Eilenburg "Ernst-Schneller-Spezi"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      tja backy jahrelang heimkind gewesen gg


      nee leider nich kenne nur die alten papa schulze herr nieme herr kraushaar frau mauritz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „tinchen“ ()

      und ich kenne nur HERRN schulze, herr nieme, herrn kraushaar und KEINE frau mauritz. X( wer war das denn, bitte!!!! :D muss ja erst nach mir gekommen sein, ebenso wie eine gewisse sommerblume. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „axel“ ()

      Ja, das kann sein, dass der nach Dir kam, der war 1985 jedenfalls so mitte 30 und nen ziemlich scharfer Zahn, also ich meine im Sinne von STRENG. Naja - will mal nicht Kotzbrocken sagen, wäre ja beleidigend und wer weiß, wer hie rnoch aufschlägt :D :D :rolleyes:

      Von dem habe ich jedenfalls nen TADEL oder VERWEIS oder so bekommen, weil ich mal eine -durch das Heim gekaufte- gelbe Stoffhose verfärbt habe, damit ich mich überhaupt auf die Straße traue.
      Hatte ja beim Kauf schon gestreikt und der hat sie mir aufgezwungen. Habe ich aber alles schon mal geschrieben - schade, dass das alles weg ist - heul. Die wertvolle Lektüre der backy70 ;( ;( ;( ;( 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „backy70“ ()

      backy70
      ...der hat sie mir aufgezwungen.

      wie? ?( hat er sie dir gewaltsam angezogen? :rolleyes: das tut mir jetzt auch leid, wegen der "wertvollen lektüre". schade ist. X( ich hab das alles noch, nur keinen bock, das hier wieder einzustellen. :D

      ich meinte jetzt aber frau mauritz. :D die frage leider nicht beantwortet ist. X( is aber auch nicht wichtig. wen ich nicht kenne, muss ich nicht mehr kennenlernen. :D manches von damals hätte man besser nicht kennengelernt. trotzdem waren es erfahrungen, die so schlecht nicht immer waren.

      lg, a.
      Original von axel
      backy70
      ...der hat sie mir aufgezwungen.

      wie? ?( hat er sie dir gewaltsam angezogen? :rolleyes: das tut mir jetzt auch leid, wegen der "wertvollen lektüre". schade ist. X( ich hab das alles noch, nur keinen bock, das hier wieder einzustellen. :D

      ich meinte jetzt aber frau mauritz. :D die frage leider nicht beantwortet ist. X( is aber auch nicht wichtig. wen ich nicht kenne, muss ich nicht mehr kennenlernen. :D manches von damals hätte man besser nicht kennengelernt. trotzdem waren es erfahrungen, die so schlecht nicht immer waren.

      lg, a.


      Naja - FAST "gewaltsam angezogen", der hatte den Auftrag mir ne Hose zu kaufen und diese sch.... gelbe Stoffhose war die einzige und da "Einkaufstag" oder wie det hieß nicht sooo oft war (weiß gar nicht - 2x im Jahr) wollte der das über die Bühne bringen. EGAL.

      Die Frage mit Fr. Maritz muss die Tinchen beantworten, weiß ick nix von. Ich weiß eh nur noch 5-6 Namen. VERDRÄNGUNG :rolleyes: :D
      backy70
      ...weiß eh nur noch 5-6 Namen. VERDRÄNGUNG :rolleyes: :D

      mehr sind es auch nich bei mir. X( aber eines ist sicher. meine "lieblingserzieherin" ist nicht hier. ich wiederhole mich jetzt mal: "mit der würd ich noch ein hühnchen rupfen"! [SIZE=7]Hunger hab..[/SIZE] ich habe DAS noch nicht verdrängt! :D

