Bräunsdorf, Martin-Andersen-Nexö

      Hallo Andi und Peter,
      auch als Kleinunternehmer kann man in die Mühlen der Finanzämter geraten,
      meinem Bruder erging es trotz Steuerberater so.
      Und wenn die etwas finden wollen, weil der Staat ja immer das Geld des kleinen Mannes braucht, suchen die solang bis sie fündig werden.Hat meinen Bruder damals ne saftige Geldstrafe eingebracht und damit nen großen Teil seine " Altersrücklagen gekostet, jetzt ist er froh das er seine Selbstständigkeit aufgegeben hat.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peter Heinz“ ()

      Neu

      Hallo Freunde? Nun ist ja bei uns eine Herbstliche Stille eingetroffen. Vor einigen Wochen da waren noch einige im forum, und haben wenigsten einige Zeilen geschrieben. Aber zur Zeit ist mirlich verdammt ruhig ,und ich mache mir Gedanken ,ob die alle überhaupt noch leben . Meistens sind es die selben ,die da Antworten
      JB.Z.W. etwas Schreiben. Ja Freunde ich bin ganz Traurig , denn für mich ist das Forum mein Leben ,und ich möchte es nicht vermissen. Ich kann ja verstehen ,das es bei euch an zeit fehlt, aber einige Grüße ,das wäre nicht zu viel verlangt. Ich war immer der Ansicht,das wir ein GRO?ER HAUFEN sind, aber langsam Vergisst man,das da noch welche zu uns gehören. Ich selbst hab schon ein abgenutzten Finger ,aus dem Blut kommt vor lauter Schreiberei da ich ja nur mit ein Finger meine Geschichten schreibe,und das werdet ihr ja schon gemerkt haben, das die Fingerkuppe schon Platt ist ,an Hand der Fehler.
      Also gegt euch Mühe und gönnt euch mal ein Viertel Stunde, das man weis wer noch amLeben ist.
      Nun kommt der Winter und ich wollte keine Winterreifen kaufen, ich muß ja nicht gerade bei Schnee mit dem Auto fahren. Aber ich habe es mir überlegt ,und mir Allwetter Reifen Bestellt, die ich am Dienstag draufgemacht bekomme, auf Grund ,das ich mit mein Enkel auch bei Schnee mal in n den Vogelsberg Fahre und das mit dem Schlitten . Auf Grund dessen hab ich meine Camping Ausrüstung aus mein Fahrzeug entfernt , zu mal heut das Wetter gnädig war und etwas Sonnenschein brachte. Was macht man nicht alles aus liebe zu den Kindern. Das Kinder Glück ist auch mein Glück , sonst hab ich ja ,außer meiner Tochter niemand , zu dem ich auch noch Schwerhörig bin , und das wir ja nicht mehr besser. Nun mein Enkel ,der ist laut genug, den hör ich auch ohne Hörgerät.
      So Freunde Nun noch vorbereiten,fürs Fernsehen, und hoffen das wir heut die Franzmänner packen. Ich bin ja kein Fußball narr ,aber wenns um die Weltmeisterschaft geht, da bin ich dabei. Oft habe ich mir schon gesagt ,warum bekommt nicht jeder ein Ball, da wäre der ganze streit um den Ball vor bei.
      Nun Freunde ein schönen Abend an euch alle vom Hausgeist Manfredo

      Neu

      Ich bin auch einer der wenigen Schreiber u wie Manfredo mag auch ich keinen Fußball, was mit einem kleinen Traumachen aus dem Heim zu tun hat. I schrieb dazu vor längerer Zeit schon zweimal etwas ausführlicher.

      Winterreifen? Bei der Klimaerwärmung wird man die nicht mehr lange brauchen.

      Allwetterreifen habe i auch drauf aber keine Enkel u ganz ehrlich. Wir wollen auch gar keine u sind froh, unseren Sohn groß bekommen zu haben. Was willst du Kindern hinterlassen heutzutage? Welche Zukunft bitte schön?

      Grüße vom Stern

      Neu

      Ja er lebt noch !!!!!!!
      Grüße aus der Oberlausitz !!!!!
      Karneval hat begonnen ,da ist es immer knapp mit der Zeit
      Häuschen wächst , Schwiegersöhne sind auch am bauen ,da muss der Vati auch immer mit ran !!!!
      Die Oldtimer brauchen auch noch ihre Pflege und und und !!!!!

