Bräunsdorf, Martin-Andersen-Nexö

      genieße deine freiheit, solange es eben möglich ist. ich wünsche dir noch ganz viele schöne erlebnisse und viel spass mit deinen bräunis. es ist immer wieder wohltuend zu lesen und auf deinen fotos zu sehen, wie viel du noch unternimmst. super!
      Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich darin zurecht finden.

      (Albert Einstein)
      Hallo Manfredo, vor dem Sturm auf meine Wohnung hab ich wenig Angst, ob aber mein Sohn Zeit haben wird kann ich noch nicht sagen, er ist beruflich auch am Wochenende viel unterwegs weil er als Sozialarbeiter in einer betreuten Wohneinheit für Jugendliche mit schwerer Kindheit arbeitet und da wird an den Wochenenden oft etwas mit den Kids unternommen. Sollte er also keine Zeit haben werden wir Alten einfach in Ruhe Kaffee trinken und uns den Kuchen munden lassen.
      Ja Peter ich kann das verstehen mit dein Sohn , und ich glaube das er durch deine Erfahrung, auch viel gelernt hat . du wirst ihn sicherlich aus deiner Heim Zeit erzählt haben ,ob nun Schuldig,oder Unschuldig das Eingespert sein im Heim ,das spielt nicht zur Sache .Wichtig ist das er durch deine Erfahrung viel gelernt hat und dadurch sich in seinBeruf besser zurecht kommt.
      Aber was den Kuchen angeht ,da wird bestimmt nichts mehr übrig bleoben , den Peter ist ein guter Esser, aber hat die Eigenschaft nicht dick zu werden. Ja und ich Glaub mir Peter ich bin schon mit Stückchen zufrieden und gesättigt.
      Na jedenfals Freue ich mich das dises so klappt und du uns so freundlich aufnimmst. .


      Nun noch zu mein Erleuteter muß dir doch mal mein Dank Aussprtechen
      .Du hast immer so schöne Tröstende Worte ,die mir einfach Mut machen ,mein Leben so weiter zuführen . Glaub mir ohne euren zutaten wäre das ganze Leben für mich das Ende.
      Also nochmals besten DANK Grus Manfredo
      Hallo Manfred...also, Dich kann kein Alten- oder Pflegeheim gebrauchen. Du bist viel zu umtriebig, bleib Du Mal wo Du bist und mach weiter als Zugvogel...

      Ich muss mal eins loswerden, weil ich das bei Dir wieder gelesen habe, von wegen schuldig oder unschuldig ins Heim gekommen...bereits damals, als ich noch da gearbeitet habe, konnte ich nicht verstehen wie Kinder bzw. Jugendliche dahin kommen. Ich musste ja am Anfang, wenn die Bräunis in der Schule waren, Akten durchlesen die über sie angelegt waren. Unter anderem auch die Berichte der Jugendämter usw. die die Kinder "eingewiesen" hatten. Da standen Dinge drin, von denen ich damals schon nicht glauben konnte das sie stimmen...von Schlägen mit dem Feuerhaken, verbrennen mit Zigaretten, Messerattacken...usw. Wohlgemerkt war dort meist nur erwähnt was die Bräunis zu Hause angestellt hatten, aber nie was sie dahin gebracht hat. Es sei denn die Eltern waren nicht systemtreu, dann waren die natürlich selber Schuld das die Kinder so schrecklich waren und die Kinder mussten erstmal richtige Erziehung kennenlernen.

      Mit der Erfahrung meines bisherigen Lebens frage ich mich inzwischen sehr oft wieviel davon überhaupt wahr war. Aber eins wusste ich schon damals, das kein Kind von sich aus "böse" ist oder wird. Kinder werden dazu gemacht.
      Und kein Kind, egal was es getan hat, hat Bräunsdorf oder ein ähnlich geführtes Heim verdient...ich glaube bis heute nicht das man mit den Methoden die ich dort gesehen habe auch nur ein Kind zu einem besseren Menschen gemacht hat.
      Eins allerdings glaube ich...es gab mit Sicherheit Kinder, die allein da rein sind...die aber dort Kameradschaft, Freundschaft und Vertrauen kennengelernt haben. Leider wahrscheinlich weniger von Seiten der Erzieher aus, sondern untereinander.

      Sorry für den langen Text...ich bin jetzt wieder weg.
      Liebe Grüße an alle...
      Manfred, ich denke schon das der Kuchen für uns reichen wird, werd einfach nen ganzes Blech backen, was bleibt Überraschung !!!

