Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Theo, laß bitte herrn Witti aus dem Spiel, der hat mit dieser Sache hier eigentlich garnichts zu tun.

      Du möchtest Verständnis für Dein Handeln in früherer Zeit? Dann haben das auch andere verdient, denn was wir wissen, ist eigentlich, dass wir nichts wissen, sondern nur mutmaßen und verurteilen. Und das steht uns nicht zu.

      Theo-Matthias schrieb:

      Auf Grund der subtilen Nötigung seitens Boarduser Martini, sehe ich mich nun meinerseits genötigt, Dinge über mich zu veröffentlichen die ich eigentlich nicht öffentlich machen wollte.



      Hättest Du nicht tun müssen, Theo. Aber okay, nun ist es raus und keiner kann Dir mehr was :D
      Deswegen bist Du kein Anderer als vorher. Was zählt ist das Heute, und nicht das Gestern. :heul_nich: :D
      Im Grunde habe ich die Frage des Martini, dessen Name auch ein Pseudonym ist, genügend beantwortet. Damit wäre eigentlich alles gesagt gewesen.
      Doch wenn ich dann lese, wie arrogant andere User von ihm angegangen werden und wie wieder, (oder noch immer?) über User von ihm Hintergrundinformationen gesammelt werden um sie irgendwie zu verwenden, stellt sich mir die Frage, wie kann man ruhigen Gewissens im Forum nur einen persönlichen Satz schreiben, ohne das dieser von dem Herrn Martini irgendwie und irgendwann missbraucht wird?

      Wie weit geht die Narrenfreiheit dieses Users?

      Schon vor Monaten habe ich einmal gewarnt, zu persönliche Daten hier nicht zu posten, weil ich diese Art des Missbrauchs durch Erfahrung befürchtete. Leider kam damals kaum Reaktion auf.
      Man sollte nicht vergessen, dass hier ein Forum existiert, in dem manche Menschen recht sensible Details von sich posten, um etwas los zu werden. Doch wenn sie die Befürchtung haben müssen, dass mit solchen Angaben Missbrauch getrieben wird, wird es hier bald kaum noch um Heimthemen und der persönlichen Aufarbeitung gehen, sondern nur noch um Staub putzen in der Wüste.
      ich bin geschockt das sich hier ein user ausziehen muss..damit er nicht von einem anderen user ausgezogen wird.
      Ständig verschwinden Senioren spurlos im Internet, weil Sie "ALT" und "ENTFERNEN" gleichzeitig drücken.
      Senioren, die lediglich in den Papierkorb verschoben wurden, kann man notfalls wieder herstellen.

      Warum geht ihr nicht zum äußersten - und sprecht miteinander?

      Martini, du hast diesen Thread begonnen. Wäre es nicht einfach ein feiner Zug gewesen, Ninguno einfach mal persönlich anzusprechen? Ich will keinesfalls hier mit Dreck werfen, aber die Sache so zu beginnen, ist schwierig. Schon alleine das ist das Problem, dass man letztlich den Gesprächspartner nicht sieht. Dadurch geht ein großer Teil dessen verloren, was jemand eigentlich sagen wollte. Wenn es der Rechner hergiebt, solltet ihr vielleicht einmal ein Videogespräch via Skype versuchen. Sich jetzt hier auf beiden Seiten zu ereifern, bringt doch letztlich keinem etwas.

      Wir sind ehemalige Heimkinder - wir sind also erwachsen.
      Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
      einen starken aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
      (Immanuel Kant)

      Der Ziellose erleidet sein Schicksal, der Zielbewusste gestaltet es.
      (Immanuel Kant)

      Allgemeines



      Dieses Forum ist für jedermann zugänglich. Daher ist jedes Mitglied
      verpflichtet, sich an die nachfolgenden Punkte der
      heimkinder-forum.de-Boardregeln zu halten. Das heimkinder-forum.de-Team
      achtet auf die Einhaltung dieser Regeln.


      Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für unsachliche,
      rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge sowie Beiträge, die
      dem Ansehen des Mediums schaden und behält sich vor, diese zu löschen,
      sowie nötigenfalls den Account zu sperren. Du als Verfasser haftest für
      sämtliche von dir veröffentlichte Beiträge selbst und kannst dafür auch
      gerichtlich zur Verantwortung gezogen werden. Beachte daher bitte, dass
      auch die freie Meinungsäußerung im Internet den Schranken des geltenden
      Rechts, insbesondere des Strafgesetzbuches (Üble Nachrede,
      Ehrenbeleidigung etc.) unterliegt. Der Betreiber behält sich vor,
      strafrechtlich relevante Tatbestände gegebenenfalls den zuständigen
      Behörden mitzuteilen.


