Bräunsdorf, Martin-Andersen-Nexö

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Moin Michel, harter Tobak was Du schreibst, aber sicher die Wahrheit. Ich weiß nicht warum ich diese sehr schlimme Seite vom Heim nicht mitbekommen habe. Vielleicht liegt es daran das ich mich verbal wehren konnte, vielleicht auch daran das man in mir Veränderungen zum positiven sah und somit das Ziel erreicht war/wurde. Auch ich bin damals aus dem Heim entwichen und wollte dem allen entfliehen. Aber wohin? Am abend waren wieder wieder drin, ein Dorfbulle hat uns beim Trampen auf der für Fußgänger falschen Fahrbahnseite erwischt. Beim zweiten mal fragte er nach unseren Ausweisen...
      Mein Elternhaus war auch nicht gerade das sozialistische Vorzeigeprojekt. Alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern, im Schichtdienst arbeitend und der Sohn zeigt assoziales Hippimäßiges Verhalten. Es ist schwer die richtigen Worte zu finden Bräunsdorf zu beschreiben. Dieser psychische Druck der dort allgegenwärtig war machte sehr vielen Kindern zu schaffen und sie seelisch kaputt. Nicht umsonst gab es genau so viele Bettnässer wie Epileptiker. Und wenn sie einen auf dem Kiker hatten war es schwer sich aus dem Focus zu befreien.
      Ein einziges mal sollte ich Klassenkloppe bekommen, weil ich mich schützend vor einen kleineren gestellt hatte. Das war unten im Schuhraum beim Schuheputzen. Irgenwie hatte ich dem Anführer gleich zwei Zähne ausgeschlagen, ob mit der Schuhputzbürste oder mit meiner Hand vermag ich nicht mehr zu sagen. Er hat doll geblutet, lag auf der Erde und jammerte um seine Zähne. Ich war so wütend das ich auch noch die Schuhcreme in seinem Gesicht verschmierte. Er hätte im Horrorfilm mitspielen können, wie er aussah. Wie es so ist hatte ich von da an Ruhe und wir wurden sogar fast Freunde. Bei einer Recherche vor einigen Jahren hatte ich ihn im Telefonbuch gefunden, aber kurze Zeit vorher segnete er das Zeitliche. Seine Schwester sagte mir das er nie auf die Beine gekommen ist und nur dem Alkohol zusprach. Er tat mir leid.

      Grüße, Krumi

      Wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      hallo bulldog

      ich weis zwar nicht wie du darrauf kommst das du zu den siegern gehörst aber um es klarer auszudrücken meine ich hr.schnell der das lied des siegers singt .nicht weil er ein sieger ist; sondern immer bei ihnen sizt"(das ist symbolich gemeint).ich glaubte zwar das das verständlich geschrieben war aber ich hoffe diesen irrtum nun aufgeklärt zu haben .mfg michel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „michel“ ()

      hallo nochmal

      um nochmal meien zorn zuerklären ,es geht hier nicht darum irgendwelche verfehlungen anzuklagen die machen wir alle und ich zuhauf.
      es geht hier darum was ich von einem pedagoken erwarten kann.>> und wenn ein solcher sieht das schutzbefohlene mishandelt und in psychische ausnahme situationen gebracht werden,die sie allein garnicht bewälltigen können<< das er soviel arsch in der hose hat dann auch regulierend einzugreifen und zwar in der situation und nicht erst wenn es keiner mehr sieht, auch gegen seine arbeitskollegen den das ist seine aufgabe und wenn er das nicht kann dann ist er fehl am platz und lange nicht so gut wie er vorgibt zu sein.wir waren kinder und keine monster,. mfg michel
      hollo michel du fragst mich wie ich darauf komme ? du mußt doch wissen was du geschrieben hast. gestern 17:29 ; 3 . zeile, beitrag 4 _zietat deiner worte ; wenn ich hier lese der hätte sich für jemand eingesetzt,der singt das lied des siegers: und ich kann mit sicherheit sagen das ich mich vor u.für niemanden krumgemacht habe.achte bitte auf deine wortwahl u.piss nimanden ans bein den du nicht kennst.denn wir haben alle gute und schlechte scheiße erlebt u.durchgemacht. gruß g.
      lass deine dummen komentare wenn du zu doof bist den sinn meiner worte zu kapieren dann hole dir rat und fang nicht an mich zu kritisieren obwohl du keinen grund von mir bekommen hast ,ich kann dir aber einen geben wenn dir das lieber ist .ich habe die ganze zeit unmisverständlich von der erzieherbelegschaft geschrieben und in meiner nachfolgenden nachricht das sogar nochmal erklärt wenn dein spatzenhirn nicht in der lage ist das zu erkennen tut es mir echt leid aber höre auf mich anzugehen .ich bin kein kleiner junge .mfg

