Aufruf an alle Jugendwerkhöfler u. Heimkinder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      aplaus, aplaus für das wort vom sonntag von ralf weber.

      der uakg, also dein mutterverband für opfer kommunistischer gewalt, regten an, ein zentrales gedenkmal zu errichten.

      ich schicke dir eine tüte gips. bitte machst du davon einen abdruck von dir und schickst diesen an meinen bildhauer.

      du bist schließlich der einzigste, der dafür in frage kommt. wegen deiner verdienste. 4100 torgauer gerettet.

      und mit dummquatschen 100 000 tausend ersaufen gelassen.

      schneller kann man seine verdienste und anerkennung nicht selbst zu nichte machen, als wie du ralf weber.

      meine achtung und anerkennung hast du verloren. du bist kein vorbild mehr.

      im übrigen kannst du strammpeln wie du willst, du wirst robby basler nicht provozieren. auf dein niveau lass ich mich nicht herab. daher ergeht nächste woche die strafanzeige gegen dich, weil ich diese woche einen verein mit zu gründen habe, in dem die mitglieder nicht beleidigt werden.

      für alle user, die sich diesen thread wirklich antun, ich werde auf ralf webers unterentwickelte möchtegernwahrsagereien nicht mehr reagieren, da das nicht meiner klasse entspricht.

      ich denke aber, die user werden ihre intelligenz nicht manipulieren lassen und erkennen, was hier gespielt wird.
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de

      robby basler schrieb:

      daher ergeht nächste woche die strafanzeige gegen dich, weil ich diese woche einen verein mit zu gründen habe, in dem die mitglieder nicht beleidigt werden.
      sowas geht heutzutage auch online, wie ich solche sprüche liebe, da fällt mir ein - was macht eigentlich unsere ENTE, wollten er und seine geflügelten affen mich nicht schon vor monaten sodomieren?

      :rofl3d:

      robby basler schrieb:

      und erkennen, was hier gespielt wird.
      wie du den beiträgen entnehmen kannst haben die user bereits alles erkannt :D

      Kahuna schrieb:

      sowas geht heutzutage auch online, wie ich solche sprüche liebe, da fällt mir ein - was macht eigentlich unsere ENTE, wollten er und seine geflügelten affen mich nicht schon vor monaten sodomieren?

      Was nicht ist, kann ja noch werden,das mit den Sodomieren. :D
      Aber bei allen Disput, was Ente anbelangt, ich mag ihn trotzdem. :thumbsup::
      Egon der Entenliebhaber

      Rolf K. schrieb:

      eins vorweg
      bevor sie mir hier unterstellen,ich hätte sie arsch genannt,dann zeigen sie mir bitte auch die zerpflückte textstelle dazu
      desweiteren haben sie mich in meiner auffassung ihnen gegenüber um vieles gestärkt,viel lärm und nichts dahinter
      Eigendlich sollten wir alle an einen Strang ziehen .Wenn wir mal genau darüber nachdenken ,dann stellt man fest das ,das Urteil der Torgauer uns nicht hilft .Also warum nicht zusammenarbeiten .Ich kann nicht erkennen das es uns zum Nachteil wäre . Nur rumgiften hat noch niemanden geholfen .Also bleiben wir doch bitte bei der Sache . Es ist doch ersichtlich das sich in den letzten Jahren nicht viel für uns getan hat . Ich selber war im D-Heim in Bad-Freienwalde und im JWH .Habe eine Ablehnung erhalten . Wer in Bad -Freienwalde war weiß genau was das bedeutet .Menschenverachtung ohne wenn und aber .

      DEMO- Landesverein Hessen gegründet

      am 29. Mai 2011 wurde der 1. DEMO Landesverein, der Landesverein Hessen gegründet.

      Dies wurde am 1. Juni mit der Eintragung in das Vereinsregister dem Kindertag gewidmet

      Wer sich dafür interessiert auch in seinem Bundesland einen DEMO- Landesverein zu gründen kann sich gerne beim Landesverein Hessen Unterstützung dafür holen. Satzung, Wahlscheine und Anmelde,- Notarkosten werden gesponsert, bei Interesse anrufen unter 069 271 34 731.

