Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 424.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    xyz - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Zitat von Eglin1999: „Weiss jemand wie das in Berlin läuft? Muss ich da auch erst Quittungen einreichen und bekomme dann das Geld? Wie lange dauert es von der Antragstellung bis zur Auszahlung? Mir wurde gesagt 5 - 6 Monate, aber von Quittungen vorher wurde mir nichts gesagt.“ 1. du kannst auch kostenvoranschläge einreichen, wenn das fonds-geld da ist und du davon eingekauft hast, musst du die quittungen nachreichen. 2. das verfahren ist in allen bundesländern gleich. nur die menschen in den ber…

  • Benutzer-Avatarbild

    das heim, in dem ich war, ist abgerissen und die fläche neu bebaut worden. ein kleiner gebäudeteil, in dem heute personalwohnungen sind, erinnert an das heim. ansonsten erscheint mir der komplex fremd. ich wohne nicht mehr in dem ort, bin aber häufiger dort, meide aber den stadtteil des grauens.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nach meiner Heimentlassung

    xyz - - Meine Geschichte

    Beitrag

    krumi, es scheinen welten zwischen dem zu liegen, wie du ihn kennst und wie er sich hier im forum gebärdet. das ist mehr als grenzwertig und ist darauf angelegt, hier das klima zu vergiften. so jedenfalls meine wahrnehmung. mal ne ganz andere frage: weißt du etwas von murxelchen? schöne grüße, falls du kontakt zu ihm hast. und dir ein schönes wochenende

  • Benutzer-Avatarbild

    martini hat seine ansprüche geltend gemacht und auch erhalten. für die rab in berlin ist "der drobs gelutscht".

  • Benutzer-Avatarbild

    klick auf "portal", linke menüleiste, dort findest du eine heimliste. viel erfolg bei der suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein Leben voller Hürden

    xyz - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Es gibt keine Obergrenze bei der Berechnung der Rentenersatzleistung. Es kann aber sein (bonsi, sachwas ), dass in den 7 jahren unterbrechungen stattgefunden haben, die in abzug gebracht worden sind.

  • Benutzer-Avatarbild

    Im Heim gelandet

    xyz - - Meine Geschichte

    Beitrag

    die gründe, im heim gelandet zu sein, sind vielschichtig, sie waren z. t. auch rechtswidrig. u. a. hatte bei der einweisung in ein erziehungsheim keine anhörung des betroffenen stattgefunden. kamen kinder oder säuglinge ins heim, war der "sittenwidrige" lebenwandel der mutter (alleinerziehend reichte schon aus) nur ein grund. zu lesen ist auch in in diesem thread, dass man "das alles hinter sich gelassen hat...". hier würde mich das WIE interessieren. Welche Wege sind ehemalige heimkinder gegang…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einmal Heimkind Immer Heimkind ?

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    da bereits in den vergangenen jahren viel über das system heimerziehung(schwarze pädagogik) geschrieben wurde (z. b. abschlussbericht runder tisch heimerziehung) muss man das erlebte nicht mehr in frage stellen. ..."ich war ein heimkind, ich bin keins mehr...". so sehe ich das auch.

  • Benutzer-Avatarbild

    Im Heim gelandet

    xyz - - Meine Geschichte

    Beitrag

    ...BASTA!!!, sprach's und ich wünsche allen eine gute nacht

  • Benutzer-Avatarbild

    Einmal Heimkind Immer Heimkind ?

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    an die eigene säuglingszeit im heim wird man sich nicht erinnern können. aber... ich gehöre zu denen, die auch berichten können, wie die säuglinge in dem heim versorgt wurden. wir waren "gezwungen", als kinder ca 12 jahre, auf der säuglingstation zu helfen, die kleinen würmchen zu versorgen. wir haben erlebt, wie die säuglinge an ihren gitterbettchen mit einer windel angebunden waren, auf dem rücken liegend. wir haben gesehen, wie die händchen festgebunden wurden, damit sie nicht (was jedes baby…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einmal Heimkind Immer Heimkind ?