      Und nun zu Dir Jenna,
      als ich in Bräunsdorf war ( von 63 - 66 ) war Manches noch etwas anders,, es gab im ganzen Heim nur einen Fernseher ( im Haus 1 ), Erzieher waren abgesehen von z.B. Handrich ( damals Gruppe 9 ) und Leiter Haus 2 Günther verhältnismäßig human, wo später im Haus 2 die Knastzelle war hatten wir 1965 unsere Wäschekammer der Gruppe 7( durften als " BESTE GRUPPE" in Haus 2 für 1 Jahr im Obergeschoß leben ) drin und es gab nur den großen Speisesaal, da mußte im Gleichschritt hin marschiert werden. Sicher gab es auch Strafen ( zusätzliches Außenrevier reinigen oder auch Ausgangs- oder Urlaubssperren.
      Donnertags ( ab 1965) wurde nach der Schule gearbeitet, da haben wir unser Taschengeld verdienen müssen, ich war zB in der E-Werkstatt, hab Leitungen verlegt usw, etwas was mir später oft von Nutzen war
      Über die "Gründe" unserer Einweisungen würde man heut nicht einmal das Jugendamt informieren, Fakt ist aber das es meist um Scheidungskinder ging, da ersparte man sich einfach den Ärger sich mit intakten Familien anzulegen und wir wurden dann in unseren Heimatorten stets als abschreckendes Beispiel den anderen Kids gegenüber erwähnt
      Und wenn Du schreibst das wir in Bräunsdorf auch Freundschaft und Kameradschaft erlebt haben so kann ich Dir nur Recht geben, außerdem haben wir gelernt selbstbewußter zu werdenw, was uns sicher im späteren Leben geholfen hat
      Guten Abend! Freunde.
      ​Nun das Wetter Heut Vormittag war fabelhaft mit viel Sonne. Aber am Nachmittag, da kam die große Überraschung, mit Blitz ,regen,Sturm und Hagel.
      ​Das Wetter hat spontan abgenommen ,und man mußte schon was dickes rüberziehen ,um nicht zu frieren. Zur zeit ist es wider ruhig am Himmel.
      Nun Jenna 1 auch ich will dir mal beschreiben, wie ich unschuldig ins Kinderheim gekommen bin , und
      im Katholischem Kinderheim beim Baden ,wo ein anderer Junge sagte du hast aber groß Mukis ,was meine Muskeln gemeint waren, worauf ich sagte die sind so groß wie Elefanteneier. Ja das war mein Verhängnis im Heim wo für ich bitter bestraft wurde ,und mit der Äußerung Von der Erzieherin Girol( den Name vergesse ich nie ),du gehörst in ein Erziehungsheim, worauf ich nach kurzer Zeit nach Bräunsdorf kam. das war im Jahre 1947 im spät Herbst. Ja Jenna ich wusste ,das ich beim Betteln ein mal 2 Große Eier von der Fensterbank ,weggefunden hab, die natürlich schlecht waren und in der Pfanne ein faulen Gestank abgaben,woraf mich meine Mutter fast umgebracht hat. Naja Jenna du wirst ja schon den Zusammenhang gelesen haben .Jedenfals ,was meine Unartigkeit waren, die hab ich nur im Heim gelernt ,und das nur von den Betreuern ,die überhaupt keine Ahnung von Kinder Erziehung hatten. Wir wurden Behandelt wie ein Werkzeug uns wurde nur das Pflicht bewuste Ausgeführt und mehr war nicht zu erwarten
      ​das Heist Morgens rein in den Klamotten und abends raus aus den Klamotten. Nun das Beten durfte ja nicht fehlen .Oft haben wir nach unseren Nachtgebet noch heimlich im Bett gebetet, VATER UNS HOSE RUTER REIN INS BETT UND ZU GEDEKT. Manches mal Wurden wir erwischt ,dann gnade Gott 2-3 Stunden Ecke stehen und am ganzen Leib gezittert ,da wir Frohen. Nun Jenna es gibt da noch vieles was ein so in Erinnerung bring.Aber ich wurde auch auch die Behandlung abgehärtet ,so das mir das alles nichtsmehr ausmachte ob Prügel mit der Weiden Rute oder Maulschellen nun mein Sprichwort war immer Keile vergeht Arsch besteht, und so bin ich Heut noch Robust und abgehärtet.
      ​Jetzt noch zu unsere anderen Brauns Ansteht hast du schon dein Urlaub gemacht, den du wollten ja am Gardasee . und Andy nun du hast ja auch noch nichts vom urlaub geschrieben , aber versäumt hast du noch nichts den das Wetter ist ja soglaunenhaft ,das man sich nichts längeres vornehmen kann. Nun Harald der wird sicherlich noch einiges an sein Knusperhäuschen zu tun haben.
      Aber ich wünsche alle Brauns und forenfreunde alles gute und meine Freude ist das Gäste Treffen .
      ​Grus von Hausgeist Manfredo

