Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      herr jacob und witti gehören zu denjenigen, dessen beiträge von martini veröffentlicht werden und dessen aussagen er, martini, teilt. dann dürfen auch beide gleichzeitig genannt werden.
      zu herrn jacob eine bemerkung: herr jacob ist ein sehr engagierter betroffener. man muss ihn deshalb nicht in watte packen. keiner hat einen freibrief.
      xyz

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      Aus dem von mir als Themenstarter am Montag, 29. November 2010, 02:16 speziell eingerichteten Thread »Heimkarriere: 9 Jahre im Kinderheim in Urft (Herman-Josef-Haus) und 7 Jahre in Euskirchen (Erlenhof)« bezüglich der Heimkarriere meines Kontrahenten no name »ninguno« und den Zuständen, die damals in diesen ʹHeimenʹ herrschten ( wie aus verschiedenen Quellen ersichtlich ist ).

      @
      http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/11961-heimkarriere-9-jahre-im-kinderheim-in-urft-herman-josef-haus-und-7-jahre-in-euskirchen-erlenhof/




      Ich zitiere den von mir verfassten Beitrag 21 ( vom Donnerstag, 2. Dezember 2010, 11:07 ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/11961-heimkarriere-9-jahre-im-kinderheim-in-urft-herman-josef-haus-und-7-jahre-in-euskirchen-erlenhof/?#post212868

      Als „Ankläger“ verteidige ich doch nicht die die ich anklage.

      Die können sich selbst verteidigen.

      Ich persönlich bevorzuge es mich für die „Opfer“ einzusetzen – ( und derer sind da viele ! ) – anstatt den „Tätern“ und „Täterorganisationen“ zu dienen.

      Keiner kann etwas anderes von mir verlangen. Das wäre, m.E., überhaupt nicht logisch.

      Jeder Advokat und jeder Anwalt vertritt seine Mandanten, nicht die „Gegenseite“ !

      ________________________

      Betroffene sind die besten Experten“ ( Grünen-Politiker-Anwärter, Jg. 1968, Andreas Lessenich [ GRÜNE, Titz, NRW - 15.07.2010 ] )
      ________________________

      Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )



      Ich zitiere den von mir verfassten Beitrag 23 ( vom Donnerstag, 2. Dezember 2010, 12:43 ) @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/11961-heimkarriere-9-jahre-im-kinderheim-in-urft-herman-josef-haus-und-7-jahre-in-euskirchen-erlenhof/#post212889


      In aller Welt, nur ein Staatsanwalt ( prosecutor ) in einem Kriminalverfahren ist verpflichtet „beide Seiten“ zu beleuchten, also das was gegen den Angeklagten spricht, aber auch das was für ihn spricht ( er darf unter keinen Umständen „Beweismaterial“ verstecken, verschleiners oder unterschlagen; er würde sich sogar strafbar machen, wenn er dies tun würde ! ) !!!

      In jedem Zivilverfahren, in aller Welt, kämpft ein Anwalt nur fürseine Seite“ – es ist sogar „seine gesetzliche Pflicht“, denn nur „seine Seite“ ist „sein Mandant“. And he must do his very best !!!

      Die ganze Sache – „die Heimkindersache“ – hat also, m.E., überhaupt nichts mit jemandes „
      Objektivität“ oder „
      Subjektivität
      “ zu tun.

      Gleichfalls und ebenso, „Heimkinderopfer“ / „Heimopfer“, auch ohne Anwalt, kämpfen für sich, nicht für dieGegenseite!!!


      Besonders als „Betroffener“ oder „Betroffene“, man kann, aber man braucht sich nicht ZU ALLEM äussern.

      ________________________

      Betroffene sind die besten Experten“ ( Grünen-Politiker-Anwärter, Jg. 1968, Andreas Lessenich [ GRÜNE, Titz, NRW - 15.07.2010 ] )
      ________________________

      Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf ‚Landesverrat‘ genannt wird.“ ( Erich Kästner )
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      Ob dem Boarduser »bons« nun mein Informationsmaterial oder das Informationsmaterial von dem Opferjuristen Michael Witti oder das Informationsmaterial von dem ehemaligen Insassen eines Kinderheimes für behinderte Kinder Helmut Jacob zur HEIMKINDERSACHE ’nen „feuchten Furz“ „interessiert“ und ob Boarduser »bons« nun meine Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärungsarbeit und Vorgehensweise in der HEIMKINDERSACHE mit „den Methoden“ „der Nazis“ gegenüber „den Juden“ „im Dritten Reich“ vergleicht, und no name »ninguno« und seine mehrere tausend Beiträge hier im HEIMKINDER-FORUM.DE da jederzeit bevorzugt, und sich andere nun dieser Aussage und den Aussagen von non name »ninguno« generell – und jetzt auch dieser Aussage von »bons« ( in Beitrag 17 ) – anschließen, stört mich die Bohne. Es ist ihr absolutes Recht, wenn sie das unbedingt wollen und sich demgemäß und dementsprechend im Internet verewigen wollen.

      Ich, hingegen, verweise nochmals ausdrücklich auf meine vorhergehenden sachbezogenen Beiträge in diesem hier von mir selbst eingerichteten Thread: »[ a. ] Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« [ b. ] und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?« : Beitrag 1, Beitrag 5, Beitrag 8 und jetzt auch Beitrag 23 ( oben ).

      Ich habe fertig und lasse jeglichen weiteren Dreck, der – ob hier oder anderswo, d.h. also "wo und von wem auch immer" – in meine Richtung geschmissen wird, einfach abprallen.

      Es sagt viel mehr über den Angreifer und Dreckschmeißer selbst aus als über mich ( und auch diese meine diesbezügliche Meinung brauch niemand teilen ).
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von „Martini“ () aus folgendem Grund: Grammatikverbesserung

      Ich verstehe diesen ganzen „Feldzug“ nicht (was jetzt aber tatsächlich daran liegen kann, dass ich nicht alles gelesen habe). Warum ist dir ninguno so wichtig, dass du viel Zeit dafür verwendest, lange Artikel zu verfassen, immer wieder auf alte Beiträge zu verweisen, Zitate zusammen zu tragen usw.? (was sich im Übrigen nicht gerade einfach liest)
      Es gibt doch sicher Sinnvolleres, womit du deine Zeit verbringen könntest? (das ist nicht ironisch gemeint)

      Yvonne G schrieb:

      Lieber Ralph,
      ich würde darum bitten, nicht H. Jacob hier mit einzubeziehen, er hat mit der Auseinandersetzung der beiden nichts zutun.
      Helmut ist ein ehemaliges Heimkind, was sich sehr engariet, gerade für die Belange der behinderten Heimkinder einsetzt und es gehört sich nicht ihn mit Rechtsanwalt Witti auf die gleiche Stufe zu stellen.

      Bitte, bitte!!!

      Sorry hätte mich lieber rausgehalten, aber wer hier gegen H. Jacob sowas schreibt, da werde ich sehr sauer. Schau dir nochmals die Videos der Demo in Berlin an und bildet dir dann eine Meinung über ihn. Bitte Ralph

      Witti ist ein ganz anderes Thema

      schau mal, yvonne, du hast jacob selbst zum thema gemacht. :D
      xyz

      Martini schrieb:

      Ich habe fertig und lasse jeglichen weiteren Dreck, der – ob hier oder anderswo, d.h. also "wo und von wem auch immer" – in meine Richtung geschmissen wird, einfach abprallen.

      Es sagt viel mehr über den Angreifer und Dreckschmeißer selbst aus als über mich ( und auch diese meine diesbezügliche Meinung brauch niemand teilen ).

      ich möchte hier nicht veralgemeinern, aber will das heißen, dass alle die nicht deiner meinung "Angreifer und Dreckschmeißer" sind? Wenn das so wäre, würde ich auch den sinn dieses Threads, aber auch alles was du noch geschrieben hast, nicht verstehen. so richtig nachzuvollziehen ist es für mich sowieso nicht, muß es aber auch nicht!
      Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung auch Ninguno, mit dem ich mich auch schon gefetzt habe. Deswegen ist er aber noch lange kein Dreckschmesser usw. Auch bei den Grünen hat man das Recht auf eine eigene Meinung unabhängig von Vollmer und co.

      Das Du Ningunos Realnamen hier vollständig vröffentlichst hast passt mir auch nicht, denn da muss ich ja Angst haben, das mir das Gleiche passiert, wenn wir mal nicht einer Meinung sind. Das Internet vergisst nie!!!