      Da dieses Forum auf einem deutschen Server liegt, unterliegt es grundlegend dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.


      Menschenwürde, allgemeine Handlungsfreiheit, Gleichberechtigung von
      Männer und Frauen, Diskriminierungsverbote, Glaubens-, Gewissens- und
      Bekenntnisfreiheit, Wissenschafts-, Kunst-, Meinungs-, Presse- und
      Informationsfreiheit und das Recht auf seelische Unversehrtheit. Auf
      diesen Grundrechten bauen die folgenden heimkinder-forum.de-Boardregeln
      auf.


      §1.

      Meinungsfreiheit
      Im Forum herrscht grundsätzliche Meinungsfreiheit. Solange die
      Persönlichkeitsrechte eines anderen Users, geltende deutsche Gesetze
      oder das allgemeine Befinden der Gemeinschaft im Forum nicht berührt
      werden, wird weder gelöscht, verschoben oder bearbeitet.


      1.1

      Werden durch ein Thema oder einen Beitrag diese Boardregeln verletzt,
      schreitet das Team ein. Die Sanktionsmöglichkeiten für einen Verstoß
      gegen dieses Boardregeln reichen von einer Verwarnung bis hin zur
      Löschung des Accountes und liegen ganz im Ermessen des Teams.


      1.2

      Kein Beitrag darf teilweise oder ganz aus politisch extremen und
      propagandistischen oder anderen vergleichbaren Inhalten bestehen, dies
      gilt besonders für Beiträge die den Gesetzen der Bundesrepublik
      Deutschland zuwider laufen. Dabei spielt es keine Rolle, aus welcher
      politischen Richtung der Inhalt des Beitrages stammt.


      1.3

      Das Team hat das uneingeschränkte Recht, den Beitrag eines anderen
      Benutzers zu bearbeiten oder sogar zu entfernen, wenn dies aufgrund des
      Inhaltes angemessen erscheint. Was angemessen ist und was nicht, ist
      temporär die Entscheidung des Teammitgliedes, die vom Team allerdings
      aufgehoben werden kann. Zu jedem editierten oder entfernten Beitrag muss
      eine Begründung über die Funktion "Team-Kommentar" erfolgen, die auf
      den heimkinder-forum.de-Boardregeln beruht, in einem Beitrag eingebunden
      ist und vom User nicht editiert werden kann.


      §2. Auftreten und Verhalten im Forum

      Jedes Mitglied des Forums verpflichtet sich bereits bei seiner
      Registrierung dazu, mit den anderen Mitgliedern zivilisiert umzugehen.
      Dies beinhaltet die Einhaltung der Gesetze der Bundesrepublik
      Deutschland sowie der gängigen Etikette. Insbesondere betrifft dies die
      Vermeidung von Kraftausdrücken, Beleidigungen, Verleumdungen und übler
      Nachrede. Da heimkinder-forum.de eine wichtige Funktion in der
      Neugründung und Aufrecherhaltung der Beziehungen zwischen ehemaligen
      Heimkindern und anderen Mitgliedern hat, ist es erwünscht, dass jedes
      andere Mitglied so behandelt wird, wie man selbst behandelt werden
      möchte.


      2.1

      Von Beleidigungen, Verleumdungen, ehrverletzenden und ähnlichen Aussagen
      jedweder Art gegenüber anderen Benutzern ist abzusehen. Das gilt auch
      dann, wenn diese provoziert werden!


      2.2

      Streitigkeiten, die im Privatleben oder auf anderen Internetseiten
      begründet wurden, dürfen auf heimkinder-forum.de nicht fortgesetzt oder
      anderweitig zum Thema gemacht werden.


      2.3

      Streitigkeiten, die auf heimkinder-forum.de begonnen haben, aber nicht
      im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinverträglichen Diskussion
      stattfinden, sind außerhalb des öffentlichen Bereichs von
      heimkinder-forum.de zu klären. Dafür stehen auf heimkinder-forum.de die
      nichtöffentlichen Funktionen ‚private Nachricht' und ‚e-Mail' zur
      Verfügung.