      hallo matterhorn

      ich habe gar kein interesse mit irgendwem stress zu haben ,aber warum sagt bzw schreibt bulldog ich soll ihn nicht anpissen ,ich habe in keinsterweise irgend ein insassen kritisiert,oder in diesem zusammenhang auch nur rewähnt , jedoch ist das nicht bei jedem angekommen .es geht hier nicht darum wer wir waren sondern was aus uns geworden ist.ich habe lediglich die rolle von hr.schnell in frage gestellt und dafür habe ich auch meinen grund .
      im übrigen handelt sich bei benshausen um ein normal kinderheim in thüringen in dem ich drei jahre, nach dem ich aus bräunsdorf entlassen wurde,verbrachte .war zwar nicht der hit aber nach bräunsdorf sind die ansprüche sowieso im arsch gewesen.mfg michel

      Schön ist anders

      Hallo Leute.
      Was hier zur Zeit passiert macht mich nachdenklich. Sind wir auf diese Seiten gekommen um Streit zu haben? Haben wir uns angemeldet um uns anzupissen?
      Ich denke nein.
      Ich denke wir wollten alte und neue Freunde treffen und finden.
      Ich denke wir wollen ein Stück Vergangenheit aufarbeiten.
      Ich denke wir wollten Erfahrungen austauschen.
      Ich denke wohl zuviel!

      Ein schönes Wochenende wünscht Euch Krumi


      Wir sitzen alle im selben Boot, erlebten als Kinder große Not. Kaum jemand wird es versteh´n, dieser Schmerz wird nie vergeh´n :flag3d:



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      krumi,
      das war mal eine ansage, die sich bei vielen gleicht. viele deiner gedanken und entscheidungen habe ich damals auch für mich so getroffen und bin nicht einmal schlecht gefahren.
      viele beschweren sich immer nur über die andren ohne mal eier in der hose zu haben, über das eigene nachzudenken - da meine ich noch nicht einmal von handeln - nur denken.
      wenn man jung ist meint man immer die welt verbessern zu müssen. die dinge wie regeln, verantwortung - bitte was ist das. das ist, so glaube ich das recht der jugend und all diese dinge werden seit tausenden von jahren zu der entwicklung des erwachsen werden zählen und sich immer wiederholen. selbst merkt man es erst wenn man zu etwas lebenserfahrung gefunden hat und sich nicht von jedem deppen ein x für ein u vormachen lässt.

      ich glaube das es gut ist, wie es für dich und viele ander gekommen ist. der rest ist ebend etwas länger auf dem pfad der selbstfindung. jeder hat da so seine eigenen prioritäten .