      Das Du meistens in der dritten Person von Dir Sprichst also Excatedra war früher nur Königen und Päpsten vorbehalten.
      Für das hier und heute ist es aber häufig sehr mühsam das dann zu lesen und dem Sinn nach auch zu verstehen

      Anwaltliche Texte selbstständig zu verändern so hab ich es jedenfalls verstanden ist schon ein starkes Ding.
      Soweit ich das damals verstanden habe ist ja gerade auch Rechtsanwalt Witti eine hoch umstrittene Person, da er Mandantengelder einbehalten hatte die ursprünglich für den Fond jüdischer Zwangsarbeiter gedacht waren. So weit mir bekannt wurde er dafür ja auch rechtskräftig Verurteilt und es wurde ihm von der Rechtsanwaltskammer die Zulassung entzogen..

      Auch das wurde ja von Dir hier nie Thematisiert, sondern darüber wurde einfach hinweg gegangen, und er wird heute hier von Dir immer noch als Opfervertreter angepriesen.

      Auch diese Tatsache stimmt mich nachdenklich. Wahrscheinlich habe ich gerade auch mit Dreck geworfen, aber diesen Dreck habe ich zumindest nicht verursacht. Wer will mir das dann zum Vorwurf machen?

      Ich habe auch fertig!
      Theo Matthias

      xyz schrieb:

      Yvonne G schrieb:

      Lieber Ralph,
      ich würde darum bitten, nicht H. Jacob hier mit einzubeziehen, er hat mit der Auseinandersetzung der beiden nichts zutun.
      Helmut ist ein ehemaliges Heimkind, was sich sehr engariet, gerade für die Belange der behinderten Heimkinder einsetzt und es gehört sich nicht ihn mit Rechtsanwalt Witti auf die gleiche Stufe zu stellen.

      Bitte, bitte!!!

      Sorry hätte mich lieber rausgehalten, aber wer hier gegen H. Jacob sowas schreibt, da werde ich sehr sauer. Schau dir nochmals die Videos der Demo in Berlin an und bildet dir dann eine Meinung über ihn. Bitte Ralph

      Witti ist ein ganz anderes Thema

      schau mal, yvonne, du hast jacob selbst zum thema gemacht. :D
      xyz

      xyz ich hab ihm nicht zum Thema gemacht, sondern Ralph um etwas gebeten, zeigen mein bitte Ralph wohl deutlich oder überliest man dieses Wort gern:-) und dies war mein letztes Wort hier, denn der Platz war ja für etwas anderes gedacht :kks2:

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      Zur Information.

      Mit „D- Forum“ ist das von den »Diakonischen Werken der EVANGELISCHEN KIRCHE IN DEUTSCHLAND« ( in Kurzform »DIAKONIE« ) betriebene Diskussionsforum ( seit ungefähr Ende 2010 nur noch für priviligierte von der DIAKONIE zugelassene Nutzer zur Vergügung gestellt und auf diese beschränkt ), von dem der Australier Martin MITCHELL, auf Veranlassung der Psychologin Erika Tkocz [ Dr. Hans-Siegfried Wiegand’s Vertraute ( Heimkinder-Vertreter am Runden Tisch Heimerziehung OHNE MANDAT ) ! ], am 3. Juni 2010, ausgesperrt wurde --- auch vom Lesen darin ausgesperrt wurde.

      …das „Diakonie-Forum“, einem Diskussions Forum, worin man schon immer uneingeschränkt gegen den Australier, gegen den „Verein ehemaliger Heimkinder e.V.“, gegen etwaige beratende Opferjuristen und gegen Fonds-Boykott-Aufrufer pöbeln durfte und auch weiterhin pöbeln darf.
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Martini“ ()

      Das Dreckwerfen geht munter weiter.

      Auf mich wurde heute von dem Boarduser Martini dahingehend subtiler Druck ausgeübt, Dinge die er sich über mich zusammen gegoogelt hat zu veröffentlichen. Er war im Ningunothread nicht damit einverstanden, dass ich Stellung bezogen habe.


      Auf Grund der subtilen Nötigung seitens Boarduser Martini, sehe ich mich nun meinerseits genötigt, Dinge über mich zu veröffentlichen die ich eigentlich nicht öffentlich machen wollte.

