Fondsumsetzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Zielke, sollte ich jemals den Eindruck von "Besonderheit"
      oder "elitär" hinterlassen, wäre ich konsequenterweise
      s o f o r t hier verschwunden.Ich bin ein Gleicher unter
      Gleichen. Zu Deiner Information; ich war sieben Jahre
      in Klausheide und lange Zeit im St.Josefs Kinderheim
      Dülken. Du hast also das Leiden der Welt nicht gepachtet.
      Zu Deinem Beitrag an Erika: Du selbst schriebst, Du wärest dort
      als "Kundschafter" aufgetreten ,how how.
      Danach erklärst Du, daß du das Recht hättest Dich beraten zu
      lassen. Natürlich hast Du das. Aber was denn nun? Als Kundschafter?
      Das impliziert Auftreten unter falschen Vorraussetzungen. Oder als
      hilfsbedürftiger Antragsteller? Dann spielt man mit offenen Karten,
      denn sonst schadest Du allen die nach Dir dort auftreten.
      Ob ich oder andere selbst eine Anlaufstelle aufsuchten-oder suchen,
      mögen Dir "andere" erzählen. Was mich betrifft, geht Dich das nichts an.

      Bons
      Ich begegne fast jeden Menschen mit Respekt,mag es auch nicht, wenn Personen öffentlich abgewertet werden,die man nicht persönlich kennt User Manfred, hatte,nur seine Erfahrungen mit der Anlaufstelle,neutral mitgeteilt. Darin sehe ich persönlich nichts verwerfliches.Was ich aber verwerflich finde, ist die Art,wie wildfremde Menschen, die Manfred nicht einmal persönlich oder überhaupt kennen, auf einmal so abwerten ihm gegenüber reagieren,zumal er ein Neuling hier im Forum ist. Sein Beitrag , die Veröffentlichung seiner Erfahrung in der Anlaufstelle ,kann nicht der Grund für das abwertende Verhalten,sein.

      WAS IST ALSO DIE URSACHE?

      Lg Aiken
      Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines ist ja keines. Doch dieses eine Blatt allein, war Teil von unserem Leben. Darum wird dieses Blatt allein uns immer wieder fehlen.
      Eric
      Und hier noch einer::




      Sie haben eine negative Bewertung von Martini für Fondsumsetzung erhalten. Ihnen werden für die Bewertung 9 Renommeepunkte abgezogen. Kommentar: Das 75-jährige wütenden Kind in Dir sollte einfach mal die Fresse halten. -- Und Du bestimmst nicht was HIER veröffentlicht werden darf. Punkt! Und das ist gut so.

      Ist das nicht süß?
      Immer wieder KEINE Überraschung, denn so ist er wirklich, der " Martini" :D
      Und rechnen kann er auch nicht. :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mandolinchen“ ()

      Aiken schrieb:

      Ich begegne fast jeden Menschen mit Respekt,mag es auch nicht, wenn Personen öffentlich abgewertet werden,die man nicht persönlich kennt User Manfred, hatte,nur seine Erfahrungen mit der Anlaufstelle,neutral mitgeteilt. Darin sehe ich persönlich nichts verwerfliches.Was ich aber verwerflich finde, ist die Art,wie wildfremde Menschen, die Manfred nicht einmal persönlich oder überhaupt kennen, auf einmal so abwerten ihm gegenüber reagieren,zumal er ein Neuling hier im Forum ist. Sein Beitrag , die Veröffentlichung seiner Erfahrung in der Anlaufstelle ,kann nicht der Grund für das abwertende Verhalten,sein.

      WAS IST ALSO DIE URSACHE?

      Lg Aiken

      wie es in den wald schallt, so kommt es zurück, so einfach ist das
      [/color][/b]

      Sie haben eine negative Bewertung von Martini für Fondsumsetzung erhalten. Ihnen werden für die Bewertung 9 Renommeepunkte abgezogen. Kommentar: Das 75-jährige wütenden Kind in Dir sollte einfach mal die Fresse halten. -- Und Du bestimmst nicht was HIER veröffentlicht werden darf. Punkt! Und das ist gut so.