      sonichtso

      empfindlichkeit

      bevor mann empfindlichkeit als schmach verwendet sollte man sich mal gedanken darüber gemacht haben was das ist ,es ist das resultat eines langwierigen entwicklungsprozesses, davor ist stumpfsinn und empfindungslosigkeit .aber wie ihr seht sind die erzieher immer noch gewinner denn sie finden immer noch ihre idioten die für sie die schlacht führen und glauben sie seien besonders inteliegent.zweimaliger versuch einer flucht spricht für sich.wo bitte schön war den das problem dabei ?mann konnte zum haubttor hinaus gehen zur not sogar bis nach freiberg laufen das waren nur 9km,oder hinter der schule über das tor klettern .wir waren 10 jahre und waren länger auf der flucht ,wir wusten auch nicht wohin (9 tage).
      bevor hier jemand kritik an mir übt bitte ich euch vorher die kronologie des geschriebenen zueigen zu machen dann dürft ihr mir meine fehler aufzeigen,davor ist es unter eurer würde und so will ich glauben unter eurem bildungsstand das ihr hier ein beitrag reinstellt der meine emotionen und beweggründe in frage stellt und verunklinft.(für die bildungsferne schicht unter euch-ich habe respekt vor jedem seiner geschichte und möchte niemanden ankreifen ,aber idioten und freche meschen machen nur ärger und können mir gestohlen bleiben.denn rest der sich hoffentlich jetzt angesprochen fühlt lade ich gerne ein mit mir zu komunizieren) .etwas zu mir >>ich bin 42 jahre habe im osten 5jahre im kinderheim verbracht war dann im jugendhaus halle und bis zur wende im straffvollzug in gräfentonna ,wohne seit 1990 in frankfurt am main und habe meine kariere bis vor einigen jahren vortgesezt ,versuche nun irgendwie den glauben an die menschen aufrecht zu erhalten und mit den erfahrungen meines lebens klar zukommen ohne knast und psychatrie .mfg michel

      matterhorn >>du genie<<

      ich glaube du begreifst garnicht was ich schreibe ,sitzt in deiner verwahrlosten bude immer noch mit möbeln aus dem DDR zeitalter und must dein bischen Ego hier aufpolieren,bei menschen denen du wohl nie begnen wirst, weil du im echten leben selbst nur ein versager warst und wohl auch bleibst ,anderst ist für mich dein dummes komentieren, diewerser textpasagen volkommen aus dem zusamenhang gerissen der sich dir wie mann sieht nie offenbaren wird ,zu erklären .aber du lebst einfach ,du merkst nicht viel davon .mfg michel

      michel schrieb:

      aber wie ihr seht sind die erzieher immer noch gewinner denn sie finden immer noch ihre idioten die für sie die schlacht führen und glauben sie seien besonders inteliegent.
      Nabend Michel, ich habe mir die Zeit genommen und Deine Beiträge noch einmal gelesen. Es hat sogar recht lange gedauert weil sich einiges echt schwierig liest. Ich möchte versuchen Deinen Groll zu verstehen, welcher sich, so wie ich den Eindruck bekommen habe, nicht nur gegen Erzieher wendet. Wen oder was meinst Du zum Beispiel im obigen Zitat? Du schreibst das Du jedem Menschen Respekt zollst, oben steht das ganze Gegenteil. Ich hoffe Du bist so intelektuell und verstehst mich jetzt nicht falsch. Ich lasse mich gerne auf Diskussionen ein, gehe aber von einem gewissen Niveau derer aus.
      Mit freundlichen Grüssen, Krumi



      Bräunsdorf -Treffen 2019
      24. - 26. Mai 2019









      michel schrieb:

      ich glaube du begreifst garnicht was ich schreibe ,sitzt in deiner verwahrlosten bude immer noch mit möbeln aus dem DDR zeitalter und must dein bischen Ego hier aufpolieren,bei menschen denen du wohl nie begnen wirst, weil du im echten leben selbst nur ein versager warst und wohl auch bleibst ,anderst ist für mich dein dummes komentieren, diewerser textpasagen volkommen aus dem zusamenhang gerissen der sich dir wie mann sieht nie offenbaren wird ,zu erklären .aber du lebst einfach ,du merkst nicht viel davon .mfg michel

      du rühmst dich doch auch nur mit flecken deines verhunsten leben
      du gehst mir am arsch vorbei und da intressiert mich bestimmt nicht dein möbiliar
      warum warst du denn in halle und gräfentonna,waren da auch andere wegen ihren möbeln schuld
      versuch mal was über dich zu erzählen ohne den miesen beigeschmack,denn unsymphatisch finde ich dich trotzdem nicht