Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?


      Nach Boarduser »ninguno«s Kundgebung und Kopfschütteln vom Dienstag, 17. Januar 2012, um 07:37 Uhr ( an anderer Stelle ) habe ich mich dazu entschlossen diesen neuen Thread speziell für dieses Thema einzurichten.


      1. ) Wer ( a. ) von den Boardusern des HEIMKINDER-FORUM.DE und ( b. ) der Internetuser-Community generell, hat etwas dagegen, dass der australische Boarduser / Internetuser »martini« = Martin MITCHELL, »Ehemaliges Heimkind«, privat und öffentlich mitteilt – sich tatsächlich das Recht herausnimmt und herausgenommen hat und sich erlaubt hat mitzuteilen … ? ? ?

      »Ich bin zur Zeit und seit vielen Jahren schon wohnhaft in Adelaide, Süd Australien. Meine täglich Sprache ist Englisch, sodass mir in manchen Gebieten mit denen ich mich nicht täglich in Deutsch beschäftige der deutsche Wortschatz fehlt, sodass es manchmal notwendig und auch einfacher für mich ist ins Englische auszuweichen.«



      2. ) Wer ( a. ) von den Boardusern des HEIMKINDER-FORUM.DE und ( b. ) der Internetuser-Community generell, hat etwas dagegen, dass der australische Boarduser / Internetuser »martini« = Martin MITCHELL, »Ehemaliges Heimkind«, wenn er privat, semi-privat oder auch öffentlich einen von einer Person Namens Helmut Jacob verfassten Text zitiert, mitteilt – sich tatsächlich das Recht herausnimmt und herausgenommen hat und sich erlaubt hat etwas Näheres über diese Person mitzuteilen ? ? ?

      »[] von dem behinderten ehemaligen Heimkind Helmut Jacob im Helmut Jacob Blog []«


      [er selbst, auf seinen insgesamt drei sehr umfangreichen, sehr aufschlussreichen Internetauftritten, stellt sich vor als „ehemaliger Insasse eines Kinderheimes für behinderte Kinder] [ hinzugefügt 17.01.2012, 22:41 ]


      3. ) Wer ( a. ) von den Boardusern des HEIMKINDER-FORUM.DE und ( b. ) der Internetuser-Community generell, hat etwas dagegen, dass der australische Boarduser / Internetuser »martini« = Martin MITCHELL, »Ehemaliges Heimkind«, wenn er wichtige gratis von dem Opferjuristen Michael Witti verfasste Schriftsätze erhält – worin Herr Witti spät abends im Bett sitzend in seiner Eile einen Text zu verfassen, einige Flüchtigkeitsfehler gemacht hat – diese korrigiert, bevor er, Martin MITCHELL, diese Texte seines Freundes weiterverbreitet und solche korrigierten Texte dann, wie völlig angebracht, annotiert ? ? ?

      »Korrekturgelesener und korrigierter Schriftsatz. – Korrigiert von Martin MITCHELL.«



      Boarduser / Internetuser »ninguno« = Andreas [ Nachname bisher den meisten weitgehend unbekannt ], ein GRÜNER Kommunalpolitiker aus Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland, hat etwas dagegen, bzw. kann es nicht nachvollziehen wenn dies geschieht, sogar immer wieder mal im Internet geschieht, und nicht nur einfach mal wieder im Internet geschieht, aber auch ab und zu mal wieder an verschiedenen Stellen im HEIMKINDER-FORUM.DE geschieht und geschehen ist, und er sieht es als „unglaublich“ und „unerhört“ an was der Australier Martin MITCHELL sich da diesbezüglich „leistet“ und „immer wieder fertig bringt“.


      Wer möchte sich nun unbedingt dem Boarduser / Internetuser »ninguno« = Andreas , dem GRÜNEN Kommunalpolitiker aus Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland, diesbezüglich anschließen ?