      Ist das nicht süß?
      Immer wieder KEINE Überraschung, denn so ist er wirklich, der " Martini" :D
      Und rechnen kann er auch nicht. :P[/quote]

      du auch? armes mandolinchen :hld:
      Hallo Aiken,

      ich gebe dir recht. Es ist schon ziemlich perfide wenn man mir vorwirft, ich würde durch mein Verhalten andere Ehemalige benachteiligen, ihnen vielleicht sogar Schaden zufügen. Im übrigen gilt mein Versprechen. MM ist berechtigt jederzeit und überall mein Gespräch bei der Anlaufstelle, welches ich ein Zeitdokument nenne, zu veröffentlichen. Denn es spiegelt die derzeitige Praxis wieder und ist fern von jeglicher grauer Theorie. Das Gespräch war konstruktiv und meine ersten Worte waren, dass ich keine Verzichtserklärung unterschreiben werde, sondern mich nur beraten lassen will. Daran habe ich mich gehalten. Eine Geheimhaltungspflicht wurde nicht vereinbart.

      Ich kann Bons und Oerni nur empfehlen sich bei der Anlaufstelle in Hamburg über mein Verständnis von Öffentlichkeit zu beschweren, und gegebenenfalls eine einstweilige Verfügung auf Unterlassung zu erwirken. Große Chancen räume ich ihnen aber nicht ein, und ob sie Ehemaligen damit einen Gefallen tun, sei mal dahingestellt.

      Wie sagte doch Brötchen, hier darf jeder über alles reden [...]

      Ich schreibe hier nicht, um anderen in den Hintern zu kriechen.

      M. Zielke
      Manfred, erst einmal Danke für deinen Post 66, ich bin mir sicher, dass du es gut gemeint hast.
      Aber wenn du dich hier einbringen willst, gerade als Neuer, bleib sachlich. Man sollte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, jeden Seitenhieb zurück zahlen oder sich gar in Sarkasmus verlieren.
      Einer von uns?!

      So schnell wird man mit wenigen Beiträgen einer Gruppe zu geordnet. Welche Gruppen gibt es hier und welche ist denn die Richtige? Bin auch neu hier und auch noch im FI-EHK-Forum. Würde mir wünschen wir alle fänden mehr Mut, den anderen zu akzeptieren, ihn als Mensch zu begreifen und in jedem ehemaligen Heimkind einen von uns zu sehen. Man kann und darf anderer Meinung sein und sollte gerade deshalb auch in der Lage sein eine Kette zu bilden. Wenn wir jedes Glied dieser Kette stärken, selbst dann wenn es anders denkt, handelt oder fühlt, werden wir eine kaum zu sprengende Einheit.

      Rüdiger

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Rüdiger“ ()

      Mandolinchen schrieb:

      Und hier noch einer::




      Sie haben eine negative Bewertung von Martini für Fondsumsetzung erhalten. Ihnen werden für die Bewertung 9 Renommeepunkte abgezogen. Kommentar: Das 75-jährige wütenden Kind in Dir sollte einfach mal die Fresse halten. -- Und Du bestimmst nicht was HIER veröffentlicht werden darf. Punkt! Und das ist gut so.

      Ist das nicht süß?
      Immer wieder KEINE Überraschung, denn so ist er wirklich, der " Martini" :D
      Und rechnen kann er auch nicht. :P
      na dass er Dich älter macht als Du bist ist nicht in Ordnung ;)

      Manfred Zielke schrieb:

      Ich kann Bons und Oerni nur empfehlen sich bei der Anlaufstelle in Hamburg über mein Verständnis von Öffentlichkeit zu beschweren, und gegebenenfalls eine einstweilige Verfügung auf Unterlassung zu erwirken. Große Chancen räume ich ihnen aber nicht ein, und ob sie Ehemaligen damit einen Gefallen tun, sei mal dahingestellt.