      Schneller-Heim

      Hallo,alle zusammen,
      also die Anbauten wurden so ungefähr 1982 begonnen,das sollten ursprünglich neue Garderoben werden,um sie aus dem Keller zu holen.
      Habe sie nach der "Wende" erstmalig gesehen,häßlich.
      Gegessen wurde in den Gruppenräumen zu meiner Zeit ca. bis 1978/79,
      dann wurde zwischen Haus 6 und 7 rechte Seite ein großer Speiseraum geschaffen,damit man das Essen nicht mehr über den Hof transportieren mußte.Da ging so eine Art DDR-Freitreppe hoch.
      Vorher waren die großen Fenster auf Axels Bild die Gruppenräume mit 5 Tischen,Stühlen und einer Schrankwand ,1 Teppich.Dort wurde gegessen und Hausaufgaben gemacht und sich größtenteils aufgehalten.In der Mitte des Ganges paterre gab es eine Art Klubraum,der etwas gemütlicher ausgestattet war.
      Links Haus1 war in meiner Zeit Wohnhaus für Kollegen.Ich wohnte lange in Haus 2 , 1. Etage rechtes Zimmer zum Innenhof.War mein "Jungfernstübchen".Da ich sehr lange auf Wohnung warten mußte (5 Jahre) war ich "Heiminsasse" und wurde immer "abgeordnet" zum Dienst,wenn mal Kollegen krank waren.Habs aber gern gemacht.
      Die Mädchen in Haus 2 und Umgebung kannten meinen Musikgeschmack (bei den Wänden). Habe damals einen Sternrecorder unter der Hand bekommen, weil ich Beziehungen hatte(Im Musikbereich) unhd fleißig die Disconachtschichten von DT64 aufnahm, um an gute Hits zu kommen.Ich war Rock-und Pop-Fan ,aber auch Schlager,weil ich sie gesungen habe.Uhria Heep, Deep Purples,Beatles,Bee Gees, Pussicats,Janis Joplin, Lead Zeppelin, Stevie Wonder und auch Marianne Rosenberg,Lena Valeitis,Chicago,Eruption,
      Queen,Abba,Phil Collins.... ich hör auf! Aber Disco war genau so meine Welt wie bei den Jugendlichen des Heimes.
      Haus 2 war 8.-10. Klasse Mädchen, Haus 3 war 4.-5.Klasse Jungen, Haus 4 6./7.Klasse Jungen und Haus 5 geradeaus 8.-10. Klasse Jungen.Haus 6 und 7 waren Mädchen und Teil JWH,rechte Seite.Im Gebäude des Aufnahmeheimes war der JWH.Geradeaus hinter Haus 5.
      Nun Pause , nächstes Mal weiter.
      Liebe Grüße sommer53blume :)
      so ungefähr kann ich das bestätigen aber ab 1980 erst gg
      zu meiner zeit war 8.klasse mädchen haus 2 dann war die 8. klasse haus 5 durfte sie ja 2x machen und 9. und 10klasse haus 6 oben bei frau itter das war meine schönste zeit obwohl ich nur die 9. klasse noch besuchen durfte weils dann ab in den jwh ging ;( ;( ;( ;( ;(
      im haus 6 waren wir die grossen das war schon was

      RE: Schneller-Heim

      danke, Hanne, für die auffrischung!!!!!
      sommer53blume
      also die Anbauten wurden so ungefähr 1982 begonnen,das sollten ursprünglich neue Garderoben werden,um sie aus dem Keller zu holen.:)

      ich mal gehört habe bei einem besuch vor ort im letzten/vorletzten jahr, dass die anbauten deshalb gebaut wurden, weil das heim damals aus allen nähten platzte. ;(
      sommer53blume
      Habe sie nach der "Wende" erstmalig gesehen,häßlich..:)

      ich auch erst und war erschrocken, was sie da angerichtet haben. 8o
      sommer53blume
      Gegessen wurde in den Gruppenräumen zu meiner Zeit ca. bis 1978/79,.

      zu meiner zeit, etwas früher, war es auch so. :]
      sommer53blume
      Vorher waren die großen Fenster die Gruppenräume mit 5 Tischen,Stühlen und einer Schrankwand ,1 Teppich.Dort wurde gegessen und Hausaufgaben gemacht und sich größtenteils aufgehalten. In der Mitte des Ganges paterre gab es eine Art Klubraum,der etwas gemütlicher ausgestattet war...:)

      zu meiner zeit hielten sich dort auch die erzieher auf. X( Einen Teppich hab ich dort nie gesehen. X( Man sparte damals sicher auch schon...
      sommer53blume
      ..mein "Jungfernstübchen"....:)

      eine echt scharfe formulierung. =) nie gehört hab, und das von einer ehemal. erzieherin. ;).
      sommer53blume
      Ich war Rock-und Pop-Fan ,aber auch Schlager,weil ich sie gesungen habe.Uhria Heep, Deep Purples,Beatles,Bee Gees, Pussicats,Janis Joplin, Lead Zeppelin, Stevie Wonder und auch Marianne Rosenberg,Lena Valeitis,Chicago,Eruption,
      Queen,Abba,Phil Collins....

      hast du gar nicht an die 40/60 Prozent quote gedacht? ;)
      lG, axel

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „axel“ ()

      Hallo,
      das war ja ne schnelle Antwort,
      ja, ich stehe dazu,warum soll ein Erzieher ,nur aus Berufsgründen, anders sein , als normale Menschen.
      Ich konnte auch nie groß Besuch empfangen,wohnte ja im Heim! Mußte Vorbild sein und am Heimtor war Schluß,sonst hätte ich meinen Besuch in der Leitung anmelden müssen.
      Musik stand nur auf dem Papier 60/40, eingehalten wurde es nicht . Es gab 2 Listen, eine für offiziell ,eine für privat...ha,ha...
      Teppich gabs im Gruppenraum,vielleicht nicht in jedem Haus,war ja auch nur einer.Eine Regalwand diente als Raumteiler für die "gemütliche" Ecke.
      Bis bald... :)
      Hallo,
      nun gibt es ja in Eilenburg ein Archiv und genau daher haben wir eine DVD mit uralt - Dias. Das meiste ist leider so 60ziger/70ziger Jahre also für mich/uns nicht ganz so interessant (außer Papa Schulze in jungen Jahren) aber auf ein paar Bildchen aus den 80zigern bin ich da auch gestoßen. Zum Beispiel großer Appell mit irgendeiner Auszeichnung. Alle ganz schick in FDJ-Hemd und Ricardo Brock als Vorsitzender. Die Singegruppe mit Herrn Schulze ist auch dabei. Übrigends ausgezeichnet wurden:
      Frau Helfer, Frau Kutscher, Herr Quitsch.....
      leider, Jana, sind die Bilder auf der dvd so was von sch..... das glaubste gar nicht. X( immerhin hab ich darauf sogar 2 dias entdeckt, auf denen man mich damals unbemerkt abgelichtet hatte. ich war so was von perplex, als ich mich da als junger bengel auf den dias wiederfand, das glaubste gar nicht. :D