      Die Satzung unter: www.demo.byme-magazin.de/7.html

      Die Grundsatzrede: www.demo.byme-magazin.de/2.html
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de

      DEMO- Mitteilung an den Bundestag

      Zur Kenntnisnahme an die Bundestagsfraktionen

      In einem Abstimmungsgespräch zwischen dem Vorsitzenden und dem Beirat des DEMO- Landesvereins Hessen wurden erste Ansatzpunkte zur Artikulation einer vorläufigen Kollektivforderung der ehemals minderjährigen Opfer besprochen.

      Der DEMO begrüßt den Vorschlag der Missbrauchsbeauftragten Christine Bergmann, dass für das Händeln der Opferproblematik sogenannte Clearingkommissionen eingerichtet werden sollten. Ebenfalls begrüßt der DEMO die Aussage von Christine Claus, dass die Sozial- und Familienminister aller Bundesländer des Essener Kongresses, eine Entschädigungslösung aller Heimkinder bis 1. Januar 2012 gefunden haben wollen, und dafür solche Clearingkommissionen einsetzen möchten.

      Abzuwarten bleibt hierzu der parlamentarische Antrag der Bundestagsfraktion der FDP, der nach Aussage des rechtspolitischen Sprechers der FDP, Christian Ahrend, am 9.Mai 2011 in das Plenum überfraktionell beraten werden soll.

      Der DEMO möchte die Bundestagsfraktionen hiermit nochmals darauf verweisen, dass er ein waches Auge darauf hat, dass die vorläufigen Forderungen der Kollektivforderung erfüllt werden müssen.

      Insbesondere benötigt wird eine eigene, für ehemals minderjährige Opfer zuständige Rehabilitierungskammer oder Behörde, die nicht dem Erwachsenenstrafrecht angesiedelt ist, und aus mindestens einen Jugendrichter, einen Opfervertreter und einen Jugendamtvertreter besteht.

      Sie benötigt für die Rehabilitation oder Entschädigung vorab die Aussage einer Clearingkommission, die in Sachen sexueller, körperlicher oder psychischer Gewalt und in Fällen von Zwangsarbeit eine Empfehlung ausspricht.

      Die Clearingkommission könnte im besten Fall von bzw. in psychologischen Tageskliniken im Beisein eines Psychologen, eines Sozialpädagogen und eines Opfervertreters über die Empfehlung beraten. Die Empfehlungen haben direkt nach Vorsprache der Opfer zu erfolgen. Kann die Clearingkommission dem Opfer keine positive Empfehlung auf Entschädigung aussprechen, benötigt das Opfer im zweiten Anlauf Beweismittel über seine Schädigung.

      Mit der Empfehlung der Clearingkommission beantragt das Opfer seine Rehabilitation oder Entschädigungsforderungen bei der Rehabilitationskammer oder Behörde.

      In dem Verfahren dieser Kammer liegt die Beweislast beim Staatsanwalt.

      Die Höhe der Opferrente darf weder die Opfer der NS-Zeit noch die jetzt zu entschädigenden ehemals minderjährigen Opfer aus Heimen, Spezialheimen und Werkhöfen verletzen.

      Der Staat übernimmt die Finanzierung einer zentralen Gedenkstätte, in dem alle Spezialheime, Umerziehungseinrichtungen und Werkhöfe aus Ost und West namentlich genannt werden.



      Der Staat erkennt zusätzlich den 2. Oktober als Gedenktag des Leides der ehemals minderjährigen Opfer an.

      Der DEMO empfiehlt dem Staat, die Finanzierung der Entschädigungen aus dem SED- Vermögen der neuen Bundesländer, aus Kirchengelder und Steuergelder so zu bewerkstelligen, wie sie der Verantwortung der Schuldigkeit in SED, Kirche oder Staat anzulasten ist.

