kennt jemand das ehemalige kinderheim in Berlin Treptow?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      In Stralau waren um 1955 auch Kinder untergebracht, deren Mütter für einige Zeit ins Krankenhaus mussten und keiner zur Versorgung zu Hause war. Die gingen zur normalen Schule und wer in der Ausbildung war, fuhr zu seiner Lehrstelle.
      Erst später wurde es zum Durchgangsheim, für Kinder und Jugendliche, die dort als 1. Station landeten, bis ein Heimplatz frei war. Ich wurde direkt nach einem Gespräch beim Jugendamt und anschliessendem 4-wöchigen Zwangskrankenhausaufenthalt dort hin gebracht. Am nächsten Morgen ging es dann in den JWH Burg. MAI 1971 waren nur Kinder zum Durchgang dort.
      LG ilona
      Ich wunder mich ja, dass es in diesem Forum auch so ruhig ist, soll es doch das größte Kinderheim der "kurzlebigen Republik" gewesen sein.


      :wayne:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.

      Halavero schrieb:

      Ich wunder mich ja, dass es in diesem Forum auch so ruhig ist, soll es doch das größte Kinderheim der "kurzlebigen Republik" gewesen sein.


      .....war's doch auch. Frag mich doch.

      Viele ehemalige Königsheider (hier im Forum angemeldet- aber nicht aktiv), habe ich an
      "Stayfriend" verwiesen, da sie dort mehr Ehemalige finden als hier.
      Ich bin dort ebenfalls angemeldet. Von meinen 41 Kontakten sind ca 20 ehemalige Königsheider dabei.
      Wenn ich in die Hölle komme....
      .... dann packt der Teufel seine Koffer
      Tja Skorpi, geht mir ähnlich ... frag ich mich nur, warum. Naja ... deshalb grüße ich zum Geburtstag auch Manchmal hier Unbekannte im Heimforum Moritzburg und Gohrisch ...

      Und für neue "Königsheider" .. hier gab es mal eine rege Diskussion, sogar mit einigen Fotos ..mal "im Keller" suchen ...

      :sleeping:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      Was ist eigentlich aus dem Heim - Gelände geworden, weißt du das Skorpi (weil de so fast vor Ort bist).

      Ich bin schon paarmal in der Gegend in der "Neuzeit" langgelaufen, hab es aber noch nicht geschafft, an der vermuteten Lokalität vorbeizulaufen (weiß ja nicht genau, wo es war - man hat es ja nie gesehen, wenn man mit der S-Bahn dort langfuhr hat man zwar die Mauer und die Laubenkolonien gesehen ..aber eben nicht das Heim .... und weiter vorn war ja Baumschulenweg, kewnn ich etwas durch das "Cafe Ulla" ... aus meiner Berliner Zeit ...)

      :wayne:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.
      Aus den Häusern wurden Wohnungen, ebenso soll die neue Schule ein Wohnkomplex werden.
      Die restlichen Gebäude wurden abgerissen. 4Ha Land wurden an den Bezirk zurückgegeben.
      Links am Haupteingang wurde ein Informationszentrum von unseren Verein (Königsheider Eichhörnchen) eröffnet.
      Da die alte Schule unter Denkmalschutz steht, wird sie anderweitig genutzt:
      dort sind Teile vom Bezirksamt Treptow eingezogen.
      Gestritten wird noch über ein Betonschiff, da es in Eigeninitiative ehemaliger Heimkinder gebaut wurde.
      Dort sollte eigentlich ein Spielplatz für die jüngeren Gruppen entstehen.
      Wegen Lärm während der Schulzeit, wurde aber ein Spielplatz ans andere Ende des Geländes gebaut.
      Nur das Schiff blieb wo es ist.
      Wenn ich in die Hölle komme....
      .... dann packt der Teufel seine Koffer
      ... vielleicht komm ich im Sommer mal wieder zu nen größeren Spaziergang ... so von Adlershof bis Treptow oder Alex bis Schöneweide .... und dann da vorbei ...

      :wayne:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.