      Du Überschätzt -so wie Dein Herr und Meister Martini- Deine Wertigkeit.
      Wie kommst Du eigentlich auf die absurde Idee irgendeine Art von
      Bedeutung zu haben, außer als Mitmensch? Dein Gefasel von Zeitdokument
      mag einem unbedarften Themenfremden vorkommen,als wärest Du sowas
      wie eine wissenschaftliche Kapazität. Aber die gibt es ja schon zu
      Genüge im Gefolge von Martini.
      Im übrigen sei versichert; ich bin absolut schmerzfrei, wenn ich merke, daß man mir
      einen schwarzen Peter zuschieben will. Das funktioniert nicht.
      Und die Opferrolle die Du Dir selbst gerade überziehen möchtest, passt ebenfalls
      nicht. Das mach mal in den anderen Foren, auf denen Du unterwegs bist.

      Bons

      xyz schrieb:

      männer sollten so viel charm besitzen und frauen nicht älter schwameln
      mandolinchen :tschtc:



      Betonung auf Männer.
      Wo kein Mann drin ist, kann auch keiner raus gucken :D


      Taschentuch? Nö, brauch ich nicht. :D
      Kommt immer drauf an, wer es sagt; und bei manchen Leuten ist es eben nur eine üble Duftwolke.
      Also: lieber ein Fläschchen Parfüm, bitte :D
      Im Grunde soll jeder tun oder lassen, was er für richtig
      hält. Aber in den letzten Monaten erfahre ich fast jeden
      Tag etwas neues, manchmal sind diese Dinge kaum zu
      glauben, manchmal scheinen sie etwas verrückt zu sein.
      Aber wenn ich hinterherforsche stellen sie sich als wahr
      heraus. Männer an deren Freundschaft mir was lag, sind auf Abwegen,
      die ich nicht mitlatschen möchte, andere haben mir die Taschen vollgelogen
      und wieder andere zeigen wo sie hingehören.
      Es ist schwer, Wahrheit und Geschichten voneinander zu trennen. Meistens
      aber hat meine Nase recht. Einfach nur Lebenserfahrung, nichts anderes.
      Von daher schwöre ich mir auch jeden Tag auf`s Neue, mein eigenes Ding
      durchzuziehen und mir die Befindlichkeiten anderer Menschen einfach nicht
      mehr anzutun. Immerhin bin ich im Ruhestand und muß mich nicht mehr anscheissen lassen.
      Dann kommt wieder mal etwas von Martin oder einer seiner Schattenboxer und
      alle Vorsätze sind im Eimer. Und prompt bin ich wieder der Junge von der Zeche
      und könnte diesen Martinis, Enten, Sprotten und-ich weiß mehr als er glaubt-Zielkes
      was mit der Kohlenschaufel überbraten.
      Bedauerlicherweise hab ich mich aber an so ein schitt Vornehmleben gewöhnt und
      muß Worte zu Taten werden lassen. Das heißt aber nicht, daß ich unendlich geduldig bin
      und mich hier im Forum zwangsbenehmen will. Ich erkenne meine Schweine am Gang, war
      selbst lange eins. Also, das war jetzt wohl deutlich und klar ausgedrückt. So redet Bons mit
      Martini -Zielke und Konsorten, die Meiersche Vorsicht und Wortklauberei hat da seine
      Grenzen wo solche dummen Spielereien mit mir beginnen sollen.
      Zielke, wenn Du Opfer sein willst, dann hol Dir eine Einstweilige Verfügung gegen Deine
      Dummheit, aber komm mir nicht auf diese Weise. Unter meiner rosa Armanijacke steckt
      ein schwarzes Männerherz, Freund Blase.
      Hallo Zuma,

      auch ich bin mir sicher, dass du die richtige Tonlage getroffen hast, trotzdem bleibt ein schaler Nachgeschmack. Ich weiß ja auch, dass mir niemand etwas ans Zeug flicken will, sondern sich eigentlich alles gegen "Martini" richtet.

      Aber was sind das nur für Leute, die jetzt die Anlaufstellen beschützen wollen, gegen die bösen, bösen Heimkinder? Oerni und Bons lasst euch etwas besseres einfallen oder tauscht euch mehr über PN oder Telefon aus, bevor ihr hier ins Feld zieht.

      Entweder man ist auf der Seite der Ehemaligen oder man fährt einen Kuschelkurs, gesponsert vom AFH. Ich kann mich nicht beim AFH aktiv beteiligen und anschließend zu einer Demonstration aufrufen. Oerni, was willst du eigentlich?

      M. Zielke