      Der DEMO steht der Regierung jederzeit als legitime Vereinigung zur Verfügung, über ein Versöhnungsangebot und die Entschädigungsinhalte zu verhandeln.

      Grundsatz und Satzung legitimieren ihn als 1. Verein hierfür in Deutschland.
      Die Bundestagsfraktionen mögen dies besonders zur Kenntnis nehmen, da die Ergebnisse von 5 der 6 nicht legitimen Heimkindvertreter, vom Runden Tisch Heimerziehung, nicht mehr mit getragen werden, da diese sich im Nachhinein davon distanzierten.
      DEMO- Landesverein Hessen e.V. am 07.06.2011
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de
      Damit Du deiner Mitteilung an den Bundestag noch etwas mehr Esprit verleihen kannst, solltest Du Robby Basler, dass mit dem Kriegsrecht aus Deiner Grundsatzrede noch bringen. Das wirkt bestimmt unheimlich beeindruckend.

      Allerdings wird mir bei Deinem Arbeitspensum, vorige Woche Strafanzeige gegen Ralf Weber stellen, Satzung für Verein ausarbeiten, Grundsatzrede schreiben und jetzt die Kriesenerklärung an den Bundestag, mit dem Vermerk, dass Ihr/Du, der 1. Verein seit, der legitimiert ist, das Recht der Heimkinder, zu vertreten, Angst um Deine Gesundheit, oder bist Du schon über den Berg?

      Deswegen mein Tipp, nicht überarbeiten lieber Robby und Du solltest tatsächlich juristische Hilfe in Anspruch nehmen, wenn Du so rum tönst im Bundestag.

      Also mit dem Alleinvertretungsanrecht und dem legitimierten Vorträgen der Heimkinder in der Öffentlichkeit und natürlich der Verwendung von Namen bestimmter Einrichtungen, um so den Eindruck der Legitimität zu erreichen.

      Was mich wirklich interessieren würde, ist die Frage bei der Besetzung Deiner Rehabilitierungskammer und ob Du da dann immer den Vorsitz hast. Also als der Opfervertreter tätig wirst? Oder willst Du lieber der Chef der Clearingkommision sein, der dann Empfehlungen zur möglichen Rehabilitation der Opfer ausspricht.

      Was empfiehlst Du eigentlich den Opfern, die Du vorher abgelehnt hast, als Beweisvortrag einzubringen, um einen neuerlichen Antrag zu stellen?

      In diesem Sinn oder Unsinn, einen schönen Abend, Robby Basler
      Hallo ralf,was ich nicht wirklich verstehe,warum geht es immer nur um bestimmte Personen????? Denkt mal darüber nach das es heißen sollte wir waren die ehem.Geschädigten und nicht ich war es.Sorry ich habe jedesmal nee Wut im Bauch wenn ich jedesmal höre und lese das Wort ich.Wann kommt endlich mal das Wort Wir?????????????????????????????? haben als Kinder und Jugendliche gelitten.
      Und warum kannst Du keine Pn.von einer Userin beantworten,die Dich um Hilfe gefragt hat,schon vor Tagen.
      Laß endlich mal das ICCCCCCCCCCCCCC weg.
      Schau Dir doch mal die Videos an,wenn es um uns ging.Bei den öffentlichen Betroffenen ging es um das wir.Und das ist es warum ich erstrecht nach meiner erfolgreichen Rehabilitierung für alle ehem.Heimis weiter kämpfe
      Entweder kämpfen wir zusammen für alle,auch mit den Medien,ansonsten werde ich Dein Feind.In diesem Sinne Micky
      Hallo Hannes,

      nun es tut mir schrecklich leid, dass die Verbände und Aufarbeitungsinitiativen mich nicht kennen. Sie hatten allerdings die Möglichkeit dazu, mich kennenzulernen, als ich sie zur Gründung eines Dachverbandes eingeladen hatte. Leider ignorierten die Meisten von ihnen meine Einladung dafür. Hatten wohl kein Bedarf an einer Zusammenarbeit zum Wohle der Opfer???

