Büro sind.Meine Bearbeitung in Münster ging relativ schnell.Nach drei Tagen lag es in Köln vor.Und von dort an hat es eine WARTEZEIT bis zum Juni 2015 !! Also,es liegt an Köln,wann und wie schnell es bearbeitet wird.Bei einigen werden sogar Nachfragen gestellt - bei mir war es so - ob noch Rechnungen vorhanden sind.Da macht man sich schon Gedanken drüber,ob MOGELEIEN vorgekommen sind ?! Gruß Heiner
      für die medien ist das thema heimkinder längst abgehakt. ist also maßlos übertrieben, wenn hier behauptet wird, alle paar tage würden medien berichten.

      noch mal für alle, die noch keinen antrag gestellt haben:

      bis zum 31. dezember 2014 können betroffene sich bei der für sie zuständige anlauf- und beratungsstelle anmelden er/sie wird dann auch berücksichtigt.
      Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin zurecht finden.

      (Albert Einstein)
      Ach ich hatte in Herfiord eigentlich nichts auszustehen. Gut, war nicht toll, aber erträglicher wie in den Heimen zuvor. Ja Egon, habe lange gebraucht auf den rechten Pfad zu kommen, dann aber auch superkonsequent. Man hatte mich früh versaut , zu versaut um einfach sich da rauszuarbeiten. Aber so wie Du, ich habe es geschafft aus eigener Initiative und vile eiserenen Willen. War auch gut so.

      Fonds-Auszahlungen ( was den »Fonds Heimerziehung-WEST« betrifft ! )

      .
      GRÜNE Abgeornete im LANDTAG RHEINLAND-PFALZ (RLP), Elisabeth Bröskamp, stellt Fragen bezüglich dem »Hilfsfonds Heimerziehung-WEST« (14.11.2014) @ http://www.elisabeth-broeskamp.de/wp/inanspruchnahme-des-heimkinderfonds-in-rheinland-pfalz/

      .
      Inanspruchnahme des Heimkinderfonds in Rheinland-Pfalz

      Kleine Anfragen

      12. November 2014

      Kleine Anfrage

      der Abgeordneten Maria-Elisabeth Bröskamp (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN)

      Kinder und Jugendliche, die in den Nachkriegsjahrzehnten in Heimen untergebracht waren und dort aufgewachsen sind, ist häufig schweres Unrecht geschehen. Viele von ihnen mussten bereits als Heranwachsende schwere körperliche Arbeit verrichten, wurden gedemütigt und misshandelt oder sogar missbraucht. Um diese Betroffenen, die oft heute noch mit den Folgen schwer zu kämpfen haben, zu entschädigen, wurde vom Bund und Ländern gemeinsam der Fonds „Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975“ errichtet.

      Es existieren in allen Bundesländern regionale Anlauf- und Beratungsstellen, die die im jeweiligen Bundesland lebenden ehemaligen Heimkinder bei der Antragstellung zur Geltendmachung von finanziellen Leistungen aus dem Fonds unterstützen. Die Frist zur Antragstellung wird zum Ende des Jahres 2014 auslaufen.

      Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

      1. Wie viele Anträge auf Entschädigung aus dem Fonds wurden in Rheinland-Pfalz insgesamt gestellt?

      2. Wie viele dieser Anträge wurden positiv beantwortet und wie hoch waren die durchschnittlichen Leistungen pro AntragstellerIn?

      3. Wie viele Anträge sind nach Einschätzung der Landesregierung bis Ende des Jahres noch zu erwarten?

      4. Wie hoch ist bei den bewilligten Leistungen der Anteil von Rentenausgleichsleistungen und von Sachleistungen?

      5. Reicht die veranschlagte Gesamtsumme für die Entschädigungsleistungen aus?

      6. Wenn nicht, wird es zu einer Aufstockung des Fonds für ehemalige Heimkinder kommen und in welcher Höhe für RLP?

      7. Beteiligen sich daran auf Bundesebene wiederum zu 1/3 der Bund, die Kirchen und die Länder?

      .

      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Fonds-Auszahlung ( was den »Fonds Heimerziehung-WEST« betrifft ! )

      .

      Martini wrote:

      .
      Beteiligung aller religiösen Täterorganisationen am »Fonds Heimerziehung-WEST« ( Anfang des Jahres 2012 ---- oder seither in Raten ).