      lG und willkommen, du neue!!! :D
      okay.. =) was positives:

      das heimlied:

      wir sind in unserem kinderheim
      aus ost, west, süden und norden
      in eilenburg ist unser zweites daheim
      wir fühlen uns wohl und geborgen..

      allein ist man schwach ein zerbrechliches rohr
      der leiseste windhauch drückt es schon schief
      vereint sind wir stark
      so wie niemals zuvor
      in unserem glücklichen heimkollektiv

      wir lassen den kopf niemals hängen
      wir geben dem tag ein gesicht
      wir wollen stets vorwärts drängen
      und drücken uns nicht

      war das gestern auch düster und trüb
      auf, die zukunft wird heller
      und er sei dabei unser vorbild
      genosse ernst schneller.....



      ups... die restlichen zeilen sind mir entfallen.... ;)
      sommerblume, weisst du weiter? 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „quintino“ ()

      RE: Schneller-Heim

      Original von axel
      danke, Hanne, für die auffrischung!!!!!
      sommer53blume
      also die Anbauten wurden so ungefähr 1982 begonnen,das sollten ursprünglich neue Garderoben werden,um sie aus dem Keller zu holen.:)

      ich mal gehört habe bei einem besuch vor ort im letzten/vorletzten jahr, dass die anbauten deshalb gebaut wurden, weil das heim damals aus allen nähten platzte. ;(
      sommer53blume
      Habe sie nach der "Wende" erstmalig gesehen,häßlich..:)

      ich auch erst und war erschrocken, was sie da angerichtet haben. 8o
      sommer53blume
      Gegessen wurde in den Gruppenräumen zu meiner Zeit ca. bis 1978/79,.

      zu meiner zeit, etwas früher, war es auch so. :]
      sommer53blume
      Vorher waren die großen Fenster die Gruppenräume mit 5 Tischen,Stühlen und einer Schrankwand ,1 Teppich.Dort wurde gegessen und Hausaufgaben gemacht und sich größtenteils aufgehalten. In der Mitte des Ganges paterre gab es eine Art Klubraum,der etwas gemütlicher ausgestattet war...:)

      zu meiner zeit hielten sich dort auch die erzieher auf. X( Einen Teppich hab ich dort nie gesehen. X( Man sparte damals sicher auch schon...
      sommer53blume
      ..mein "Jungfernstübchen"....:)

      eine echt scharfe formulierung. =) nie gehört hab, und das von einer ehemal. erzieherin. ;).
      sommer53blume
      Ich war Rock-und Pop-Fan ,aber auch Schlager,weil ich sie gesungen habe.Uhria Heep, Deep Purples,Beatles,Bee Gees, Pussicats,Janis Joplin, Lead Zeppelin, Stevie Wonder und auch Marianne Rosenberg,Lena Valeitis,Chicago,Eruption,
      Queen,Abba,Phil Collins....

      hast du gar nicht an die 40/60 Prozent quote gedacht? ;)
      lG, axel
      Hallo,
      @ Axel , das mit dem "Jungfernstübchen" war nicht meine Erfindung. Der Hausmann, Herr Lappux, mußte öfter mein Zimmerschloß reparieren ,weil ich warscheinlich unfreiwillig "Besuch" bekommen sollte, der hat das gesagt.
      Ich wohnte in einem Mädchenhaus,das waren andere Verhältnisse, als in Haus1,wo nur Kollegen wohnten.
      Wenn ich nach 22.00 Uhr Besuch gehabt hätte , mußten die auch auf die sanitären "Anlagen" gehen, da wären sie auf 36 Mädchen im Nachthemd gestoßen, das wäre ja was gewesen!! Dies nochmal zur Erklärung.
      Zum Heimlied:
      Es wurde gedichtet, als wir ein Programm aufgestellt haben, weil unsere Einrichtung ausgezeichnet wurde. In einigen Fällen mag der Inhalt vielleicht zutreffen ,wir wollten Zusammenhalt demonstrieren, aber für die Verhältnisse ist der Text schon manchmal etwas zynisch...
      Es war eine gängige Melodie. Ich hätte aber auch einige Zeilen nicht geschrieben.
      @ Tinchen,
      als Du in Haus 5 warst, wohnte ich schon im Gebirge.Ich kannte es nur als Jungshaus.
      Gruß sommer53blume :)