      Da die Vereine mein Einschreiben nicht beantworteten, und ich in ihren Vereinssatzungen weder das Vereinsziel entnehmen konnte, dass sie legitime Verhandlungen führen wollen, noch eine Forderung stellen wollen, musste ich ja annehmen, dass die Vereine nicht kompetent in dieser Angelegenheit arbeiten können.

      Und da ich nicht aufgearbeitet werden will, sondern Rehabilitiert und Entschädigt werden möchte, steht es mir frei, einen Aufruf zu starten, dass sich wirklich interessierte Personen dafür in einen legitimen Dachverband arrangieren sollen.

      Und nun ja Hannes, in diesem DEMO- Landesvereinen bekommen auch jene eine Stimme, die sonst völlig Unbekannte sind, und das ohne dafür abkassiert zu werden!

      Erinnere mich aber an eine Situation in der DDR, da fragte man mich ja auch schon, wer ich glaube zu sein, dass ich mir erlaube gegen das System zu rebelieren.

      Ich antwortete zu dem Herren aus dem Kombinat Cottbus, ,,ich, ich bin robby basler, und ich gehe jetzt durch diese tür,, das tat ich mit erhobenen Hauptes und mit energischen Blick, und dieser Fettsack machte mir die Tür frei.
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de
      Wer sind Sie Herr Basler? Oder ist diese Frage zu schwierig? Ihre frei erfundenen Rechte Heimkinder allein vetreten zu dürfen, halte ich für mehr als fraglich. Den Betroffen zu erklären, Sie stünden mit der Bundesregierung in Verbindung um Fordererungen an diese zu stellen, ist schlicht und einfach lächerlich. Erklären Sie sich und stellen Sie klar wer Sie und dieser ominöse Verband DEMO tasächlich ist.


      mfg Hannes
      Hannes, ich hatte es doch schon gesagt, ich bin Robby Basler, deutscher Staatsbürger und nutze meine deutschen Rechte.

      Ich bin ordentliches Mitglied im Verein DEMO- Landesverein Hessen e.V.

      Die Satzung des Vereins findest Du auf www.demo.byme-magazin.de/7.html

      Wer mich persönlich kennenlernen möchte, kann ja dem Verein beitreten.

      Im übrigen verberge ich mich nicht hinter ein Pseudonüm und stehe damit zu dem was ich hier von mir gebe ein.
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „robby basler“ ()

      Hallo Micky,

      ich kenne Dich nicht und eine Userin die sich bei mir mit PN gemeldet hat, kenne ich auch nicht. In diesem Sinn kann ich auch nicht für etwas herhalten, was ich nicht verursacht habe.

      Im übrigen helfe ich umgehend und ohne weitere Aufforderung.

      Was mich etwas irritiert ist Deine etwas sehr komische Einstellung zur Sache selbst, also dem Verständnis von Helfen und Deine Drohung anschließend, dass ich Dich zum Feind hätte, wenn wir nicht gemeinsam kämpfen.

      Auch Deine haltlose Unterstellung, dass ich egoistisch, also iccc.... bezogen wäre, entbehrt einer sinnvollen Grundlage.

      Ich denke, Du hast von meiner Arbeit und der Arbeit die ich für uns Heimkinder mache, nicht die geringste Vorstellung und ansatzweise Ahnung hast Du auch nicht. Ich muß mich nicht hinstellen und Blechlavinen lostreten, nur damit es scheppert. Ich mache da lieber Nägel mit Köpfen und muß es nicht Jedem und jeden Tag erzählen. Und da ich diese Arbeit mache, wirst Du nicht logisch erklären können, warum ich dann sagen sollte, wir haben gearbeitet. Ich habe Dich noch nicht erlebt, dass Du bei meiner Arbeit einen Anteil hattest.