      Was die 10 Millionen Gabe der
      DIAKONIE und die 10 Millionen Gabe der CARITAS und sonstigen UNABHÄNGIGEN RELIGIÖSEN INSTITUTIONEN betrifft,

      jede
      diakonische Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung wurde aufgefordert,

      jede
      caritative Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung wurde aufgefordert,

      jede sonstige von
      ORDENSLEUTEN betriebene Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtung wurde aufgefordert,

      nur ungefähr 50.0000 Euro in Sonderabgaben in den Almosentopf »Fonds Heimerziehung-WEST« – bzw. in den 40 Millionen Anteil dieses Topfes der beiden Kircheneinzuzahlen.

      Die
      EVANGELISCHE KIRCHE als solche, selbst, zahlte nur eine Gabe von 10 Millionen Euro.

      Die
      KATHOLISCHE KIRCHE als solche, selbst, zahlte nur eine Gabe von 10 Millionen Euro.

      Das ist alles !!

      Nachkriegsdeutsche säkulare Heimkinder-Zwangsarbeit-Firmen und deren Banken und Fiananzier und sonstige Nutznießer, Ausbeuter und Profiteure in diesen ganzen Angelegenheiten zahlten bisher garnichts !!

      Dies jetzt nur erst einmal generell und als Antwort zur Frage ( Frage 8 ) der Heimopfer derDiakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntalin ihrem Offenen Brief vom 21.10.2014 an diese „Brüdergemeinde“, wiedergegeben @
      http://heimopfer-korntal.de/wp-content/uploads/2014/10/2014-10-21-Offener-Brief-1.pdf sowohl wie auch @ https://dierkschaefer.files.wordpress.com/2014/10/2014-10-21-offener-brief-1.pdf

      .

      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Post was edited 1 time, last by “Martini” ().

      Zitat:
      "15.Wir fordern Sie auf, diesen offenen Brief zeitnah zu beantworten.

      Heimopfer der Kinderheime in Korntal

      Unterzeichner laut beiliegender Unterschriftenliste

      Ansprechpartner:

      Michael Spreng

      Gotlandstraße 4

      72768 Reutlingen"

      Frage Martin, das oben zitierte Schreiben datiert vom 21. Oktober 2014. Hat sich diese Einrichtung dazu geäußert, oder hüllen sie sich noch in Schweigen?

      Was passiert als Nächstes?
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses

      OFF TOPIC ---- Beantwortung einer Frage zum Korntaler-Heimopfer-Kampf

      .
      Hallo »brötchen« / Reiner

      Weil Du gefragt hast (im vorhergehenden Beitrag) ----- und auch für alle anderen, die es interessiert …

      Es gibt hier in unserem
      HEIMKINDER-FORUM.DE einen Thread, der sich »Korntal-Münchingen Hoffmannshaus ----- Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal.« benennt

      und der hier zu finden ist @
      http://heimkinder-forum.de/v4x/index.php/Thread/890-Korntal-Münchingen-Hoffmannshaus/?postID=446664#post446664

      Dort habe ich vorgestern, unter anderem, folgenden Beitrag getätigt

      Martini wrote:


      Für ehemalige Heimkinder, die damals als Kinder oder Jugendliche in der evangelischen »Kinderhölle Korntal« der »Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal«, in Korntal-Münchingen, in Baden-Württemberg, untergebracht waren, stehen jetzt auch die folgenden Internetangebote zur Verfügung:

      http://www.heimopfer-korntal.de/ ( sehr detailliert ! )


      http://www.opferhilfe-korntal.de/

      .

      Über ein detailliertes Index auf dieser Seite, unter dem Menü-Punkt »Archiv« @ http://heimopfer-korntal.de/archiv/ wird alles bezüglich dem Korntaler-Heimopfer-Kampf immer genau festgehalten.

      Und hier, unter »
      Antwort auf den öffentlichen Brief« >>> »Antwortbrief Brüdergemeinde« @ http://heimopfer-korntal.de/wp-content/uploads/2014/11/Antwortbrief-Brüdergemeinde.pdf findest Du auch die Antwort der »Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal« auf denOffenen Briefder Korntaler-Heimopfer.

      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Fonds-Auszahlung ( was den »Fonds Heimerziehung-WEST« betrifft ! )

      .
      Ein gewöhnlich ziemlich gut informiertes Ehemaliges Heimkind, Wolfgang Bahr, aus Kassel, in Hessen, bestätigt ebenso, dass der »Fonds Heimerziehung-WEST« leer ist und bisher nicht aufgestockt worden ist.

