Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 137.

  • Benutzer-Avatarbild

    Eckernförde

    susa70 - - Heime E...

    Beitrag

    Ok, das Heilpädagogigum kenne ich und kiekut auch. ECK an sich ist ja schon ne nette Stadt. Wenn ihr dort irgendwann im Sommer mal ein Treffen plant, gebt Zeichen

  • Benutzer-Avatarbild

    Eckernförde

    susa70 - - Heime E...

    Beitrag

    Wir sind nicht in Hemmelmark, es ist noch ein Stück weiter. Und ...nee, haben uns umentschieden. Wo in ECK war denn das Heim genau?

  • Benutzer-Avatarbild

    Eckernförde

    susa70 - - Heime E...

    Beitrag

    Zitat von der alte: „in Richtung Krankenhaus.Nach ganz Recht ging es in den Stadtteil Borby und fast geradeaus, führte eine Strasse nach "Hemmelmark"“ Diesen Weg fahre ich während der Campingsaison so ziemlich jedes Wochenende.

  • Benutzer-Avatarbild

    JWH Klaffenbach Außenstelle Neukirchen

    susa70 - - JWH

    Beitrag

    Bilder vom MB 6 (Dez.86), darauf auch Liane, Andrea, Steffi, Kerstin, ich

  • Benutzer-Avatarbild

    Ralf W. probt den Aufstand

    susa70 - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    Ralf hat mein Vertrauen, nach wie vor. Dazu natürlich auch meinen Respekt und meinen Dank. Seit ich ihn kenne kämpft er unermüdlich und erfolgreich für unsere Rechte. Zudem halte ich absolut nichts von solcher Art der Darstellung und des Anprangern ohne Ralf zumindestens gefragt zu haben. Stellt sich mir eher die Frage des Zwecks dieses Threads.

  • Benutzer-Avatarbild

    Das einfachste wäre dann wohl, die zuständige Anlauf- und Beratungsstelle zu kontaktieren und die Chance auszuloten. M.W. ist der Zug aber abgefahren. Man argumentiert, dass über die Möglichkeiten der Leistungen aus dem Heimkinderfonds immer wieder in der Presse und den Medien berichtet wurde...und irgendwie stimmt das ja auch. (Jedenfalls für Deutschland)

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Ich hatte es hier schon geschrieben: meiner Freundin Steffi wurde von der selben Beratungsstelle gesagt, dass sie auch Quittungen einreichen kann, die bis zu 2 Jahre alt sind. Könnte dem einen oder anderen vlt ja auch noch ideenreich zuträglich sein

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Zitat von der alte: „das man Kaufen könne, was man wolle, auch wenn dieses aus 2ter Hand käme. Dieses hielt ich für nicht möglich, da ich davon ausging, das alle "Einkäufe" mit einer "Normalen von einem Geschäft ausgestellte Rechnung/Quittung", akzeptiert werden würde.“ Die Anlauf- und Beratungsstelle Magdeburg hat mir direkt nach dem tel. Beratungsgespräch einen Vordruck "Privater Kaufvertrag" geschickt. Man kann natürlich Dinge von jemand anderem, auch gebraucht, erwerben. Z.B. das was ich ans…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Frischeier!!! ..die kamen dann aber erstmal 6 Monate ins Kühlhaus bevor sie in den Handel kamen ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Wenn es sich um Teilfacharbeiterausbildung handelte, waren m.W. keine Abschlussprüfungen vorgesehen, auch bei Zivilen nicht. Kann mich aber auch täuschen, man ist das alles lange her.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Ich hab bzw suche grad nach dem GBl vom 8. Mai 1980. -- Anordnung über die Berufsausbildung Jugendlicher in Jugendwerkhöfen (GBl: Gesetzblatt der DDR)

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    @Ines Was heißt das denn nun für die Rentenersatzleistungen? Ändert das irgendwas in deiner Argumentation? Denn rein theoretisch hattest du dann auch mit dem JWH ein "Ausbildungsverhältnis", nicht mit dem Betrieb. Ich bin grad verwirrt und muss erstmal zu Hause die anderen Unterlagen (SV Buch und Rentenverlauf) angucken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Nee, den hätte (so denn vorhanden) meine Mutter unterschreiben müssen. In der Akte war aber nur ihre Zustimmung zu einer Ausbildung.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    ich hab noch mehr gefunden, nämlich die rechtliche Grundlage der Ausbildung ... die in der Tat nicht mit dem Betrieb vertraglich vereinbart wurde ...

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Ich schau nachhher mal in mein grünes SV Buch. Ich meine aber, dass da Lehrling und Ausbildungsstätte "Rosa Luxemburg" Klaffenbach drin steht. Dazu passen würde, dass wir die theoretische Ausbildung im Heim mit Heimlehrern hatten, die Praxis im KIM zu absolvieren war. Ich meine, dass dazu auch was in der Akte steht...die besteht im übrigen zum Großteil aus Kostenrechnugn des Anteils meiner Mutter.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Ich glaube beim Empfang ging es darum, dass sie dieses kleine Kärtchen erhalten hat, nicht das Geld. Spannend ist aber, dass der JWH Beiträge an das Referat JH gezahlt hat. Ich muss meine Mutter mal fragen, ob die sich erinnert. ... kann jemand das rote handschriftliche entziffern?

  • Benutzer-Avatarbild

    Fonds-Auszahlungen

    susa70 - - Rehabilitation- Urteile/Infos

    Beitrag

    Zitat von Ines: „Anhand des Lehrlingsentgeltes wurden dann Sozialabgaben vom Ausbildungsbetrieb an die Sozialträger geleistet.“ @Ines, schau mal was ich beim stöbern meiner Akten gefunden habe und grad gar nicht deuten kann. Komisch, dass mir das vorher gar nicht aufgefallen ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Heimkinder DDR Fonds

    susa70 - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    Zitat von uschi1071: „vielleicht werden diese ja anerkannt, weil das nach dem Erstantrag gekauft wurde“ ... meine Freundin hatte ihr Beratungsgespräch mit der Anlaufstelle Magdeburg vor ca. 2 Wochen (telefonisch), da sagte man ihr, dass sie auch Rechnungen einreichen könne, die bis zu 2 Jahre alt sind.

  • Benutzer-Avatarbild

    Heimkinder DDR Fonds

    susa70 - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    Zitat von Bons: „... Das es jetzt solche Zeit in Anspruch nehmen soll,...“ Das ist nicht erst jetzt so, Zeitpunkt von Antragstellung bis erster Kontakt durch die Beratungsstelle fast genau 2 Jahre (April 2013 -Anfang Mai 2015), bis zum Beratungsgespräch nochmal ca. 4 Wochen, bis zur Vereinbarung aus Köln sind nochmal 3 Monate Wartezeit angesetzt...

  • Benutzer-Avatarbild

    Heimkinder DDR Fonds

    susa70 - - Offener Talk | Heime

    Beitrag

    Warten müssen alle ... dafür kann man sich jetzt, sicher weiß ich es aus Sachsen-Anhalt, die Fahrt zur Beratungsstelle, in dem Fall nach Magdeburg, sparen. Das Beratungsgespräch kann bei Bedarf auch telefonisch erfolgen.