      Ja es ist wahr, das ich von 1985 bis Oktober 1989 einer fundamentalisten Sekte angehörte im Alter von 18 - 23 Lebensjahr.
      Es ist aber auch wahr, das ich ab Januar 1990 massive Medienarbeit in großen Tageszeitungen, Radiostationen und mehrfach im TV gemacht habe und auch in Magazinen wie Stern oder Spiegel usw.

      Damaliger Leiter dieser Gruppe war ein gewisser Terry Jones, der im Jahre 2010 in Amerika den Koran verbrennen wollte.
      Ich habe seit 1989 nichts mehr mit diesen Gruppierungen zu tun und distanziere mich davon sowohl in der Vergangenheit als auch zukünftig

      Ebenfalls war ist das durch meine Medienarbeit ihnen vom Staat die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde und so mit keine Spenden mehr steuerlich absetzbar waren. Dadurch gingen deren Einnahmen drastisch zurück.

      Ebenfalls wurden durch meine Medienarbeit, seitens des Jugendamtes und der Stadt Köln verhindert , das Kinder und Jugendliche einen bereits geplanten Kindergarten und eine Schule besuchen mussten die mit dem fundamentalistischem Gedankengut geprägt gewesen wäre.

      Auch in einem Sorgerechtsprozess habe ich durch Zeugenaussage versucht zu verhindern das ein Kleinkind in dieser Gruppierung durch Aoption hat aufwachsen müssen

      Nochmal möchte ich festhalten, das ich 18 Jahre alt war als ich da rein geraten bin, also gerade aus dem Heim entlassen und es für mich zur damaligen Zeit ne Art Familie war, was es für mich attraktiv gemacht hatte.

      Heute kann ich für mich sagen, ja ich bin Stolz darauf das ich mich deren Gedankengut (Gehirnwäsche) entziehen konnte, was nicht immer einfach war damals. Sowohl meine Freundin als auch ich wurden auf Grund unserer Medienarbeit teilweise massiv bedroht und genötigt

      Damit dieser Mechanismus hier, der von Boarduser Martini, auf mich ausgeübt wird, nicht greif, mache ich das hier so öffentlich.
      Das hatte ich allerdings nich geplant, um so wütender bin ich gerade und muss mich sehr beherrschen nicht die Fassung zu verlieren und hier loszupoltern.

      Falls ihr Fragen habt könnt ihr mich ja fragen. Ich bin nicht erpressbar auch nicht subtil!!!!!

      Theo Matthias mit Wut!!!!!!!
      Martini, du hast mir schon mehrfach empfohlen, mich zunächst einmal gründlich hier einzulesen.

      Aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies wenig nutzen wird, da hier wohl so einige "Leichen im Keller liegen" und das bereits seit Jahren und auf allen möglichen Plattformen, von denen ich nicht einmal wusste, dass es sie gibt/gab.

      Wundern tut mich bei alldem nun aber, weshalb du ausgerechnet auf dieser Seite registriert bist, willst du auch hier die User warnen, ist dieser Streit inzwischen beigelegt? Ganz ehrlich, ich verstehe nur Bahnhof.

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      In Bezug auf den vorhergehenden Beitrag von Boarduser »Theo-Matthias« - Beitrag 34 ( oben ).

      Sei es mir nun erlaubt, aus gegebenen Anlass, meine eigene heutige "PRIVATE NACHRICHT" an »Theo-Matthias« hier zu veröffentlichen.

      .
      *edit

      Kahuna


      8.1
      Inhalte aus nichtöffentlichen Quellen dürfen ohne die Zustimmung aller direkt beteiligter Mitglieder nicht veröffentlicht werden.
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Martini“ () aus folgendem Grund: http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/14396-was-ist-das-problem-des-boardusers-»ninguno«-und-was-ist-sein-problem-dass-er-mit-dem-ehemaligen-heimkind-dem-boarduser-»martini«-hat/#post293988 8.1 Inhalte aus nichtöffentlichen Quellen dürfen ohne die Zustimmung aller direkt beteiligter Mitglieder nicht veröffentlicht werden.

      Zuma schrieb:

      Martini, du hast mir schon mehrfach empfohlen, mich zunächst einmal gründlich hier einzulesen.

      Aber ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass dies wenig nutzen wird, da hier wohl so einige "Leichen im Keller liegen" und das bereits seit Jahren und auf allen möglichen Plattformen, von denen ich nicht einmal wusste, dass es sie gibt/gab.