      Als ich noch arbeiten ging ,hatte ich mehr Zeit aber als nun Fast Rentner ???????

      Manfredo als Entschädigung für meine Schreibfaulheit ,ein Küsschen von unserer Veranstaltung am 11.11.

      Liebe Grüße an alle
      Viola und Harald
      Dateien

      Neu

      Hallo Freunde wie ich Glaube,da hat einer ein Bild mit Salat und Tomaten ins Forum gebracht.So mit mir die Freundschaft Gekündigt. Bei mir hat sich der Magen umgedreht,als ich das sah!Nun nach dem ich mein Magen entleert hatte, war es mir etwas wohler. der Grund, war 1947 in Berlin wo wir oft in die Schräbergärten ,die Tomaten graze grün ,klauten ,und verspeisten . im Jahre 1951 in Bräunsdorf ,zum Nachtessen, gab es 3 kleine Tomaten , die mich richtig anlachten. Ich habe versucht die zu essen ,wo bei es mir so schlecht ging ,das ich sogar Fieber und kurz vor der Gelsucht war ,wo bei ich im Heim Krankenhaus behandelt wurde. Ja seit dem mab ich keine rohen Tomaten. Übringens das Krankenhaus, werden die meisten nur als private Arzt Praxis kennen ,aber zu meiner Zeit war das ein Krankenhaus,was zu den Heim gehörte.
      Ja und Harald ,das Küsschen von Viola nehme ich gern im empang
      Ein Schönen Abend alle Freunde Grus Manfredo

      Neu

      Oh Ja Harald, hab das Bild noch mal genau unter der Lupe genommen , und es scheint mir so, das dies aus ein Holländischer Adelsfamilie stammt .
      So wie ich es sehe,ist es Anschelina DE Not ,also ein Holländdisches Adelsgeschlecht.
      Ich kann mich aber teuschen, den nach meiner Augen Op,hat mein Sehvermögen nachgelassen.Aber Danke für deine Information,wer weis wem ich sonst geküsst hätte.Wünsch euch aber in der Lausitz alles Gute, und Hoffe das ihr nicht eingeschneit werdet

      Neu

      Guten Morgen, Ihr Lieben Bräunis...ich wünsche Euch ein richtig schönes Wochenende. Manfred, Du bist echt der beste Hausgeist aller Zeiten...tolle Beine Deschawü, man könnte neidisch werden ... Peter es ist schön das Du so eisern mit Deinen Bildern bist... Ich hoffe bei mir bessert sich Mal irgendwas, so das es wieder ein bisschen geordneter läuft...aber momentan sieht es nicht danach aus. Bis bald, vergesst mich nicht und macht es Euch richtig schön!

      Neu

      Jenna schrieb vor einiger Zeit schon das es momentan recht turbulent bei ihr zugeht. Bei mir ist es nicht viel anders, und auch ich habe euch nicht vergessen.
      Allerdings ist bei mir, im Gegensatz zu Jenna, ein Ende in Sicht.
      Morgen Mittag kommen die Möbel und danach werden die restlichen (wichtigen) Sachen wieder eingeräumt. Der Maler + Fußboden war Mittwochnachmittag durch, ich habe umgehend meine Schreibtischecke hergerichtet. Natürlich nicht ohne vorher zu fragen, ob der Teppich schon belastbar sei, so frisch nach der Verlegung.
      Gestern habe ich dann eine neue Gardinenstange gekauft und angebracht. Soeben wurde ich fertig mit dem Waschen & aufhängen der Gardinen. Es wird, so pö a pö und Stück für Stück gemütlicher.
      Liebe Grüße an euch, und ganz besonders an Jenna. Es wird... irgendwie, irgendwo, irgendwann.. solange du dran glaubst und beihilfst. ;)