      Im übrigen ist mir Deine Feindschaft oder Freundschaft egal. Du hilfst mir nicht und Du bist mir auch nicht von Nutzen. Was mir natürlich nicht egal ist, ist Dein Kampf für die Sache der Heimkinder. Da solltest Du aber schon darauf achten, mit wem Du da so kämpfst.

      In diesem Sinn, liebe Grüße, Ralf
      Nun ja Herr Basler, dass wir nicht vom anderen Stern sind, wissen auch wir. Viele sind auch ordentliche Mitglieder in den verschiedensten Vereinen. Ihre Antwort ist daher völlig sinnfrei und wir wissen immer noch nicht wer Sie sind. Weiterhin ist immer noch nicht klar, warum Sie plötzlich an der Spitze aller Heimkinder stehen. Wer hat Sie mit diesen Rechten und Befugnissen augestattet, mit Sicherheit nicht das deutsche Recht.


      mfg Hannes
      Mich wundert es nicht, dass hier Leute nicht die geringste Vorstellung und ansatzweise Ahnung von etwas haben, wenn jemand für ,,uns,, Heimkinder Arbeiten macht, von dem man im Vorfeld nix wusste oder besprochen hatte. Woher sollte man das denn auch wissen, was da jemand macht,

      dessen Handeln offenbar in keiner Satzung gedekt ist,

      dessen tun anscheinend durch keinerlei Wahl legitimiert wurde,

      dessen Handeln gegenüber Dritter zu keinerlei Rechenschaft verpflichtet ist,

      dessen Handeln keinerlei Transperanz bietet,

      dessen´s Verhandlungen in Hinterzimmern statfinden?

      Da müsste man schon Hellseher sein, um eine Ahnung davon zu haben.

      Und was mir gerade einfällt, als ich hier erwähnte, dass ich Anwälte suche, die sich mit der Materie auskennen, empfahl mir dieser selbsternannte Opferhelfer auch keinen Anwalt. Hatte aber unter dem Tread ,,Reha abgelehnt und was nun,, überraschend gesehen, dass dieser Opferheiler dort gleich zwei Anwälte empfohlen hatte. Dieses ,,helf ich helf ich nicht,, lag gewiss an der Tageslaune unseres Siegergauls im Zieleinlauf.

      Ich kann das aber verstehen, dass bei der Wichtigkeit von Person schon mal so unbedeutende Nebensächlichkeiten keine Beachtung finden.

      Oder was meint Ihr ???
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „robby basler“ ()

      Hannes, ich stehe an keiner Spitze aller Heimkinder. Wie kommst Du auf so ein Schwachsinn.

      Und Hannes, Rechenschaft in Sachen über meine Person bin ich gerne innerhalb des Vereins DEMO- Landesverein Hessen e.V. bereit abzulegen. Weil sich die Mitglieder im DEMO- dazu verpflichten. Das Du mal die Satzung lesen sollst, hatte ich doch schon gesagt.

      Ich wüsste ansonsten keinen Grund, einem Pseudonüm mein Lebenslauf zu erzählen.
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de
      Ich würde Ihnen raten Ihre Texte, welche Sie ja hier öffentlich machen, selbst einmal zu lesen und auch inhaltlich versuchen diese zu verstehen. Sie stellen sich hier als der große Macher vor und kein anderer. Warum sollte ausgerechnet der Name Robby Basler real sein. Ihnen auch nur im entfertesten zu trauen, fällt den meisten wohl sehr schwer.


      mfg Hannes
      Hannes, in meiner Signatur unten siehst Du 3 Webseitenverweise, gib die Webseiten ein, schau auf das Impressum und gleiche dieses mit dem DENIC- Eintrag über Domaininhaberschafft ab.

      Oder Du setzt Dich ins Auto und kommst mich mal besuchen, Tel. und Adresse findest Du im Impressum. Bitte vorab aber Termin machen.
      www.sed-opfer.byme-magazin.de
      www.bgh.byme-magazin.de
      www.demo.byme-magazin.de