      Ich hab das mal hier rein kopiert, weil ich denke,
      dass der Text in Australien? nicht bekannt ist.
      Und ich frage mich, was der Postbote MM dort nachts macht?
      Vielleicht sollte er sich ein anderes Spielfeld suchen, denn ich
      fürchte um einen künftig vertrauensvollen Umgang miteinander
      hier im Forum, das ja von Offenheit und Vertrauen zu einzelnen
      Mitgliedern lebt.
      Was treibt einen MM zu solchen öffentlichen Diskussionsbeiträgen?
      Vielleicht sollte ich meine Freunde in Adeleide mal informieren,
      dass es dort einen Mitbürger gibt, der aus der Ferne meint, hier
      permanent Unfrieden stiften zu müssen.

      Wenn Du Streß mit Ninguno hast, dann gibt es PIN, auf denen
      man so etwas vielleicht austragen kann.
      Aber Stasi gemäß hier Beiträge posten, die mir sehr genehme
      Mitglieder bloß stellen, halte ich für infam.
      Ich hab Dir schon mehrfach geschrieben, dass ich
      Deine Kommentare für kontraproduktiv halte.
      Lass es doch einfach und geh Schafe scheeren!

      Ich bin einfach nur noch traurig und sauer!


      Danie
      Mit kleinen Hieben fällt man auch große Bäume (Benjamin Franklin)

      Martini schrieb:

      Sei es mir nun erlaubt, aus gegebenen Anlass, meine eigene heutige "PRIVATE NACHRICHT" an »Theo-Matthias« hier zu veröffentlichen.

      Ist es nicht!

      8.1
      Inhalte aus nichtöffentlichen Quellen dürfen ohne die Zustimmung aller direkt beteiligter Mitglieder nicht veröffentlicht werden.
      Genausowenig wie Realnamen oder andere personenbezogene Daten die von den hier registrierten Mitgliedern nicht freiwillig im Profil angegeben wurden!
      in einem punkt der regeln geht es um menschenwürde.
      menschenwürde ist kein dehnbarer begriff.
      das, was durch den themenstarter ausgelöst worden ist und schäbigerweise auf andere user, die klar ihre meinung äußern, übertragen wird, verletzt die menschenwürde.

      wie muss sich ein user fühlen, der sich genötigt fühlt, einen teil seines lebens hier so offen zu legen aus angst, der themenstarter tut dies auf seine schäbige art und weise.
      @ theo m. fehler im leben zu machen ist eine sache - sie zu korrigieren ist ein zeichen von stärke. :hld:
      xyz


      so, martini, jetzt haben wir uns so um dich gekümmert, den schnuller hast du bekommen. nun :heul_nich:

      Ich könnte heulen vor Wut

      Früher war das immer ein Zeichen, das ich nen Wutanfall bekam. Kennen vielleicht einige von sich selbst.
      Besonders dann wenn man sich so hilflos und ausgeliefert fühlte. Das ist der Moment, wo ich das gefühlt habe, jemand greift in deine innere Unversehrtheit ein.

      Das kostet Kraft und weckt Gefühle von damals im Heim bei seelischer Unterdrückung.

      Nun nichts ist umsonst, und vielleicht verstehe ich ja erst dadurch heute warum der Boarduser Ninguno damals so heftig auf mich reagiert hat, da habe ich nämlich ähnlich gehandelt in einem Threadstreit, allerdings ohne ihn zu googlen und ne Mail zu schicken, aus der hervorgeht ich habe was über dich in der Hand, also Vorsicht usw.

      Ich höre mal besser auf zu schreiben
      Hi Yvonne,natürlich habe ich nichts gegen H.Jacob.
      Meine Aussage bezog sich auf Martini, der Witti und Jacob in seine
      krusen Aussagen einbezog.
      Sicherlich ist Jacob ein ebenso anständiger mensch wie Du und ich.
      Das aber jemand nach Schwefel riechen kann, wenn er sich mit
      dem Teufel einläßt und trotzdem selbst keiner werden muß,möchte
      ich Dir an einem Beispiel erklären;
      Die ansonsten bei mir wohlgelittene Frau Künast war als Gast von Chabad
      zur Chanukka-Feier am Brandenburger Tor eingeladen.
      In einer Kurzansprache an die jüdischen Gäste,
      empfahl sie den Anwesenden sich wie Öl zu fühlen und acht Tage lang zu brennen!!
      Mit Verlaub. Das ist einigen meiner Familienmitglieder geschehen.
      Sie wurden deportiert, getötet und verbrannt. Ebenso die Väter, Brüder,Schwestern,
      Mütter von vielen der anwesenden.
      Nun, die Grundguteste hat sicherlich keinen Hintergedanken bei ihrer-sorry-
      dämlichen Aussagen gehabt. Nichtsdestotrotz sind die Einen zusammengezuckt,
      die anderen waren tief verletzt. Künast ist ja trotzdem keine Neonazistische
      Untäterin, aber gedankenlose teilhabe an Dummheiten sind kritikwürdig.
      So ähnlich sehe ich es auch bei Jacob-Witti ist ein anderer Schnack-wenn er
      sich von Martini und ähnlichen Zeitgenossen instrumentalisieren läßt, muß er
      damit eben rechnen kritisiert zu werden. mehr ist da nicht.