      Neu

      Ihr Lieben...da ich sowieso nicht schlafen kann schreibe ich Euch mal was mich so beschäftigt zur Zeit. Ich weiß gar nicht so richtig wo ich anfangen soll...Also...das Erste was kam war die ärztlich bestätigte Diagnose das meine Mutter Alzheimer hat...okay...das war nun nicht soooo überraschend und es ist auch nichts was mir fremd wäre. Aber bei den eigenen Angehörigen ist es schon noch etwas anders. Unendlich Streit deswegen mit meiner Schwester, die der Meinung war das ich, berufsbedingt dafür prädistiniert, die 24 Stunden Pflege übernehmen müsse wenn es denn soweit ist. Kann ich nicht, mache ich auch nicht. Ich liebe meine Mutter, aber ich weiß was da alles dran hängt. Wenn es soweit ist kommt sie in ein gutes Heim (ja, sowas gibt es :D) und ich werde sie oft besuchen gehen, aber kein Mensch hält auf Dauer eine 24/7 Betreuung eines Alzheimerpatienten durch.
      Weiter im Text...hmmm...ich hab lange mit mir gerungen ob ich Euch das Ganze wirklich schreiben soll...weil Ihr "fremd" seid...aber irgendwie habe ich auch das Gefühl Einige von Euch zu kennen...und ich wurde so herzlich von Euch aufgenommen...also was soll's. Also jedenfalls ging es mir ne ganze Weile schon nicht gut und wie das so ist sind Pflegekräfte die schrecklichsten Patienten und ich wurde dann von meinem Körper gezwungen zum Arzt zu gehen, weil ich mich vor Schmerzen kaum noch rühren konnte...Ende vom Lied war ne OP, bei der Krebs festgestellt wurde...und gleich noch ne OP um den wieder los zu werden. Gestreut hat noch nix zum Glück (soweit feststellbar) aber ich muss häßliches Tablettenkroppzeug nehmen, damit der Schei*dreck auch weg bleibt. Dadurch fühle ich mich oft wie in Watte gepackt und alles wird schwieriger und ich habe das Gefühl ich kann mir beim zunehmen zugucken. Im Hinterkopf habe ich immer den Gedanken was aus meinem Sohn (11) geworden wäre, wenn....
      In dem Maße wie es mir wieder etwas besser ging habe ich dann gleich noch beschlossen das der Erzeuger meines Sohnes gar nichts mehr in meinem Leben zu suchen hat. Es war eh schon Jahre vorbei...aber durch Kind das nen "Vater" braucht...naja...mach ich nicht mehr, weil: "Was Dich nicht glücklich macht kann weg!" Ich habe definitiv keine Zeit mehr Kompromisse zu leben und der Schlüssel zum Glück steckt von innen!
      Auf Arbeit waren alle sehr entsetzt, ich hab am Anfang viele liebe Wünsche usw. bekommen...das wurde weniger...und jetzt geh ich wieder stundenweise und man liegt mir ständig in den Ohren ob ich nicht da Mal länger bleiben oder dort mal einspringen kann. Ich stoße auf Unverständnis an allen Ecken, aber das ist mir egal. Die meisten Menschen sind halt so!
      Es gibt noch so ein paar kleinere Baustellen, die ich aber wegschiebe weil mir zur Zeit noch die Kraft fehlt mich darum zu kümmern.

      Das Ende von dem Ganzen ist nicht absehbar. Aber es kann keiner in die Zukunft sehen, also Shit happens! Ich werde nicht aufgeben, weil nur ich selber mein Leben in der Hand habe. Sicher wird es immer wieder Tage geben die schwarz wie die dunkelste Nacht sind, aber Krebs ist ein Arschloch und Karma rockt alles! In diesem Sinne...danke fürs Lesen und dafür das es Euch gibt! Ihr seid ein richtig toller Haufen!

      PS.: Ansteb...so wie ich zur Zeit aussehe müsste die Eintagsfliege sehr große Flügel haben um in die Luft zu kommen. :D !!!!

      Neu

      Jenna schrieb:

      Das Ende von dem Ganzen ist nicht absehbar.


      Jenna .. Kopf hoch ... Lächeln ... und immer dran denken ...auch Optimismus kann helfen ...kenne nun die Krankheit Alzheimer (in dem Fall Demenz) auch ...(Nachbarn) wo wir erst den Zerfall des Menschen mitbekommen haben ..dann musste meine Frau diese Personen als Krankenschwester pflegen ... naja ..und die Krankheit (Krebs) kennen wir auch ...ja ...beide Elternteile haben es - bestimmt bedingt auch durch ihr Alter - nicht überstanden ..aber hee ...gibt auch zwei Fälle im engeren Familienkreis ...die trotz dieser Krankheit jetzt wieder "gesund" sind ...an diese positive Seite immer denken und glauben ...wir lesen uns noch in 20 Jahren ...

      :hld:
      Wer so offen ist wie ich ..der kann doch nicht ganz dicht sein ..egal wie dicht du bist.. Goethe war Dichter ....

      Gibt dir det Leben einen Puff, da weene keene Träne. Lach dir nen Ast und setz dir druff Un baumle mit de Beene.