      Wundern tut mich bei alldem nun aber, weshalb du ausgerechnet auf dieser Seite registriert bist, willst du auch hier die User warnen, ist dieser Streit inzwischen beigelegt? Ganz ehrlich, ich verstehe nur Bahnhof.



      Och, lass mal; das geht schon fast die ganzen drei Jahre so, seitdem dieses Forum existiert. Etwas Konstruktives, womit man wirklich etwas anfangen könnte, kam aus Richtung Australischem Busch noch nie, und es würde mich wundern, wenn das einmal anders würde. Im Klartext: Da hast du nun wirklich nichts verpasst... :rolley: :rolley: :rolley:

      Ich halte mich an den Kodex

      hier keine Mails zu veröffentlichen, aber für Dich gelten wohl Sonderechte!!!

      Bei mir bist Du durch. Dein Versuch Druck auf mich auszuüben auch. Das geht bei mir so nicht. Ich bin auch durch die Hintertüre nicht erpressbar Herr Martini.

      Du wärst bestimmt ein guter Erzieher geworden mit deinen Methoden. Du passt gut zum Witti. Hol den doch zu dir nach Australien.

      Da ist sein Betrug und Raub an dem Geld, das für jüdische Zwangsarbeiter bestimmt war, sicherlich noch nicht so bekannt.
      Oder ihr vertretet die Interessen der dortigen Heimkinder.

      Da gabs doch sicherlich auch Heimkinder. Geht euch da bereichern.

      Wenn ich nen Anwalt brauche dann sicherlich nicht Herrn Witti aus München

      Meine Empfehlung!
      Theo Matthias

      Bitte lest auch Beitrag 34 um den Zusammenhang zu haben.
      Martini, du hast sicher schon bemerkt, dass ich stets höflich bin, ich beleidige niemand, ich achte und respektiere grundsätzlich jeden Menschen.
      Ich muss dir ehrlich gestehen, dass ich diese PN an Theo-Matthias nicht verstehe. Was wühlst du in seinem Leben herum, was geht dich das alles an? Ich kann verstehen, dass er sich dadurch genötigt sah, hier etwas über sich zu erzählen, bevor du es evtl. öffentlich machst. Wenn dich andere User so sehr interessieren, dass du dir extra die Zeit nimmst, etwas herauszufinden, dann behalte dieses für dich, alles andere gehört sich einfach nicht.
      Wohl nahezu jeder Mensch hat etwas in seiner Vergangenheit, auf das er heute wenig stolz ist. Das geht niemanden hier etwas an, für mich ist lediglich entscheidend, was jemand HEUTE hier schreibt. Es gibt auch immer die Möglichkeit, darauf nicht zu reagieren, ja, es nicht einmal zu lesen, so wie man anderen Usern schlicht aus dem Weg gehen kann.
      Du musst auch nicht generell alles auf dich beziehen oder es gar als Angriff werten, oft ist es gar nicht so gemeint oder man interpretiert es einfach falsch. Freundlich nachfragen hat noch nie geschaden. Und vor manchem kann man sich auch schützen, indem man erkennt, dass es Wichtiges gibt. "Slip,slop,slap", das kann man auch auf anderes, als nur die Sonne, übertragen.

      G´Day Mate nach Down Under, geniess das schöne Wetter.

      Martini schrieb:

      Wie willst Du aber jetzt dem Feuer gegen mich, das von dem ( wie er sich selbst nennt ) NRW GRÜNEN Provinzialpolitiker no name »ninguno« ( Andreas ) für welchen Zweck auch immer entfacht wurde, dass Du versuchst weiterhin zu schühren und aufrecht zuerhalten, Einhalt gebieten ? --- oder ist das Gegenteil Dein Ziel ?

      wer anfängt zu zündeln sollte immer mit einem flächenbrand rechnen.

      ach und noch etwas. ich glaube nicht das du hier angst und schrecken verbeiten kannst, auch wenn deine methodik schon sehr sonderbar erscheint. wie man über dich denkt hast du ja jetzt schon zugenüge erfahren. ich weiss, du kannst nicht anders, aber immer gegen die wand rennen kann auf dauer nicht erstrebenswert sein, oder liege ich da falsch?
      anprangern, um rechte kämpfen ist nichts verwerfliches. die persönliche schiene dagegen fährt in den meisten fällen vor dem baum.
      ist nur eine meinung von mir.