      LG ralph
      Hat lange gedauert - vermutlich durch die Heimerziehung - bis ich begriffen habe, dass ich nie everybodies-darling sein werde, das Dumme daran: ich hatte es trotzdem versucht und die eigene Persönlichkeit dabei fast bis zur Unkenntlichkeit verbogen. Der geneigte, psychologisch vorgebildete Leser ahnt es schon: Ursache wahrscheinlich mangelndes Selbstwertgefühl und Minderwertigkeitskomplexe durch den langen Heimaufenthalt, dazu Vollwaise mit vier, etc, etc.. Immer und überall ein ausgeprägtes Harmoniebedürfnis. Diese Harmonie sollten aber bitte andere Menschen in mein Leben bringen ohne das ich viel dazu beitragen müsste, sie sollten mir auch bitte nicht zu nahe treten nach dem Motto: wasch mich, aber mach mich nicht naß...

      ...das Thema ist durch für mich. Ich kann gut damit leben, dass mich User hier oder Menschen im realen Leben für arrogant und überheblich halten, ich selbst halte mich für konsequent in der Sache, loyal meinen Freunden gegenüber und durchsetzungsfähig...ich gebe Typen hier wie auch im Leben die mich einmal ans Bein pinkelten nie die zweite Chance das nochmal zu tun.

      Martin hat mich in der langen Zeit die wir uns kennen nie ans Bein gepinkelt, ok, es gab Missverständnisse die ausgeräumt werden konnten, keine wirklichen Probleme. Er war immer fair zu mir und hat in der Heimkindersache viele nützliche Hinweise und Links, Artikel und Querverbindungen gegeben die allesamt sehr hilfreich waren...ja ok, es geht auch kürzer, einfarbig und ohne fettgedruckte Wiederholungen, aber Martin ist nicht auf dieser Welt um so zu sein wie wir ihn gerne hätten.

      Die meisten hier sind Heimkinder und schiessen gern mal übers Ziel hinaus. Na und? Mir passiert das und vielen anderen auch. Natürlich bin ich nicht stolz darauf, aber so bin ich...wer es nicht lesen möchte, klickt auf die Ignotaste und Ruhe iss. Jedenfalls verbiege ich mich in diesem Leben nicht mehr...ich muss morgens noch in Ruhe und mit gutem Gewissen beim Rasieren in den Badezimmerspiegel gucken können.
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Theo,
      in einem Beitrag vor mehr als einem Jahr, hatte ich gesagt, daß ich in meinem Leben
      immer ein Suchender war, Ob es maharishi Yogi, die Children of God oder
      Hare Krishna, ich war bei allen dabei im Laufe meiner Jugend. Ich wollte alles andere
      sein, aber kein Katholik und kein Jude.Bin ja mütterlicherseits jüdisch-auch wenn sie
      konvertiert ist, ändert sich nix.
      Also, hätte ich weiter gesucht,statt zu meinen Wurzeln zurückzukehren, wer weiß wohin
      ich mich verirrt hätte.
      Nichts anders hast Du sicherlich gatan: Suchen,suchen,suchen,bis Du Dich (fast)verloren
      hättest. Das nennt sich Leben-nicht Schuld.
      Wenn Du heute Deinen Platz gefunden hast, einen ehrlich erkämpften, keinen von anderen
      "angewärmten", dann ehrt Dich das.
      Wenn Dir jemand das vorwirft-so wie Martini-dann trifft ihn die Schmach,die er Dir anhängen
      wollte, nicht Dich.

