Angepinnt Der offizielle Blog für die Heimkinder-Demo in Münster am 10.12.2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Guten Abend zusammen,

      es sind bisher insgesamt ca. 200 Fernsehsender, Radiostationen, Tageszeitungen, Wochenblätter, Nachrichtenmagazine und einzelne Redakteure von unserer Demo in Münster per Mail in Kenntnis gesetzt worden.

      Heute sind weitere 100 Mails an alle die im weitesten Sinne etwas mit der Heimkinderproblematik zu tun haben raus...davon gibts heute Abend bereits die ersten positiven Rückmeldungen.....jaaa, Münster wird eine großartige Geschichte!

      Einige von Euch treffe ich ja morgen nachmittag in Osnabrück. Dort wollen wir auch noch Details besprechen. Der Rahmen für die Demo steht, sogar der Leiter des LWL-Landesjugendamtes wird sich in Münster persönlich anhören was wir auf der Demo zu sagen haben. Auch was die sog. Verzichtserklärung betrifft wird sicher auch in Münster zur Sprache kommen!

      Ich fahre Montag noch nach Münster um vor Ort noch wenige Orga-Fragen abzuklären.

      Schönen Abend

      Brötchen
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Immer die neuesten Infos zu unserer Heimkinder-Demo in Münster hier: heimkinder-demo-muenster.over-blog.de/

      Alles ist soweit - dank Andy's unbezahlbarer Hilfe - an Vorbereitungen abgeschlossen. Wir sind bereit für Münster und die Sprecher auch. Insgesamt 6 ehemalige Heimkinder, davon 3 Frauen, werden in Münster sprechen...Namen und Themen...Anfang der Woche.

      Ohne jeden Zweifel, Münster wird für uns alle ein Erfolg werden, es ist alles bereit für Euch...nur hinfahren müsst ihr selber :D
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Es hat bei den Sprechern für Münster - leider krankheitsbedingt - eine Änderung gegeben, ein Mann weniger, eine Frau dazu :D

      Insgesamt 50 Heimkinder-Shirts sind unterwegs nach Münster, gibt es am Samstag vor Ort.

      Schilder gibts für alle genug...kosten nix.

      Liebe Heimkinder-Geschwister, wir vom Münster-Team freuen uns riesig auf Euch!

      Macht diese Demo zu einem unvergesslichen Erlebnis für Euch!

      Im Namen des Münster-Teams liebe Grüße an Euch Alle!
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Guten Abend zusammen liebe Münster-Demonstranten,

      zurück aus der Wiedertäufer-Stadt mit den neuesten Infos zu unserer Demo am kommenden Samstag:
      Das Wichtigste zuerst! Keine Angst vor schlechtem Wetter. Sollte nicht die erwartete Münsterländer-Sonne scheinen, sondern sollte es regnen oder schneien, kein Problem für uns. Bei unzumutbaren Wetterverhältnissen wird der LWL durch Öffnen der Haupteingangstüren die ins Foyer führen dafür sorgen, dass unsere schütteren Haupthaare trocken bleiben...da passen 500 Leute rein.
      Für Heimis mit Navi: Keine Parkplätze rund um den Hauptbahnhof, aber in unmittelbarer Nähe des LWL. Von dort zu Fuß zum HBF dauert 2 Minuten. Parkplätze: Karlstr., Piusallee, Friedrichstr.1 und Warendorfer Str. 4- 8.
      Treffpunkt ist der Bahnhofvorplatz am Hauptbahnhof Münster, Bahnhofstr.. Ab 12:00 Uhr mittags.

      Alle Heimis, die Schilder(kostenlos) und „Ehemalige-Heimkinder“-Shirts(nicht kostenlos) haben möchten, treffen sich ab 11:00 Uhr am Samstag 20 Meter rechts vom Bahnhof(Bussteig B 3), vor dem Reformhaus Hagemann, Bahnhofstr. 15, nicht zu übersehen. Dort stehen zwei Heimis und teilen aus.
      Ab ca. 13:00Uhr marschieren wir auf dem Gehsteig>Bahnhofstr.>Eisenbahnstr.>Freiherr-vom Stein-Platz 1. Dort sammeln. Es folgen mehrere Redebeiträge von ehemaligen Heimkindern und dem Leiter des LJA im LWL, die Liste steht im Münster-Blog.
      Dann könnten wir den wunderschönen Münsteraner-Weihnachtsmarkt am Prinzipalmarkt mit der Lambertikirche besuchen...auf ein Abschlussgläschen, oder zwei.
      Uns allen wünsche ich unvergessliche Stunden im Kreise von Heimkinder-Geschwistern!
      Bis bald
      R.Klein/Brötchen
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      Letzte Neuigkeiten zur Heimkinder-Demo Münster:

      Heute fast ganzseitiger Artikel im "Westfalen-Blatt" Regioausgabe: Bünde zu unserer Münster Demo. Artikel im Moment noch nicht online.

      Heute Abend Telefoninterview zur Heimkinderdemo mit dem 'Humanistischen Pressedienst!, Berlin-

      Rückmeldungen unserer Sprecher für Münster, alle Beiträge sind in trockenen Tüchern.

      Danke an Andy, Heidi, Kikibo, Sibylle und Gregor für Euren tollen Einsatz!!
      God forbid that I should go to any Heaven in which there are no horses
      gefunden heute in Münsterland Zeitung Donnerstag, 8. Dezember 2011
      u kopiert

      MSLDAH, Nr. 286, 49. Woche
      Protest ehemaliger Heimkinder
      MÜNSTER. Ehemalige Heim-kinder wollen am Samstag in Münster für höhere Entschä-digungen demonstrieren. Der Landschaftsverband Westfa-len-Lippe (LWL) als Träger von Erziehungseinrichtungen müsse für Misshandlungen an Heimkindern in den 50er bis 70er Jahren „Mittel für eine ausreichende Entschädigung" zur Verfügung stellen, heißt es auf der Intemetseite der „Heimkinder-Demo-Müns-ter". Der Landschaftsverband verwies auf beschlossene Ent-schädigungen. Zudem habe der LWL in einer Studie die Missstände aufgearbeitet, sagte Sprecher Markus Fi-scher gestern. Die Demo-Ver-anstalter werfen dem LWL vor, dass eine Bewertung der Heimerziehung als „Unrechts- system“ verwehrt werde. epd