      Neu

      So, nun hab ich mich mal schnell um die Zutaten für den Kuchen gekümmert damit ich am Samstag zum Backen alles da hab und richtig los legen kann!!!!
      Freue mich bereits auf unser " kleines Bräuni - Treffen !!!
      Übrigens Manfredo, bring Dich mit, das reicht schon, ansonsten hab ich ja Alles und Du brauchst Dir nicht extra noch zusätzliche Ausgaben machen, nimm das Geld einfach für Deine Reiseplanung !!!!!

      Ich wünsche Allen einen angenehmen Donnerstag und einen geraden Weg ins kommende Wochenende!!!!
      Dateien

      Neu

      Peter Heinz schrieb:

      Freue mich bereits auf unser " kleines Bräuni - Treffen !!!


      :traurig3d:
      Ich beneide euch darum.
      Nichts desto Trotz wünsche ich euch schöne gemeinsame Stunden, eine lecker Kaffeetafel und gute Gespräche. Natürlich soll etwas Ausgelassenheit und fröhlich herzhaftes Lachen nicht fehlen.
      Mit diesen wenigen Zutaten werdet ihr euch eine schöne und erinnernswerte Zeit erschaffen.
      Diese wünsche ich euch von Herzen. Ich werde an euch denken, meine Freunde.

      Liebe Grüße an alle Bräunis, euer Fischkopp.









      Neu

      Unser Bräuni-Kamerad und langjähriges Forumsmitglied Proxipony hat heute Geburtstag. :)

      Dazu möchte ich Dir (lieber Spender der edlen Treffen-Biere) ;)
      ganz herzlich gratulieren, dir alles Gute- und vor allem Gesundheit wünschen.
      Lass Dich feiern und genieße das aufregende Leben in Berlin.

      Sonnige Küstengrüße schicke ich dir mit. :titanic: :urlaub:
      Krumi









      Neu

      Drüßt Euch Freunde zur späten Stunde.
      Peter du hast recht mit dem Alter werden ,aber ich schaue schon garnicht mehr in den Spiegel,und so bekomme ich das alter werden garnicht mit . Na ja Spüren tut man das schon ,aber
      wenn ich so durch die Landschaft rausche ,dann bin ich volkommen erlöst und hab meine innerliche Ruhe dabei.
      Auch Freue ich mich auf dem Sonntag wo wir uns ja bei dir treffen wollen . Hoffe das dis ganz gemütlich wird,zu mal unser andere Peter es nicht weit nach hause hat ,und bei mir ist es egal ,den ich hab meine Wohnung dabei.
      Was ich auch schrieg ,under Andy als Spür nase ,das hat sich wider erwisen,denn wer hätte sonst an den beburtstag von
      Prokipony gedacht,( also ich bestimmt nicht ))
      So Freunde noch eine Gute Nacht ,und Hoffen das wir am Sonntag wider Wetter zun verlieben haben.

      ach ja Jenna was macht eigent lich dein Zeh?? ist der wider in Ordnung? Ich Glaube der hat dir den ganzen Urlaub versaut
      So Freunde elles gute bis Morgen grus vom hausgeist Manfredo

      Neu

      Wer kann mich vom Flughafen Stuttgart abholen? :fliegen:
      Solch frisch gebackenen "Herrenkuchen" kann ich mir einfach nicht entgehen lassen...

      Hachja.... ach wär dat schön.
      Ich wünsche euch viel Spaß und bleibende Erinnerungen an euer kleines Bräuni-Treffen. Ich find das toll, das ihr das macht!!!
      Aber widerrum -- Bräunis halt. Die stehen zusammen.
      ;)

      Schöne Zeit allen, Krumi









      Neu

      Hi Krumi,
      wenn man schon so weit in der Ferne wohnt ist es einfach normal sich mit denen, die in der Nähe leben ab und zu zu treffen.
      Der Kuchen würde sicher auch für Dich mit reichen, ist ja nen Blech, Sorte wird aber jetzt nicht verraten, denke mal Manfredo wird morgen das Treffen mit Kommentar und Fotos festhalten und hier kundtun.

      Grüßle
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peter Heinz“ ()