      Siehe Medienbericht vom Di. 02.12.2014 @
      http://www.hna.de/kassel/stadt-kassel/ehemalige-heimkinder-hoffen-entschaedigung-4499071.html ( Was mich persönlich stört, jedoch, ist, dass auch hier in diesem Medienbericht wieder von „Entschädigung“ gefasselt wird ).

      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Post was edited 1 time, last by “Martini” ().

      die meldung für sich betrachtet, stimmt so. aber sie schafft verwirrung. deshalb noch mal der ausdrückliche hinweis, dass die anmeldefrist bis zum 31. 12. 2014 läuft. alle eingehenden anmeldungen werden dann auch berücksichtigt. niemand sollte sich von der tatsache abschrecken lassen, dass der topf im augenblick leer ist. die geldgeber wissen längst, dass sie hier nachlegen müssen. aus der nummer kommen sie nicht raus.
      Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin zurecht finden.

      (Albert Einstein)
      ich weiß, wäre nur nett, martini würde den zusätzlichen hinweis geben, dass trotz leerer kassen die kontakte mit der zuständigen RAB bis 31. 12. 14 angenommen werden.
      so könnten irritationen vermieden werden.
      Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin zurecht finden.

      (Albert Einstein)

      Fonds-Auszahlung ( was den »Fonds Heimerziehung-WEST« betrifft ! )

      .
      Wie oft soll ich es noch wiederholen ?

      Martini wrote:

      .

      Martini wrote:

      .
      Alle paar Tage berichten sie, einzelne Medien irgenwo in Deutschland, dass die Antragstellungsmöglichkeit für Heimerziehung-Betroffene / Heimerziehung-Geschädigte auf Hilfe aus dem »Fonds Heimerziehung-WEST« um Mitternacht am Mittwoch, 31. Dezember 2014 abläuft. – Nebenbei wird natürlich, genauso von ein und den selben Medien und ihren Auftraggebern, immer wieder von „Entschädigung“ gefasselt und die Tatsache, dass dieser »Fonds Heimerziehung-WEST« eigentlich schon seit langem leer ist, und immer noch nicht aufgestockt worden ist, einfach weiterhin verschwiegen.
      .

      .

      Und wenn ich es bekannt gebe, werde ich dafür angegangen und beschimpft. – Und solche wie meine WICHTIGEN HINWEISE, die genau den Tatsachen entsprechen, werden sogar absichtlich begraben und zugemüllt.
      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Post was edited 2 times, last by “Martini” ().

      Martini wrote:

      Und wenn ich es bekannt gebe, werde ich dafür angegangen und beschimpft. – Und solche wie meine WICHTIGEN HINWEISE, die genau den Tatsachen entsprechen, werden sogar absichtlich begraben und zugemüllt.


      das kann man so nicht stehen lassen ... ich würd es mal umschreiben .... du stellst deine links an den falschen Stellen ein ... und erreichst damit eher das Gegenteil ....warum zb. stellste so nen link nicht mal bei FB ein ...

      ... und wenn man dir ne Tip gibt ..gehst du die Leute an ... und das schon Jahre ... nee ..Jahrzehnte ...war ja schon 2004 so ... so ....

      :dse:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.

      Fonds-Auszahlung

      .

      Martini wrote:

      .
      Für den OSTEN sind all die folgenden Persönlichkeiten vom Lenkungsausschuss dafür verantwortlich solche Fragen zu beantworten:

      http://www.fonds-heimerziehung.de/fonds/fonds-heimerziehung-in-der-ddr/errichter-des-fonds-heimerziehung-ddr/lenkungsausschuss-ddr.html

      Für den WESTEN sind all die folgenden Persönlichkeiten vom Lenkungsausschuss dafür verantwortlich solche Fragen zu beantworten:

      http://www.fonds-heimerziehung.de/fonds/errichter-des-fonds/lenkungsauschuss.html

      Tut mir leid, aber ich, ein Betroffener der in in Australien ansässig ist, weiß die Antwort zum WARUM „der kleckerweisen Verteilung der Fondsgelder an Betroffene“ ebensowenig.

      .

      .
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus

      Abspeisung der Opfer seitens der Täterschaften mehrheitlich und lautstark ABGELEHNT

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun: Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Post was edited 1 time, last by “Martini” ().