      Es ist schon jetzt wieder vorauszusehen und durchaus zu erwarten, dass der Boarduser / Internetuser »ninguno« = Andreas, der GRÜNE Kommunalpolitiker aus Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland, jetzt auch diesen hier gerade von Martin MITCHELL verfassten Text zerrupfen wird und dann einige Worte und Phrasen daraus aus dem Zussamenhang reißen wird und GEGEN den Australier zitieren und verwenden wird. Das kann auch der Australier nicht verhindern und es ist ihm auch wirklich völlig scheiß egal.


      Mit von Berlichingenʹschem Gruß

      »martini«
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von „Martini“ () aus folgendem Grund: Buchstabierungsfehlerkorrektur, Satzzeichensetzenkorrektur und Grammarverbesserung an verschiedenen Stellen; ansonsten aber keine bedeutenden Veränderungen.

      Ich bin ja so froh, dass der Boarduser Martini endlich einmal die Frage stellt,, was ich gegen ihn habe und sogar einen eigenen Thread dafür aufmacht. Als höfflicher und ehrlicher Menschen, werde ich auch darauf antworten:
      der Boarduser Ninguno/Andreas hält nichts von dem Boarduser Martini. Er hält ihn für einen Agitator ohne positiv zu sein. Für einen Hetzer, wie der Boarduser Ninguno seit seiner Heimzeit nicht mehr erlebt hat. Ebenso hält der Boarduser Ninguno den Boarduser Martini für einen Schwätzer und Schaumschläger, der andere User dazu animieren möchte, für ihn den Weg zu seiner angestrebten Entschädigung, frei zu schaufeln, weil er selbst dazu nicht in der Lage ist, da seine Vita sich in vielen Teilen widerspricht und dies vor einem Gericht nicht standhalten würde.
      Jetzt will der Boarduser Ninguno aber auch noch mitteilen, wieso er zu diesem Schluss kommt: er Boarduser Ninguno ist ca. 8 Jahre im Internet mit den Heimthemen involviert und war schon in einigen Foren in dem sich auch der Boarduser Martini zeitweise tummeln durfte, bis man ihn sperrte. So durfte der Boarduser Ninguno, zwar nicht unter dem Pseudonym Ninguno, aber unter anderen Namen, um die geballte Martini-Agitation jahrelang mitzuerleben.
      Und wer sich ein bisschen Gedanken macht und zusammen zählen kann, findet so viele Ungereimtheiten in all den Jahren, dass er nur noch wie ich und auch einige andere User den Kopf schütteln kann. Dabei ist das angebliche "nicht gut Deutsch schreiben seit 8 Jahren, oder auch die Zeitverschiebung von 9 Stunden und und trotzdem die alsbaldige Anwesenheit des Boarduser Martini, wenn einer eine Antwort schreibt- egal zu welcher MEZ noch der kleinste Zweifel in all den Jahren.
      Aber ich möchte dem Boarduser Martini auch hier meinen Dank aussprechen, dass er mir durch Eröffnen dieses Thread endlich Gelegenheit gibt, ihm ehrlich meine Meinung zu sagen, ohne das ich in Gefahr laufe, einen anderen Thread dazu zu missbrauchen.
      Vielen Danke.

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      Bezüglich Beitrag 2 - @ »Zuma«

      "that lays in the eyes of the beholder and his or her experiences with the Greens."

      Wenn ich da nur schon einmal an die GRÜNE Antje Vollmer und and den GRÜNEN Josef Philip Winkler denke, wird mir schon schlecht.

      Ihnen beiden - und vielen anderen in ihrer Clique ! - lagen und liegen die Interessen der Ehemaligen Heimkinder ganz bestimmt nicht am Herzen, wenn man sieht was sie uns einbrockt haben in den letzten paar Jahren.

      Andererseits, so wie ich es sehe, tritt »ninguno« [ das ist Spanisch ] eben gerade nicht als „GRÜNER Kommunalpolitiker“ hier in diesem unserem HEIMKINDER-FORUM.DE auf, der er ist, sondern als fortdauernder namenloser Pöbler »niemand« / »keiner« besonders gegen mich.

      Aber Du, »Zuma«, kannst das, und vieles andere mehr, ja nicht unbedingt wissen. Du bist ja neu hier.