      Ralph

      brötchen schrieb:

      Die meisten hier sind Heimkinder und schiessen gern mal übers Ziel hinaus. Na und? Mir passiert das und vielen anderen auch. Natürlich bin ich nicht stolz darauf, aber so bin ich...wer es nicht lesen möchte, klickt auf die Ignotaste und Ruhe iss. Jedenfalls verbiege ich mich in diesem Leben nicht mehr...ich muss morgens noch in Ruhe und mit gutem Gewissen beim Rasieren in den Badezimmerspiegel gucken können.


      Jedem das Seine. man kann nicht Jeden lieben, und man kann nicht Jeden hassen.
      Aber Fairplay sollte schon sein, wenn man sich in einer Gemeinschaft bewegt und da auch bleiben und anerkannt werden möchte.
      Es gibt Dinge, die tut man einfach nicht, und dazu gehört " argumentatio ad hominem " ( das auf eine Person gerichtete argumentieren, bloßstellen und überführen.) Man zweifelt seine Reputation an , und das geht nicht in einem Forum, nicht in einem Heimkinderforum, wo solche Dinge früher zum Alltag gehörten. Es kann Flashbacks geben, es untergräbt das Vertrauen, und niemand wird mehr Privates von sich geben oder sich outen, wie man ja jetzt schon feststellen kann.
      Das kann man per PN tun, aber nicht offen im Forum. Ich sehe das an als blindes Umsichbeißen, egal, wen es trifft.

      Was die Erfahrungen mit M . angeht: wer schon einmal Ziel seiner Attacken war, kann das nie mehr vergessen und auch nicht verzeihen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Mandolinchen“ ()

      Theo-Matthias schrieb:

      Früher war das immer ein Zeichen, das ich nen Wutanfall bekam. Kennen vielleicht einige von sich selbst.
      Besonders dann wenn man sich so hilflos und ausgeliefert fühlte. Das ist der Moment, wo ich das gefühlt habe, jemand greift in deine innere Unversehrtheit ein.

      Das kostet Kraft und weckt Gefühle von damals im Heim bei seelischer Unterdrückung.
      Du hast das sehr gut verständlich ausgedrückt! Genau so war das nämlich mit der empfundenen seelischen
      Unterdrückung, gegen die man ja auch nichts machen konnte, weil Seele sieht man nicht!
      Und dann wird man ins Leben entlassen und muss lernen, mit solchen inneren Verletzungen umzugehen, ohne sich all
      zu weit zu outen. Hat uns niemand beigebracht, so richtig mit unseren Gefühlen umzugehen, höchstens der
      Hinweis, dass ein Junge nun mal nicht zu flennen hat.

      Wut in die richtige Bahn gelenkt, kann sehr hilfreich sein.
      Außerdem zeigt es doch, dass man trotz allem noch zu
      Emotionen fähig ist.

      Und das, was Bons über seine suchenden Jahre geschrieben hat,
      das trifft ja auch bei fast allen Menschen zu.
      Natürlich muss man suchen, um sich zu finden, man muss
      ausprobieren, um zu wissen, warum man sich für oder
      gegen etwas positioniert. Und ich denke, dass die Menschen
      dadurch einen weiteren Horizont bekommen.



      Lg

      Danie
      Mit kleinen Hieben fällt man auch große Bäume (Benjamin Franklin)

      Theo-Matthias schrieb:

      Früher war das immer ein Zeichen, das ich nen Wutanfall bekam. Kennen vielleicht einige von sich selbst.
      Besonders dann wenn man sich so hilflos und ausgeliefert fühlte. Das ist der Moment, wo ich das gefühlt habe, jemand greift in deine innere Unversehrtheit ein.

      Das kostet Kraft und weckt Gefühle von damals im Heim bei seelischer Unterdrückung.

      Nun nichts ist umsonst, und vielleicht verstehe ich ja erst dadurch heute warum der Boarduser Ninguno damals so heftig auf mich reagiert hat, da habe ich nämlich ähnlich gehandelt in einem Threadstreit, allerdings ohne ihn zu googlen und ne Mail zu schicken, aus der hervorgeht ich habe was über dich in der Hand, also Vorsicht usw.

      Ich höre mal besser auf zu schreiben



      Vielleicht wäre es besser gewesen, du hättest die Nerven behalten. Woher wusstest du denn, dass er tatsächlich etwas in der Hand hatte, was er gegen dich hätte ausschlachten können? Erstens blufft er unglaublich gerne, und zwotens hätte er sich spätestens mit solchen Methoden eine eingefangen. Im übrigen kommen solche Unarten bei den wenigsten usern an. Glaubst du, er hätte sich dadurch Freunde gemacht?