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    Zitat von brötchen: „Zitat von burkhard1: „Also eines würde ich gerne einmal verstehen. In einem Erziehungsheim kam man erst ab 14 Jahre, also in einem Alter in dem man doch schon eine eigene Meinung und Vorstellung vom Leben hatte“ Das ist nicht richtig. In Klausheide waren wir ab 10 Jahren bis 21 Jahren untergebracht, in anderen katholischen Heimen war es ähnlich.“ richtig und falsch gibt es wohl nicht. in klausheide mag es so gewesen sein, dass kinder und jungendliche dort untergebracht waren…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einmal Heimkind Immer Heimkind ?

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    ein literaturhinweis für diejenigen, die glauben, dass das "formen eines kleinen kindes, damit es ins raster der heimerziehung passt" nicht so gravierende auswirkungen hat, wie "den willen eines z. b. 14jährigen durch die heimerziehung zu brechen": der literaturhinweis: da bin ich heute krank von, von silke gahleitner und sollte jemand auf die schnappsidee kommen, "säuglinge können sich eh an nichts erinnern", dem empfehle ich das säuglingsarchiv von dr. carlo burschel. (findet man über google).…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Christa_MD: „Zitat von Bons: „Hier geht es diesmal nicht um Deine enge begrenzte Weltsicht und nicht um Deine Befindlichkeiten.“ Ach Bons,Du schaffst es nie und nimmer mich je zu beleidigen, dafür fehlt Dir einfach die Größe. Zitat von xyz: „@christa, was meinst du mit "realem leben"? lebst du phasenweise in einer fantasiewelt? “ Das reale Leben ist hart und was dazu gehört erlebe ich jeden Tag, Armut,Verwahrlosung ,fast verhungert...das ist Real xvz.“ ...ja, das gehört zum realen lebe…

  • Benutzer-Avatarbild

    ...nicht in einer familie zu leben oder die behandlung im heim beides, doris. wer das kinderheim und oder säuglingsheim erlebt hat, kann nicht vergleichen, hat familie und andere wesentliche gefühle, die für die entwicklung eines kindes von grundlegender bedeutung sind, nie kennen gelernt. du lernst nur ein system kennen, in dem es um körperliche, psychische und seelesche gewalt geht, in dem du den ständigen demütigungen ausgesetzt bist. du kannst nicht mal ein gesundes selbstwertgefühl entwicke…

  • Benutzer-Avatarbild

    ...eigentlich bin ich genau so gestrickt...eher aber im realen leben... @christa, was meinst du mit "realem leben"? lebst du phasenweise in einer fantasiewelt?

  • Benutzer-Avatarbild

    allein die tatsache, dem system "heimerziehung" ausgeliefert gewesen zu sein, ist m. e. grund genug, für die gewährung der hilfeleistung. und es ist wirklich sch... egel, ob man das geld nötig hat oder nicht. was den nachweis des heimaufenthaltes betrifft: bei mir hat schon das vorliegen eines impfausweises mit stempel des heimes ausgereicht, es kann aber auch ein schulzeugnis mit stempel des heimes sein, eine bescheinigung des zuständiges einwohnermeldemates oder auch andere ehemalige, die mit …

  • Benutzer-Avatarbild

    Einmal Heimkind Immer Heimkind ?

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    Zitat von jahn: „das stimmt bonsi. ist wie mit mir.....ihr seid auch jeden tag fies & gemein zu mir, und trotzdem komm ich jeden tag zu euch :verschw:“ jammerlappen

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Kinder des Monsieur Mathieu

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    ja, ich habe den film mehrmals gesehen...super gespielt

  • Benutzer-Avatarbild

    Einmal Heimkind Immer Heimkind ?

    xyz - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    dass auch im elternhaus (möglicherweise) gewalt an kindern ausgeübt wurde, ist kein grund, in den institutionen gewaltsam mit kindern umzugehen. im gegenteil, gerade die institutionen hätten es dann besser machen müssen. hinzu kommt noch, dass nichtige gründe dazu geführt haben, kinder ins heim einzuweisen. die alleinerziehende mutter entsprach nicht den damaligen "moralvorstellungen" der gesellschaft. gewalt war nicht immer im spiel, wenn den müttern die kinder weggenommen wurden.