      Lese Dich erst einmal vollständig durch so einige Threads hier in diesem unseren HEIMKINDER-FORUM.DE und familierisiere Dich mit so einigen Dingen hier, dann wirst Du wissen um was es hier geht.

      MfG

      »martini«
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.
      Ich muss das auch nicht wissen.
      Viel gelesen habe ich, bevor ich mich hier zu Wort gemeldet habe, aber alles selbstverständlich nicht.
      Dabei ist es bezüglich dessen, was ich angesprochen habe auch unerheblich. Ich gehe richtig in der Annahme, dass sich hinter ninguno weder Frau Vollmer, noch ein Herr Winkler verbirgt? Warum rechnest du ihm also das Verhalten von Menschen an, die lediglich mit ihm in der selben Partei sind, was aber nicht zwangsläufig heisst, dass er alles das gutheißen muss, was diese propagieren. So gesehen ist mir keine einzige Partei in D bekannt, die geschlossen die Interessen ehemaliger Heimkinder vertritt, gleiches trifft auf alle parteilosen Politiker und Bürger dieses Landes zu. Insofern müsstest du zwangsläufig jeden User dieses Forums für das Verhalten zahlloser anderer Menschen verantwortlich machen, die mit diesem irgendwelche Gemeinsamkeiten aufweisen.
      Also, ich kenne euch beide nicht und eure evtl. vorhandenen Probleme miteinander interessieren mich auch realtiv wenig. Bei allen Diskussion sollte man jedoch sachbezogen und fair miteinander umgehen.

      Was ist das Problem des Boardusers »ninguno« und was ist sein Problem, dass er mit dem Ehemaligen Heimkind dem Boarduser »martini« hat ?

      .
      Nicht nur @ »Zuma«, sondern für alle anderen Mitlesenden auch.

      Ich habe das Thema eingerichtet. Meine bisherigen Aussagen in Beitrag 1 ( oben ) und Beitrag 5 ( oben ) sind, m.E., genau sachbezogen zu dem von mir eingerichteten Thema, und ich weiß auch diesbezüglich wovon ich rede. »Ninguno« ist nun mal ein „GRÜNER Kommunalpolitiker“, aber ich beurteile ihn nicht unbedingt für sein GRÜN-sein, sondern für seine Lobhuldigungen in die Richtung bestimmter GRÜNER Personen und Allierte dieser Personen auch anderer Farbe und insbesondere für sein schon lange anhaltendes ekelhaftes Verhalten mir persönlich gegenüber in diesem unserem HEIMKINDER-FORUM.DE und für wie er sich auch generell gegenüber seinen Leidgenossen und Leidgenossinnen in der HEIMKINDERSACHE verhält ( er selbst scheint ja nicht im Heim gelitten zu haben, wie er ja schon mal ab und an hat durchdringen lassen ).
      ––––––––––––––––––––
      Eine Verhandlung oder ein Verfahren ohne QUALIFIZIERTEN juristischen Rechtsbeistand, Recht und Gesetz ist wie ein Gebäude ohne Fundament – ein Kartenhaus.

      Heimkinder appellieren an VATER STAAT und MUTTER KIRCHE Sühne zu tun:
      Ein Denkmal in Musik gesetzt

      Freiheit ist keine Selbstverständlichkeit; sie bedarf ständiger Wachsamkeit.

      Martini schrieb:

      ich beurteile ihn nicht unbedingt für sein GRÜN-sein, sondern für seine Lobhuldigungen in die Richtung bestimmter GRÜNER Personen und Allierte dieser Personen auch anderer Farbe ......... und für wie er sich auch generell gegenüber seinen Leidgenossen und Leidgenossinnen in der HEIMKINDERSACHE verhält ( er selbst scheint ja nicht im Heim gelitten zu haben, wie er ja schon mal ab und an hat durchdringen lassen ).

      Das ist doch eine konkrete Aussage, zu der er Stellung nehmen kann.
      Zunächst einmal ist das hier ein Heimkinderforum und keine Plattform für Wahlkampf. Dann sind mir persönlich die grünen noch tausend mal lieber wie dem Wendehals Oskar seine roten, oder gar die braune Sippe.
      Und wenn wir beim Forum sind Martini, dann hat Ninguno mit seinen rund 4000 Beiträgen zum Foreninhalt und Leben beigetragen. Die kann man lesen, was sich daraus entnehmen und auch mal schmunzeln. Was man von deinen Beiträgen nicht behaupten kann. Das ist wie ein Rosenkranz oder Gebetsmühle. Immer dasselbe ohne neue Aussage oder Inhalt.
      Wenn du mal was über Känguruh schriebst oder weiß der Geier was anderes von Australien erzählen würdest, dann hätten wir alle mehr davon ^^
      Wenn A ein Problem mit B hat, welches A vorgibt ergründen und lösen zu wollen ............
      warum wird dann der Rest des Alphabets mit beansprucht?

      Geht es A darum etwas lösen zu wollen oder geht es vielleicht doch eher darum etwas in die Öffentlichkeit zu bringen, was widerrum für mieses Forenklima sorgen könnte? Wozu soll das dienen und welche Rolle spielen dabei die immer wiederkehrenden Erwähnungen:

      - "namenloser Pöpler"
      - grüner Kommunalpolitiker und benennung des Bundeslandes
      - ninguno ist spanisch ??

      Natürlich hat Ninguno auch das Recht zu schreiben, dass es ihm im Heim nicht so schlecht ging, wenn er das so empfindet. Da ist er nichtmal der Einzigste.
      Es gibt unter den Ehemaligen noch mehr die ihre Heimzeit in relativ solider Erinnerung haben.

      Also Martini, als einen gütigen Versuch der Einigung mit Ninguno kann ich Deinen Thread hier nicht ansehen. Dazu enthält er zu viele höhnische Bemerkungen, die man durchaus auch beleidigend auffassen könnte.

      LG Ines
      Die mich kennen mögen mich - die mich nicht mögen können mich

      Was nicht umstritten ist - ist nicht sonderlich interessant

      :D :D :D
      Lieber User Martini, damit wirste dich abfinden müssen, dass in Deutschland jeder User jede Meinung haben darf, auch wenn sie dir nich gefällt und jeder politischen Partei angehören darf, auch wenn sie dir nicht gefällt, und sich jeden Nick in jeder Sprache aussuchen, auch wenn sie dir nicht gefällt, denn wir müssen ja auch mit Australiern leben und Martinis, ob sie uns nun gefallen oder nicht... :kks2:
      Hi Martini,
      es interessiert mich einen feuchten Furz was Witti oder
      Jakob oder irgendwelche Deiner Mitstreiter so an
      Gedankensülze verbreiten. Was Ninguno sagt,allerdings
      schon. Und das er grüner Politiker ist, empfinde ich persönlich
      eher als Auszeichnung denn als Schmach.
      Deine Didaktik und Deine Gliederung erinnern mich immer an die Zettel an
      Nichtarischen Läden: Kauf nicht beim Juden!

      Bons
      Hätte er früher nur die Steine nicht aufgehoben und sie da liegen gelassen,
      müßten wir uns heute vielleicht nicht mit ihm so viel befassen.

      Danke :hld: das du so kräftig warst und hast sie aufgehoben


      Aber über all wo :verschw: drauf steht ist auch eine :verschw: dahinter
      Lieber Ralph,
      ich würde darum bitten, nicht H. Jacob hier mit einzubeziehen, er hat mit der Auseinandersetzung der beiden nichts zutun.
      Helmut ist ein ehemaliges Heimkind, was sich sehr engariet, gerade für die Belange der behinderten Heimkinder einsetzt und es gehört sich nicht ihn mit Rechtsanwalt Witti auf die gleiche Stufe zu stellen.

      Bitte, bitte!!!

      Sorry hätte mich lieber rausgehalten, aber wer hier gegen H. Jacob sowas schreibt, da werde ich sehr sauer. Schau dir nochmals die Videos der Demo in Berlin an und bildet dir dann eine Meinung über ihn. Bitte Ralph

      Witti ist ein ganz anderes Thema